ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Elisabeth Hennefeld (ORF2 Mi, 14.01.2015, 22:30)
WELTjournal

 

Nahtlos an die Diskussion in der heutigen ZiB schließt sich das Weltjournal an über die großen Fragen des Islam. Wie viel Humor verträgt er? Warum gibt es weltweit radikale Ausflüchte? Und die wichtigste aller Fragen, warum sind wir daran schuld?

Da wird ganz schön viel geredet über kollektive Gedächtnisse und völkerübergreifende Demütigungen, „prekäre“ soziale Umstände, dass unsere Gesellschaft den jungen Radikalos nicht genug Respekt entgegen bringt und sie so erst in die Arme des Terrorismus getrieben wird. Bei dem ganzen Konflikt geht es im ORF nie um den Einzelnen, nicht als Opfer und schon gar nicht als Täter. Denn der Einzelne ist scheinbar nicht dafür verantwortlich, was er tut, er ist schließlich ein Produkt seiner Umwelt, der „Gesellschaft“. Damit ist es letztlich der Fehler des Westens selbst, dass er angegriffen wird.

Nicht ein einziges Mal ist irgendwer persönlich verantwortlich für irgendwas. Aber das betrifft nicht nur dieses spezielle Thema. Es ist eine generelle Krankheit aller Sozialwissenschaften. Individuen sind so anstrengend. Es gibt mittlerweile schon so viele von denen. Es geht viel einfacher, in „Kollektiven“ zu denken. Die sollten eigentlich seit dem Fall des Kommunismus außer Mode sein. Aber sie sind einfach unwiderstehlich. Zahlmäßig begrenzt, unbestimmte Lebensdauer und man kann ihnen weiß Gott was für Eigenschaften, Vorlieben und Traumata andichten. Damit lässt sich die ganze Welt erklären und man muss letztlich nie einem empirischen Test standhalten. Denn weder ein Ereignis der Weltgeschichte noch eine real existierende Person haben je in so ein stereotypes Schema gepasst, aber danach haben der ORF oder die moderne Wissenschaftscommunity noch nie gefragt.

Do, 15.01.2015, 13:33 | sokrates9

Skandal und Top Thema ORF3 9 Uhr: Irgend ein Stadtrat, x.Ebene wagt es sich zu den GAGA Libertären - lt. Kommunisten rechtsradikal zu stellen!Schlimm ist dass dieser Idiot sich auch noch entschuldigt
Do, 15.01.2015, 13:30 | sokrates9

09:47Erich @ mir aufgefallen: Heute 9 Uhr Nachrichten: 3. Meldung von 3 ein F- Stadtrat - einer von tausenden österr. Politikern der x. Ebene wagt es sich zu den GAGA Libertären zu stellen! Skandal
Do, 15.01.2015, 10:02 | usos

Jetzt hab ich doch glatt Wissenschafts "Comedy" gelesen ;-)
Do, 15.01.2015, 09:47 | Erich

Es gibt ein Schema! Ein F-ler steht bei der Mahnwacht bei den Libertären - und der ORF schäumt in allen Journalen! Das DÖW stellt die Libertäten ja als Rechtsextreme hin -> Rücktrittsforderung!
Do, 15.01.2015, 09:29 | Rasputin

das ist halt der ORF-Bildungsauftrag die uns den Geist der 70iger-Jahre predigen, individuell hat da auch kein ORF-Journalist die Verantwortung, es ist das Genossen-Kollektiv das da "emittiert".
Fr, 16.01.2015, 09:05 | ORFprivatisierenNOW

Es "emittiert" nicht, es "dekretiert", das Kollektiv der Altmarxisten. Mit absolutistischem Anspruch.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden