ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 05.03.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Sie können es nicht lassen: Wohl kein einziges anderes Medium in Europa ist in den vergangenen Stunden auf die Idee gekommen, den Bericht über die italienische Wahl unter die Schlagzeile "Comeback misslungen" zu stellen. Das tut nur der ORF. Gemeint ist damit das magere Wahlergebnis für Silvio Berlusconi. Das ist jedoch maximal des Fünftwichtigste am italienischen Ergebnis.

Sie bringen es im ORF aber halt nicht zusammen, das eindeutig Wichtigste an diesem Ergebnis an die Spitze zu stellen: Das ist natürlich das schlimme Debakel für die bisher regierenden Sozialdemokraten. ORF-Zuseher erfahren deren Niederlage erst nach mehr als zwei Minuten der Berichterstattung über Italien! Rätseln kann man nur: Ist es eine Stallorder der ORF-Obergenossen, dass über Sozialdemokraten nie etwas Negatives berichtet werden darf? Oder hat die gesamte Redaktion einfach schon eine quasi-genetische Sperre im Hirn gegen alles, was in der Sozialdemokratie unangenehm ankommen würde?

Eindeutig ebenfalls wichtiger als das Berlusconi-Ergebnis wären aber auch:

  • der eindeutige Sieg des Mitte-Rechts-Blocks (zu dem übrigens auch Berlusconis Partei gehört!),
  • der Sieg der immigrationsfeindlichen Lega als stärkste Einzelpartei innerhalb dieses Blocks,
  • der Sieg der Fünf-Sterne-Bewegung als stärkste Einzelpartei außerhalb der Wahlbündnisse.
  • Und die Frage, ob nun der Lega- oder der Fünf-Sterne-Sieg gewichtiger ist.

Besonders jammervoll war dann aber auch der kurze ZiB-Bericht über den Papst-Besuch von Sebastian Kurz. Etwa der Bericht auf Servus-TV zum gleichen Ereignis war viel informativer. Der ORF schnitt das eingeholte Kurz-Statement sogar mitten im Satz ab, ganz offensichtlich um nicht den Bericht des Bundeskanzlers über die Papst-Aussage zu bringen, dass ein Land nur so viele Menschen aufnehmen müsse, wie integrierbar seien. Statt dessen füllt die (angesichts der Doppelbelastung durch zwei Ereignisse offensichtlich doppelte überforderte) ORF-Korrespondentin die paar Sekunden, die man notgedrungen der Kurz-Visite widmet, mit der Zitierung migrationsfreundlicher Papst-Sätze aus einem alten Buch.

Was in der Summe wieder einmal eine massiv verlogene Berichterstattung ergibt (und auch wieder einmal das Urteil bestätigt, dass die Frau in Rom die weitaus schwächste im ganzen - mancherorts wie etwa in Brüssel oder Moskau oder Istanbul ja auch sehr eindrucksvoll und professionell agierenden - ORF-Korrespondententeam ist).

Di, 06.03.2018, 20:50 | Aron Sperber

das ausländerfeindliche Mitte-Rechts-Bündnis wurde Vor-Vorletzter, die Europa-feindliche Grillo-Partei Vorletzter, während die Genossen auf einen respektablen dritten Platz landeten
Di, 06.03.2018, 19:52 | Sistiana

@ Grabner.Lt. Auskunft des IM wird das ORF-VOlksbegehren am 8.3. registriert und auf der Homepage des IM veröffentlicht.
Di, 06.03.2018, 13:53 | Sistiana

Warum, liest und hört man nichts über das ORF-Volksbegehren, das von der CPÖ am 23. Februar beim Innenministerium angemeldet wurde?
Di, 06.03.2018, 14:46 | golan boris

Warum? Das würde ja die Demokratie gefährden,-:)))
Di, 06.03.2018, 15:11 | Alfred Grabner

Was beinhaltet das ORF Volksbegehren und wo kann man unterschreiben. Auch online ?
Di, 06.03.2018, 13:53 | Sistiana

Warum, liest und hört man nichts über das ORF-Volksbegehren, das von der CPÖ am 23. Februar beim Innenministerium angemeldet wurde?
Di, 06.03.2018, 12:30 | fr

Bin neugierig,ob der ORF heute als Schlagzeile die Grüne Drecks-Negarin aus dem Iran bringt.Die hat glatt Österreich als A...h beschimpft!Das wäre lt.§248 StGb mit 1 Jahr Freiheitsstrafe zu ahnden !!!
Di, 06.03.2018, 12:14 | mike

"Oder hat die gesamte Redaktion einfach schon eine quasi-genetische Sperre im Hirn gegen alles, was in der Sozialdemokratie unangenehm ankommen würde?" - ja. so ist es wohl !!
Di, 06.03.2018, 11:50 | ServusWauWau

Ich empfehle das ausgezeichnete Buch "Lückenpresse":
amazon.de/L%C3%BCckenpresse-Das-Ende-Journalismus-kannten/dp/3864891450
Di, 06.03.2018, 11:48 | ServusWauWau

Wenn sie die derzeitige Moskau-Korrespondentin (Carola Schneider) als "eindrucksvoll und professionell" bezeichnen, dann leiden Sie an einer gravierenden Wahrnehmungsstörung, Herr Unterberger.
Di, 06.03.2018, 11:42 | kamamur

Gibts beim ORF und seinen Getreuen eine Querverbindung zu Wels- Jugendtreff in Wels,Drogenspur in SPÖ Zentrale!?Ich könnte mir das nicht vorstellen,haben doch im ORF nur seriöse Hochdenker das Sagen!
Di, 06.03.2018, 10:48 | Erich

Zu Frau Schwabeneder: man braucht nur ihr Buch "Auf der Flucht", das sie zusammen mit El-Gawhary schrieb, lesen und ihren total eingeschränkten Blickwinkel (links 0Grad geradeaus) zur erkennen.
Di, 06.03.2018, 11:17 | Cotopaxi

Schwabeneders ausdruckslose Mimik lässt auf intellektuelle Erstarrung schließen.
Di, 06.03.2018, 10:10 | franz77

Der ORF ist ein einziger Kotzhaufen. Danke Herr Unterberger, auch dafür, dass sie sich diesen linkischen Manipulationsdreck für uns antun.
Di, 06.03.2018, 09:52 | Franz Gattermayr

Die laufenden Verstöße des ORF gegen das ORF-Gesetz, u.a.
§4 (öffentlich-rechtlicher Kernauftrag),
§4a (Qualitätssicherung) etc.
müssen endlich konsequent juristisch verfolgt und geahndet werden!
Di, 06.03.2018, 10:22 | Walter S.

Der ORF kann sich auf unsere Justiz verlassen. Die Politik besetzt die ORF-Posten, genauso wie den VfGH. Noch Fragen?
Di, 06.03.2018, 09:37 | gissofortabmelden.at

es gibt einen ORt an dem man vernebelungen als nachricht verkauFt und bei berechtigter kritik permanent sein glaskinn poliert.
Di, 06.03.2018, 09:11 | Walter S.

Die linke Schlagseite ist normal. Der Papst sicher nicht. Kurz ist um nichts besser als Blümel. Beide können "privat" nicht einmal buchstabieren und sind Brüder im Geiste mit Wrabetz. Armes Österreich
Di, 06.03.2018, 09:17 | Fortsetzung:

ORF, SPÖ und ÖVP wollen nur den Status quo betonieren. Diese lächerliche und künstliche Spiegelfechterei führt die Leute in die Irre. Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.
Di, 06.03.2018, 09:02 | Aber die

beleidigte Leberwurscht mimen, wenn es wer "wagt" beim ORF den "Wahrheitsgehalt " in Zweifel zu ziehen... Irgendein Weiser prägte den Spruch:...... Die halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge!!!!.....
Di, 06.03.2018, 08:25 | Ostwind

Skandalös, einer Demokratie nicht würdig dieser sozialistischer ORF!!
GIS abschaffen um unabhängige Medien zu ermöglichen!!!
Di, 06.03.2018, 08:09 | Pilz

und da gibts tatsächlich welche,die diese "rundfunk-anstalt der herzen" als widerlichen, miesen u skandalösen manipulationsverein bezeichnen!? bin empört.
Di, 06.03.2018, 09:29 | Josef Maierhofer

Für mich ist er das, wenn ich so was lese.
Di, 06.03.2018, 08:03 | Nativ

...man versteht die Schamhaftigkeit, kommt doch „Sozial..“ auch bei NS als Begriff vor.
Di, 06.03.2018, 08:56 | Aufgiesser

Wieso? Die sind alle sozial. Aber nur nicht für Sie und mich, sondern für die, die ihnen angenehm alles nachplappern und die anderen als böse verunglimpfen.
Di, 06.03.2018, 07:56 | Nativ

...und damit die Linken in den Hörfunknachrichten besser wegkommen, wird die Niederlage der Renzi Partei als Verluste der „Demokraten“ bezeichnet. Das „Sozial“ wird schamhaft verschwiegen.
Di, 06.03.2018, 07:51 | Herr Fritz

Der orf ist ein linkspopulistischer sender.
Vielleicht können das die privaten in ihr wording aufnehmen.

Jedenfalls stemmt er sich gg den niedergang der linken in europa. Er wird verlieren.
Di, 06.03.2018, 07:48 | Kritischer Wiener

Beachtlich an der gestrigen ZIB war für die Länge des Beitrages über die Grünen, die ja durch die aktuellen Wahlergebnisse bedeutungslos sind..... auch der ORF wird das zur Kenntnis nehmen müssen!
Di, 06.03.2018, 07:40 | golan boris

Wieder was erstaunliches,auf erstaunlich.at,diesmal über die absichtliche schiekane der Autofahrer,da sieht jeder welche kranke Gehirne die Linken überhaupt haben.
Di, 06.03.2018, 08:24 | Freier Mensch

Ja @boris,die sind wirklich krank!!Und zwar psych.Kranke im besten Sinne.Welchem gesunden Menschen würde einfallen,den Mitmenschen NUR Böses zu wollen,sie zu kategorisieren u.d.Andersdenker zu ächten?
Di, 06.03.2018, 07:33 | golan boris

Werter Bello,ihre freundin hackelt bei Novomatic,
vermisse Ihre tiefe bestürzung,mit große sorge musste ich feststellen,das Sie Ihren vorgänger Genossen um das 100 übertreffen,leider negativ.
Di, 06.03.2018, 07:17 | WABU

Sofern vorhanden wurde den linken Brüdern das Gehirn gewaschen. Da wird sich leider nicht‘s mehr ändern.
Di, 06.03.2018, 06:29 | Kurt B.

Richtige Analyse: "die gesamte Redaktion einfach schon eine quasi-genetische Sperre im Hirn" Mit dem ORF zum mltikultiland..
Di, 06.03.2018, 07:10 | Mankovsky

Hirn? ORF?
Di, 06.03.2018, 06:07 | Freier Mensch

Forts.: DAS lernt man bei den Roten Falken und der SJ,also bereits im Kindesalter !!Das ist Faschismus PUR !!Beispiele:Prawda,Der Stürmer... !!Feindbilder:Trump,Putin,Kruz,Strache(früher Grasser) !!!
Di, 06.03.2018, 06:12 | golan boris

Die halten sich halt für unfehlbar,im besitz der absolute
wahrheit,Gottgleich,maasen sich an,die Linken sind was besonderes,aber hochmut kommt vor dem fall,die werden 15.10.17 nie verdauen.
Di, 06.03.2018, 11:44 | kamamur

Und besonders im Schulungsbereich der KPÖ, KINDERLAND JUNGE GARDE!!!!!
Di, 06.03.2018, 06:04 | Freier Mensch

Herr Dr.Unterberger:was Sie in den Gehirnen d.ORF-Mitarbeiter vermuten ist POLITISCHES System der Linken :Feindbildsuche,Klassenkampfgegener,Eig.Bewegung positiv,alles Andere NEGATIV darstellen !!...
Di, 06.03.2018, 01:03 | randy andy

In allen Kanälen des ORF hatten sie es geschafft die ital.Wahl in einem Satz, als den Kampf der "pösen" RechtsPOPULISTEN vs. der "braven" Linken darzustellen. Wie wenns Populismus nur Rechts gäbe ;-)



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden