ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Di, 28.02.2017, 17:12)
Welterschütternd: Mit Schuhen auf dem Sofa
Link: http://orf.at/#/stories/2381364/

Es wird immer lächerlicher, mit welchen banalen Aufregerthemen die Kampagne des ORF (und etlicher anderer Linksmedien) gegen die neue US-Regierung fortgeführt wird. Jetzt ist es sogar eine eigene lange Meldung wert - während ein paar Tausend wichtigere Dinge nie gemeldet werden –, dass eine Mitarbeiterin von Trump mit Schuhen an den Füßen auf einem Sofa kniet und etwas ins Handy tippt, während rundherum Dutzende Menschen stehen, einschließlich des Präsidenten.

Was bei Obama nicht beachtet oder gar ein Zeichen sympathischer Lockerheit gewesen wäre, ist bei Trump ein Kapitalverbrechen.

Noch lächerlicher ist, dass der ORF als einzigen Beweis, dass das Sofa-Knien selbst in Österreich ein Thema ist, ein paar Tweets (unbekannter Verfasser) zitiert, die diese Lockerheit unpassend finden.

Wir lernen: Tweets von linken Autoren sind ein ernsthafter Beweis für was auch immer. Solche von nichtlinken Autoren werden natürlich nie berichtet (oder höchstens als angeblicher Beweis einer Radikalisierung). 

Eine so verzerrende Berichterstattung ist der Inbegriff von Fake News. Auch wenn die Mitarbeiterin wohl wirklich auf dem Sofa gekniet haben mag ...

PS: Was die Trump-Jäger übersehen: Mit dem Bild transportieren sie unbeabsichtigt etwas viel Wichtigeres, was sonst in dieser Art von Berichterstattung nie erwähnt worden wäre. Nämlich, dass Trump eine große Zahl darüber offensichtlich sehr erfreuter schwarzafrikanischer Universitätsprofessoren um sich im Weißen Haus versammelt hat. Womit die Legende vom bösen Rassisten ziemlich konterkariert wird.

Mi, 01.03.2017, 18:57 | Mephisto

Was ist berichtenswerter? Mit den Schuhen am Sofa oder kriminelle Invasoren? Wenn man Trump damit ans Bein pinkeln kann, dann eindeutig die Schuhe am Sofa. Nur mehr krank, was der ORF da abzieht.
Mi, 01.03.2017, 13:48 | Therealsabella

Dedicated: ORF zeigt "Schuhen auf dem Sofa"
Speziell vom rot-grünen Spießer-Sender für alle linken u. profi-empörten Spießbürger ;-)
Mi, 01.03.2017, 14:18 | Gabriele gratsch

Richtig, und zudem hatte Mohammad Barak O. im Oval Office einmal ganz locker die (beschuhten) Füße auf dem Tisch.....Photo ging damals um die Welt, nobody was offended !
Mi, 01.03.2017, 12:22 | Bregenzerwälder

Ein jeder der sich einen Muckser gegen Trump zu äußern wagt wird vom "Trump-Skeptiker-Jäger-Nr.1" Unterberger gnadenlos abgeschossen.
Mi, 01.03.2017, 13:52 | Therealsabella

"Muckser gegen Trump"?- wir haben doch seit vielen Wochen einen links-angeheizten Anti-Trump-Dauer-Tsunami und der ORF macht da mehr als Fleißaufgaben.
Mi, 01.03.2017, 23:41 | Werter Bregenzerwäldler . . .

"Muckser gegen Trump" nennen Sie diese Orgie an missgünstiger Fake-News, Hate-speech, Desinformation Talk, Hirnteppat-Behauptungen und Für-Blöd-Hinstellen, das der ORF aufführt? Goes it still, Oida?
Do, 02.03.2017, 10:15 | Yes we gaehn

sehe ich nicht so, s.g. Herr vom Bregenzerwald. Als gnadenlos abschiessend würde ich eher die rotgrüngutmenschlichen ORFler sehen, die es waaaagen, Trump für irgendetwas zu loben -> Avoid the Fake-ORF
Mi, 01.03.2017, 12:20 | Bregenzerwälder

"Auch wenn die Mitarbeiterin wohl wirklich auf dem Sofa gekniet haben mag" man muss bei Unterberger ja schon froh sein dass er die Echtheit dieser Fotos nicht anzweifelt was er ansonsten ja oft tut
Fr, 03.03.2017, 20:05 | Mankovsky

Wie wär´s statt ,,Bregenzerwälder" einfach ,,Hinterwäldler"?
Mi, 01.03.2017, 12:17 | Bregenzerwälder

Was der Herr Unterberger als "links" bzw. "nichtlinks" bezeichnet ist seine ganz persönliche Einschätzung die höchst willkürlich ist.
Mi, 01.03.2017, 14:28 | Freier Mensch

Genau, seine persönl. Einschätzung . Aber bei Ihnen stimmt`s 100 %ig !!! Trumpeln Sie einfach zurück in Ihre geistige Wüste , ersuchen Sie um Waldasyl , Ihre Genosserln finanzieren das schon, gell !!?
Mi, 01.03.2017, 10:54 | wolfgang

Dafür haben wir lauter schön gekleidete Grüne im Parlament sitzen.... da ist mir der Anblick von der knieenden Trump-Mitarbeiterin bei weitem lieber!
Mi, 01.03.2017, 13:55 | Therealsabella

das Oral-Office hat schon Pikanteres erlebt
;-)
Mi, 01.03.2017, 07:39 | boris golan

Huurraaaaa,seit gestern hab ich kein ORF-empfang,endgültig schluss mit Nordkoreanischen verhältnissen.
Mi, 01.03.2017, 03:52 | randy andy

Diese Verdrehung Trump sei der Rassist funktioniert ja max. in Europa, denn in den USW wissen sie sehr wohl, dass das "Whitewatergirl-Clinton" seit den 60igern der KuKluxKlan-Anhänger ist.
Di, 28.02.2017, 21:37 | El Capitan

Abgesehen davon, dass ich die Berichterstattung des ORF radikal ablehne, ist dieser Bericht ein Tiefpunkt der "Berichterstattung".
Nein, tiefer und dümmer geht es nicht.
Mi, 01.03.2017, 07:42 | boris golan

Tiefer geht's immer,vor allem mit ORF ganz sicher.
Mi, 01.03.2017, 07:44 | boris golan

Entschuldigung,soll heißen tiefer und dümmer geht's immer,vor allem mit ORF,die beweisen täglich.
Mi, 01.03.2017, 13:57 | Therealsabella

Lieber Captain, nett, dass sie die Agit-Prop des O.esterreichischen R.otfunk F.akenews noch als "Berichterstattung" bezeichnen.
LG
Isabella
Di, 28.02.2017, 20:46 | Auch die liebe "KRONE"

entschleimt sich gegenüber der linken "Elite". Daran merkt man den nahenden Wahlkrampf. Allein der Bericht: "Umfrage Werte der SPÖ steigen" lässt das Kotzen hochsteigen...
Mi, 01.03.2017, 07:45 | boris golan

Huurraaaaa,seit gestern hab ich kein ORF-empfang,endgültig schluss mit Nordkoreanischen verhältnissen.
Mi, 01.03.2017, 07:46 | boris golan

Soviel kann ich nicht essen,wie ich kotzen könnte
Di, 28.02.2017, 17:26 | Karli Kraus

Und noch etwas: haben sie, neben der "Sofa-Meldung" auch eine Meldung über die U-Haft eines deutschen Journalisten in der Türkei im ORF gelesen? Ich nicht.
Di, 28.02.2017, 18:48 | waltraud-Therese

Das kommt des öfteren vor, dass man in solchen Angelegenheiten schweigt, offensichtlich wollte der Journalist vielleicht eine Wahrheit erwähnen. Somit heißt´s: Nein, um Himmels Willen -nur das nicht.
Di, 28.02.2017, 21:55 | Manipura

Natürlich gab's auch eine Meldung über die U-Haft des Journalisten in der Türkei - einfach noch einmal nachlesen oder nachsehen ....
Leider kann ich den link hier nicht posten ....
Mi, 01.03.2017, 07:07 | Freier Mensch

Der "deutsche "Journalist Yücel ist Doppelpass-Türke .Und er findet "..was Besseres als DEU findet sich allemal ", und "Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" .
Mi, 01.03.2017, 09:15 | Haben wir keine anderen Sorgen?

Der Journalist ist in Deutschland geboren, hat aber zwei Pässe (irgendwie merkwürdig). Seine Aussagen über Deutschland sind eine Niedertracht (warum macht er sie?).-
Gibt es noch andere Nullmeldungen?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden