ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Di, 13.10.2015, 10:26)
Unfassbare Hetze: "Kupplerin"
Link: http://religion.orf.at/stories/2736581/

Die ÖVP-Kandidatin Gudrun Kugler hat trotz der ÖVP-Schlappe und trotz aussichtloser Platzierung über die Vorzugsstimmen den Einzug in den Gemeinderat geschafft: Ganz offensichtlich der Erfolg eines intensiven und tapferen Einfrau-Wahlkampfes. Aber wie berichtet der ORF darüber? Mit der unfassbaren - und voll klagbaren - Formulierung: "Katholische Kupplerin Kugler kommt ins Wiener Rathaus".

Der einzige Grund für diese hetzerische Beleidigung: Kugler betreibt eine Plattform, wo christliche Menschen den "Partner fürs Leben" suchen können. Der ORF setzt das mit einer Bordellbetreiberin gleich. Diese unverschämte Formulierung ist in mehreren Medien (etwa auch im Wirtschaftsblatt) zu finden. Daher geht sie höchstwahrscheinlich auf die APA zurück. Diese ist ja tatsächlich in den letzen Jahren vor allem in der Innenpolitik immer linksradikaler (und dümmer) geworden und meilenweit von ihrer einstigen Objektivität und Sachlichkeit entfernt, was ja eigentlich die oberste Pflicht einer Nachrichtenagentur sein sollte.

Das enthebt aber den ORF in keiner Weise seiner eigenen Verantwortung (ganz abgesehen davon, dass die APA ja den ORF als Mehrheitseigentümer hat). Der ORF zeigt gleich unter dieser Überschrift,  wo der Wind herweht: "Ob die Gründerin der Online-Partnerbörse KathTreff im Wiener Gemeinderat auf viel Gegenliebe stoßen wird, ist fraglich, krachte sie doch schon im letzten Wahlkampf mit SPÖ und Grünen zusammen." Das ist nun wirklich ein Kapitalverbrechen: im Wahlkampf mit Rotgrün zusammenzustoßen! Im ORF kann offensichtlich nur jemand ein Gutmensch sein, der sich Rot und Grün schön gefügig zeigt. Wie er es ja selber ist.

Die ORF-Linksfront hat nicht einmal begriffen, dass im Gemeinderat Rotgrün künftig viel weniger Sitze hat als zuletzt. Und die ORF-Religionsabteilung will das schon gar nicht wahrhaben, ist sie ja seit Jahren deutlich links der SPÖ positioniert, noch mehr als der restliche ORF.

Fr, 16.10.2015, 17:03 | peter789

Die rote Krake nimmt immer schrecklichere Außmaße an.
Und ähnelt immer mehr ihrer Schwester in der damaligen DDR.
Mi, 14.10.2015, 11:38 | ORF-Gebührenverweigerer

Die Änderung der Wiener Staatverfassung kann sich der ORF auch abschminken! :-)
Mi, 14.10.2015, 08:49 | Hans Adolf

Das ist auch ein Grund warum ich Sendungen wie "Kreuz und Quer" oder andere Sendungen mit religiösem Inhalt die vom ORF stammen meide wie der T... Das Weihwasswe
Mi, 14.10.2015, 01:06 | Schiefer Michl

Wenn die Frau Kugler nur gleichgeschlechtliche Paare vermitteln würde, wäre der ORF voll des Lobes für sie. Heterosexuell ist ja nicht mehr normal! Oder?
Mi, 14.10.2015, 13:42 | Knopf mit Kopf

das würde dann unter "Schulfunk/Schwulfunk" fallen, vergessen sie nicht den Bildungsauftrag für die staatlichen Aigitproper ;-)
Di, 13.10.2015, 12:42 | Heiratssachen

Die Sendung der Kupplerin Spira wird vom ORF ja auch auf Spiras Kupplerclub umbenannt, hat man mir jedenfalls geflüstert.
Di, 13.10.2015, 13:37 | Knopf mit Kopf

und die vielen Ehepaare im ORF, der Öffentlich Rechtliche Kuppler, kurz: Kuppler-TV ;-)
Di, 13.10.2015, 12:32 | Herbstwind

Der ORF-Rotfunk verwendet "Katholische Kupplerin Kugler" - dagegen wird im ORF-forum der Begriff "Lady Pinocchio" für Versprechensbrecherin Vassilakou zensiert - alles ist selbsterklärend im ORF
Di, 13.10.2015, 11:26 | Andreas Lindner

Oder dass die ÖVP den ersten Bezirk an SPÖ verloren hätte, wurde zwei Tage lang auf allen Kanälen getrommelt. Letztendlich ist Markus Figl nun doch Bezirksvorstand, davon hört man im ORF nix mehr
Di, 13.10.2015, 11:15 | Andreas Lindner

Was bisher vollkommen untergegangen ist und gezielt verschwiegen wird: bei der derzeitgen Schuldenentwicklung ist Wien in spät. 15 Jahren BANKROTT. Im Grunde ein Wahnsinn, aber bitte... Österreich



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden