ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Claus Reitan (oe3 Fr, 16.05.2014, 05:00)
Der Ö3-Wecker

Ärger über Ö3.

Wenn die Dinge so liegen, wie sie sich auf Ö3 am Freitag, 16. Mai um 8.00 ff anhörten, dann löst das bei den Höhrern etwas Ärger und bei der Unternehmensführung Handlungsbedarf aus. Was war geschehen? Um 8.00 Uhr sprach der Ö3-Moderator nicht über Nachrichten im Sinne des Wortes sondern über eine weitere Runde des ORF-Tanzwettbewerbes Dancing Stars. Wer den pünktlichen Beginn einer Nachrichtensendung erwartet hatte, wurde enttäuscht. Als der Modertor die Nachrichten ankündigte und sagte, es sei 8.00 Uhr war es, soferne die Beobachtung sachlich zutrifft, bereits 8.01 Uhr. Tja, hier hat jemand, konkret Ö3, gegen die historische Rolle öffentlich-rechtlichen Hörfunks als präzise Uhr verstoßen, und zwar zugunsten des Marketings für den Fernseh-Schwesterkanal. Und zwei der Beiträge kamen von Rundfunk-Kollegen, die sich auf Ö1 als Journalisten einen guten Namen gemacht haben, dann aber als Ö3-Reporter vorgestellt werden. Was bleibt vom konkreten Vorgang? Ö3 war unpünktlich, zieht Eigen-Marketing den Nachrichten vor und bezeichnet Kollegen anderer Programme und Kanäle als die eigenen. Die Initiativen des ORF, künftig alles Aktuelle aus einem Newsroom produzieren zu lassen, muss auch in diesem Lichte betrachtet werden - und zwar äußerst kritisch durch die Unternehmensführung.

Sa, 17.05.2014, 04:37 | Benjamin Heinrich

Wenn orf.at sagt in odessa starben 31 menschen wird es so gedreht, dass es 31 pro-maidan anhänger waren (oder absichtlich verschwiegen, dass es 31 anti-maidan waren: http://orf.at/stories/2228464/
Sa, 17.05.2014, 04:41 | Benjamin Heinrich

[...]die prorussischen Kräfte in der südukrainischen Hafenstadt nennen, teils mit Knüppeln bewaffnet waren, hieße das ja noch nicht, dass man sie verbrennen Q: www.heise.de/tp/artikel/41/41653/1.html
Fr, 16.05.2014, 13:32 | mike

die nachrichten sind NIE pünktlich, wann die volle stunde ist, das bestimmt das orfloch !
Fr, 16.05.2014, 08:26 | La Rochefoucauld

Das fällt Ihnen erst jetzt auf? Die machen das mit voller Absicht bereits seit langer Zeit. Hier wird Werbezeit auf Kosten der Nachrichten generiert. Die Unternehmensführung hat das sicher beauftragt.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden