ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (ORF2 So, 15.06.2014, 17:00)
ZIB

Greenpeace verzockt knapp vier Millionen Euro an Spendengeldern. Die ZiB17 berichtet über den Skandal. Und zwar ganze 22 Sekunden lang. Die Geschichte wird in einem Satz abgehandelt: „Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat mit Spendengeldern spekuliert und dabei 3,8 Millionen Euro verloren.

Danach werden nur noch Statements von Greenpeace wiedergegeben, die die ganze Sache relativieren sollen. Mehr an Informationen will der ORF den ZiB17 Zusehern nicht zumuten. Das wird doch nichts damit zu tun haben, dass der internationale Spendenkonzern im Rahmen der Aktion Mutter Erde mit dem ORF zusammenabreitet? 

Di, 17.06.2014, 15:05 | ettu

in allen ORF-Nachrichten wurde infantil betont, dass österr.Spendengelder nicht betroffen sind... österr. Spendengelder haben offensichtlich ein Mascherl und werden nicht verspekuliert ;)
Mi, 18.06.2014, 10:18 | Ophicus

Das ist ähnlich wie die Zweckwidmung. Damit wird Geld garantiert nur für den ausgewählten Zweck verwendet. Die ungewidmeten Gelder werden aber anders verteilt, so dass die Widmung keine Wirkung hat.
Mo, 16.06.2014, 13:30 | seibold

Sind Spenden an diese Organisation nicht sowieso steuergesetzlich absetzbar?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden