ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 So, 01.03.2015, 19:30)
Zeit im Bild

Jetzt wird sogar schon bei völlig eindeutigen Fakten nicht nur gefärbt, sondern glatt gelogen. Die ZiB berichtet von den Kärntner Gemeinderatswahlen mit folgender Formulierung: "Auch landesweit konnte die SPÖ ihre Mehrheit verteidigen. Zugewinne gab es auch für die Grünen. Die ÖVP konnte an ihr Ergebnis von der letzten Wahl anschließen." Jeder ahnungslose Zuhörer musste daraus schließen: Die ÖVP stagniert, die beiden Linkspartei haben gewonnen.

Die Ergebnisse zeigen jedoch: die ÖVP hat praktisch genausoviel dazugewonnen wie die Grünen. Bei der ÖVP beträgt das Plus 2,1, bei den Grünen nicht ganz 2,3! Also ein Ergebnis, das nie und nimmer die Formulierung des ORF rechtfertigt. Nicht einmal erwähnt wird hingegen, dass die ÖVP in Kärnten erstmals seit sehr langem wieder Nummer zwei ist. Und ebensowenig erwähnt werden - was noch skandalöser ist - die zwei allergrößten Wahlsieger! Das sind zum einen die Nichtwähler, deren Anteil um mehr als 8 Prozent zugenommen hat. Das sind zum anderen die "sonstigen Listen", also Namenslisten und Kleinparteien, die ihren Anteil an den abgegebenen Stimmen um nicht weniger als 7 Prozent vermehren konnten. Kein Wort zu all dem.

(Da auch die SPÖ 3,6 Prozent dazugewonnen hat, werden sich manche fragen, wer verloren hat. Das war die FPÖ, die es in Kärnten ja in den letzten Jahren schwer zerrissen hat. Sie verlor in ihrer einstigen Hochburg 13 Prozent und ist mit nur 18 Prozent nur noch drittgröße Partei. Sie hat aber ihren Tiefpunkt von der letzten Landtagswahl ein bisschen gutmachen können.)

Di, 03.03.2015, 17:42 | ORFprivatisierenNOW

Berichterstattung nach Art des ORF. Sowas gibt's nur bei uns in Bagdad. Anderswo würde man rot vor Scham - aber der ORF ist es eh dauernd . . . . "rot" ist natürlich gemeint, nicht "schamrot".
Mo, 02.03.2015, 15:43 | Herwig Mannhalter

Die ÖVP lässt sich´s gefallen, solange diverse Landesfürsten ihre regionalen Propagandasekunden um 19:00 behalten dürfen.
Mo, 02.03.2015, 11:15 | Karli Kraus

Das mit dem "charismatischen Führer" ist mit auch aufgefallen , den Rest hörte ich kaum wegen eine Lachanfalls!
Aber die Frechheit muss man haben, eben ORF pur!
So, 01.03.2015, 22:53 | Georg Huber

Die ganze ZiB war bemerkenswert: Im Bericht über Venezuela hieß es, dem neuen "Präsidenten" mache, (anders als dem wörtl.: "charismatische Führer Chavez") der niedrige Ölpreis zu schaffen.
So, 01.03.2015, 22:54 | Georg Huber

so als ob die völlig idiotische marxistische Wirtschaftskurs eh super funktionieren würde, aber leider durch die pösen Spekulanten der Ölpreis und damit die Planwirtschaft sabotiert würde...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden