ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Niklas G. Salm (ORF2 Mo, 26.02.2018, 22:00)
ZIB 2

Auch in der ZiB2 ging die Dauerwerbeschleife für eine nicht einmal im Parlament vertretene und ständig bei allen Wahlen verlierende Partei weiter. Insgesamt zehn Minuten wurden wieder der grünen Mittelfinger-Truppe gewidmet, die rein politisch gesehen bereits in ihren letzten Zügen liegt bzw. klinisch tot ist. Dennoch durfte Bundessprecher Werner Kogler, der in Wahrheit nur noch mit der Abwicklung und Nachlass-Verwaltung dieser traurigen Polit-Verirrung beschäftigt ist, wieder sieben Minuten lang Werbung in eigener Sache machen.

Evil Armin fragte zwar auf den ersten Blick kritisch, ließ dann aber jegliche Verbissenheit im Nachfragen vermissen, die ihn bei türkis-schwarzen oder blauen Gesprächspartnern so auszeichnet. Der schon aufgrund pseudo-kritischer Fragestellung oft irritierte Kogler beantwortete quasi keine einzige Frage, sondern schwafelte irgendeinen Blödsinn herum und das völlig unwidersprochen. Kein Nachhaken, nichts. Und Wolf ließ es mit entspannt-freundlicher Miene geschehen. Undenkbar bei einem bösen Rechten!

Das begann schon mit der ersten Antwort des etwas verwirrt wirkenden Herrn Kogler. Man habe in Tirol ein ganz leichtes Minus von 2 Prozent eingefahren. Ein ganz leichtes Minus? Wenn man nur 12 Prozent hatte, sind 2 Prozent weniger nach Adam Riese aber mal flotte 16,66 Prozent bzw. ein Sechstel Verlust gegenüber der letzten Wahl. Eine Kleinigkeit? Na das hätte ein FPÖler sagen sollen - Wolf hätte ihn nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Aber ein Grüner darf sowas behaupten und nichts geschieht.

Aber das Gestammel ging weiter. Wolf fragte, wie es sein könne, dass eine Partei wie jetzt in Kärnten 12 Prozent hat, in der Regierung sitzt und bei der Wahl nächsten Sonntag aus dem Landtag zu fliegen droht. Koglers Antwort: "Es stellt sich umgekehrt die Frage: Soll eine grüne Partei im Landtag vertreten sein? Ja oder nein? Für Kontrolle, für Umweltschutz." Das ist eine Antwort? Man stelle sich vor, Norbert Hofer oder Herbert Kickl würden Wolf solche Antworten servieren.

Dann warf Wolf ein, dass die Grünen überall zerstritten sind, sich gespalten haben und gegeneinander antreten. Wie kontert Mr. Äähhh, Herr Werner Kogler? Die Blauen hätten das in Kärnten auch getan und keinen würde das aufregen. Also eine typische Tu-quoque-Scheinargumentation, die schlaue Linke immer den dummen Rechten anlasten. In diesem Fall für Wolf aber voll ok.

Aber es war eben wie immer - für GrünInnen gibt es im ORF stets unbezahlte Werbeschaltungen, keinerlei Kritik (maximal zum Schein kritische Fragen, auf die aber nicht näher eingegangen wird) und amikalen Umgang. Und das für eine außerparlamentarische Partei, die eigentlich nur noch in Resten besteht. Wie argumentiert das der ORF? Ach so, der Staatsfunk muss ja nicht argumentieren - man ist schließlich allmächtig, pardon, unabhängig und objektiv!

Di, 27.02.2018, 22:17 | 1956

Evil Wolfs Leitspruch oder des ORF Parole:
"Uns egal, wer unter uns Österreich regiert."
Di, 27.02.2018, 22:05 | golan boris

Frauen verdienen immer noch um 15,6% weniger,klar doch,wenn man Automechaniker mit Friseurin vergleicht.Selber Beruf,gleiche Geld,so einfach ist das meine Damen.Frauen verdienen weniger,gibt's nicht.
Di, 27.02.2018, 20:53 | Die GrünInnen haben ein Minus von 15,3 % eingefahren!

2013 erreichten sie 12,59 %
2018 erreichten sie 10,67 %
10,67 : 12,59 = 0,847
100 - 84,7 = 15,3
Die Anzahl der GrünInnenwählerInnenstimmen hat demnach um 15,3 Prozent abgenommen!
Di, 27.02.2018, 21:02 | Die FPÖ hat ein Plus von 66,27 % erreicht!

2013 erreichten sie 9,34 %
2018 erreichten sie 15,53 %
15,53 : 9,34 = 1,6627
Die Anzahl der Wählerstimmen hat demnach um 66,27 Prozent zugenommen!
Di, 27.02.2018, 20:52 | Franz

ACHTUNG! Durchsage:
An die sehr geehrten Herren von ORF
Mit der Werbung für Grünen könnt Ihr aufhören.
Es gibt sie NICHT mehr !!!
... ein Fan von euch
Di, 27.02.2018, 22:00 | golan boris

Sorry Werter Franz,die hören Sie nicht,sind alle zugekifft,genauso wie es sich für die Grünen gehört,die Grüne Gehirne sind von Drogen komplett aufgefressen.
Ist nur noch hohlraum,nix mehr da.
Di, 27.02.2018, 15:00 | mike

"Es stellt sich umgekehrt die Frage: Soll eine grüne Partei im Landtag vertreten sein? Ja oder nein?"

N E I N - das weiß jedes kleine Kind....
Mi, 28.02.2018, 06:05 | fr

NEIN natürlich !!! Wozu auch ?? Keine Themen, nur Randale,Gender,Asys,NGO`s,Klimalüge, Feinstaublüge,alles andere Geschwafel,Volksverdummung !!Die wissen nix,die können nix,nur Unfrieden stiften !AUS
Di, 27.02.2018, 14:24 | Der Beweis

Ein Beweis mehr, wie wichtig die "Frauen - Quote" Sie kann vieles ins Lot bringen...
Di, 27.02.2018, 14:24 | Der Beweis

Ein Beweis mehr, wie wichtig die "Frauen - Quote" Sie kann vieles ins Lot bringen...
Di, 27.02.2018, 14:24 | Der Beweis

Ein Beweis mehr, wie wichtig die "Frauen - Quote" Sie kann vieles ins Lot bringen...
Mi, 28.02.2018, 09:20 | Frauenversteher

Ich bin auch für eine Frauenquote:
bei den Dachdeckern, Kanalarbeitern, Autobahnbaustellen, Bauarbeitern, Landtierärzten, Hufschmieden, Schispringern, Mähdrescherfahrern, Experimentalphysikern ...
Mi, 28.02.2018, 09:37 | golan boris

Frauenversteher,das ist lauter schwerstarbeit,davon wollen kampfemanzen nix wissen.
Di, 27.02.2018, 11:41 | Freier Mensch

Die Grünen können nur "tu quoque"oder"ad hominem"argumentieren.Die können nix anderes.Sie haben eine Welt erbaut,in der Physik,Biologie,VWL u.hermeneut.Geschichtswissenschaft keine Rolle mehr spielen.
Di, 27.02.2018, 11:18 | Barracuda

Ich habe nach langer Zeit wieder einmal 'geZiBt'. Kogler war mitleiderregend, 'evil' Armin hatte, wie immer bei rot/grün, Kreide gefressen. Also dann: Auf zur nächsten grünen Niederlage!
Di, 27.02.2018, 11:10 | sokrates9

Irgendwie tut mir Kogler leid! Wo sind alle Grüninnen - Tussis??Nachdem sie die Partei mit absoluter Einfallslosigkeit in das Verderben geführt haben, sind sie in Deckung!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden