ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


doc.west (ORF2 Di, 27.06.2017, 21:05)
Report

Die Diskussion um die islamischen Kindergärten nimmt immer skurrilere Ausmaße an, wie der ORF im Report unter Beweis stellte. Der Grundtenor sollte, dem politischen Auftrag entsprechend, sein, dass die islamischen Kindergärten gar nicht so schlecht sind. Befragt wurden nur Kindergartentanten MIT Kopftuch, die die Thematik natürlich verharmlosten.

An dieser Stelle frage ich mich als Ehemann einer Chinesin, warum Asiaten generell, aber auch Ungarn, Tschechen, sprich Ethnien aus dem NICHT-muslimischen Kulturkreis, keine Integrationsbeauftragten, keine Sprachkurse, keine Wertekurse benötigen, um positive Mitglieder dieses Landes zu sein. Im Gegenteil, sie gehören meist zu den Besten in den Schulen, wie die Mathematikolympiade in Deutschland beweist, die sehr oft von chinesisch–stämmigen Deutschen gewonnen wird. Ebenso in Tschechien, wo die Vietnamesen schulisch zu den Besten gehören.

Zu Wort kam dann eine sogenannte Migrationsforscherin, die in den schlecht geschulten Lehrern oder Kindergartentanten den Fehler sieht, dass die Kinder schlecht Deutsch sprechen. Das Kuriosum an der Sache, dass die Frau „Expertin“ selbst ein grammatikalisch katastrophales Deutsch, besser gesagt einen brutalen Dialekt unbekannter Herkunft spricht. Da bleibt einem vor Schock der Mund offen und man findet – im normalen Leben schlagfertig – keine Worte.

Ich möchte jetzt den Gegenbeweis aus persönlicher Sicht antreten: meine Buben haben, wie es so schön heißt, Migrationshintergrund. Bis zum Kindergarten sprachen wir nur Englisch mit ihnen, da meine Frau in Kanada Mathematik studierte und auch promovierte. Ab dem Kindergarten blieb meine Frau weiterhin beim Englisch und ich sprach ausschließlich Deutsch mit ihnen. Natürlich kam auch etwas Mandarin dazu. Beide waren in beiden Sprachen bei den Besten und einer beherrscht fließend Mandarin in Wort und Schrift. Der andere ist dafür ein begnadeter Musiker und Techniker.

Meine Conclusio: es helfen auch hundert Sprachkurse, Integrationskurse, Wertekurse oder welche auch immer uns viel Geld kostenden Kurse, wenn sie auf eine Gesellschaftsschicht treffen, deren Hauptintersesse darin besteht, einen BMW3 zu fahren, ein Messer zu besitzen, und die Mindestsicherung zu kassieren.

PS: zum Fehler, den die Politik hier macht. Ich hatte als Arzt die Aufgabe, Kinder in einem Kindergarten zu untersuchen. In dieser Kleinstadt gibt es eine große türkische Community. Ich bat den fast sechsjährigen Muhamed, den Mund aufzumachen, um in seinen Rachen schauen zu können. Ich wiederholte meine Bitte dreimal – er verstand mich einfach nicht. Daraufhin sprang eine Frau vor und sagte so etwas wie „Asnjatsch“, was soviel heißt wie „ Mund auf“. Ich fragte, wer die Dame sei. Daraufhin wurde mir erklärt, dass es sich um eine vom Land Niderösterreich bezahlte Intergationskindergärtnerin handelt, die zwischen den Kindern und den Kindergartentanten übersetzt. Wo besteht unter diesem „Service“ noch der Anreiz, Deutsch lernen zu wollen? Und selbiger Muhamed ging drei Monate später in die Schule – mit entsprechendem Resultat, wie mir Lehrer bestätigten. In der selben Stadt gibt es auch eine vietnamesische Familie, die als Boat-People nach Österreich kamen. Der Vater arbeitete als Tischler, und alle drei Kinder sind Akademiker, eines der Kinder lehrt an der Universitär Wien – und das alles OHNE Integrationsbeauftragte und Deutschkurse. Quod erat demonstrandum.

PPS: Wäre ich nicht 60+, sondern 30+ - ich würde mit meiner Frau nach Singapur auswandern.

PPPS: Würde man den ORF ernst nehmen, dann nicht.

Der Link zu „Report“: <http://tvthek.orf.at/profile/Report/11523134/Report/13935492>

Do, 29.06.2017, 22:43 | Kassiber

Danke Hr. Doktor. Dieser Spitzenartikel sollte sehr oft weiterverbreitet werden.
Sa, 01.07.2017, 18:56 | doc.west

das wird nicht viel bewirken, denn leute, die so denken wie sie und ich benötigen diesen beweis nicht, die linken zecken stecken weiterhin den kopf in den sand und wollen nicht belehrt werden.
Mi, 28.06.2017, 18:29 | wernmannfayer

die NGOs schleppen sie zu uns - die SPÖ bürgert ihre neuen Wähler so schnell wie möglich ein - und der ORF vermittelt uns via Powerplay was für eine Bereicherung die Moslems doch sind
Mi, 28.06.2017, 18:32 | wernmannfayer

...die Kritiker werden allesamt als Nazis diffamiert - und so kann der Bevölkerungsaustausch in kürzester Zeit stattfinden - schöne neue Welt - am meisten tun mir meine Kinder leid.
Mi, 28.06.2017, 18:43 | boris golan

Na bitte,wenn jemand glaubt ich bin a Nazi,soll doch reden jeder was er will,kratzt mich überhaupt nicht.
Mi, 28.06.2017, 13:08 | Ihr Artikel sollte Pflichtlektüre für unsere Politiker sein.

Die Roten sehen in den Migranten offenbar rotes Wählerpotential und lassen sie gewähren. Und die Schwarzen waren bis jetzt zu blöd, das zu durchschauen und Konsequenzen zu ziehen. Wie lang noch?
Mi, 28.06.2017, 17:36 | schutzsuchendvordemislam

Bis zum bitteren Ende, der Einführung der Scharia. Der BK hat schon vorsorglich eine mosl. Staatssekretärin für Religionsfragen und der BP hat zur Solidarität mit streng gläubigen Moslems aufgerufen
Mi, 28.06.2017, 13:02 | Vergegenwärtigt man sich, was hier an Parallelgesellschaft . . .

. . . aufgebaut wird, könnte man glauben, eine bestimmte Gruppe lege es darauf an, unser Land ganz einfach zu übernehmen. Und dann die Scharia oder ähnliches einzuführen. Hoffentlich wachen wir auf!
Mi, 28.06.2017, 18:51 | boris golan

Da muss ich Sie entäuschen,die Bevölkerung wacht nicht auf,aber keine sorgen,zwei mal haben die schon auf die Fresse bekommen,wird zeit zum 3 mal.
Mi, 28.06.2017, 18:51 | boris golan

Da muss ich Sie entäuschen,die Bevölkerung wacht nicht auf,aber keine sorgen,zwei mal haben die schon auf die Fresse bekommen,wird zeit zum 3 mal.
Mi, 28.06.2017, 12:55 | Tom Jericho

Was ist die am meisten verbreitete Geste der "Schutzerflehenden"? Die Hand aufhalten, Handfläche nach oben...

Bei uns legen Politik und Asylindustrie ununterbrochen Steuergeld hinein -> (X) FPÖ
Mi, 28.06.2017, 12:39 | boris golan

Stimmt,genauso in der Slowakei,es gibt keine Probleme mit Ukrainischen,Tschechischen,Polnischen,Ungarischen,Minderheiten.
Mi, 28.06.2017, 12:17 | andi-cd

Bestätigt wird dies durch die Zahlen, die Thilo Sarrazin in seinem Buch Deutschland schafft sich ab (2010) anführt.
Guter Beitrag, danke.
Mi, 28.06.2017, 12:11 | Multi Kurti

Das wird den ORFlern nicht gefallen:
"In der Diskussion um die Islam-Kindergärten legt die ÖVP jetzt eine Umfrage vor. Laut der sprechen sich 80,2 % für die Schließung aus." (heute)
Mi, 28.06.2017, 11:37 | 1956

BRAVO. Dieser Kommentar ist hervorragend. Als Exil-Ungar bestätige ich das vollinhaltlich. In Ungarn haben wir 100 000 Chinesen und 0,0 Probleme in bezug auf Sprache & Frieden. ISlam u ORF: arrogant !
Mi, 28.06.2017, 11:34 | Steuerzahler

Gewöhnen sie sich daran. Das sind die Bürger, wie sie unsere Politik will. Dumm und stolz darauf.
Mi, 28.06.2017, 11:16 | Kurt B.

Das liegt am Integrationsverständnis der Linken. Die glauben man schiebt den orientalischen Moslem, den Schwarzafrikaner vorne hinein in die Integrationsmaschinerie und hinten kommt ein VW Passat raus
Mi, 28.06.2017, 11:14 | Freier Mensch

Einer der besten Beiträge bisher !!Wie recht Sie haben,danke !!Bestätigt voll meine Meinung :genetische IQ-Unterentwicklung gepaart mit Mittelalter bedeutet : blunzenblöd, leistungsfern, KölleAllah...
Mi, 28.06.2017, 13:26 | Ingrid B.

Ich möchte den Beitrag nicht abwerten, es gab auch schon viele andere, sehr gute Beiträge!
Nur dieser sticht deswegen heraus, da mit persönl. Beispielen untermauert, ist er ganz nah an der Realität!
Mi, 28.06.2017, 18:55 | boris golan

Werte Ingrid B.Es ist die Realität.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden