ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Fakten: Mi, 03.06.2020, 00:18)
Die Quoten-Talfahrt des ORF hält ungebremst an

Während der Corona-Krise hoffte man im ORF noch auf einen neuen Höhenflug. Tatsächlich waren die Zuseherzahlen für einige Informationssendungen beeindruckend hoch. Der Trugschluss: Die Österreicher sollten oder mussten zu Hause bleiben und viele ließen permanent ihre TV-Geräte laufen. Das hat stark nachgelassen, seit es wieder möglich ist auszugehen, sich mit Freunden oder Verwandten zu treffen, sich sportlich zu betätigen oder anderen Freizeitvergnügungen zu frönen.

Die Quotenentwicklung im Mai 2020, verglichen mit dem Mai des Vorjahres, muss für die ORF-Chefetage jedenfalls besonders ernüchternd gewesen sein. Die ORF-Hauptsender erreichten in der Gesamtzielgruppe nur noch 28,2 Prozent. Im Vorjahr waren es noch (ebenfalls bitter enttäuschende) 30,2 Prozent gewesen. ORF 1 stürzte auf fast schon peinliche 6,4 Prozent ab. im Vorjahr waren es 8 Prozent gewesen. Alle Versuche, mit halbherzigen Reformen diesen Absturz abzufangen, sind bisher kläglich gescheitert.

Auch mit ORF 2 geht es weiter bergab: Die Quote erreichte nur noch 21,7 Prozent. Dabei waren die 22,2 Prozent im Vorjahr auch schon erschreckend schwach gewesen. Die gesamte ORF-Sendergruppe erzielte magere 31,4 Prozent (Mai 2019: 33,2 Prozent). Es ist bemerkenswert, dass ORF-TV-Programme von nicht einmal mehr einem Drittel der Österreicher konsumiert werden, obwohl der ORF von fast 100 Prozent der heimischen Haushalte Gebühren kassiert. Insgesamt sind das stolze 630 Millionen Euro pro Jahr.

Zuwächse bei den Einschaltquoten gab es für die heimischen Privatsender, ausgenommen Puls 4. Dieser Sender musste ebenfalls Verluste hinnehmen und erreichte einen Marktanteil von 3,3 Prozent in der Zielgruppe ab 12 Jahren. Das waren um 0,4 Prozentpunkte weniger als 2019. ATV erzielte 3,4 Prozent (plus 0,2 Prozentpunkte).

Erkennbar auf der Überholspur ist Servus TV. Der Salzburger Privatsender legte mit einem Plus von 0,5 Prozentpunkten auf 3,3 Prozent Marktanteil deutlich zu. Zu diesem Zuwachs dürften viel gesehene Sportsendungen ebenso beigetragen haben wie die von immer mehr Österreichern geschätzten ausgewogenen Nachrichtensendungen. Der junge Nachrichtensender oe24.tv lag mit 0,8 Prozent (plus 0,2 Prozentpunkte) vor dem Newssender Puls 24, der auf 0,5 Prozent Marktanteil kam.

Do, 04.06.2020, 08:22 | kamamur

Wortgewaltig u. melodiös lässt d. oöSchlagerkomponistin Hanneliese Kreißl-Wurth nun d. Gmundner Musiker Flo Daxner gegen d. gegenwärtigen Zustände in Österreich protestieren.Obwohl OT,beschönigte News
Do, 04.06.2020, 08:24 | kamamur

mißlungene Gesetze udgl.werden auf humoristische Weise besungen u.lassen die Zeit leichter erscheinen/siehe Wochenblick-bessere Info als Staatsfunk zu bieten hat.
Do, 04.06.2020, 09:56 | fr

Tolle Frau!! Hab die Vita gelesen@kamamur! Hätten wir nur mehr solche Menschen in AUT - es würde menschlicher zugehen.
So aber haben wir Zadic,Hebein,Maurer,Gewessler,sowie etliche heimatfremde Wesen.
Mi, 03.06.2020, 15:30 | hagar

Ich schau mir diesen Müll schon lange nicht mehr an, aber ich kann mir gut vorstellen, wie die Berichte über die derzeitigen Unruhen in den USA tönen. Selbst schuld, wer diesen Propaganda glaubt.
Mi, 03.06.2020, 15:16 | Dissident

Den Pfeifen vom Küniglberg geht mehr und mehr die Luft aus.

GIS abmelden!
Mi, 03.06.2020, 15:03 | Weiß jemand wer S., der Sohn eines ORF-Stars, bei Ibiza ist?

oe24.at nennt die Beteiligten, deren Idee das Ibiza-Video war, um Kokain etc. zu finanzieren. Wer ist S., Sohn eines ORF-Stars? Andere Namen werden von Falter und Standard groß gebracht. Täterschutz!
Mi, 03.06.2020, 18:54 | Wer, zum Teufel, ist dieser "Sohn eines ORF-Stars"?

Wer, Himmel Herrgott, ist das? Pausenlos werden Strache und Co abgewatscht (ist mir wurscht), aber es gibt sichtlich andere Leute, die von der Tschurnaillie GESCHÜTZT werden. Wer ist der "Sohn"?
Mi, 03.06.2020, 13:39 | "einem Drittel der Österreicher" relativiert !

NICHT 1/3 der Ösis konsumiert orf, sondern 1/3 von denen, die ÜBERHAUPT noch fernsehen........und das sind ca. 10% der Ösis..also 1/3 von 10%....der Rest streamt, youtubt, etc. schon........:-)))
Mi, 03.06.2020, 12:56 | 600 Mio. Euro für Fake-News, Hass, Hetze und so manche

treiste Lüge? Die Verbreitung von linker propaganda wird fürstlich entlohnt. Ein Geschäftsmodell dass sich für die Mitarbeiter des ORFs auszahlt.

Linke sind auch nur am Geld interessiert!
Mi, 03.06.2020, 13:33 | frenkel

haben Kurz ,Kogler,Blüml Steuergeld dafür hergegeben? @12:56
Mi, 03.06.2020, 15:42 | @frenkel

Was bedeutet für dich die Worte "gesetzlich vorgeschriebene Gebühr"?
Mi, 03.06.2020, 12:13 | Und der ORF kassiert für den Schas, den er uns liefert . . . .

unglaubliche zehn Milliarden Schilling (ich bitte um Entschuldigung für die Umrechnung in wirkliches Geld)! Und dafür müssen wir uns täglich belügen lassen!
Servus-TV, wie schön, dass es dich gibt!
Mi, 03.06.2020, 09:31 | Mankovsky

Infantile Krimiserien ,USA-Primitivserien, Trumporbanjohnsonprügeln,Frauenschicksalsbejammerungen,Grünenarschkriechen,Sozialistenverbrechensverharmlosungen usw...: ORF
Mi, 03.06.2020, 10:09 | So ist es !!!

Informationswert : 0 %
Hass-u.Hetze : 100 %
Bildungswert : 0 %
Patriotischer Wert : -100%
Nährwert : 70.000 %,weil man sich nur vollfressen od.besaufen kann,um diesen Suuuper-Schei..dreck zu ertragen!
Mi, 03.06.2020, 10:12 | Und dann noch die Gfrieser....

...die verhärmten,abgehängten,geifernden,verschlagenen Sozialistengfrieser !!! Jeden Tag,jede Woche, ganzes Jahr !! Wölfe,Gelege,Lendvaier,LouLoDitts....HIIIILLLFFFEEEE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Mi, 03.06.2020, 08:53 | Nativ

Puls 4 ist ja ebenfalls ein verkommener Agitpropsender.
Möglich, dass auch den schlichtesten Gemütern im Staate einiges an diesen Sendern bereits verdächtig vorkommt.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Mi, 03.06.2020, 08:34 | frenkel

man kann es auch staatl.organisiert.Betrug nennen
Mit den 2 Gratiszeitungen und angeschl.TV Nachrichtensender gibt es doch ein Übergewicht in der Berichterstattung für Richtung links.Deutlich.
Mi, 03.06.2020, 07:30 | wernmannfayer

Der ORF steckt hauptsächlich deshalb in der Krise weil er seit Jahren nur die eigene linke Blase bedient. Der Moloch muss entweder privatisiert, reformiert, entpolitisiert od. zugesperrt werden.
Mi, 03.06.2020, 10:47 | Leider ist zusperren zu wenig...

...es müssen noch d.ORF-Rädelsführer ermittelt werden+Vermögen+das Vermögen d.Familienmitglieder=Wiedergutmachung!!
Dann muß ermittelt werden,wo die ORFler sowas gelernt haben,Unis/Dozenten + s.o. !!!
Mi, 03.06.2020, 07:13 | kamamur

Warum nicht einmal mehr die AnchormanWarze punkten kann lässt sich in beeindruckender Weise durch die schwache aber altbekannte Form einer Interviewführung ablesen:Norbert Hofer - ZIB 2 Interview -
Mi, 03.06.2020, 07:17 | kamamur

26.5.2020/Hofer sattelfest,unaufgeregt,der verspritzte Geifer macht den schon sonst nicht attraktiven AW noch unansehlicher.Armer,alternder Mann.Holen sie sich ihre Bestätigung in linken Kreisen......
Mi, 03.06.2020, 08:31 | fr

Bingo @kamamur !! Ich glaube, A.Wolf hört im Geiste schon das Schaffott rattern u.rollen .Es nähert sich dem"Platz des himmlischen Friedens"in Wien,Stalinist Hrdlicka hat es bereits antizipiert :-)))
Mi, 03.06.2020, 06:57 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Sollen doch die Linksversifften für ihren Dreckspropagandasender selbst aufkommen!
Mi, 03.06.2020, 13:18 | wernmannfayer

Wie soll das gehen? Das sind ja ausschließlich NGO's, Antifa, Grüne und andere arbeitsscheue Tachinierer. Im Hotel Mami wohnende vom Geld der Steuerzahler subventionierte Berufsrandalierer.
Mi, 03.06.2020, 06:21 | Gerhi09

Ich sehe mir schon seit Jahren keine ORF Nachrichtensendung mehr an. Wenn ich das hier lese, dann weiß ich, dass ich richtig liege. Ein linker Propagandasender wie einst das DDR-TV. Schrecklich!
Mi, 03.06.2020, 07:36 | wernmannfayer

Die regierungstreuen Corona Jubelberichterstattungen waren wie erwartet ein Schuss ins Knie. Jetzt wo das wirtschaftliche Ausmaß der Maßnahmen sichtbar wird werden die Unterstützer abgestraft. Gut so
Mi, 03.06.2020, 06:10 | fr

Sperrt endlich diesen elenden ORF zu!
Wer so lügt,das zahlende Volk verarscht,dermaßen auf Staatsoberhäupter anderer Länder losgeht,der hat ausgesendet!! Rädelsführer verhaften,verurteilen,zusperren !
Mi, 03.06.2020, 07:14 | Öst. Patriot

Nachdem diese linken Verbrecher verbotenerweise ständig selber Politik machen, manipulieren und lügen, sind ausnahmslos ALLE ORFler zu verhaften und dauerhaft einzusperren.
Mi, 03.06.2020, 07:26 | Alle nicht ..

aber fast alle aus den Redaktionen ;-)
Mi, 03.06.2020, 09:16 | antony

Schwierig;diese"demokratischen Strippenzieher"beherrschen ber.etwa 95%~d. Medien d.westl.Welt u.nun wird z.Chaos-Corona auch noch gezielt der Rassismus geschürt u.nach Europa geholt!?
S.Deagle Liste!?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden