ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online Do, 08.02.2018, 19:29)
Die ORF Nazi-News
Link: http://orf.at

Donnerstag 19.00 Uhr. Was hat sich heute in Österreich getan?  Ein Blick auf orf.at: Folgende sechs Headlines sind unter der Rubrik „Inland“ zu finden:

  • Kurz löst den Bundespressedienst auf
  • Rechtsextreme Gruppierung im Visier der Justiz
  • Poroschenko bei Kurz: Mögliche UNO-Mission in der Ukraine
  • Wirbel um „Untermensch“-Posting von FPÖ-Funktionärin
  • FPÖ-Historikerkommission für Tschürtz „richtiger Schritt“
  • Grazer FPÖ-Gemeinderat unter Protest angelobt

In vier der sechs Innenpolitikmeldungen geht es um Nazi-Vorwürfe und um echte oder vermeintliche Rechtsextreme. Wobei man Meldungen über rote Kellernazis oder SPÖ-Liederbuchillustratoren vermisst. Wer diese Schlagzeilen liest, bekommt den Eindruck, die Machtergreifung der Nationalsozialsten steht unmittelbar bevor. Nur die letzten mutigen Widerstandskämpfer am Küniglberg halten dagegen. Ganz Österreich beschäftigt sich dank der einseitigen Berichterstattung mit Burschenschaften, Liederbüchern und Facebookpostings.

All die Probleme und Altlasten, die die abgewählte rotschwarze Regierung den Österreichern hinterlassen hat, sind hingegen aus dem ORF mehr oder weniger verschwunden. Noch etwas zuwarten, dann kann man sie der neuen türkisblauen Regierung umhängen. Armin Wolf hat heute in der Debatte um die ORF-Zwangsgebühren gezwitschert, „dass sich ALLE Parteien regelmäßig beschweren, ist ein Beleg für die Unabhängigkeit des ORF.“

Worüber beschwert sich die SPÖ eigentlich so? Dass Tal Silberstein überhaupt erwähnt worden ist? Dass man Christian Kern die Interviewfragen nicht vorab mailt? Dass man die rotgrüne Wiener Stadtregierung nicht für ihre Sparsamkeit lobt? Dass man das FPÖ-Bashing nicht noch intensiver betreibt? Irgendein Grund zum Beschweren findet sich immer.

 

 

 

Fr, 09.02.2018, 10:49 | Scotty

Es gibt schon Licht am Ende des Tunnels.Es kommt Bewegung rein.Krone Seite3.Aber was geschieht dann mit den Leuten dieser "Geschützten Werkstätte!"AMS??? Aber wer nimmt die schon!:-))
Fr, 09.02.2018, 10:42 | Barracuda

Was soll man von einem Schnarchnasensender auch schon erwarten, der gefühlte 10.000 mal am Tag die Worte "umstritten" und "Wirbel um" verwendet. ORF ist Valium für das Volk.
Fr, 09.02.2018, 09:18 | wolfgang

Sie haben vergessen, die Nachbesetzung mit den rechtsextremen Burschenschaftern durch Norbert HOFER, zu erwähnen.....gähhhn!
Fr, 09.02.2018, 09:33 | volxhilfe

Gähnen überflüssig, Genosse! Extrem bezeichne ich nur eine - die schuldet mir nun schon seit Jahren meinen monatliche 1000er! Gähhhnn!
Fr, 09.02.2018, 09:38 | golan boris

Auf Ederer können Sie noch lange warten,aber vorher
werde ich mich in der Holzkiste 3 mal umdrehen.
Fr, 09.02.2018, 08:47 | SchauGenau

Man sollte einfach die Lobhudelei, z.B. des Standards über den ORF übernehmen.
Und so ein toller, objektiver Sender sollte ja am freien Markt keine Probleme haben! Also, wozu Zwangsgebühren?
Fr, 09.02.2018, 07:41 | Freier Mensch

Hr.Reichel :selbst die restl.zwei Themen (Kurz löst Pressedienst auf, und Poroschenko bei Kurz in Wien ) sind so verfasst ,daß sie wiederum in Nazi-Manier Wesentliches weglassen ! 1.Poroschenko ist...
Fr, 09.02.2018, 07:45 | Freier Mensch

Forts.:..selbst in linken Zeitungen(Deutsche Welle, Wiener Zeitung)dzt.SEHR umstritten wg.Korruption,Geldwäsche etc...Es laufen Ermittl.,in Kiew Proteste etc.. ALL das dreht d.ORF um in"Staatsbesuch".
Fr, 09.02.2018, 07:36 | kamamur

Wie läuft es im Gerichtsverfahren? Beweisbares vorlegen, den Verfahrensgegner mit Beweisen konfrontieren. Wenn es heute noch nicht gelingt, Wolf seinen tendenziöse Befragungsstil zum Vorwurf zu machen
Fr, 09.02.2018, 07:41 | kamamur

Forts.: dann haben die Betroffenen dilettantisch oder bloß dämlich agiert. Wenn ich nach so langen Jahren Rotfunkbenachteiligung nicht mehr vorbringen kann als laues Gesülze bin ich fehl am Platz.
Fr, 09.02.2018, 06:42 | PayTV für linke Hirnlose daraus machen!

Wer linke Propaganda sehen will soll auch dafür bezahlen!
Fr, 09.02.2018, 05:24 | volxhilfe

Der ORF dürfte jetzt zur Hochform auflaufen, was diese linke Propaganda betrifft. Noch immer Antwort offen: Wer war Germania-Obmann bis 19.01.2018 und lt. Statut hauptverantwortlich (Vereinsregister)?
Do, 08.02.2018, 22:25 | Gerald M.

Wolf, Bernhard und Co sollen sich einen Job in der Privatwirtschaft suchen. Ihre "Qualifikation" wird ja für sie sprechen. Sperrt den ORF Inzuchtstadl endlich zu. Braucht niemand.
Do, 08.02.2018, 22:02 | Der ORF sollte neutral berichten anstatt einseitig Politik betri

Die ORF-Aufarbeitung bitte gefälligst,neutral, ehrlich und offen bei allen Parteien.Nach dem Krieg gab es ÖVP Bürgermeister mit Ortsgruppen-leitervergangenheit und auch im Kreisky-Kabinett SS-Leute!
Do, 08.02.2018, 21:47 | Karli Kraus

Wenn Herr Wolf redlich argumentieren würde, dann benennt er die Art der Beschwerdeführung! Aber Pauschalverdächtigungen sind halt wirksamer - und sind falsch!
Do, 08.02.2018, 20:42 | sokrates9

Alle Parteien beschweren sich??Pilz sicher nicht, die Grünen auch nicht, Rot sicherlich nicht - Neos kommen immer gut weg Alle Parteien heißt somit FPÖ!
Do, 08.02.2018, 20:33 | Kurt B.

Nachdem der ORF konsequent das ORF-Gesetz missachtet (objektive, ausgewogene Berichterstattung) sollten die Seher überlegen das ebenfalls zu tun...(GIS Zwangsgebühr)
Do, 08.02.2018, 20:37 | Kurt B.

..natürlich meine ich die vorhandenen Empfangsgeräte zu entfernen.. nur weil der ORF das Gesetz bricht müssen das ja wir nicht tun....
Do, 08.02.2018, 20:32 | 1956

Wenn die FPÖ nichts gegen ORF u GIS tut, wird sie ihren Untergang verdient haben. Der ORF ist ein linksfaschistischer Sender. Die Not ist nicht die NS Wieder-, sondern die sozialist. WEITERbetätigung.
Do, 08.02.2018, 20:34 | Kurt B.

Das sehe ich auch so. Das Problem ist mit höchster Priorität zu behandeln!
Do, 08.02.2018, 20:53 | Gefällt mir: "Sozialistische WEITERBetätigung"

Super! Lassen Sie sich ein @copyright darauf geben! *******
Fr, 09.02.2018, 07:48 | fr

Richtig !!Jeder,der ein Hakenkreuz in den Schnee pinkelt, wird verfolgt,verurteilt,Leben vernichtet. Und DIESE Verbrecher können 1.täglich2.zwangsfinanziert und 3.ungeschoren Volksverhetzung betreiben
Do, 08.02.2018, 19:54 | Repa

Wurde in der heutigen ZIB 1 noch übertroffen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden