ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


doc.west (ORF1 Mo, 24.07.2017, 20:00)
ZIB 20

So wie es eine Richterskala in der Seismologie gibt, die von 1 bis 10 reicht (obwohl die Stufe 10 noch nie erreicht worden ist; das wäre eine globale Katastrophe), befürworte ich eine Einstufung in manipulativer Berichterstattung, ebenfalls gemessen von 1 bis 10, aber in diesem Fall in „Wrabetz“. Der Berichterstattung in dieser Sendung über das Attentat mit einer Kettensäge im beschaulichen schweizerischen Schaffhausen würde ich eine 7 auf der Wrabetz-Skala geben.

Denn während beim Axtattentat auf dem Brunnenmarkt weder der Name, noch die Nationalität und schon gar nicht ein Foto des Verbrechers veröffentlicht worden ist, hat der ORF bei diesem Ereignis – eines der ersten, bei dem kein „Schutzsuchender“ involviert war – gleich drei unverpixelte Fotos veröffentlicht, die einen offensichtlich verwirrten Europäer zeigen. Nach dem Motto: Endlich einer von uns, der auch Verbrechen begeht.

Dass zuallererst betont wurde, dass es sich um einen psychisch Gestörten handelt und NICHT um einen Terrorakt – ist schon selbstredend. Meine erste Reaktion war, dass ich spontan lachte, im zweiten Moment, nachdem mir mein „Humor“ vergangen war, dachte ich, dass sogar einem Wrabetz peinlich sein müsste, welchen Müll der ORF täglich produziert.

Gäbe es eine Skala, die Ärger und Wut einstuft, wäre ich bei Stufe 10 – schwerst gesundheitsschädlich und aggressionsfördernd. Hauptschuldiger ist der ORF.

Di, 25.07.2017, 17:57 | carlos

aber dafür gibt es jetzt ja eine neue diskussion auf orf.at. da darf man schreiben wie gut orf.at ist. beispiele liefert die übliche forums-clique vom orf.schreibt man was böses wird man gelöscht oder
Di, 25.07.2017, 18:00 | carlos

die politisch korrekten forums-schreiber brandmarken dich als forums-troll den man natürlich in keiner weise ernst nehmen darf und soll. man stört ja den friedlichen austausch von meinungen :-))
Di, 25.07.2017, 09:01 | Schwarzer Puma

Ich möchte aber doch auch etwas Gutes über d. ORF posten: Die Sportübertragungen, z.B. morgen Mittwoch die Frauenfußball-EM Ö.gegen Island. Schaue ich mir an. Erreicht auf d. Wrabetz-Skala: 1 ;-)
Mi, 26.07.2017, 10:44 | TiNTiFAX

Stimmt. Es sagt ja hier auch niemand, dass der ORF nur schlechte Sendungen produziert. Es geht darum, dass die politische Berichterstattung des ORF zuweilen nicht objektiv und sehr links-lastig ist.
Mi, 26.07.2017, 12:56 | boris golan

Sehr schön,wird dadurch etwas besser??????
Nur billige berieselung.Hut brennt,und die depperten
kümmern sich um Fussball.
Mi, 26.07.2017, 12:59 | boris golan

Kümmerts euch um probleme,sonst
kümmern sich probleme um die Menschen.
Alles nur Brot und Spiele,haben schon die
alten Römer verstanden.
Di, 25.07.2017, 05:56 | wernmannfayer

Ein Autor hat einmal in diesem Forum treffend analysiert. Er schrieb über die ZIB2 " der Übergang von Nachrichten zur Comedy ist fließend" Die ZIB2 kann und sollte man einfach nicht ernst nehmen
Di, 25.07.2017, 06:52 | Mankovsky

Wenn nicht so viele Zuseher alles noch immer fressen würden, was die ORFler servieren, gäbe ich Ihnen gerne recht.
Mo, 24.07.2017, 23:37 | boris golan

Frank Stronach sagt ORF Sommergespräch wegen fortgesetzter Feindseligkeit des ORF ab.
Quelle, erstaunlich.at
Mo, 24.07.2017, 22:58 | Giovanni Brunner

Mich wundert inmmer wieder, so gerne ich die Kommentare trotzdem lese, dass sich Menschen in diesem Lande immer noch den ORF ansehen. Ich habe den rotgrünen Dreckssender mit Jahresbeginn entsorgt:
Mo, 24.07.2017, 23:35 | doc.west

für mich ist schreiben ein ventil, um meinen frust anzubauen. ich schaue den ORF nicht live, sondern in der mediathek und schaue mir nur die beiträge an, von denen ich weiß , dass sie mich stören.
Mo, 24.07.2017, 22:55 | boris golan

schwerst gesundheitsschädlich,,,kriegt man da
Geld????
Mo, 24.07.2017, 22:58 | boris golan

Und Hauptschuldiger sind die Menschen selbst,,soviel selbst kritik muß sein.Die Menschen haben es gestattet,das es soweit
kommt,leider.
Mo, 24.07.2017, 22:46 | "...dass sogar einem Wrabetz peinlich sein müsste...

...welchen Müll der ORF täglich produziert" - ach, wär's nur so. Die rote Nomenklatura im ORF hat derzeit berechtigterweise akute Existenzängste, da kann sie sich solche "Gefühle" nicht leisten.
Mo, 24.07.2017, 22:10 | boris golan

Wenn 2-3 mil.an ORF schreiben,mit ( Wir glauben euch ORF ler,kein einziges Wort,dann hat ORF gewaltiges problem)
Mo, 24.07.2017, 22:43 | TiNTiFAX

Nein, das ist dem ORF schei** egal. Wenn aber 2-3 Millionen Gebührenzahler die Zahlungen einstellen - DANN hat der ORF ein gewaltiges Problem ...
Mo, 24.07.2017, 22:48 | boris golan

Naja,dann werden einfach subwentionen
a bisl erhöht.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden