ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mi, 02.09.2020, 11:39)
Wer im Glashaus sitzt

„Manipulierte Politikerbilder können Wahlverhalten beeinflussen“, berichtet die Wissenschaftsredaktion des ORF auf ihrer Seite science.orf.at moralisch angesäuert und empört: „Öffentliche Images schaffen und kontrollieren ist für Politiker und Politikerinnen heute sehr wichtig. Manche greifen dabei sogar zur Manipulation von Bildern, (…).“

Als Beispiel dafür wird, wie könnte es anders sein, Sebastian Kurz herangezogen. Die Geschichte ist bekannt: Ein ÖVP-Team hat ein Bild, das Kurz in einem Wirtshaus im Gespräch mit Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner zeigt, nachbearbeitet. Ein Foto, das an der Wand des Wirtshauses hängt und eine Asiatin mit einem Joint zeigt, wurde mit einer unverfänglichen Landschaftsaufnahme ausgetauscht. Linke und ORF versuchten damals daraus einen Skandal zu konstruieren.

Jedenfalls wird im ORF nun beklagt, dass Bildmanipulationen Wahlentscheidungen beeinflussen können, dass sich diese ethisch eher fragwürdige Methode“ für Politiker lohnen könne.

Wer wüsste das besser als der ORF, der seit Jahrzehnten mit der gezielten Auswahl von Politiker-Bildern versucht, die öffentliche Meinung und damit Wahlen in seinem Sinne zu beeinflussen. Konservative und rechte Politiker und Persönlichkeiten, also die Erzfeinde des ORF, werden in der Regel auf orf.at oder TV-Hintergrundbildern in Nachrichtensendungen mit sogenannten Meuchelfotos abgebildet.

Donald Trump wird gerne grimassierend und anderen unvorteilhaften oder bedrohlich wirkenden Posen gezeigt. Das gilt auch für Orbán oder FPÖ-Politiker. An solche Bilder zu kommen, ist einfach. Jeder Mensch verzieht irgendwann sein Gesicht, gähnt, kratzt, streckt sich etc. Dann heißt es: abdrücken. Auch die Bildagenturen wissen, was ihre linke Kundschaft wünscht.

Wikipedia zu dieser „ethisch eher fragwürdigen Methode“: „Das Meuchelfoto übt keine sachliche Kritik am fotografierten Objekt, weil es seine eigenen Entstehungsbedingungen ausblendet, sondern rechnet mit den instinktiven Reaktionen des Betrachters: Abneigung, Lachlust, Ekel u.a.“

Verwerflich sind für den ORF solche Methoden der Beeinflussung allerdings nur, wenn sie der politische Gegner anwendet. Offensichtlich glaubt man, ein Exklusivrecht darauf zu haben.

Do, 03.09.2020, 11:43 | Der ORF verbreitet erwiesen Fake-News!!

Das macht, wegen dem ORF-Gesetz, aus dem ORF eine berufskriminelle Vereinigung.
Do, 03.09.2020, 09:31 | ORF manipuliert ständig, kommt immer darauf an ...

wem geschadet werden soll. M. Stern oder H. Kramar dürfen Hitler spielen od. Hitler-Gruß zeigen, das macht nichts. Andere Leute werden angezeigt und kriegen dafür monatelange Strafen. Linke Diktatur.
Do, 03.09.2020, 13:02 | Jaja, wenn ein Linxxxkabarettist den Scheiß-Adolf darstellt, dan

ist das natürlich Kunst. Und muß gefördert werden. Oder Kabarett und Satire, und die dürfen natürlich alles (was das Zentralkomitee der Roten erlaubt halt). Wir leben in einer linken Scheiß-Welt.
Do, 03.09.2020, 06:37 | Antr

Der türkise Heiland ist selbst Schuld! Er hatte die Chance, etwas zu ändern! Unser kleiner Diktator wollte ja eine weitere Koalition sprengen...
Mi, 02.09.2020, 21:57 | boris

Weg mit Kurz, Angstschober, Nehammer,Zadic,Blümel,weg,weg,
Allesamt drecksbande elendige Menschenverachtende DIKTATORISCHE,
niederträchtigste Alptraum der AT Geschichte seit 45.
Mi, 02.09.2020, 21:22 | boris

FM,Pilze gefunden? :-))) Wissen Sie,ich verstehe Sie nicht.
Aber egal,bin ein Freiheitsliebende Mensch,ein lupenreine Demokrat.
Die Belehrung über Gewaltteilung hätten Sie sich sparen können.
:-))))))
Do, 03.09.2020, 08:56 | Freier Mensch

Ja@boris,Pilze gefunden:-)
Aber ich wollte Sie nur warnend drauf hinweisen,daß in AUT noch Wahlen das einzig legitime Mittel sind,um Änderungen herbeizuführen.Erst wenn uns das genommen wird - dann...
Mi, 02.09.2020, 18:51 | Öst. Patriot

Pate Wrabetz bastelt bereits an einer weiteren Amtszeit, ein Deal mit Kurz gilt als sicher. Der Gesegnete würde selbst seine eigene Oma ans Kreuz nageln, wenn`s seiner Karriere dienlich ist.
Mi, 02.09.2020, 18:57 | fr

Ist eh eine bemerkenswerte Karriere : vom abschlußlosen Nullerl zum BuKa von Österreich !!!!!
Das bringen sonst nur GeGrünte zusammen :-)))))
Mi, 02.09.2020, 21:30 | Die Empörung

Wrabetz ist sozialistischer Fundamentalist, Karriereopfer sind Märtyrer.
Mi, 02.09.2020, 22:52 | wernmannfayer

Der fettgefressene Soze Frabetz ist garant dafür dass der ORF komplett im Locus verschwindet.
Wenn die katastrophalen Wirtschaftsdaten beim ORF Seher (Schlafschaf) ihre Wirkung etfalten dann....
Mi, 02.09.2020, 16:54 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Faszinierend, wie Propaganda mit Bildern funktioniert habe ich spätestens in Psycho-Philo gelernt, sofern ich es nicht bereits vorher irgendwo gelesen hatte.
ORF*Propaganda/Fake News = Information
Mi, 02.09.2020, 16:36 | Lügenpresse as its best!

Sagt der Kommunist "Der ist ein Mörder!" .. und zeigt auf den Nazi ..
Mi, 02.09.2020, 16:57 | https://i.imgur.com/QXNr5hB.jpg

Wie Medien lügen...
Mi, 02.09.2020, 16:14 | Unglaublich, wie die Tschurnalisteria des ORF mit dem spitzen...

....Zeigefinger auf andere zeigt, selbst aber dauernd in unverschämtester Weise manipuliert. Meuchelfotos sind dort die Regel, SOFERN es nicht um einen Genossen handelt (DANN ist ALLES ANDAST, ned?).
Mi, 02.09.2020, 16:11 | kamamur

Bestes Beispiel für geschönte Darstellung/Blimlinger! Bei Andersdenkenden wird die unvorteilhafteste Pose gewählt, Wrabetz, Wolf u.Spießgesellen aber als Linksschönheiten. Zahltag.......!
Mi, 02.09.2020, 16:47 | Blimlinger looks like "Rinterzelt"...

...bitte googeln ! :-)))))))))
Mi, 02.09.2020, 15:29 | So wie mit den Bildern geht das auch mit Worten:

Der ORF-Bericht über zwei Dreckskreaturen in einem schwedischen Friedhof soll "SCHWEDISCHE" Kriminalität vortäuschen. Tatsächlich wurde diese Kriminalität aber aus dem Iran u. aus Arabien IMPORTIERT!
Mi, 02.09.2020, 15:21 | TYPISCH

?

Die "linxlinken Deppen vom Küniglberg" - what else!
Mi, 02.09.2020, 14:59 | Der linke Manipulations- und Propagandasender

Sollte vor der eigenen Türe kehren! Linksversifftes Dreckspack ..
Mi, 02.09.2020, 15:25 | Denen gehen offensichtlich

die antiquierten Liederbücher aus.
Mi, 02.09.2020, 15:35 | So ein Liederbuch ...

... ist doch schnell gemacht.
Mi, 02.09.2020, 15:41 | Wahrscheinlich haben ...

... haben "Qualitätsblätter" wie Falter, Standard und Profil schon das eine oder andere Liederbuch "in petto".
Mi, 02.09.2020, 14:47 | Nativ

Gis Zwangsgebühr verweigern.
Mi, 02.09.2020, 14:05 | Erinnert sich jemand noch an die Affäre Abwerzger in Tirol im Fe

Abwerzger war auf Wahlkampftour in Tirol unterwegs und wurde vom ORF begleitet. Ein Passant konfrontierte Abwerzger mit antisemitischem Gedankengut, Abwerzger hörte zu und widersprach dann entschieden
Mi, 02.09.2020, 14:09 | Forts. in Tirol im Februar 2018?

In der Nachrichten-Endfassung wurde aber nur der Teil des Zuhörens gezeigt (unterschwellige Botschaft: "Abwerzger habe zustimmend genickt").
Die FPÖ hat natürlich eine Richtigstellung verlangt.
Mi, 02.09.2020, 14:12 | Forts.

Der ORF-Landesdirektor Krieghofer entschuldigte sich und erklärte den Fehler so: Die verantwortliche Redakteurin habe ihm versichert, "nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt zuhaben".
Mi, 02.09.2020, 14:13 | Forts./Ende

Aus "Zeitknappheit" und wegen "technischer Probleme" sei der Beitrag erst unmittelbar vor Sendungsstart fertig geworden und auf Sendung gegangen.

Ja, eh. ORF halt.
Mi, 02.09.2020, 14:32 | wernmannfayer

Nach bestem Wissen und Gewissen
Wie soll das gehen wenn einem beides fehlt?
Mi, 02.09.2020, 16:52 | Freier Mensch

Gutes Beispiel Abwerzger!Man kann es im Falle d.ORF abkürzen:die sind"Lügenpresse"total,u.die moderierenden TV-Darsteller sind Verbrecher,weil sie bewusst eine potentielle 6 Mio-Zuseherschar täuschen!
Mi, 02.09.2020, 22:46 | wernmannfayer

@Freier Mensch: Aber wirklich nur potentiell denn tatsächlich grundelt die ZIB u. anderer ideologischer Mist bei ca.400 - 450 tsd.
Aber noch immer viel zu viel für den Linksdreck
Mi, 02.09.2020, 12:42 | fr

DAS ist Kommunismus, letzte Phase, vorletzte Stufe : man verdammt Andere für Prop-Techniken, die man ewig gegern den "Klassenfeind" anwendet u.pudelt sich künstlich auf !!
Dreckscharaktere unter sich!
Mi, 02.09.2020, 13:00 | fr Forts.

Man erkennt:die ORFlerInnen wären allesamt gute Nazi's gewesen,damals!Sie befleissigen sich einer Tonart,einer Hasshetze,einer Vorverurteilung Andersdenkernder in einer Art u.Weise,daß AH jubilierte !
Mi, 02.09.2020, 12:36 | Wer hat von der Veröffentlichung

Des Ibizavideos am meisten profitiert?
Richtig Kurz und die Türkisen.
Die FPÖ wurde hingegen entmachtet.
Zufall?
Mi, 02.09.2020, 12:16 | jagoda

Bildmanipulation und Propaganda sind uralt.Bekannt ist ist mir die Aufnahme mit Stalin am Kreml aus den 1920-er Jahren.Bolschewiken und ihre Nacheiferer kennen sich da gut aus.
Mi, 02.09.2020, 12:12 | Mankovsky

Sie fürchten um ihre Lizenz zum Manipulieren, die ORFler, wo kämen wir denn da hin, wenn das jeder täte? Jo, wo san ma denn?
So nebenbei: Den Joint lassen sich Linksgrüne eben nicht gerne wegnehmen.
Mi, 02.09.2020, 12:07 | wernmannfayer

Die ORFler und ihr Kurzzeitgedächtnis
Wer erinnert sich noch an die Sendung Am Schauplatz für die Ed Moschitz Skinheads dafür bezahlt hat bei einer FPÖ Wahlveranstaltung den Hitlergruß zu zeigen?
Mi, 02.09.2020, 12:15 | das erinnert frappant an die "Stürmung " des Reichtags

in Berlin am letzten Wochenende! Da war von jenen Leuten, die unmittelbar dabei waren auch etwas Anderes zu hören, als die öffentlich-rechtlichen Sender vermeldet haben.
Mi, 02.09.2020, 21:44 | boris

12:15, Fand Berlin 29.08. einfach beeindruckend, Endlich stehen
die Menschen auf,wenn auch langsam.
Mi, 02.09.2020, 11:43 | Wie verlogen doch ORF-Mitarbeiter sind!

Da beschreiben diese Schmierfinken "Ibiza" und erwähnen es mit keinem Wort. Was sind das nur für Arschlöcher?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden