ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 03.04.2017, 19:30)
Zeit im Bild

SPÖ-Bundeskanzler Kern hat ein AMS-Büro besucht. Das ist für den Staatssender ein epochales Ereignis. Offensichtlich wünschen die Spin-Doctoren der SPÖ, dass dies so gesehen wird. Daher ist der ORF gleich in beiden ZiB-Sendungen als gehorsamer Hofberichterstatter ausgerückt.

Dabei wurde natürlich kein Wort verloren, dass ihn das AMS bisher keinen Deut interessiert hat, dass Kern nie samt Kameras dorthin ausgerückt ist, solange die Arbeitslosenzahlen ständig noch schlechter wurden. Aber kaum sind sie einmal um knappe zwei Prozent gesunken, läuft rund um die Uhr die Kern-inszenierung.

Es ist alles so peinlich vordergründig und durchsichtig. Und der ORF macht gehorsam mit. Wie es halt die Rolle eines Staatsfunks in einem autoritären System ist.

Freilich: Nicht in die Inszenierung hat der Satz des Wirtschaftsredakteurs Varga gepasst, dass inzwischen etliche osteuropäische Staaten niedrigere Arbeitslosenzahlen haben als Österreich. Ob der Mann so etwas unbestraft überlebt? Das hat ja glatt mit Journalismus zu tun!

Allerdings hat auch er zu seinem Glück einige weitere Fakten nicht erwähnt:

  • Etwa die Relation zu Deutschland, das vor einem Jahrzehnt bei der Arbeitslosigkeit weit schlechter dastand als Österreich, heute aber viel besser reüssiert.
  • Oder gar die Tatsache, dass seit einigen Monaten ein weltweiter Konkunkturboom herrscht, der halt auch Österreich ein wenig mitzieht.
  • Und der - nie soll sein Name positiv über eines ORF-Menschen Lippen kommen! - auch mit so etwas wie einem Trump-Effekt zu tun hat. Was man freilich nur in ausländischen Medien erfährt.

PS: Bei so viel Platz für Kern hat man in keiner Sendung auch nur eine Sekunde Zeit, um über den Atomkrieg zu berichten, der derzeit bei den Grünen tobt. Die sind zwar nicht in der Regierung. Die werden aber von der SPÖ als Koalitionspartner dringend ersehnt. Und ihnen gehören die Herzen fast aller ORF-Redakteure. Was kümmert da die gesetzliche Informationspflicht! Außerdem können wir ja alle ganz, ganz sicher sein: Würde bei ÖVP oder SPÖ ein ähnlicher Streit toben, würde der ORF natürlich genauso diskret sein. 

Oder?

Fr, 07.04.2017, 08:00 | Bernhard Mayr

Die Turbulenzen bei den Grünen werden im Artikel kurz angesprochen - im Vergleich zur "Absetzaktion" der FPÖ (Riess-Passer ua in Salzburg) herrscht Grabesruhe im Staatsfunk ... bezeichnend :-(
Mi, 05.04.2017, 15:32 | Negerant

Die deutschen Arbeitslosen Zahlen sind besser als die österr., weil die deutsche Politik diese noch besser türkt als SPÖVP.
Mi, 05.04.2017, 07:57 | Waldgänger

Ein großer Anteil der Österreicher wird aber gerne getäuscht. Typisches Verhalten: Die Kinder müssen b. Fahrradfahren einen Helm aufsetzen, und man wählt Grün. Grün wählen i. Vernichtung d. Zukunft.
Mi, 05.04.2017, 11:21 | Ich weiß, dass die Grünen

einen Schaden haben. Aber was hat das mit dem Schutzhelm bei Kindern zu tun? Das hat es in ihrer Jugend wahrscheinlich noch nicht gegeben...
Di, 04.04.2017, 21:08 | 1956

Wir haben eine Gesinnungsdiktatur, weil mindestens 53% der Wähler das so wollen. Der ORF ist das 100% loyale Propagandainstrument der Diktatur. Die Redakteure sind die Frontsoldaten. Sie metzeln i.A.
Di, 04.04.2017, 19:55 | Erich

Da "hilft" nur eines: den großen Artikel von Karl Koller heute (4.4.) in den SN lesen. Rührend, wie er sich um die Unabhängigkeit des ORF sorgt und Wolf und Dittlbacher lobt.
Di, 04.04.2017, 08:40 | Kurt Römer

In der gleichen ZIB2 wurden Bilder von Hitlertoten in einem Bericht über eine Büroangestellte Göbbels mit der Warnung vor "Rechtspopulisten" gekoppelt. Die Manipulation im ORF ist unglaublich.
Di, 04.04.2017, 08:59 | Die Moral von der Geschicht....

Welche Chance hätten alle diese "Aufrechten" unter den Nazis gehabt! Vermutlich wären sie die Ersten gewesen, die "HuHu" gebrüllt hätten.....
Di, 04.04.2017, 06:41 | Freier Mensch

LINKS wird dort landen, wo es hingehört : auf den Müllhaufen der Geschichte . Der ORF wird das nicht aufhalten können . Und die Nadelstreif-Typen wie Kern, Vranitzky und Co. werden zu Staub werden :-)
Mi, 05.04.2017, 19:23 | antony

D.wäre nur zu hoffen,aber diese Parade... werden sich noch mit allen erdenklichen Mitteln u. Methoden festkrallen die wir doch schon mal hatten!
s.a.Freud'sche Neurosenlehre Deffinition "Projektion".
Di, 04.04.2017, 05:44 | wernmannfayer

Fakt ist, dass diese Propagandasendungsmacher und ihre Lakaien mittlerweile in der Branche nicht mehr als Journalisten gelten und wenn sich bei der NR Wahl rotgrün/neos nicht ausgeht ja dann....
Di, 04.04.2017, 00:27 | Das nenn ich Hofberichterstattung!

Und würde dem Vorsitzenden ein Trenzerling aus dem Mund hängen, wäre man sofort zur Stelle, um ihn dienstfertigst abzuschlecken. Wozu hat man schliesslich Selbstachtung.
Mo, 03.04.2017, 23:36 | doc.west

passend dazu auch das interview von armin wolf mit dem AMS - chef: kein unterbrechen wie üblich und generell kuschelweich. ideologische brüder halt.
Mo, 03.04.2017, 23:29 | Mankovsky

Die GIS-Gebühren sind praktisch Parteispenden an Rot und Grün. Und die Schwarzen und Blauen sind zu feige sich zu wehren..
Mo, 03.04.2017, 23:28 | wienerhans

sie werden immer frecher werden - solang das werte publikum zu nichts anderem als ein paar zeilen in einer minderheitenpublikation fähig ist :(
Di, 04.04.2017, 05:49 | wernmannfayer

Da stimme ich ihnen nicht zu. Der Hauptgrund warum sich nichts ändert ist, dass an der Spitze des Propagandasenders ein roter Politiker ist und nebenbei der ganze AR politisch besetzt ist.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden