ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Franz Link (Fakten: Sa, 13.06.2020, 15:26)
Hartnäckige Falschinformation zu Corona-Todesfällen

Die Nachrichtenredakteure des ORF verbreiten seit Wochen fast täglich die folgende Unwahrheit: die USA seien das von der Corona-Krise am stärksten betroffene Land mit den meisten Todesopfern. Das ist definitiv eine Falschinformation.

Die Voraussetzung, dies zu erkennen, erfordert lediglich die Kenntnis der Grundrechenarten, wie sie jeder Unterstufen-Schüler beherrschen sollte. Es ist eigentlich fast absurd, dass man erwähnen muss, dass ein Vergleich der Krankheits- und Todesfälle in Bezug auf die Bevölkerungszahl gesehen werden muss. Und in Bezug auf die Bevölkerungszahl haben Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Belgien mehr Todesfälle als die USA.

Warum diese Fake-Infos des ORF? Ist es nur mangelnde Rechenkenntnis? Nicht nur. Für die Todesfälle in der USA wird bei jeder Gelegenheit Trump verantwortlich gemacht, während in Italien nicht Conte, in Frankreich nicht Macron und in Spanien nicht Sanchez verantwortlich sind, sondern es sich um eine Naturkatastrophe handelt.

Mo, 15.06.2020, 14:54 | Heimgarten

Marxisten geht es nicht um die Suche nach der Wahrheit, sondern um eine Agenda. Das ist tief genetisch verankert. Was soll dann Mathematik oder Statistik? Interessiert niemanden.
So, 14.06.2020, 11:28 | Die Analyse stimmt leider. Der ORF verbreitet Fake-Infos!

Er tut das beharrlich und von Fakten unbeirrt. Damit erweist sich der ORF wieder einmal als das, was er ist: eine widerliche Propagandaanstalt, der es um Manipulation geht, nicht um Information.
So, 14.06.2020, 09:55 | Redneck72

Der plumpe anti Trump propaganda Schmäh mit den absoluten Zahlen wird seit x-Wochen getrommelt..
Hier sieht man für wie einfältig man deim Orf den Durchschnitts Österreicher hält
So, 14.06.2020, 10:06 | Redneck72

Der neueste orfnews Schmäh: "Midsommar-Fest als Coronavirus-Risiko" dagen ist "electric slide" und alle Zusammenrottungen die mit dem Hl.Floyd zu tun haben natürlich kein Coronavirus-Risiko
So, 14.06.2020, 09:04 | kamamur

Wie sich deutlich zeigt,macht sich Dumm-Falsch u.Durchtriebenheit bezahlt.Die Handaufhalter sitzen immer noch am Futtertrog und schlagen sich den Wams voll.Wie bescheuert ist der Rest vom Ösi-Land?
So, 14.06.2020, 02:20 | https://www.krone.at/2171927

Zur Erklärung: offiziell hat Jens Spahn noch bis 2010 als Lobbyist für die Pharmaindustrie gearbeitet. Nona ist er für den Impfstoff.
So, 14.06.2020, 03:19 | antony

Jaja; "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing" ist natürlich auch die Maxime von "Fr. Spahn" - Teil des erbärmlichen heuchlerischen dieses Merkel Regimes...
Sa, 13.06.2020, 23:30 | Linke sind notorische Lügner!

Linke sind auch notorische Terroristen und Mörder!
Sa, 13.06.2020, 23:26 | ORF lügt seit Monaten über die CoV-Krise, dauernd Falschmeldunge

Täglich neue Fake-News, besonders gegen Trump wird gewettert. Er macht alles falsch. Dafür soll es Geldgeschenke in Mio-Höhe an Italien etc. geben. Lt. ORF-Journaille u. Grünen sind wir geizig. Irre!
Sa, 13.06.2020, 23:22 | sokrates9

das Gesundheitswesen ist in den USA Sache der Bundesstaaten, vor allem demokratisch regierte haben total versagt! traurig dass der ORF nicht weiß dass trump da ganz wenig Kompetenzen hat!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden