ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (ORF2 Mo, 01.08.2016, 21:05)
Sommergespräche

„Das ist ja ein zutiefst liberaler Vorschlag“, ist ORF-Moderatorin Susanne Schnabl sichtlich entsetzt. Es geht um den Vorschlag der NEOS, das Mietrecht zu reformieren. Unter anderem sollen die Mietzinsobergrenzen fallen. „(Neo)Liberal“ und „Freier Markt“ sind für einen linken Staatsfunkmitarbeiter noch schlimmer als Pest und Cholera.

Dass vor allem die Überregulierung des heimischen Wohnungsmarktes und die expansive Geldpolitik der EZB dafür verantwortlich sind, dass zu wenig freier und günstiger Wohnraum in Österreich und vor allem in Wien zur Verfügung steht, verstehen überzeugte Planwirtschaftler natürlich nicht. Im ORF ist man eben gewohnt, dass ein starker Nanny-Staat alles bestimmt und regelt. Von den Mieten bis zum Rundfunk. Was dabei herauskommt, erkennt man sowohl am ORF-Programm, als auch bei der Wohnungssuche. Sozialismus wirkt.

Di, 02.08.2016, 16:18 | randy andy

Sorry aber der Ruf nach noch mehr Neoliberalismus ist schon "sehr gewagt", denn das bedeutet der Ruf nach den US-NEOCONS, also den globalen Raubtieren in ihrer schlimmsten Ausprägung! das sind die 1%
Mi, 03.08.2016, 08:39 | Andreas Lindner

"noch mehr Neoliberalismus"... Sie haben echt Humor. Es gibt kaum einen Bereich, der stärker REGULIERT und GEKNEBELT ist, als es das Mietsektor. Als VERMIETER bist Du heute gefesselt und demotiviert.
Di, 02.08.2016, 09:55 | Margit

Danke für diesen Kommentar. Echt Klasse! Wir brauchen ja nur nach Venezuela schauen, wie sich der Sozialismus auswirkt!
Di, 02.08.2016, 16:13 | randy andy

Ich sags immer wieder: "Bitte wenn schon, dann schaut aber wirklich hin nach Venezuela, denn das was bei uns zu diesem Thema im Mainstream erzählt wird, ist wie immer weit weg von der Realität."
Do, 04.08.2016, 06:38 | baro palatinus

bitte, bitte, haben sie beim letztwöchigen korbflechtkurs mit anschließendem marixistischen diskussionszirkel nicht aufgepasst? das in venezuela ist kein "richtiger" sozialismus.
den gibts nur in...
Di, 02.08.2016, 09:32 | Andreas Lindner

Danke für den Beitrag, wollte auch dazu schreiben. Ich habe exakt bei diesem Thema zugeschaltet und danach sofort wieder AB. Drei sinnvolle Maßnahmen, nach Jahren wieder die VERMIETER zu fördern....
Di, 02.08.2016, 09:37 | Andreas Lindner

damit diese leere Wohnung einfacher und eher vermieten. Die Antwort/Frage der Philologin dazu war BEZEICHNEND. NULL Ahnhung, dafür Trägerin des österreichischen Staatspreis für Bildungsjournalismus!!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden