ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Di, 12.04.2016, 08:00)
Morgenjournal (II)

Es ist DAS Thema. Für Ö1. Was die ORF-Redakteure heute Morgen besonders beschäftigt, sind nicht Asylkrise, Rekordarbeitslosigkeit, wirtschaftliche Stagnation, das unterirdische Bildungsniveau vieler österreichischer Jugendlicher, das Einsickern von tausenden IS-Kämpfern nach Europa und andere Krisen innerhalb und außerhalb der EU, nein, es ist die Frauenquote in der österreichischen Regierung. Mit dem Wechsel im Innenministerium gibt es jetzt noch eine Frau, nämlich Sophie Karmasin, in der ÖVP-Regierungsmannschaft. Große Katastrophe. Im Morgenjournal wird an erster Stelle ausführlich darüber berichtet. Für den ORF geht es offenbar weniger um Knowhow und Führungsqualitäten als vielmehr darum, welches Geschlecht ein Regierungsmitglied hat.

Das darf aber nicht verwundern, im ORF spielen bei der Postenbesetzung ja auch oftmals andere Kriterien als Leistung, Erfahrung und Fähigkeiten eine entscheidende Rolle. Wer sich nur die besten Köpfe holt, braucht keine Quoten. Aber das hat sich in jenen Bereichen, wo man die Menschen mit Steuergeldern und Gebühren bezahlt, noch nicht herumgesprochen.

Fr, 15.04.2016, 14:17 | Wissender

Im staatlichen Intrigen(Inzucht)funk ist fast jeder verbandelt, verlobt oder hat ein Gspusi; ist verheiratet und geschieden und dann wieder verfeindet! ORFler eben!
Di, 12.04.2016, 13:13 | HansAdolf

Wenn Leistung, Erfahrung, Fähigkeit zählten wäre uns Frau Karmasin als Ministerdarstellerin erspart geblieben.
Di, 12.04.2016, 11:24 | Dr.Fischer

Und wenn die Letzte Mohikanerin beschließt, sich morgen ein anderes der 6o Geschlechter auszusuchen (soll ja beliebig wählbar sein), und dann keine "Frau" mehr ist - oje.
-
Di, 12.04.2016, 10:59 | Josef Maierhofer

Blöder geht es wohl nimmer beim ORF. Ich glaube, die wahren Themen wären erst nötig für diese mit Steuergeld gemästeten Redakteure, wenn der ORF privatisiert ist.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden