ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Di, 17.10.2017, 15:17)
Der nicht unumstrittene ORF
Link: http://orf.at/stories/2411220/2411219/

Die ÖVP-Kandidatin Gudrun Kugler hat durch einen fulminanten Wahlkampf ein Direktmandat erobert. Sie hat im transdanubianischen Wien einen weit über dem allgemeinen Erfolg der ÖVP hinausgehenden Zuwachs errungen. Prompt wird sie vom ORF sofort denunziert als "nicht unumstritten" und als "katholische Hardlinerin". Widerwärtig.

Warum schreibt das der Gebührensender nie über die vielen in noch viel höherem Ausmaß umstrittenen linksradikalen Hardliner auf den Listen Kern und Pilz? Ob sie nun Altkommunisten, Schwulen-Aktivisten oder "Refugee-Welcome"-Aktivisten sind? Oder über die Islamisten und Erdogan-Zujubler, mit denen sich Christian Kern im Wahlkampffinale getroffen hat? Oder über sich selber, den allerumstrittensten Sender des Landes, der sich bis zur letzten Wahlkampfstunde als SPÖ-Hardliner betätigt hat?

Die Antwort ist klar: In Linksaußen-Medien dürfen immer nur bürgerliche, christliche, konservative Kandidaten "umstrittene Hardliner" sein. Die anderen sind die Seriösen und Guten.

Do, 01.02.2018, 11:06 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern der anti-religiösen Berichterstattung des ORF, unlängst waren die Hutterer im Visier des Staatsfunks.
Do, 01.02.2018, 15:47 | Gustav Egger

In der Idealen Welt gibt es nur die Beziehung Gott und Mensch (Mann & Frau)
alles andere ist ein Produkt des Sündenfalles
lg. ein Freund
Do, 01.02.2018, 11:05 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt! Der ORF ist klar und deutlich anti-religiös eingestellt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern, unlängst auch die Hutterer.
Do, 01.02.2018, 11:05 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt! Der ORF ist klar und deutlich anti-religiös eingestellt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern, unlängst auch die Hutterer.
Do, 01.02.2018, 11:05 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt! Der ORF ist klar und deutlich anti-religiös eingestellt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern, unlängst auch die Hutterer.
Do, 01.02.2018, 11:05 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt! Der ORF ist klar und deutlich anti-religiös eingestellt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern, unlängst auch die Hutterer.
Do, 01.02.2018, 11:05 | Barbara Grabner

Endlich wird das Kind beim Namen genannt! Der ORF ist klar und deutlich anti-religiös eingestellt. Dr. Gudrun Kugler ist nur eines von vielen Opfern, unlängst auch die Hutterer.
So, 29.10.2017, 22:56 | dhmg

Genau. Statt Erdogan und die Grünen, wird immer nur die FPÖ als radikal hingestellt. Erdogan=rechtsnationalistisch, Grüne=linksradikal. Es ist immer eine Sache der Sichtweise.
So, 29.10.2017, 22:58 | dhmg

Wobei die FPÖ, den Inhalten nach, für mich keine rechtsradikale Partei mehr ist, sondern höchstens als "rechtspopulistisch" durchgeht, was im heutigen Europa nichts schlecht, sondern notwendig ist.
Do, 01.02.2018, 15:44 | Egger Gustav

wenn ich über die Ursprünglche Schöpfun nach der Sicht der göttlichen Prinzipien gibt es weder Odepöpgie noch Religion alles ein Prudukt Ergebnis des Sündenfalles
Beziehung Gott und Mensch
Sa, 28.10.2017, 13:22 | Hypolit

Hr.Unterberger, haben Sie szt. auch gegen die laufenden Interventionen beim ORF durch Hr.Khol und den rechtskräftig verurteilten Hr. Hojac auch so protetiert wie Sie es jetzt tun ?
Mi, 18.10.2017, 18:33 | mike

eine rotblaue Koalition, wie sie zu kommen scheint, wird am orf nicht viel ändern. so leid mir das tut
Mi, 18.10.2017, 08:25 | Wählerin

Danke, dass Sie solche Ungereimtheiten immer wieder aufgreifen/ aufdecken.
Mi, 18.10.2017, 01:36 | Ich, der wahre Experte...

Was ganz sicher ist, dass der ORF umstritten ist.
Das können auch die, vom ORF aus ideologischen Gründen herbeigezauberten Experten, nicht verleugnen.
Di, 17.10.2017, 21:39 | 1956

ORF = Propagandist des Feminismus + Genderns + der Abtreibung + grünen + islamischen Intoleranz. Logisch, daß er gegen eine Christin, die den Mord an Babies schlimm findet, mies mobbt.
Di, 17.10.2017, 19:11 | unbedeutend

Ich hoffe, dass Frau Kugler in ihrer eigenen Partei etwas in Richtung Lebensschutz bewegen kann. Leider schaut es damit in der ÖVP überhaupt nicht gut aus. Ich wünsche ihr viel Erfolg dabei.
Mi, 18.10.2017, 08:37 | Ratschlag

einen Brief ans Christkind schreiben und in's Fenster stellen. Vielleicht hilft's!? Oder einen Belastungsfähigen Holzknüppel im Wald abschneiden...
Di, 17.10.2017, 18:32 | golan boris

Abgewählt wegen,BEVORMUNDUNG,INVASION,UNENDLICHE HASS AUF AUTOFAHRER,RAUCHER,SPRECHDIKTAT,DENKSCHABLONEN,GENDEREI,UNFÄHIGKEIT,ARROGANZ,HASS AUF DIE EINHEIMISCHEN,DIE LISTE IST ENDLOS.
Di, 17.10.2017, 18:27 | golan boris

Na darum wurden die Grünen abgewählt,wegen der seriosität,oder? Sarkasmus pur.Die checken das nicht warum die abgewählt wurden,ich kriege echt Kopfschmerzen.
Di, 17.10.2017, 18:55 | So schön ist die Welt ohne Grüne!

Abgewählt wegen Unfähigkeit. Selbst die Spitzenkandidatin Lunacek kennt bei ihrem Leib- und Magenthema "Klimawandel" in den Diskussionen nicht den Unterschied zwischen "Wetter" und "Klima". Erbärmlich
Di, 17.10.2017, 18:57 | So schön ist die Welt ohne Grüne!

Jetzt heulen alle rum, dass an die 100 grüne Ex-Mandatare zum AMS müssen. Das wird eine Langzeitarbeitslosigkeit wegen Unvermittelbarkeit. Wer kann diese Besserwisser schon brauchen?
Di, 17.10.2017, 21:53 | Freier Mensch

Wenn Hr.Lunacek im TV von "Klimakrise" fabuliert,weiss man,dass Grüne als Ganzes Vollidioten sein müssen.Wer solche Worttiraden von sich gibt,spielt den Film"1984" voll nach !!Wort-und DenkPolizei !!
Di, 17.10.2017, 21:53 | golan boris

Die werden sich nicht bei AMS melden,spätestens
nächste Woche Montag sind die GENOSSEN in
Brüssel
Mi, 18.10.2017, 16:10 | Gandalf

das ist wie bei den Zeugen Jehovas, wenn sie vor der Türe stehen versucht man einigermaßen freundlich zu sei - aber niemand käme auf die Idee solche Leute in irgendwelche Machtpositionen zu hieven
Di, 17.10.2017, 18:14 | Gandalf

Umstritten zu sein ist ja nicht notwendigerweise schlecht, das Singen wir in der Bundeshymne sogar von Österreich selbst also passts dann irgendwie doch wieder für Blau und Schwarz
Di, 17.10.2017, 21:42 | 1956

Gandalf, das ist ein hochinteressanter Aspekt. Danke!
Mi, 18.10.2017, 16:11 | Gandalf

voll gerne!
Di, 17.10.2017, 17:26 | Roland

Zwei Minuten googeln reicht, um ebenfalls den Eindruck zu bekommen, dass Frau Kugler eher zu den katholischen Fundis gehört.
Di, 17.10.2017, 18:03 | derjoe

Und allein deshalb gilt jemand schon als "nicht unumstritten"?
Di, 17.10.2017, 19:29 | Senn

Blendend recherchiert. Google. Bravourös
Di, 17.10.2017, 20:02 | Erhard

Was heißt "katholische Fundis" ; sie hat Glauben und ist nicht engstirnig im negativen Sinne !!
Di, 17.10.2017, 15:59 | Vollbart

Ohne ihre Prejoratve kommen unsere journalistischen 'Libtards' bekanntlich nicht aus.
Di, 17.10.2017, 16:40 | Freier Mensch

Das sind nicht nur journalist.Leftisten, die sind auch charakterlich in der selben Schleife gefangen. Ich sage nur "Hanlons Razor" . Weg mit denen,hinweg für deren Berufsleben .



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden