ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online So, 24.09.2017, 12:08)
"Konzert in Wels wegen Bombendrohung abgebrochen"
Link: http://orf.at/#/stories/2408232/

In der Nacht auf Sonntag ist eine Konzerthalle am Welser Messegelände nach einer Bombendrohung evakuiert worden. Sprengstoff konnte keiner gefunden werden. orf.at und ooe.orf.at berichten. Wenn ein Konzert mit über 6.000 Besuchern wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden muss, ist natürlich interessant zu erfahren, wer dort aufgetreten ist. Schließlich könnte es ja einen Zusammenhang geben, etwa wenn Linksextremisten am Konzert einer rechten oder Islamisten am Konzert einer christlichen Band ein Attentat verüben wollen.

Interessanterweise steht in den beiden Internetartikeln (Stand: Sonntag 11.45 Uhr) kein Wort davon. Es ist immer nur von „einem“ Konzertspektakel, einer Veranstaltung oder einem Konzert die Rede. Man muss also googeln, um zu erfahren, welches Event da am Welser Messegelände abgebrochen werden musste. Es handelte sich um das „Red Bull & Ö3 Konzertspektakel“, bei dem auch der deutsche Popstar Mark Forster hätte auftreten sollen. Also eine harmlose Teenieveranstaltung eines Getränkeherstellers und des ORF (Ö3).

Warum uns orf.at diese Information vorenthält, noch dazu wo es ohnehin jeder mit ein paar Mausklicks rausbekommt, bleibt ein Rätsel.

So, 24.09.2017, 22:12 | Lukas

Nach dem 15.10. muss bei einer ÖVP/FPÖ Koalition die ORF-Frage auf den Tisch kommen. Am besten durch eine Entlastung des Mittelstandes, die Abschaffung der Strafgebühren für den Linksfunk!
So, 24.09.2017, 21:02 | wernmannfayer

Ist doch eh Blunzn was der ORF berichtet. Die Dämme sind längst gebrochen in Krone.at erfährt man alles wissenswerte. F**ck Rotfunk den braucht wirklich niemand mehr.
So, 24.09.2017, 17:17 | H.Rieser

Der Rotfunk wird doch nicht Lückenjournalismus betreiben?
So, 24.09.2017, 14:44 | Shakira

ORF.at stolpert doch ständig über seine Netiquette und verhindert permanent Meinungsfreiheit, zu Lasten der Wahrheit!
So, 24.09.2017, 12:16 | boris golan

Red Bull Veranstaltung,Servus-TV gehört doch Red Bull,und Servus-TV ist doch ein Dorn im Auge des ORF.hmm,langsam hämmerts mir.
So, 24.09.2017, 12:31 | Freier Mensch

..mir auch !! Die Linken waren immer erfinderisch, was Gewalt betrifft....:-))))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden