ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Nick Carlton (oe1 Do, 18.02.2016, 12:00)
Mittagsjournal

98,5 Prozent: ein diktatorisches Ergebnis. Diktaturen – egal ob kommunistisch oder militärisch – zeichnen sich bei „Volksbefragungen“ durch Zustimmungsergebnisse zwischen 98 bis 99 Prozent aus.

Der ORF schafft diese Zustimmungsrate für seine Meinungsdiktatur mit links.

Nachdem in Wien-Liesing bei zwei großen Bürger-Versammlungen wegen eines geplanten Flüchtlings-Großquartiers – im dichten Wohngebiet zwischen Gemeindebauten und Einfamilienhäusern – die Wogen über dem belehrend arroganten Flüchtlingskoordinator Hacker hochschlugen, musste der ORF heute gegensteuern. Also publizierte der ORF im Mittagsjournal einige Blitzinterviews zum „Vorzeige-Quartier“ in Wien-Erdberg:

„Ja, alles ist ruhig, man sieht sie ja kaum.“

„Man spürt ja gar nicht, dass sie da sind.“

„Sie brauchen ja auch einen Platz zum Schmusen.“

„Keine Probleme – alle sind freundlich.“

„Ach ja, ein bißchen schmutziger ist es geworden" (sehr geschickt, damit hat der ORF die peinlichen 100-Prozent an Zustimmung vermieden).

"Und ja, Schlägereien gibt es schon – aber nur im Quartier" (Na dann ist es ja gut. Und Schlägereien gibt es laut ORF Redaktion in jedem österreichischen Dorf. Ja, die aggressiven Älpler, zum Fürchten.).

Kein Wort davon, dass es sich in Erdberg um ein Industrie- und Bürogebiet handelt – neben der Autobahn –, in Liesing jedoch um ein dichtes Wohngebiet mit vielen Familien und Kindern.

Woher nimmt der ORF Interviewpartner, die über "Wohnqualität" in einem Industrie-und Bürogebiet kompetent Auskunft geben können? Die Interviews waren jedoch perfekt für den angestrebten Zweck ausgewählt – zu perfekt.

Ja - sie werden den Liesingern schon diktieren, was sie zu denken und zu fühlen haben.

Fr, 19.02.2016, 18:06 | gerard

ORF = L Ü G E N - R A D I O.
Fr, 19.02.2016, 10:00 | Ichwillfreibleiben

Wer das glaubt, was dieser widerliche Lügensender von sich gibt, ist selber schuld. Es gibt genug andere Möglichkeiten,im Netz, sich seriös zu informieren! Siehe Links auf dieser Seite!
Do, 18.02.2016, 22:47 | taraxacum

Nicht die Hörer von oe1 sind dumm; die, die den größten Unsinn verzapfen und von den Hörern erwarten, ihn zu glauben, sind geradezu saudumm, womit ich jetzt bei den Schweinen entschuldigen muß.
Do, 18.02.2016, 21:51 | Strudl

Dass die verantwortlichen ORF-Redakteure die Journal-Hörer für so dumm halten ist besonders erschreckend. Die glauben ja wirklich, das nimmt ihnen irgend jemand ab. Die machen sich selbst lächerlich.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden