ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Lindner (ORF2 Mi, 10.05.2017, 22:00)
ZIB 2

Wenn der ORF jetzt ausgiebig und in Sondersendungen den entnervten Rücktritt des ÖVP-Vizekanzlers kommentiert und analysiert, dann ist das so objektiv, wie wenn das russische Staatsfernsehen über die NATO-Osterweiterung berichtet.

Richtiggehend spürbar ist das krampfhafte Bemühen, alles auf ÖVP-interne Aspekte zu fokussieren. Objektiv betrachtet müsste man aber einen Großteil der Analyse der taktischen Totalblockade der SPÖ gegen fast jede Gesetzesnovelle der letzten Monate analysieren. Passende Studiogäste dazu wären etwa Christian Kern selbst oder Alois Stöger oder irgendeiner der selbstzufriedenen Strippenzieher vom ÖGB oder der AK. DAS sind die wahren Blockierer in Österreich.

Und wenn in jedem ORF-Interview(!) eines ÖVP-Politikers in den letzten Monaten provokant gefragt wird "wann kommt denn jetzt Sebastian Kurz", dann war die letzte Frechheit von Armin Wolf ja nur ein weiterer wirksamer Nadelstich. Aber die Strategie von ORF/SPÖ hat auch diesmal wieder funktioniert.

Sehr schwer vorstellbar, dass das in der ORF-Information - wo ja vom Generaldirektor abwärts bis zu allen leitenden ORF-Informationsredakteuren ALLE SPÖ- oder Grün-affin sind - nicht sauber und strategisch mit der SPÖ orchestriert ist (Stichwort SPÖ-Spindoc Tal Silberstein). Das hört man und sieht man jeden Tag.

Do, 11.05.2017, 17:06 | carlos

und wolf hat wahrscheinlich nicht gewusst, dass mitterlehner vor kurzem einen todesfall in der Familie hatte und dann dünne haut hat bei totengräbern usw.
Do, 11.05.2017, 17:08 | carlos

und eine entschuldigung habe ich bisher von niemand im orf gehört. ist ja nicht zu erwarten, betrifft ja nur einen övp´ler
Do, 11.05.2017, 17:05 | Brush Limbo (Radiomoderator)

Immerhin könnte es nun zur Entzauberung der Luftpumpe Kurz kommen, wenn dieser ÖVP-Chef wird. Der wurde ja nur aus taktischen Erwägungen in Stellung gebracht, um die FPÖ nicht zu groß werden zu lassen
Do, 11.05.2017, 15:58 | Freier Mensch

Sie haben recht.Weiss ich aus eigener Erfahrung in den 70er Jahren bei den Roten Falken,SJ usw..!! Man kommt nur durch krassen BRUCH aus dieser SPÖ-Sekte heraus,die sind wie eine Krake,lebensbedrohend



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden