ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


(radios So, 25.05.2014, 09:04)
RS CAFE

ORF-Moderatorin Elfi Geiblinger hatte am Sonntag Früh die Meinungsforscherin Ernestine Depner-Berger im 'Radio salzburg Cafè zu Gast. Die Moderatorin griff dabei auf ein bekanntes Zitat zurück ["Ich traue nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht habe."] und von wem ihrer Meinung nach dieses Zitat wahrscheinlich stamme, wusste die ORF-Moderatorin dem Hörer natürlich auch zu sagen, nämlich von Bruno Kreisky. Es ist eben heutzutage keine Überraschung, dass viele SPÖ-affine ORF-Redakteure den 'Bildungsauftrag' im Sinne 'ihrer Partei' verstehen und diesen täglich brav, mehr oder weniger subtil umsetzen. Und so gilt es eben, dem Säulenheiligen und der Lichtgestalt aller Sozialisten zu huldigen und von dessen Ruhmestaten und -Worten zu berichten oder sie eben frei zu erfinden, Hauptsache die Botschaft kommt beim Volk an. Im Sinne des 'öffentlichen Bildungsauftrages', nicht wahr. PS: das oben erwähnte Zitat stammt nicht von Kreisky (und vermutlich auch nicht Churchill).

Do, 29.05.2014, 19:15 | ORFprivatisierenNOW

Warum haben die Damen nicht im "Café Rosa" getagt? Dem antiklerikalen, antihomophoben, antiheteronormativen AntiAntiAntiCafe? Nur weil's pleite gegangen ist? No geeeeh . . .
Di, 27.05.2014, 00:57 | Darla

Di, 27.05.2014, 00:56 | Darla

Tja: "Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe." - Fälschlich Winston Churchill zugeschrieben. Aller Wahrscheinlichkeit nach eine Erfindung von Joseph Goebbels
Mo, 26.05.2014, 10:11 | Tullius Augustus

Ich habe einmal gelese dass angeblich die Nazi-Propaganda also Goebbels dieses Zitat erfand & es gezielt Churchill in die Schuhe schob. Um Churchill im 2.WK. zu diskreditieren. ORF-Bildungsauftrag???



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden