ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Mo, 10.08.2020, 08:44)
Rot-Grün-TV vermeldet rotgrünen Erfolg

Was für herrliche Fernseh-Bilder an diesem hochsommerlichen TV-Abend. Kühles Nass in Großaufnahme. Darin plantschende Kinder. Eine freudig erregte Fernsehsprecherin: „Abkühlung statt Asphalt. Beim Gürtel herrscht heute bei 30 Grad Freibadstimmung.“ Für die sogenannte Freibadstimmung müssen eine Handvoll Hanseln sorgen, die auf einem grünen Plastikrasen neben einem Minischwimmbecken herumstehen. Wie viele Badegäste freiwillig da sind, man weiß es nicht. Wenn die Partei ruft …

Der erste begeisterte Badegast, der vor der ORF-Kamera für das Planschbecken am Gürtel werben muss, ist etwas übermotiviert und sehr aufgeregt. Wenn der jemals ein echtes Schwimmbad wie am Schafberg oder im Gänsehäufel sieht, bekommt er glatt einen Herzkasperl. Authentisch ist etwas anderes. Auch die anderen abgefilmten Gäste sind dermaßen von dem Mini-Becken begeistert, in das übrigens maximal sechs Personen dürfen, als hätten sie zum ersten Mal einen Pool aus nächster Nähe gesehen.

Auch der sogenannte Hotelbus, ein ausrangiertes Fahrzeug der Wiener-Linien, das neben dem Planschbecken parkt, wird vom ORF angepriesen. Der dazu interviewte Hotelgast meint: „Ich werde den Bus sichern so gut ich kann und versuchen, nicht aufs WC zu müssen.“ Das klingt nach einem tollen Urlaub und einer Menge Spaß. Seine letzten Ferien hat der gute Mann vermutlich in Kabul verbracht. Nächstes Jahr geht es nach Bagdad.

Womit er den Bus mitten am schönen Gürtel sichert, mit Flinte oder Dobermann, erfährt der Zuseher leider nicht mehr, denn da ist schon die vor allem bei Autofahren, Pendlern und arbeitenden Menschen überaus beliebte Vizebürgermeisterin Birgit Hebein im Bild. Diesmal nicht auf einer PKK-Demo, sondern bei der Einweihung eines Planschbeckens. Ja, die gute Frau weiß, was die Wiener wollen und was sie sich von Politikern erwarten. Auch Hebein ist – so wie ihre ORF-Redakteure - von dem Mini-Pool regelrecht überwältigt. Der ist schließlich noch toller als die vom ORF viel beworbenen öffentlichen Wasserzerstäuber.

Und weil unser öffentlich-rechtlicher Gebührenfunk bekanntlich ein objektives und hochseriöses Qualitätsmedium ist, kommen auch Gegenstimmen zu Wort. Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp darf nach den Lobeshymen als blauer Miesepeter einen Satz ins Mikro sagen. Auch eine angefressene Autofahrerin, die sich dabei verhaspelt. Von den rotgrünen Planschbecken-Claqueuren hat das niemand getan. Reiner Zufall.

Ach ja, dass das rotgrüne Leuchtturmprojekt für Wiener Verhältnisse ein Schnäppchen ist und „nur“ 150.000 Euro für drei Wochen kostet, wird vom ORF lobend erwähnt. Auch wenn man diesmal auf magische Schutzringe im Wert von 95.000 Euro verzichtet haben sollte, würde man sich doch einen ORF-Faktenchecker wünschen, der nachschaut, ob und was da so an Kosten ausgelagert worden ist.

Und weil die Redakteurin auf der Publizistik-FH gut aufgepasst hat, endet der Beitrag mit: „Ein Projekt, das trotz kühlendem Wasser wohl niemanden kalt lässt.“ Sehr brav.

Do, 13.08.2020, 17:58 | Rausauswien

Zum Glück hat artig die Korruptionsstaatsanwaltschaft vor den Wiener Wahlen das Verfahren "Milliardengrab Krankenhaus Nord" eingestellt. Genossen unter Genossen sozusagen!
Mi, 12.08.2020, 07:00 | Heimgarten

Panem et circenses. Lasst die Löwen raus. :)
Mi, 12.08.2020, 08:35 | Mie-Tze

Meinen Sie vor dem Rathaus ;-)?
Di, 11.08.2020, 07:20 | Mie-Tze

Mögliche Projekte für 2021: ein Mini-Golfplatz am Ring, ein Vergnügungspark am Matzleinsdorfer Platz, ein Streichelzoo auf der Tangente usw - heißa, was für ein Spaß auf Kosten der Wiener Steuerzahler
Di, 11.08.2020, 08:37 | Mie-Tze

Hoffentlich dient mein mit Bitterkeit verfasster ironischer Beitrag nicht als Denkanstoß - bei dem Fehlen von Rationalität/Verantwortung bei bestimmten Politikern (m/w/d) ist ja nichts auszuschließen!
Di, 11.08.2020, 11:21 | boris

Mie-Tze,Und jetzt stellen Sie sich vor,Ihre
Vorschläge werden umgesetzt:-))))))
Di, 11.08.2020, 12:37 | olga

Auch Grillplätze in jeder Hauseinfahrt wären wichtig,Kunstrasen auf den Gehwegen,überall poppen Fahrradwege auf --ganz Wien wird ein riesiges Freibad-ach wird das schon !
Mi, 12.08.2020, 11:20 | astuga

Den Streichelzoo gibt es bereits.
Im ORF darf man zusehen, wie grünen Politikern "das Goderl gekratzt" wird.
Danach wird angefüttert...
Mo, 10.08.2020, 20:09 | GagaInnen

Die Infantilisierung der Gesellschaft schreitet voran. Ich kann nicht glauben, dass der Islam die nächste Hochkultur hervorbringen wird. Doch wer folgt auf unsere?
Di, 11.08.2020, 07:33 | Redneck72

Wenn eine Kultur so weit ist das man Windeln oder den vorderteil eines Männerslip im Gesicht trägt und das gut und richtig findet sollte eh verschwinden..
Mo, 10.08.2020, 18:54 | Überhebeinlich: ÖH, KPÖ-Jugend, Caritas, die Grünen...

Man könnte meinen, in Wien gäbe es keine öffentlichen Bäder, keine Donauinsel, kein Gänsehäufel etc.
150.000 € (wohl eher deutlich mehr am Ende) für ein paar Schlagzeilen in Krone und Wien heute.
Mo, 10.08.2020, 19:34 | Hätte uns das jemand vor einigen Jahren vorhergesagt, diese ...

sautepperte Vernichtung von sauer verdientem Steuergeld durch eine PolitikerIn, niemand hätte für möglich gehalten, dass so etwas wirklich kommen könnte. Und jetzt ist es da.
Linx-rotz-rot-grün, danke
Mo, 10.08.2020, 18:34 | Marand Josef

Bitte die Werbekosten für RotGrün auch aus der Parteikasse zahlen! Danke!
Mo, 10.08.2020, 22:35 | Nativ

Parteikasse wird leider zum grossen Teil aus Steuergeldern gefüllt. Linxx ist Abschaum.
Mo, 10.08.2020, 15:59 | boris

Plantschbecken? Wie tief ist das Wasser,10cm?
Mo, 10.08.2020, 14:28 | BREAKING NEWS: "Seenotretter" bezahlen Schlepper für "Flüchtling

Charities ‘pay people traffickers’: .. cash handed to criminal gangs so they ‘deliver’ refugees

dailymail.co.uk/news/article-4592108/Charities-pay-people-traffickers-ferry-migrants.html
Mo, 10.08.2020, 18:58 | astuga

Organisierte Kriminalität eben.

Oder wie Hebein meinte: "Aber vor jedem ehrlichen Schlepper (...) habe ich Achtung. Er ist ein Dienstleister (...) der Anspruch hat auf ein angemessenes Honorar."
Mo, 10.08.2020, 20:24 | boris

Dann müsse es auch EHRLICHE Drogenhändler,Kinderhändler,Organhändler,usw,geben
Manche gehören an die Wand,ohne wenn und aber.
Mo, 10.08.2020, 13:43 | wernmannfayer

€150.000,- für sechs Personen die dort gleichzeitig baden dürfen. Eine typische rotgrüne Erfolgsgeschichte die der ORF bejubelt. Das wiener Rathaus ist eine Irrenanstalt.
Di, 11.08.2020, 08:00 | Mie-Tze

Würde man unser schönes altes Rathaus um die Beurteilung einiger/mehrerer der in seinem Inneren waltenden 'Biodiversitäten' fragen, würde es sich fortwährend übergeben, wenn es könnte!
Mo, 10.08.2020, 13:22 | GIS schon abgemeldet?

Die ZIB und das Plantschbecken, das ORF-Framing ist an Banalität nicht mehr zu überbieten!
Mo, 10.08.2020, 18:59 | astuga

Planschbecken entsprechen eben dem geistigen Horizont von rot-grün in Wien.
Mo, 10.08.2020, 13:19 | jagoda

beinhalten die 150 000 auch die Personallosten und die zigtausende km Umfahrungskosten für die Bürger.
Wiener lieben Hebein und weren es bei der Wahl beweisen.
Mo, 10.08.2020, 12:58 | Max M.

Da brauchts keinen Schutzring. Da ist ja bereits einen Energiegürtel rundherum. Intelligente Standortwahl.
Mo, 10.08.2020, 12:16 | Mie-Tze

Immer, wenn man glaubt, der Höhepunkt des Schwachsinns sei nun erreicht, wird man sofort eines Besseren belehrt; allein die hygienische Situation vor Ort ruft bei mir fast einen Würgereflex hervor
Mo, 10.08.2020, 15:32 | wernmannfayer

Die dort Ansässigen habens eh nicht so mit der Hygiene.
Wenn die alle plantschen gehen wird das Wasser bald toxisch sein
Mo, 10.08.2020, 12:14 | Pardon, aber eine derartige gequirlte SCHEISSE wie dieses ...

... sauteure Planschbecken für einige wenige ist den rotgrünen Stadtpolitikern noch nie eingefallen. Als hätten wir keine anderen Sorgen, Frau Hehbein: ein VERMÖGEN für 3 Wochen VERKEHRSBEHINDERUNG !
Mo, 10.08.2020, 11:44 | Der ORF ist eine grüne Propagandaschleuder

Für die berufskriminellen ORF-Mitarbeiter ist die Verschwendung von Steuergeldern wohl selbstverständlich. Was für ein gesellschaftlicher Abschaum ...
Mo, 10.08.2020, 14:36 | jagoda

aber es gibt Leute,die sie gewählt haben.Das bitte nicht vergessen ( und es waren nichteinmal wenige.)
Mo, 10.08.2020, 17:12 | boris

Gewählt,aber nicht v.mir,kann deswegen ruhig schlafen:-))))))
Mo, 10.08.2020, 11:29 | sokrates9

150.000€ für 3 Wochen jeweils 6 Personen im Bad,tolle Rechnung! Da sieht man wie die rotgrünen mit Steuergeld umgehen. Fällt niemand auf da "Rechnen" nicht die Stärke den euen Mittelschüler ist!b
Mo, 10.08.2020, 12:20 | Dr. Günter Frühwirth

ich hab's ausgerechnet:
15 Minuten 'Badespass' für einen Planscher kosten 24.- EUR!
Und das vermutlich noch ohne die Kosten für Securities, Bademeister, Wasser und Strom ..
Mo, 10.08.2020, 13:07 | Hebein ist eine ungebildete Kommunistin

Diese gewaltaffine Jüngerin einer totalitären Ideologie kann nicht rechnen da sie an einer ideologisch bedingten schweren Denkstörung leidet. Solche Menschen gehören in ärztliche Behandlung.
Mo, 10.08.2020, 16:09 | boris

sokrates9,nicht vergessen,die 6fache null
I.d.reg.sitzen lauter vollpfosten.Und das meine
ich ERNST.
Mo, 10.08.2020, 17:25 | boris

Dr.G.F. puuuh,24€ für 15min,Luxus pur.
96€ für die Stund.Die sind vollkommen BESCHEUERT.
Mo, 10.08.2020, 11:27 | Mankovsky

Ich glaube Ihren Bericht nicht, Herr Reichel. So deppert können nicht einmal Grüne sein. Oder - doch?????
Mo, 10.08.2020, 11:05 | franz7788

Irgendwie habe ich das Gefühl, unser Reichel Werner wird immer noch besser. Dankeschön!!
Mo, 10.08.2020, 10:45 | Anti-AntiFant

Rot-grüne Geldverschwendung!
Mo, 10.08.2020, 10:28 | franz7788

Das die linke Seuche komplett übergeschnappt ist, zeigt sich schon lange. Aber dass das alles ungestraft vonstatten gehen kann, das macht besorgt. 150.000 für ein Brunzklo. Habediehre.
Mo, 10.08.2020, 10:41 | antony

Tjaja, man sehe sich die "Agierenden" -(deren Physiognomie sagt eigentlich schon alles), nur von weitem an...
Erbärmlich...
Mo, 10.08.2020, 15:11 | antony

Schaut aus,als hätt' sie vor ihrem Auftritt noch einen"Stich" gebraucht, an ihrem linken Handerl" sie, die Hebsbein...
Mo, 10.08.2020, 15:28 | wernmannfayer

Bei der Plantschbeckeneröffnung war ein großteil vom Narrenschiff der wiener Stadtregierung versammelt inkl. Fernsehteam vom Baddeesender.
Das Sommerloch muss gewaltig sein.
Mo, 10.08.2020, 10:25 | carlos

der hotelbus steht am gürtel, darf man ihn auch für eine stunde buchen? stört das die nachbarn nicht? sichert ihn deswegen der hotelgast?
Mo, 10.08.2020, 09:50 | Redneck72

Ein 150.000€ drei Wochen Plantschbecken für sechs Badende...manche können einfach Wirtschaften..
Mo, 10.08.2020, 09:47 | Nichtschwimmer

...und es ist KEIN Projekt gegen die Autofahrer, sondern FÜR die Menschen. (Aha, Autofahrer sind keine Menschen)
Mo, 10.08.2020, 11:02 | franz7788

Menschen sind nur grüne mit Dienstkarossen.
Mo, 10.08.2020, 09:46 | Nichtschwimmer

Ein besonderes Zuckerl ist die Aussage des 15. Bezirkskaisers: Weil die beiden Bezirke zusammenkommen sollen (sperrt man die Strasse dazwischen. [Anm. d. V.]).
Mo, 10.08.2020, 11:03 | franz7788

Höhere Sozi-Logik. Zum besseren Verstehen, eine Gehirnhälfte entfernen.
Mo, 10.08.2020, 09:46 | boris

Hr.Reichel,Schutzringe sollten schon drinn sein.
Sich wegen 95Tsd lumpen lassen geht gar nicht.:-)))))
Mo, 10.08.2020, 09:50 | boris

Hr.Reichel,fort,das mit Kabul,Bagdad ist spitze,
sarkastisch und sehr tief,:-))))
Bitte weiter so.
Mo, 10.08.2020, 09:41 | antony

Spät Römische Dekadenz die II.-Life!
und es wird wieder mind.ein Jahrtausend vergehen,bis derartiges abermals übertroffen werden wird, wenn die Welt dann bis dahin noch steht..?
S.Nestroys Kometenlied
Mo, 10.08.2020, 09:36 | Wurden eigentlich schon ...

... unbegleitete Minderjährige im Pool gesichtet und als Beispiel gelungener Integration beklatscht?
Mo, 10.08.2020, 14:18 | Kasperle

Nein, die sind doch alle brav im Deutschkurs von Diakonie, Caritas oder Volkshilfe ...
Mo, 10.08.2020, 09:32 | Der ORF ist linksversiffte Lügenpresse!

Dieser Abschaum gehört vor Gericht!
Mo, 10.08.2020, 09:13 | Nativ

Der linxxe Lieblingsschwuli Fonsi Haider, hat es unbewusst richtig gesagt. „Es sind schon für weit blödere Projekte Unsummen verpulvert worden.“ Das ist Werbung für Linxx und Kummerl Halbbein.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden