ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Mo, 19.05.2014, 12:00)
Mittagsjournal

Ebenfalls im Mittagsjournal wirft der Präsentator die Frage auf: „Sind Bettler organsiert oder nicht?“ Im nachfolgenden Beitrag geht man dieser Frage allerdings nicht auf den Grund, sondern handelt das Thema an einem Einzelfall ab. An einer jungen Rumänin, die in Klagenfurt bettelt. Die Problematik der organisierten Bettelei wird mit keinem Wort mehr erwähnt, stattdessen versucht man anhand dieses  Einzelschicksals den Hörern zu suggerieren,  dass es so etwas  wie eine Bettelmafia in Österreich gar nicht gibt, eine Erfindung von bösen Menschen.

Ö1-Redakteuer bedienen sich also genau jener Methoden, die sie so gerne „Rechten“ und „Populisten“ vorwerfen. Nämlich ein Einzelschicksal für die eigenen Zwecke zu missbrauchen und Einzelfälle  zu verallgemeinern. Man hätte auch einen gut recherchierten Beitrag über Bettelei in Österreich bringen können. Aber dabei wären Fakten ans Tageslicht gekommen, die nicht mit der ideologischen Ausrichtung von Ö1 kompatibel sind. So etwas kann einem bei der gezielten Auswahl von Einzelbeispielen garantiert nicht passieren.   



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden