ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Mi, 03.01.2018, 17:31)
Die Fake News im ORF
Link: http://orf.at/stories/2420990/2420996/

Angeblich hat Donald Trump im ersten Jahr gigantische 1950 Mal die Unwahrheit verbreitet. Diese skurrile Behauptung stammt aus einer bekannt Trump-feindlichen US-Zeitung, wird aber vom ORF dennoch breit und völlig distanzlos übernommen, und sogar in die Schlagzeilen gestellt.

Die Behauptung stellt sich bei näherem Hineinsehen als geradezu klassische Fake News heraus, hinter der nichts anderes als der gegenseitige Hass zwischen den linksliberalen Medien und Trump steht. Das hätte eigentlich auch ein Anfänger erkennen müssen.

So wird Trump beispielsweise vorgeworfen, 61 Mal "zu Unrecht" gesagt zu haben, Jobs geschaffen und Investitionen von Unternehmen in den USA gesichert zu haben. Es ist aber Tatsache, dass im ersten Trump-Jahr Jobs und Investititionen in den USA besonders stark aufgeblüht sind. Ein solches signifikantes Wachstum nehmen weltweit Regierungen fast immer auch für sich in Anspruch.  Das ist natürlich stets diskutabel und fragwürdig. Tatsache ist jedoch, dass der ORF noch nie einen sozialistischen Regierungschef verhöhnt und als Lügner hingestellt hat, wenn der sich eines Jobwachstums berühmt hat (was unter Sozialisten ohnedies selten genug ist).

Diese schlagseitige ORF-Tendenz hat im Vorjahr übrigens auch der geistig eng verbrüderte "Standard" mit der Titelzeile gezeigt: "US-Handelsbilanz steigt unter Trump, Jobmarkt boomt".  Die linken Medien sind sich einig: An allem Schlechten ist Trump schuld, alles Positive hat mit ihm nichts zu tun. So einfach kann "objektive" Berichterstattung sein ...

Infam ist beispielsweise auch, wenn Trump-Sätze, die mit "im Grunde" sehr vorsichtig formuliert waren, als reine Faktenaussage gewertet werden.

Auch die 53-mal vom Präsidenten gemachte Aussage, seine Steuerreform bringe die größten steuerlichen Entlastungen aller Zeiten, wird als faktenwidrig denunziert. Dabei ist es nur die größte Reform seit 31 Jahren - die noch dazu ohne gleichzeitige Megabelastungen anderer Steuerzahler beschlossen worden ist, wie es beispielsweise die letzten Steuerreformen in Österreich waren.

Fr, 05.01.2018, 12:17 | Hotelmama

Wie oft hat eigentlich der mit Überzahlung nun in der Opposition sitzende Kurzzeitbundeskanzlerdarsteller oder Pizzabote die Unwahrheit gesagt?
Do, 04.01.2018, 17:34 | carlos

gibt es auch eine aufstellung wie oft der orf die unwahrheit gesagt hat. oder sollte man es so formulieren: nicht ganz die wahrheit gesagt?
Do, 04.01.2018, 10:11 | Mankovsky

195o x gelogen? Ziemlich präzise vom ORF. Aber aus noch besser informierter Quelle: 1957, 35 x hat Trump gelogen.
Do, 04.01.2018, 10:14 | Mankovsky

Fragt sich nur mehr, wie primitiv manipulativ die ORFler es noch treiben wollen....
Do, 04.01.2018, 08:54 | kamamur

Der neue Stil gilt leider nur für die Regierung. Der Politstil des Rotfunks darf gleich bleiben. Übersieht Kurz/Strache das wird die Rechnung durch den Wähler präsentiert-Püppchen reibt sich die Hände
Do, 04.01.2018, 09:20 | kamamur

Nachsatz: Hier im Wolfsrudel wird klar, wer das Alphatier ist. Kurz,HC oder Blümel jedenfalls nicht. Die Genossen des Rotfunks zeigen auf, wo die Musi spielt.,.... ein jämmerlicher Zustand.
Do, 04.01.2018, 08:06 | Freier Mensch

Der ZDF-Böhmermann beschimpft in der aargauer.ch mittlerweile die Schweizer,weil sie über die GEZ abstimmen,als "doof".So weit sind wir schon,daß Cerebral-Contergans bei den Großen mitreden dürfen !!!
Do, 04.01.2018, 09:10 | Pilz

viel schlimmer als das,was irgendein idiot irgendwo sagt,halte ich den umstand,dass gefühlt jeder drittklassige,
fast immer gesteuerte ideologie-oder system"stricher" (und Innen) aufmerksamkeit erhält
Do, 04.01.2018, 00:13 | golan boris

In Österreich mögen die Sozis die Goschn halten,rumgewerkelt haben die genug.Pizzaboy,Bundesschlepper,ein richtiger multitalent.
Do, 04.01.2018, 08:02 | Freier Mensch

Richtig,Sozis sollten das WELTWEIT tun.Ihre "Politik" brachte in d.Vergangenheit mehr Tod u.Verderben als Wohlbefinden.Ihr Prinzip d.Freunderlwirtschaft ist leider Weltpatent geworden.Niedere Instinkt
Mi, 03.01.2018, 23:47 | Dominik Bullenhalter

Das gleiche Thema wird auf ariva auch angesprochen, einfach auf Google eingeben:
"ORF und WaPo, "Theaterstars" der besonderen Art" + ariva
Ich kann den Link hier nicht kopieren.
Mi, 03.01.2018, 21:47 | Josef Maierhofer

Ja, Soros mag Trump nicht und daher die Medien, denn die gehören Soros.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden