ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mi, 09.08.2017, 22:00)
ZIB 2

Zwar kann auch der ORF in beiden ZiB-Sendungen nicht umhin, über den neuen Anschlag gegen sechs französische Soldaten zu berichten, es fällt auch mehrmals das Wort "Terrorismus", aber mit keiner einzigen Silbe werden dabei Worte wie Islam oder Islamismus oder Moslem erwähnt. Man erfährt auch nicht, dass der Täter ein Algerier ist. Offenbar ist der Terrorismus vom Himmel gefallen. Für eine solche Berichterstattung fällt einem kein anderes Wort ein als: verlogen.

In der ZiB2 wird der Verteidigungsminister nach den Notwendigkeiten an den Grenzen gefragt. Dieser nimmt erfrischend ehrlich dazu Stellung und macht ohne einen Hauch der Kritik am Innenminister klar: Es gibt einen wachsenden Bedarf an stärkeren gemeinsamen Grenzsicherungsaktionen von Polizei und Heer. Jeder wirkliche Journalist hätte ihn daraufhin freilich gefragt, warum er sich dann vor ein paar Tagen vom Bundeskanzler zurückpfeifen hat lassen - oder ob Doskozil gar beschlossen hat, die seltsame Politik seiner Parteifreunds Kern zu ignorieren, weil dieser offenbar schon ein Dead Man Walking ist. Nicht so Armin Wolf. Er lässt das einfach stehen. Nur nicht einen Genossen zu kritisch fragen.

Ähnlich schlagseitig ein Bericht in der ZiB1 darüber, dass im ersten Halbjahr 2017 die Asylwerberzahlen gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen sind - aber kein Wort der Erwähnung, dass ja eben im Laufe des Frühjahres 2016 die weitgehende Sperre der Balkanroute stattgefunden hat, die ja erst entscheidend zu dieser (zeitweiligen) Reduktion beigetragen hat. Da jedoch diese Sperre unter führender Mitwirkung von Sebastian Kurz erfolgt ist, darf das nicht einmal indirekt erwähnt werden.

Warum fällt mir da nur schon wieder das Wort verlogen ein?

Genausowenig wird die beklammende Tatsache erwähnt, dass zuletzt weit mehr als die Hälfte der Asylwerber von Behörden oder Gerichten tatsächlich auch Asyl beziehungsweise ein Bleiberecht bekommen haben. Statt dessen wird beruhigend vom Nichterreichen der ominösen Obergrenze gesprochen, die einst unter Werner Faymann ohne irgendwelche Konkretisierungen festgelegt worden ist.  Und die heute von der großen Mehrheit der Österreicher, aber auch von allen nichtlinken Abgeordneten als viel zu hoch abgelehnt wird.

Besonders manipulativ sind die Berichte beider ZiB-Sendungen über die nordkoreanisch-amerikanischen Spannungen. Darin taucht fast nur der amerikanische Präsident als der Bösewicht auf, der an allem Schuld sei. Was kümmert es den ORF, dass Nordkorea noch vor Donald Trumps Verbalattacken eiskalt eine eigentlich bindende Sicherheitsratsresolution zurückgewiesen hat?

Statt dessen werden gleich zweimal die japanischen Opfer des Atombombenabwurfs am Ende des Weltkriegs melodramatisch ins Bild gebracht. Sie werden als Zeugen geführt, wie sehr die Japaner gegen Trumps Kriegstreiberei seien. Dabei ist das Gegenteil wahr. Dabei hat Japans Regierung die Amerikaner sogar ausdrücklich zu einer Politik der Stärke gegenüber Nordkorea aufgefordert und sich für Trumps Haltung bedankt. Aus gutem Grund: Liegt doch Japan direkt in der Reichweite der nordkoreanischen Raketen.

Warum nur fällt mir schon wieder das gleiche Wort ein?

Zu schlechter Letzt wird dann auch noch allen Ernstes wörtlich behauptet: "Das Team Stronach darf an den für Herbst geplanten Sitzungen des Nationalrats nicht teilnehmen."

Da kann man nur noch hellauf lachen. Das ist reinster Schwachsinn, oder nach dem SPÖ-Jargon: "Vollholler". Denn selbstverständlich dürfen alle auf der Liste Stronach gewählten Abgeordneten an den Parlamentssitzungen teilnehmen. Es gibt nur keine eigene Fraktion. 

Nur in der Mathematik ergibt Minus mal Minus ein Plus. Total Links mal total Ahnungslos ergibt bloß ORF.

Do, 10.08.2017, 22:11 | wernmannfayer

ORF und SPÖ. Das erinnert mich an zwei ertrinkende die sich aneinander klammern. Untergehen werden beide.
Fr, 11.08.2017, 12:26 | Ichwillfreibleiben

Wie sehr ich das hoffe!!!
Do, 10.08.2017, 19:08 | boris golan

Wenn sich sämtlicher Wähler am 15.10.2017
Sommer 2015 ins erinnerung rufen,müsste die
SPÖ,Grüne bei 0% liegen.Ein Kriminelle Pizzaboy
ist im moment BK,,reinste HORROR.
Do, 10.08.2017, 18:58 | wolfgang

Dafür hat man über Kerns lebensrettendem Einsatz beim Hochwasser in Oberwölz berichtet! Hätte sich Kern bücken müssen, sein Slim Fit wäre geplatzt! MEGA-PEINLICH!
Do, 10.08.2017, 12:35 | gissofortabmelden.at

Für mich fällt ZIB 2 unter Erregung öffentlich-rechtlichen Ärgernis, besonders mit Manipulator Wolf. Ich erspare mir ZIB-Manipuli-TV und sehe mir lieber South Park an.
Do, 10.08.2017, 11:32 | Gabriele Gratsch

Offtopic: In mehreren Blättern wird über ein "kultursensibles" WC in Köln (extra für Muslime) berichtet; und bei uns ? Siehe AKH, Ebene 5, hinter dem muslimischen Gebetsraum !
Wien ist ANDERS (stöhn)
Do, 10.08.2017, 12:06 | Freier Mensch

..heisst "Ins Loch schei§§en" ,vormals "Sibirisches Klosett" .Zubehör : 2 Holzstöcke .Einer zum Aufstützen,der andere zum Wölfe-Abwehren !Wien ist wirklich anders !! Bald kommen die Krankheiten.......
Do, 10.08.2017, 09:37 | mike

stimmet leider: der ORF wird von rotgrünenLinken betrieben, so sehen halt die Nachrichten aus.
Do, 10.08.2017, 08:42 | Zymotic

Guter Artikel, aber einen Kritikpunkt habe ich:
Kann mich nicht daran erinnern, daß der KURZ unserem lieben Nachbarn ORBAN den Grenzzaunbau "befohlen" hätte und sonstwie daran beteiligt war.
Do, 10.08.2017, 11:06 | Gandalf

Das kommt daher weil Ungarn nun einmal nicht Teil der Balkanroute war. Die ging über Slowenien, Kroatien und Serbien und Organs Grenzzaun hatte mit ihrer Schließung gar nichts zu tun.
Do, 10.08.2017, 14:04 | Zymotic

Ungarn hat seine Grenzen geschlossen und weil die anderen Angst hatten, dass sie auf den Flüchtigen sitzen bleiben, haben sie notgedrungen ihre Grenzen auch geschlossen. Also nix KURZ!
Do, 10.08.2017, 19:00 | wolfgang

Wenn Kurz nicht daran beteiligt war, warum haben ihn die guten rot/grünen Welcome-Klatscher dann dafür kritisiert? Komisch oder?
Fr, 11.08.2017, 09:43 | Gandalf

Die Balkanroute führte nicht über Ungarn und Orban könnte sie deshalb auch nicht blockieren Sie sprechen von 2 verschiedenen Wegstrecken und vermischen sie ständig. Lernen Sie Landkarten zu lesen!
Fr, 11.08.2017, 10:59 | Zymotic

@ Wolfgang: Weil die rotgrünen Klatscher alles kritisieren, was nicht links ist und sie dazu noch jeden Systempresseblödsinn glauben.
@ Gandlaf: Sie sollten doch bald mal sinnerfassend lesen lernen.
Fr, 11.08.2017, 15:49 | Gandalf

Sie sind offensichtlich ein Troll und eine Diskussion mit Ihnen ist sinnlos
Do, 10.08.2017, 08:40 | os2tom

Was soll man dazu sagen?

Ah, Nordkorea...

Der ORF ist dem Staatsrundfunk in Norkorea nicht ganz unähnlich - es wird hin und wieder weniger theatralisch vorgetragen, aber auch er ist auf Linie.
Do, 10.08.2017, 12:08 | Freier Mensch

Der Ex-Fischer-Heinzi ist sogar ein den Nordkoreanern gaaaaaanz Gewogener. Mal googeln, da werden sie geholfen......:-))))
Do, 10.08.2017, 13:59 | Ich liebe Youtube - was man da alles über Nordkorea erfährt....

Das muß man gesehen haben, mit welch unerträglicher Theatralik das nordkoreanische Fernsehen den Rücktritt des deutschen BP Wulff bedauerte - was werden die erst weinen, wenn VdWuff (endlich) abgeht!
Do, 10.08.2017, 08:35 | Lulila

Es gibt genug Ärzte ohne Grenzen welche gerne bereit sind, unentgeltlich zu behandeln. Stellt Ihnen die Ambulatorien in der Nacht zur Verfügung, von 21.00h - 5.00h früh.
Do, 10.08.2017, 08:40 | Kurt B.

Sind die Tabletten ausgegangen?
Do, 10.08.2017, 16:50 | Marand Josef

Bahnhof ??!
Do, 10.08.2017, 07:18 | SchauGenau

Diese ominöse (skandalös hohe) Obergrenze ist ja nicht mal verbindlich beschlossen, existiert also de facto nicht.
Ist sich darauf zu beziehen, dann nicht "postfaktisch"?
Ach nein - kommt vom ORF...
Do, 10.08.2017, 06:49 | Günter Thonhauser

Noch ein Wort zum Rückgang der Flüchtlingszahlen: Wer das glaubt, der soll sich bei der steir. GKK in der Zahnklinik umsehen. Untragbare Massen von diesen Menschen - nicht mehr auszuhalten!
Do, 10.08.2017, 08:03 | Freier Mensch

..ist in Wien und Niederösterreich detto !!!! Ein deutsches Wort jagt das andere !! Und Gerüche, sag ich Ihnen.....naja, wie aus 1000 und 1 Nacht halt !! Auch das Kloverhalten von denen ist seltsam !ß
Do, 10.08.2017, 08:12 | Kurt B.

..wenn sie sich in Wien in einer U-Bahn auf deutsch mit jemanden unterhalten, schauen alle überrascht weil das die Ausnahme ist!
Do, 10.08.2017, 08:15 | Kurt B.

Gefühlsmäßig hat sich die Anzahl der Schwarzafrikaner und d Moslems in den letzten zwei Jahren verdreifacht. Unter den unter 40-jährigen Fahrgästen sich kaum Österreicher auszumachen. Sehr bunt alles.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden