ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (oe1 Do, 25.01.2018, 12:00)
Ö1 Mittagsjournal

Knapp vor wichtigen Landtagswahlen finden wieder auf allen ORF-Sendern Einseitigkeiten und Propaganda in breitem Umfang statt. Neben den bis zum Erbrechen ausgewalzten Berichten über ein 20 Jahre altes Liederbuch einer rechten Mittelschülerverbindung aus Wiener Neustadt mit noch viel älteren grauslichen Liedtexten, gibt es praktisch keine Erwähnung eines gleich doppelten kriminellen Angriffs auf das Büro von Vizekanzler Strache: sowohl durch einen Einbruch wie auch durch geheime Abhörmikrophone, die dort gefunden worden sind. Man stelle sich nur vor, wenn Ähnliches wäre bei einem SPÖ-Minister passiert wäre. Der ORF würde geradezu Sondersendungen veranstalten.

Aber nicht nur durch Weglassen betätigt sich der ORF in Permanenz als Fake-News-Produzent. Er tut dies auch sehr aktiv: Gleich zweimal wird in diesem Mittagsjournal behauptet, Christian Kern wäre der erste Bundeskanzler gewesen, der sich gegen einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen hat. Ganz abgesehen davon, dass Kern dies primär unter Druck des damaligen Außenministers Kurz getan hat, was verschwiegen wird, ist das auch wörtlich eine Unwahrheit: Denn ganz eindeutig war Wolfgang Schüssel der erste Bundeskanzler, der (zusammen mit seiner Außenministerin Plassnik) ausdrücklich einen türkischen Beitritt abgelehnt hat. Das hat damals sogar nächtliche EU-Sondersitzungen ausgelöst, wo Österreich allein gegen den Rest Europas gestanden ist, und gegen die SPÖ.

Dennoch ist interessant, wie sehr die SPÖ-Spin-Doktoren im ORF jetzt - knapp vor Wahlen - Kern plötzlich zu einem Anti-Türkei-Kämpfer umwandeln wollen. Immerhin ist Kern ja ein Mann, der beispielsweise noch knapp vor der Nationalratswahl einen (im ORF natürlich nie berichteten) Werbeauftritt bei einer radikalen und unter Islamismus-Verdacht stehenden Wiener Türken-Organisation absolviert hatte.

Als "Experten" holt man dann aber einen Austrotürken von einem bekannt linken Wiener Außenpolitik-Verein. Wenig überraschend, dass der wie ein PR-Botschafter der Türkei klingt ...

Sa, 27.01.2018, 10:45 | Richter

Die Sozialisten sind schon seit Jahren eine Moslemmigrantenpartei und werden es auch bleiben. Ohne dieser Kernwählerschicht bleiben gerade einmal 10% übrig - bundesweit!
Fr, 26.01.2018, 23:39 | astuga

Konkret hat sich Kern vor der Wahl schleimig gemeinsam mit Matznetter (schimpfte kürzlich im türk. TV über die Regierung) in einem Kent-Lokal mit Erdogananhängern getroffen (UETD usw.).
Fr, 26.01.2018, 18:41 | Fagus

BRD-Zeitschrift beleidigt Kanzler Kurz und ruft zum Mord an ihm auf- "Satire", "nicht strafbar, da nicht ernst gemeint". Liederbüchel einer Kleinstgruppe deutet etwas an, "STRAFBAR", Medienhetze. brr
Fr, 26.01.2018, 16:07 | kremser

Wir erinnern uns an die letzte Wien-Wahl. Da hat der Falter eine Geldkoffergeschichte über die FPÖ gebracht. Nach der Wahl hat man vom Klenk nichts mehr dazu gehört! Wie immer.....
Fr, 26.01.2018, 16:12 | ich sags ja...

..die Linken wollen immer Andersdenkende verhindern.Selber sind sie viel zu blöde zum Denken.Sie kapieren nix,vernadern nur andere,lügen,betrügen wie der Teuefel.Warum redet niemand über das KH Nord ?
Fr, 26.01.2018, 17:53 | antony

Tja; und wie kommt dieser Klenk überhaupt zu diesen Liederbüchern...!?
Fr, 26.01.2018, 15:58 | ServusWauWau

Es war bestimmt nicht der rote Vorbesitzer des Strache Büros, der die Verwanzung in Auftrag gegeben hat. Und auch nicht einer seiner Mitarbeiter, der vielleicht dem Mossad verpflichtet ist. Niemals.
Fr, 26.01.2018, 13:53 | Marand Josef

Wird das vielleicht jetzt kurz vor der NÖ-Landtagswahl gespielt um der FPÖ zu schaden? Nachtigall, ick hör dir trapsen.
Hoffentlich geht der Schuß nach hinten los.
Fr, 26.01.2018, 15:50 | Freier Mensch

Das Programm d.Vereinigten Linken der Erde ist VERNICHTUNG d.Gegeners!Gegner ist jeder,welcher d.linkseigenen Ideologie zuwiderdenkt,-spricht,-handelt.Für die Erreichung dieses Ziel ist ALLES erlaubt.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden