ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Die Hetze geht weiter
Link: http://orf.at/stories/2346680/

Unbarmherzig wird im ORF auf die ÖVP eingedroschen. Was früher nur der FPÖ gegolten hat, bekommt jetzt genauso die ÖVP ab. Aus jeder Formulierung trieft Einseitigkeit und reine SPÖ-Sicht. So etwa aus dieser: „Die ÖVP gibt sich nach dem SPÖ-Parteitag friedlich.“ Selbst Volksschüler erkennen die Schlagseite solcher Formulierungen. Die ÖVP ist natürlich total unfriedlich und böse zur guten SPÖ, aber kurzfristig tarnt sie sich und frisst Kreide.

Das Unbegreifliche: Während sich die FPÖ als Gegenreaktion im Internet ein ganzes Netzwerk viel gesehener eigener Kommunikationsinstrumente aufgebaut hat, hat die ÖVP seit vielen Jahren nicht einmal den Hauch einer Medienpolitik. Oder glaubt gar, der ORF werde jemals noch zu halbwegs objektiver Berichterstattung zurückkehren…

Mo, 27.06.2016, 19:02 | Josef Maierhofer

Vielleicht ist es ohnehin bald zu Ende mit der Koalition, die Ansinnen der SPÖ sind unerfüllbar. Dann braucht auch der ORF warme Socken.
Mo, 27.06.2016, 16:41 | Junilast

Jetzt wird verständlich, weshalb nun ein Kommunikationsabsolvent die Speerspitze der Partei bildet. Es geht nur mehr um bubbles, die in ihrer Quantität die Sicht auf die wahren Sachverhalte verdecken!
Mo, 27.06.2016, 15:22 | Cotopaxi

Die ÖVP hat doch eh ihren Grasel im ORF sitzen.....
Mo, 27.06.2016, 14:28 | Herwig Mankovsky

Der echte Django würde die Sache mit dem Peacemaker bereinigen,
das Weichei-Plagiat hingegen haucht hingebungsvoll ,,Ja, ich will."
Mo, 27.06.2016, 14:01 | kritikaster

Zum Link (ganz oben): von "auf gleicher Augenhöhe" (McDonald) reden immer nur Verlierer. Sieger geben sich mit solchen inhaltsfreien Floskeln gar nicht ab.
Mo, 27.06.2016, 13:14 | Sandwalk

Die ÖVP lässt sich das gefallen, weil diese Partei immer schon ein wenig patschert war und immer dem "Fortschritt" hinterhergehechelt ist.
Mo, 27.06.2016, 13:10 | Honigmond

Selbst wenn: Was wäre dann anders? Im Kronland NÖ kriechen sie dem Pröll in den ........



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden