ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe3 Di, 17.06.2014, 05:00)
Der Ö3-Wecker

Lieber Paintball als Football! 

Das sagt Strache zur Fußball-WM. Was für ein Brüller, was für eine Pointe! Die Ö3-Comedy hat auch schon bessere Zeiten erlebt. Zum Beispiel, als der Vignettenman oder Prof. Kaiser noch „Talk of the Nation“ waren. Ein ganzes Land spricht im Büro, der Werkstatt oder der Schule über die Gags, die man nach dem Aufstehen im Radio gehört hat. Davon träumen alle kommerziellen Radiosender. Ö3 hat das immer wieder geschafft und zwar nicht nur wegen des hohen Marktanteils seines Ö3-Weckers.  Doch mit Gags wie: „Gesundheitsminister Stöger sagt, ihm sei alles recht, solange im Strafraum nicht geraucht wird“, ist man davon mittlerweile weit entfernt.

Wobei es für den ORF ohnehin besser wäre, die Finger von politischem Kabarett oder politischer Comedy zu lassen. Denn aufgrund der Abhängigkeiten zwischen Staatsfunk und Staat kommt dabei fast zwangsläufig nur anbiedernder, pseudokritischer und flacher Humor heraus.

 

 



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden