ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Mo, 25.09.2017, 07:33)
Deutschland nach der Wahl

Auf allen Mainstreamkanälen diskutiert man gerade eifrig und aufgeregt darüber, wie es sein kann, dass die AfD nun drittstärkste politische Kraft in Deutschland ist.  Dabei sind die Diskutanten stets mehr oder weniger der gleichen Meinung, kommen zu den immer gleichen Schlüssen, drehen sich argumentativ stets im Kreis, verwenden immer dieselben vorgestanzten Satzbausteine und Erklärungsmuster und kommen des Rätsels Lösung auch nach mehreren Jahren nicht auf die Spur. Denn all diese Debatten werden auf einem unverrückbaren Meinungsfundament geführt, gründen auf einer fixen Annahme, die man nicht einmal als solche erkennt.

Dazu gehört, dass die Politiker und Wähler aller anderen Bundestagsparteien AfD-Politikern und -Wählern intellektuell und moralisch weit überlegen sind. Daraus folgt wiederum, dass alles, was die AfD andenkt, fordert und vorschlägt, immer und ausschließlich abzulehnen und nicht diskutierbar ist, weil es rassistisch, rechtsextrem, ängstlich, xenophob, dumm, gefährlich etc. ist.

Das hat die Vorteile, dass man sich nicht mit den Vorschlägen und der Kritik der AfD argumentativ auseinanderzusetzen braucht (was viele geistig ohnehin überfordern würde) und dass man sich, was für viele Deutsche offenbar sehr wichtig ist, anderen Menschen überlegen fühlen darf, ohne dafür etwas können oder leisten zu müssen, dass es reicht, die „richtige“ Haltung zu haben. Daraus folgt auch, dass man AfD-Wähler beleidigen, erniedrigen, attackieren (auch körperlich), beschimpfen und ausgrenzen darf und sogar soll.

Auf dieser Basis versucht man das Phänomen AfD zu ergründen, fragt sich ernsthaft, warum AfD-Wähler die etablierten Parteien und die Mainstreammedien so vehement ablehnen, warum diese Menschen von den angeblich alternativlosen Haltungen und Meinungen und der angeblich alternativlosen (Energie-, Einwanderungs- oder EU-) Politik in Deutschland die Nase voll haben. 

Heute auf Ö1, die „Expertenrunde“ versucht den Wahlerfolg der AfD zu analysieren: Einer meint, das Land sei nicht in links und rechts gespalten, sondern sei entweder „ängstlich“ oder „weltoffen“.  Eine Dame spricht im Zusammenhang mit den sechs Millionen AfD-Wählern von „Bodensatz“, bezeichnet die AfD als rechtsextrem und dass es eine Katastrophe sei, dass die AfD nun im Bundestag sitze, ein weiterer Experte spricht von den irrationalen Entscheidungen dieser Menschen.

Und so diskutiert man hin und her und kommt einfach nicht drauf, warum die AfD-Wähler von solchen Experten, Journalisten und Politikern die Schnauze voll haben. Vielleicht kommen diese geistigen und moralischen Lichtgestalten nach dem nächsten Bundestagswahldebakel, das vermutlich so ferne nicht liegt, auf ihrer Suche nach Antworten wieder ein kleinen Schritt weiter.

Di, 26.09.2017, 07:54 | Freier Mensch

Die Original-Nahtsies hatten die SA,Judenverfolgung,Zensur,verbotene Schriften,Boykott Andersdenkender,Verbote f.Juden etc..!ALLES das,ausser KZ`s,widerfährt den AFDlern.87,4% Wahldeutschlands ist so.
Mo, 25.09.2017, 21:51 | Ingrid B.

Auch das "Problem" AfD läuft drauf hinaus: wer war zuerst, die Henne oder das Ei??!!
Dieses Geschimpfe auf die AfD ist ja nur mehr lächerlich, keiner fragt, warum so eine PArtei überhaupt entsteht.
Di, 26.09.2017, 19:05 | Freier Mensch

Genau!!Sie entsteht aus Unzufriedenheit über die Lügen der jeweiligen Systenparteien !Wähler 2017 : von CDU 1,1 Mio,von SPD 550 TS, von Linke 400 TS, von Grünen 50 TS,von FDP 150 TS,von Nichtwählern..
Mo, 25.09.2017, 19:34 | wernmannfayer

Naja die Herrschaften wollens einfach nicht begreifen obwohl die Ohrfeige von gesten ja ordentlich gesessen haben muss. War aber anscheinend noch zu wenig. Da geht noch was bei den nächsten Wahlen.
Mo, 25.09.2017, 17:50 | Shakira

Nicht nur ich bekam ja mehrmals mit, daß AfD-Politiker vor einiger Zeit keine Scheu davor hatten, im Bundestag die Nazikeule schwingen zu lassen, und das blieb sogar ohne ernsthafte Konsequenzen?
Mo, 25.09.2017, 19:17 | Thukydides275

Tatsächlich im Bundestag? Aber sonst geht es Ihnen gut.
Mo, 25.09.2017, 19:30 | golan boris

Es ist 19:30,Zähne putzen,und ab ins Bett.
Mo, 25.09.2017, 19:36 | wernmannfayer

Hoffentlich sehen sie wenigstens so aus wie Shakira.
Mo, 25.09.2017, 21:15 | Shakira

Wahrheit tut weh, gelle, ihr drei?

Ich hörte das selbst vor einem Jahr - und habe sogar noch eine Aufnahme auf DVD.
Mo, 25.09.2017, 21:45 | wernmannfayer

Da sie es offensichtlich nicht begreifen wollen. Die AFD war bisher nicht im Bundestag vertreten und deshalb KANN das nicht stimmen.
Mo, 25.09.2017, 21:56 | Kurt B.

..peinlicher Kommentar dieser Shakira. Vermutlich eine Linke. Name und Wissen sprechen dafür..
Mo, 25.09.2017, 22:00 | Shakira

Ich bin nicht geltungssüchtig, deshalb verzichte ich auf Veröffentlichung des DVD-Inhaltes.
Und Beleidigungen will ich übersehen haben, die gehen mir am Hintern vorbei!
Di, 26.09.2017, 05:03 | randy andy

Sag mal du Troll: "WAS verstehst du daran nicht, dass die AfD bis dato NICHT im deutschen Bundestag vertreten war ?!" CDU/CSU-309 Sitze;SPD-193;Grüne-63;Linke-64 und 0 (NULL) AfD ! "also verzupf dich"
Di, 26.09.2017, 06:43 | Shakira

Das Troll geb ich euch gern zurück, ein Hinweis auf eine Tatsache hat mit Wissen nichts zu tun, und mit euren unflätigen geistigen Ergüssen seid ihr hier auf "Watch" richtig, weil keine Zensur.
Di, 26.09.2017, 10:52 | boris golan

Shakira,bitte lesen Sie die Krone oder Österreich, dort ist die Welt noch heil.
Realität schaut aber anders aus,ich sage nur,Staatsverschuldung,Pensionen,
Krankenkassen,Sicherheit,
Di, 26.09.2017, 10:56 | boris golan

alles geht den Bach herunten,Wer hat all das zu verantworten???????????
Die böse FPÖ etwa,?????Klima LÜGE,Invasoren LÜGE,Pension LÜGE,
Sicherheit LÜGE, und,und,und,ja und ich bin FPÖ,quizfrage,WARUM?
Di, 26.09.2017, 11:00 | boris golan

na warum wohl die FPÖ,??? 70 Jahre SPÖ macht 30 Jahre Grüne Perverse
Genderideologie reicht auch,oder? Und schalten Sie bitte Ihr HIRN ein.
Mo, 25.09.2017, 14:52 | Günter Pollak

Zuerst SPD in Opposition. Sonst AfD stärkste Oppositionsparte.
Dann Jamaika.
Dann können Grüne nicht mehr mit CSU u. FDP.
Dann Neuwahlen.
Dann AfD in Regierung.
Einfach warten ...
Mo, 25.09.2017, 13:04 | Marand Josef

Menschenverachtender und demokratiefeindlicher geht Journalismus nicht. Aber wenn es um den Kampf gegen Rechts geht, ist jedes Mittel recht.
PS: Die Deutschen werden bald in der EUSSR aufwachen und
Mo, 25.09.2017, 13:06 | Marand Josef

für die Franzosen, Italiener, Spanier, Griechen, usw. blechen müssen. Das gleiche blüht auch Österreich, wenn keine rechte Mehrheit zustande kommt, die sich den EUkraten entgegen stellt.
Mo, 25.09.2017, 18:53 | Marand Josef

PPS: Leute, fällt nicht auf die SPÖ Erbschaftssteuer herein. Die bringt pro Jahr nicht mehr als die Flüchtlinge an nur einem Tag kosten (7Mio €/Tag). Dieses Steuergeld käme wieder nur den Mig. zugute.
Mo, 25.09.2017, 13:03 | Florian

Ich bewundere die unendliche Geduld der AfD-Vertreter in Interviews u. Diskussionen: immer dieselben Anschuldigungen, Verleumdungen, Unterstellungen, niemals Fakten, Daten, Beweise: Sie bleiben ruhig
Mo, 25.09.2017, 13:00 | Florian

Man wirft der AfD (und der FPÖ) Angstmache vor:
Angst machen die Linken und die Grünen:
Angst vor (angeblich menschengemachten) Klimawandel, vor Atom, vor CO2, Gentechnik, "rechts" ...
Mo, 25.09.2017, 11:23 | Erich

Dass seit Jahren die deklarierten Nachfolger der Mörderpartei SED (Schießbefehl, die vielen Toten an der Mauer, die Stasi) , getarnt als "Linke", im Parlament sitzen wird hingegen nie diskutiert!
Mo, 25.09.2017, 12:27 | boris golan

Nicht nur in Deutschland,in so manchen Europäischen
Parlament sitzen Mörder.
Mo, 25.09.2017, 11:23 | kamamur

Ich gebs zu, ich bin dumm! Aber nicht einfältig genug, um nicht die Dämlichkeit dieser Intelligenzia zu erkennen. Aufwachen werden diese mit herrlichen Gesängen zu Sonnenaufgang!
Mo, 25.09.2017, 10:16 | Kremser

Es wäre ja lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Man muss sich das einmal vor Augen führen. Immer dann, wenn den Linken ein Wahlergebnis nicht gefällt, demonstrieren sie dagegen. Trump, Brexit,Afd...
Mo, 25.09.2017, 09:25 | Wahlfieber

Da capo: Der linke Bodensatz im ORF darf sich in 3 Wochen mit den Ergebnissen in Österreich beschäftigen.
Mo, 25.09.2017, 12:51 | Nur ein Bodensatz?

Also, ein Bodensatz ist doch etwas, was sich über dem Boden eines Gefäßes absetzt und dort einen (kleinen) Teil des Gefäßes einnimmt.
Die Linken im ORF sind aber kein Bodensatz - sie SIND der ORF.
Mo, 25.09.2017, 09:19 | Einblick

Dieses Ergebnis ist nicht die Folge einer Rechtsverschiebung der Republik, sondern einer Linksverschiebung der Union. (Josef Kraus)

tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkel-daemmerung/



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden