ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


(ORF2 Di, 13.01.2015, 22:00)
ZIB 2

Armin Wolf setzt einen vollkommen neuen Maßstab im ORF. Er begrüßt in seinem ZiB2 Interview den deutschen Ökonomen HW. Sinn mit den Worten "Herr Professor Sinn Sie gelten ja als konservativer Ökonom, aber..."

Das ist großartig, denndamit dürfen wir für künftige ZiB-Interviews, aber auch in der Vorstellungsrunde der Gästeliste für 'Im Zentrum' und auch in den diversen Radio-Sendungen, -Journalen etc. damit rechnen, dass ORF-Interviewpartner künftig entsprechend vollständig vorgestellt werden.

Etwa zum Beispiel: "Frau Schratzenstaller, Sie arbeiten ja im SPÖ-nahen WIFO..." oder "Herr Marterbauer, Sie gelten ja als früherer Funktionär der SPÖ-dominierten AK als ein linker Ökonom..." oder etwa "Herr Filzmaier, Sie beraten ja häufig auch die SPÖ in Strategiefragen und haben engen Kontakt zu dieser Partei..." und zum Beispiel auch "Herr Pelinka, Sie sind ja bekannt für Ihre Nähe zur SPÖ, auch wenn Sie das als Politologe nicht gerne dazusagen.."

Auf diesen doch ungewohnten, neuen Standard für künftige ORF-Interviews freue ich mich.

Do, 15.01.2015, 09:19 | Rasputin

oder noch ein Beispiel: "Herr Schulmeister, sie als begeisterter Syriza Unterstützer und ORF-Haus-Ökonom" ;-) kein Wunder, ORF-Wolf ist und bleibt der Liebling von Roten und Grünen.
Mi, 14.01.2015, 20:09 | gerard

Wenn man als roter Agitator gilt, dann muss man das doch auch öffentlich raushängen lassen dürfen, oder? Menschenrecht! Und wir können uns beim Salzamt beschweren, mangels TV-Beschwerdestelle.
Mi, 14.01.2015, 16:03 | Herbert Manninger

Linksgrüne ,,Experten" werden stets mit dem Attribut ,,anerkannt" versehen.
Damit alles klar ist.
Mi, 14.01.2015, 14:16 | mike

sg. Herr Wolf, sie gelten ja schon lang als Linker, warum sagen Se das bei Ihrer ZIB-Begrüßung nicht dem Publikum ? beispielhaft : "Ich als Linker und Gehilfe der Sozn bin gewohnt...." blabla, etc



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden