ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Do, 11.12.2014, 19:30)
Zeit im Bild

Wenn 3000 Christen einen Fackelzug aus Protest gegen die internationalen Christenverfolgungen machen, ist das dem ORF natürlich keinen Bericht wert. Er schickt seine Kameras nur dann aus, wenn sich irgendwo 30 Feministen oder 10 Greenpeacler aufstellen. Das sind halt die Prioritäten einer zur Gänze rotgrünen Redaktion. Von Andersdenkenden nimmt man nur die Zwangsbeiträge, damit man weiter die ORF-Luxusbezüge kassieren kann.

Dass gerade im Irak vier christliche Kinder vom "Islamischen Staat" enthauptet worden sind, weil ihre Familie sich weigerte zum Islam überzutreten - das kümmert doch den ORF nicht. Dort stellt man dafür in der Zeit im Bild gleich fest, dass es gegen einen jetzt in Graz U-Haft gekommenen islamischen Hassprediger zuwenig Beweise gebe. ORF-Objektivität halt.

Do, 18.12.2014, 10:41 | Leuchtturm

Die manipulative Propaganda des Staatfunks bedient halt die eigene linke Volksfront. Die Mehrheit nimmt sie ja nicht mehr zur Kenntnis! Denn noch immer geht sicht keine 2/3 Mehrheit für die Front aus
Fr, 12.12.2014, 15:58 | Sinnerman

Gibt es in Österreich irgendjemanden unter 90, der die ORF-Manipulationen nicht bemerkt und das Zeug für bare Münze nimmt?
Fr, 12.12.2014, 13:27 | olga

Die ORF-Leutchen haben ihr Verdrehen und Verschweigen so penetrant durchgezogen, dass ihnen ohnehin niemand mehr irgend etwas glaubt.
Dumm gelaufen.
Fr, 12.12.2014, 08:25 | Andreas Lindner

Die Innenministerin wurde ja von den ORFlerINNEN polemisiert für Ihren Vorschlag, primär Christen aus Syrien und Irak aufzunehmen. Vor noch viell. 20 Jahren wäre das keine Kritik wert gewesen, heut
Fr, 12.12.2014, 08:27 | Andreas Lindner

muß man solche Dinge scheinbar ins Lächerlichi ziehen, von einem warmen Redaktionsbüro aus. Die Enthaupteten, Gekreuzigten und Vergewaltigen werden dageben nicht mehr viel zu sahen haben. Heuchler.
Do, 11.12.2014, 23:36 | ORFprivatisierenNOW

Wann begreifen die ORF-Journalisten denn endlich, dass auch das UNTERDRÜCKEN und VERSCHWEIGEN der objektiven Wahrheit eine LÜGE ist? EINE LÜGE, HERRSCHAFTEN! Seid ihr bereits derart abgebrüht?
Fr, 12.12.2014, 17:35 | raeter

Das begreifen die nie! Daher ORF privatisieren und ab in den Konkurs.
Do, 11.12.2014, 20:17 | Herbert Manninger

Weg mit den GIS-Gebühren!!!!!
Das wäre DIE spürbare Steuerentlastung, ca. 300 Euro im Jahr.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden