ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Di, 03.03.2015, 22:00)
ZIB 2

Gleich zweimal als "pikant" bezeichnete es die ZiB 2, dass Michael Spindelegger jetzt einen Beratungsauftrag für die Ukraine übernommen hat. Und noch mehr feixend, dass er dafür sogar ein Honorar verlangt, also "nicht ausschließlich mit Idealismus" motiviert sei.

Damit hat sich der ORF wieder einmal voll als Dreckschleudermaschine betätigt. Denn wenn eine ehemaliger SPÖ-Politiker etwas Ähnliches macht, wird das in der Regel gar nicht berichtet. Und wenn es einmal doch unvermeidlich ist, dann geschieht das ohne jede Häme oder Polemik. Nur ÖVP- und FPÖ-Politiker werden prinzipiell nach ihrem Amt von linken Medien bei jedem Job verfolgt und gejagt, der mehr ist als eine AMS-Mindestsicherung.

Dazu kommt, dass die Ukraine wenigstens ansatzweise eine Demokratie ist, während etwa Kasachstan, von dem sich Alfred Gusenbauer engagieren hat lassen, wirklich eine brutale Diktatur ist, die ihre Geheimdienste und Killerkommandos auch bis Österreich ausschickt.

PS.: Unter Gerd Bacher wäre der ausgeschickte Reporter alleine deshalb gefeuert worden, weil er sich in - höflich ausgedrückt - extremer Freizeitkleidung beim Interview mit Spindelegger ins Bild gerückt hat.

Do, 05.03.2015, 11:24 | Sankt Paul vor den Mauern

Der ORF hat gestern über TV und Radio Stimmung für die Gesamtschule betrieben, obwohl sie verheerend abschneidet. Wie linke ideologische Verblendung armselig und erbärmlich macht!
Mi, 04.03.2015, 20:40 | Carla

Ich glaube nicht, dass der Reporter wegen eines roten Pullovers gefeuert worden wäre- Geschmacksache, war ja Treffen im Kaffeehaus:-) Außerdem: es sind doch auch lauter Linke Politiker erwähnt word
Mi, 04.03.2015, 16:25 | ORFprivatisierenNOW

"Pikant" ist, dass der ORF "nicht ausschließlich von Idealismus motiviert ist" - was die Berichterstattung betrifft. "Idealismus" - ja doch: jener der Manipulation zugunsten der SPÖ.
Mi, 04.03.2015, 14:58 | Herbert Manninger

Nur eine Idiotenpartei lässt sich das gefallen.
Mi, 04.03.2015, 14:19 | mike

auch pikant, die Bravheit der Roten (off topic, aber historisch interessant): http
Mi, 04.03.2015, 13:05 | Scaevola

pikantes Detail am Rande. Laut deutschen Medienberichten ist der SPD-Politiker und ehemaliger ebenfalls mit dem gleichen Job bedacht worden. Natürlich, wenn es ein Sozialdemokrat macht ...
Do, 05.03.2015, 08:43 | Erich

Der rote Bürgermeister und ehemalige Innenminister ist doch ein Guter, der nur deshalb dort einsteigt, damit Spindelegger kontrolliert wird. Also rein idealistisch.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden