ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online So, 03.12.2017, 09:17)
"Conchita findet Bond langweilig"
Link: http://wien.orf.at/news/stories/2881745/

Sonntagmorgen. Ein kurzer Blick auf orf.at. Man will schließlich wissen, was sich in der Welt und in Österreich so tut. Eine spannende Headline springt mir sofort ins Auge, zumal sie auch noch mit einem Foto hervorgehoben wird: „Conchita findet (James) Bond langweilig“.

Danke ORF, jetzt weiß ich das auch. Und vermutlich vergesse ich es auch nicht so schnell, wie das bei völlig unnützem Wissen eben so üblich ist. Aber vielleicht erfahre ich demnächst vom ORF, ob Christian Kern Grammelknödel mag, Alfons Haider Lavendelseife bevorzugt, Harald Krassnitzer Vanillekipferl selbst bäckt, Thomas Brezina Rollkragenpullis liebt oder Michael Häupl in der Vorweihnachtszeit Glühwein dem Spritzer vorzieht.

Fragen über Fragen. Das könnte man doch mal recherchieren. Personal und Gebühren sind schließlich reichlich vorhanden. Ein bisserl PR für die Freunderln des ORF ist es allemal und bei der Politikberichterstattung tut sich der Staatsfunk mit seinem starken Linksdrall ohnehin ein etwas schwer.

 

Mo, 04.12.2017, 10:20 | Nietzsche

Und? Wer läßt fragen?
Mi, 06.12.2017, 11:18 | fr

Herr Reichel läßt fragen,Sie Knochengebein.Sie sind schon längere Zeit tot, vergessen ??
Mo, 04.12.2017, 00:29 | Schneemann

Der Artikel ist ein hammer. Unglaublich wie blöd uns der rotfunk halten will. Denkende Menschen sind für die Gefahr.
Mo, 04.12.2017, 00:29 | axel01

Klarerweise findet der Wurst James Bond "langweilig". Bond verkörpert Mut, Stärke, Integrität, Sex-Appeal, Intelligenz - alles Eigenschaften, die dieser furchtbaren, dummen, krächzenden Kreatur fehlen
So, 03.12.2017, 23:09 | Mankovsky

Und Mickey Mouse findet die ORFler als intellektuell ebenbürtig.
So, 03.12.2017, 22:44 | Günter Thonhauser

Wusste nicht, dass Senta Berger mit der Verbannung von Eva Hermann was zu tun hatte! Entäuscht mich voll...weil Eva Herman ist großartig!! Bin von Senta voll enttäuscht... mochte sie immer sehr...
Mo, 04.12.2017, 05:29 | fr

Ja,ich mochte sie früher auch.Bis zu diesem TV-Spaktakel.Dann habe ich ihre Vita gelesen.Die war wie Kretschmann,G.Schröder,DGB-Sommer,Naumann(Die ZEIT),Cohn-Bendit u.a. im KBW !!Eine Marx-Kreatur !!
Mo, 04.12.2017, 06:51 | Giszahler

ging mir ebenso, seit der "Inszenierung" mit Johannes B. Körner und Senta gegen Eva Herman, ist für mich alles wo einer der beiden dabei ist tabu, auch wenn es nur im Rahmen einer Sportübertragung ist
Mo, 04.12.2017, 07:39 | fr

Gut so !!Ich beschäftige mich erst seit 2015 intensiv mit dt.Politik u.komme drauf,dass DEU ein einziger Kommunisten-Sumpf ist.Merkel ist GRÜN,in deren Fahrwasser ist alles TIEFLINKS geworden!Vorsicht
Mo, 04.12.2017, 18:56 | golan boris

Eva Hermann Bücher sind klasse.
So, 03.12.2017, 17:47 | Sofort bringen. Sonst ist es Diskriminierung. Gemma Gemma.

Ich kenne eine ältere asoziale Nichtsesshafte, die auch (!) James Bond "langweilig" findet. Ich verlange, dass der ORF sofort diese Nachricht bringt, sofort, möglichst als Aufmacher der ZiB1. Sofort!
So, 03.12.2017, 14:09 | Kassiber

Fast so gut, wie einmal MSN-Nachrichten (Microsoft) den Aufmacher brachten: Senta Berger in Trauer...ihre Katze war vor Jahren gestorben!
Nur werden halt für MSN keine Zwangsgebühren eingetrieben.
So, 03.12.2017, 16:30 | fr

..und um Senta Berger wird nicht einmal die räudigste Katze d.Universums trauern.Das ist die Initiatorin d.Verbannung von Eva Herman bei der legendären Johannes B.Kerner-Sendung.Die kommunist.Kreatur
So, 03.12.2017, 13:55 | Dame Edna

Werde nie verstehen, wie sich Teile des rechtskonservativen Lagers dermaßen beständig an der Wurst aufgeilen können. Wo sich doch ansonsten kaum noch jemand für die Dame mit Bart interessiert ...
So, 03.12.2017, 14:33 | W. Maurer

Da das rechtskonservative Lager nun über die WKW - Zwangsbeiträge die "Dame mit Bart" finanzieren darf findet das Aufgeilen kein Ende mehr.
So, 03.12.2017, 16:52 | Nerd

Sie finanzieren mit ihren Zwangsgebühren viel üblere Propaganda wie den Massenimport von Niedrig-IQ-Religioten. Vielleicht sollte man die Kritik darauf konzentrieren, da viel wichtiger ...
So, 03.12.2017, 12:55 | Mankovsky

Dieser Vollidiotenkunstfigur liegt ja das linke Lager zu Füßen. Bezeichnend für dessen Intelligenz!
Di, 05.12.2017, 00:17 | Ganz genau!

.
So, 03.12.2017, 11:06 | Marand Josef

Man muß bei der Wichtigkeit von Nachrichten eben Prioritäten setzen und da ist dem linksdrehenden ORF die Gesinnung einer singenden Schwuchtel natürlich eine Schlagzeile wert.
Heute schon gekotzt?
So, 03.12.2017, 12:19 | Freier Mensch

Richtig erkannt!!Wenn "singende Schwuchteln" einen Furz absondern,wird der Intellekt des RotSenders angeregt,und er sondert inhaltsleere,bedeutungslose Wuchteln ab.Herr,gib ihnen die Kraft zum Suizid!
Mo, 04.12.2017, 19:02 | golan boris

Keine sorge,Invasoren werden sich um Hm,Hr.Fr.Zwitter Wurst schon kümmern.
Di, 05.12.2017, 07:37 | golan boris

,,Heute schon gekotzt"? Nicht nur heute,mehrmals Täglich,bei solchen zuständen kein wunder.
So, 03.12.2017, 11:00 | Ingrid B.

Ich seh das so: mit irgendwas muss man ja die Seiten füllen, also nimmt man was völlig Unwichtiges, dann kann man in keim Fettnäpfchen hüpfen
So, 03.12.2017, 10:15 | Gandalf

Mal davon abgesehen dass Wurst so gut wie niemanden interessiert - wenn er Bond nicht mag wieso war dann sein Lied ein Zusammenschnitt aus diversen Bond-Titelsongs?
So, 03.12.2017, 12:27 | fr

Wer Wurst heisst,singt auch so.Die CDs von so einem Wesen heissen "Presswurst",wenn sie schlecht sind "Käswurst",sind ausschliesslich deutsche Lieder drauf,heisst sie "Kartoffelwurst" etc.!Alles klar?
So, 03.12.2017, 09:47 | Dr. Hans Christ

Und James Bond seinerseits findet Conchita widerlich!
im Übrigen: GIS abschaffen!
So, 03.12.2017, 11:48 | Almo

Man kann es nicht besser zusammenfassen.
Mo, 04.12.2017, 00:30 | axel01

Hoffentlich schaffen Kurz&Strache die GIS ab. Den Rest regelt der freie Markt!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden