ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (ORF2 Mo, 14.08.2017, 21:05)
Sommergespräche

Was täten oder was wären die Grünen ohne den ORF? Nicht viel. Ohne die grün-affinen ORF-Redakteure, ohne die stets wohlwollende Berichterstattung hätten die Grünen niemals jene Bedeutung und Stellung in Österreich erlangt, die sie derzeit noch haben. Das zeigte sich einmal mehr beim Sommergespräch mit Tarek Leitner. Dort sah man eine nette, aber furchtbar naive und substanzlose Ingrid Felipe, die nicht mehr zustande brachte, als ihre eingelernten linken Politphrasen, politisch korrekten Satzbausteine und gutmenschlichen Stammbuchweisheiten aneinanderzureihen. Zwar fragte Leitner manchmal dezent nach, sonst hätte es wohl keine einzige konkrete Aussage gegeben, aber das Bemühen Leitners, die biedere Grüne nicht zu sehr zu blamieren, zog sich durch die ganze Sendung. Eine nette Plauderei unter Freunden. Streckenweise hatte man den Eindruck, dass da ein freundlicher und bemühter Lehrer mit einer nicht sonderlich begabten Schülerin über Poltik redet.

Doch selbst die Bemühungen Leitners, der sein Gegenüber stets mit Samthandschuhen anfasste, fruchteten nicht viel. Der farblose Auftritt Felipes dürfte den in der Krise steckenden Grünen keinen Auftrieb gegeben haben. Ganz im Gegenteil. Einer politische Leiche kann selbst der ORF kein Leben mehr einhauchen.

Beim nächsten Sommergespräch wird Leitner H.C. Strache interviewen. Jede Wette, dass er mit ihm nicht halb so freundlich und nachsichtig umgehen wird.

 

Di, 15.08.2017, 22:52 | Servicekommentar

22% Marktanteil, 511.000 Zuseher
Do, 17.08.2017, 18:18 | Hätte nicht gedacht, dass es bei uns so viele politische . . .

. . . Masochisten geben könnte. Der Dame zuzuhören war reine Desinformation: alles nur Phrasen, keine Statements, weit und breit kein "ja, ja; nein,nein". Möglichmutmaßlichgrün/_alternativunixdahinta.
Di, 15.08.2017, 13:37 | Freier Mensch

Diese Frau ist eine Grüne in Reinkultur:nix wissen,nix konkretes sagen,nur wischiwaschi, nurwasserpredigenweinsaufen,dekadent ohne Grund,strunzdämlich,letzter Atemzug politischen Drecks !! Pfui Teufel
Di, 15.08.2017, 12:27 | Wolfgang Kropf

Heute will schon jedes Nichts durch Politik gut leben - bestes Beispiel diese Dame.
Wo bleibt die Qualität eines Kreisky, Helmut Kohl, Helmut Schmidt, Wolfgang Schüssel oder Franz Josef Strauß????
Di, 15.08.2017, 08:33 | Pilz

Wer einst dachte,eine Karawankenmamba wäre an aggressiv weltfremder Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen,wurde eindrucksvoll eines Besseren gelehrt.Eine beinahe Mitleid erregende Farce.
Di, 15.08.2017, 08:28 | antony

Na dann, viel Erfolg weiterhin, Frau Lh-Stv. _ innin
Di, 15.08.2017, 08:16 | waldgänger

Fr. Felipe: Klimaschutz ist d. wichtigste. Selber fliegt sie mit ihrem Sohn in den Urlaub nach Mexiko, Lunacek in die USA. Soviel zur grünen Doppelmoral. Projekt 3.99 % f. d. Grünen wird erfolgreich!
Di, 15.08.2017, 08:42 | Kurt B.

Die heulerische Doppelmoral der Linken zieht sich von den Parteispitzen bis zu den Wählern.. Links wählen, konservativ leben..
Di, 15.08.2017, 08:52 | Kurt B.

Und wenn es in Wien wegen der vielen neuen Facharbeiter aus dem Orient und Afrika zu ungemütlich wird, kauft man sich einen SUV und zieht man halt auf's Land in den Speckgürtel. Linke Logik..
Di, 15.08.2017, 09:55 | boris golan

Projekt 0% alles andere ist ALPTRAUM.
Di, 15.08.2017, 09:58 | boris golan

Die Fliegen ganz sicher mit A-380 mit SOLARANTRIEB.
Di, 15.08.2017, 10:01 | boris golan

Habe aber die befürchtung,die Grünen bleiben im Parlament , und setzen Ihre Kriminelle karriere fort.
Di, 15.08.2017, 08:01 | antony

1)Die Lage am Brenner ist überschaubar u.nicht schlimm,ach wirklich? Nacht v. 22.auf 23 Juli innert 1Stunde zw.3 u.4 Uhr;37 Busse Afrikaner über den Brenner gekarrt-wurde ansch.beob. u. dokumendiert?
Di, 15.08.2017, 08:20 | antony

2) das sind fast 2000/Stunde;v. d. gut 30 tägl.Aufgriffen etc.nicht zu reden u. natürlich braucht es die grünen,die "erfolgreichsten Europas" in Öst.(man sieht's a.d. Umfrage-Werten),gell Frau Lh-Stv!
Di, 15.08.2017, 06:38 | wernmannfayer

Mich würde die Einschaltquote interessieren. Hab es versucht zu googlen aber es ist nichts zu erfahren. Wahrscheinlich so unbedeutend und niedrig dass es seitens ORF verschwiegen wird.
Di, 15.08.2017, 10:03 | boris golan

Naja,liegt wahrscheinlich so zwischen 0,1 bis 0,5 %
Di, 15.08.2017, 10:51 | Mitleserin

Einschaltquote kommt verzögert... ist auf den ORF Seiten erst nächsten Tag ab 10 uhr. Das ist allgemein so. Habe aber den Link jetzt nicht zur Hand.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden