ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (ORF2 Di, 06.03.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Wer in der ZiB1 auf eine aufsehenerregende und empörende Meldung aus Wels wartete, der wartete vergeblich. Dabei hätte der Fall vermutlich die Zuseher mehr interessiert als alles andere, was im ORF gesendet wurde.

Für alle, die ihre Informationen ausschließlich über den ORF beziehen: In Wels wurde ein Jugendklub von Betreuern – einer 41-jährigen Frau und einem 31-jährigen Mann – offenbar schon vor Jahren zur Rauschgift-Dealer-Zentrale umfunktioniert. Minderjährige Schützlinge wurden eingeladen, doch einmal Marihuana zu rauchen – probehalber sozusagen. Vielen gefiel das so gut, dass sie in der Folge, Rauschgift nicht nur zu konsumieren, sondern auch zu handeln begonnen haben, weshalb ihnen die Polizei auf die Spur kam. Der Umschlagplatz war wiederum besagter Jugendklub.

Das besondere an dem unglaublichen Skandal: Der Klub ist in der Zentrale der Welser SPÖ stationiert und das Lokal der roten Jugendorganisation „Aktion kritischer Schüler“. Das ist eine Art Kaderschmiede für rote Nachwuchspolitiker und Anti-Regierungs-Demonstranten (natürlich nur, wenn die Regierung nicht eine brave rote Regierung ist).

Völlig klar, dass eine solche Kleinigkeit für die ZiB nicht interessant genug war. Auch für die ZiB2 war der Rauschgiftverführung und -handel unter dem SPÖ-Dach als Meldung nicht stark genug. Der geschätzte Leser darf nun raten, ob so ein Fall – Jugendbetreuer verführen Schüler zum Drogenkonsum – es nicht vielleicht doch in die ZiB geschafft hätte, wenn es sich um einen bürgerlichen Jugendklub gehandelt hätte.

Lediglich der ORF Oberösterreich konnte sich in den Bundeslandnachrichten nicht um diese Meldung drücken. Auch auf der Startseite von ORF.at ist nichts zu finden. Dort muss man sich ebenfalls bis zur Bundeslandseite Oberösterreich durchkämpfen, ehe man knapp informiert wird.

Auch für die Teletextredaktion war das Thema nicht interessant genug. Dort findet sich zwar eine Geschichte Rauschgift-Dealer, allerdings nicht über jene aus der SPÖ Wels. Meldenswerter als den Skandal von Wels findet man in der Teletext-Redaktion eine Meldung über einen umgekippten Viehtransporter und die packende Meldung „Totholzkäfer drohen auszusterben“.

Die Erkenntnis daraus: Wer wirklich umfassend informiert werden will, was im Lauf des Tages in Österreich und der übrigen Welt passiert ist, sollte sich täglich um 19:20 Uhr die Nachrichten in Servus TV ansehen. Dort wurde natürlich kurz und sachlich über den SP-Skandal in Oberösterreich berichtet. Wer zuerst Servus TV und anschließend ZiB1 sieht, kann täglich staunen, wie unterschiedlich die Nachrichten in diesen beiden Sendern sind.

Sich die Servus-TV-Nachrichten anzusehen muss man auch den ORF-Verantwortlichen dringend empfehlen. Dort könnten sie lernen, was objektive und politisch neutrale Berichterstattung ist und wie man wichtige und unwichtige Themen unterscheiden kann.

Do, 08.03.2018, 09:10 | 1956

Soeben ZiB um 9: Nur als letzte Meldung vor Kultur wird beiläufig vom Terrorüberfall in Wien erzählt. NULL von "Allahu akbar", das der Terrorist gerufen hat. Aber TÄGLICH informiert ORF über HITLER.
Do, 08.03.2018, 09:35 | Hinweis:

Spricht das nicht für das überzeugte Geschichtsbewusstsein unseres ORF? Oder??
Do, 08.03.2018, 11:47 | Freier Mensch

@Hinweis : eher für das Bewußtsein der Linke,so zu werden wie ihre großen Vorbilder von damals. ALLES spricht dafür,daß diese Linke als Nachfahrenschaft des Regimes gesehen werden kann. Wirklich ALLES
Do, 08.03.2018, 07:29 | Süchtige sind “perfekte Wähler“ :-(

Und völlig unkritische Bürger. Solche lieben die “Linken“.
Do, 08.03.2018, 07:39 | Freier Mensch

Das ist eigentlich d.EINZIGE Programm d.Linken:versüchteln,verblöden,gefügig machen, verprügeln,vernadern,verprassen,vergendern ,vernebeln..!Interessant,daß das Präfix"ver-"bei Linken immer negativ is
Do, 08.03.2018, 07:50 | golan boris

Bei jeden Grünwähler ein Harntest durchführen,die
ergebnise würden erschreckendes zeigen,da bin ich
mir 100% sicher
Mi, 07.03.2018, 19:15 | radiowienfan

Wer weiß ob diese ganze Geschichte mit den Welser Jugendlichen nicht nur von der FPÖ erfunden ist, um der SPÖ zu schaden.
Mi, 07.03.2018, 19:24 | fr

Ja klar,das musste ja kommen.Und genau DAS ist d.Grund,warum man mit d.linken Terror u.verbrecherischem Abschaum nicht kommunizieren od.verhandeln sollte.Die ital.Polizei macht es bereits vor:PRÜGELN!
Mi, 07.03.2018, 19:30 | golan boris

radiowienfan,wo ist ihr genosse hypolit.?
Do, 08.03.2018, 09:42 | Sprichwort

.... Wie der Schelm denkt, so sein Verhalten... Aber ich würde die Bezeichnung "Schelm" durch eine Andere ersetzen....
Do, 08.03.2018, 18:49 | cioran

Wie man an Ihrem Beispiel sieht fördert Radio-Wien hören nicht gerade die Intelligenz.
Mi, 07.03.2018, 19:07 | jaguar

Empfehle im Freundeskreis stets Servus TV Nachrichten anstelle ZIB zu schauen.
Mi, 07.03.2018, 18:15 | ServusWauWau

Ich habe nichts für die Linken übrig, aber als Libertärer bin ich überzeugt, dass es den Staat einen Dreck angeht, was jemand raucht. Mit dem Argument Gesundheitskosten kann man alles verbieten.
Mi, 07.03.2018, 18:23 | golan boris

So is es,gaaanz genau,das es um Gesundheit geht,
ist nur ein billiger Argument,dahinter stehen Erzieherische Maßnahmen.
Mi, 07.03.2018, 19:05 | Die Welser Sozis sind ja auch der Meinung

dass jeder rauchen soll was er mag – nur halt keinen Tabak.
Mi, 07.03.2018, 17:36 | Auch wenn es üblich ist, einen "bösen Rechten" "links" liegen zu

lassen, wäre berichtenswert gewesen, dass Martin Graf von 4 "Männern" überfallen und geschlagen wurde. SERVUS TV berichtete. Latrinen ORF tat es nicht. Aber es kommt schon noch..
Mi, 07.03.2018, 18:17 | golan boris

Naja schauen Sie,das ist die von Hr.General Wrabetz
erwähnte Hoch Qualitative Objektivität,mir reichte es
vollkommen Hr.General im Talk im Hangar zu sehen.
In 60 min.hab ich erkannt wie er tickt.
Mi, 07.03.2018, 09:57 | Scotty

Wie neulich schon geschrieben!ORF Regional 1900, dann 1920Nachrichten Servus TV, dann 1930 ORF2 Staatsnachrichten a la (DDR, Nordkorea)und erstaunt was alles NICHT berichtet wird, obwohl GIS bezahlt!!
Mi, 07.03.2018, 18:02 | Kurt B.

Genauso geht das: zuerst echte Nachrichten um 19:20 auf ServusTV, dann die linke Propagandasendung vom ORF..
Mi, 07.03.2018, 18:20 | golan boris

Wenn's gestatten,Staatsnachrichten mit ERZIEHUNGSAUFTRAG.
Mi, 07.03.2018, 09:53 | Ingrid B.

14 Großdealer, wer berichtet schon über solche Kleinigkeiten?
Mi, 07.03.2018, 10:00 | cioran

Sie müssen das verstehen, es war ja kein Liederbuch dabei.
Mi, 07.03.2018, 11:54 | happy benno

@cioran. Aber die jungen Sozi-Kiffer-Dealer werden ja auch irgendwas singen, wenn sie richtig in Schwung sind. Oder singen die nur die Internationale?
Mi, 07.03.2018, 08:48 | sokrates9

Ob Blümel kapiert - oder es ihm wer erklärt - dass es keine einzige Maßnahme der Regierung gibt, die nicht vom ORF sofort mit einer "Expertenmeinung" negativ kommentiert wird??
Mi, 07.03.2018, 11:16 | fr

Blümel muß weg !! Wrabetz u.Konsorten auch !!
Mi, 07.03.2018, 11:51 | Wie soll der Blümel das kapieren

wo er sich doch nicht gar so sehr für Medien interessiert? Da kennt er den Trick mit den „ORF-Experten“ wahrscheinlich gar nicht.
Mi, 07.03.2018, 18:25 | golan boris

Alles was nur nach KOMMUNISTEN RIECHT MUSS WEG.
Mi, 07.03.2018, 08:33 | Plottinga

Allein die aussagen bezgl pilsl und der spoö geschäftsführerin sind im orf oö u servustv sehr sehr sehr unterschiedlich. Dass muss man sich auf der zunge zergehn lassen!
Mi, 07.03.2018, 08:20 | Die Partei-Elite dürfte dort

vermutlich(!) die ersten "Berufs" Erfahrungen und "Werte" erlebt haben und dann vermutlich (!) in der Hierarchie aufgestiegen sein. Diverse Handlungen und Entscheidungen lassen es vermuten (!)
Mi, 07.03.2018, 07:57 | WABU

Die Roten Heuchler rufen nach einem Volksbegehren gegen das Rauchen, konsumieren und dealen Rauschgift. Vielleicht wird sich der Herr BP für die Freigabe von Cannabis starkmachen.
Mi, 07.03.2018, 10:01 | Scotty

Tz,Tz,Tz,es gilt die Unschuldsvermutung!!! :-))
Mi, 07.03.2018, 07:54 | kamamur

‚Lieber bekifft ficken, als besoffen fahren/SJ-Vorsitzende.Obwohl von den Roten bestritten, haben sie doch eine starke Affinität zu Betäubungsmittel.Manchmal glaubt man auch das zu erkennen!
Mi, 07.03.2018, 07:59 | fr

Mit diesem Spruch hat die SJ alles bestätigt ,was sie gerne tut : kiffen.fi..en,saufen,fahren! Ist doch ehrlich, oder ? Jetzt fehlt noch der Refrain aller SJ-Lieder "Wir sind jung, und das ist schön!"
Mi, 07.03.2018, 07:54 | Mankovsky

Nach erfolgreicher Antiraucher-kampagne werden die gleichen Typen den erlaubten Cannabis-konsum fordern. Wetten?
Mi, 07.03.2018, 07:30 | golan boris

Darum haben ja alle Linke einschließlich BP kranke Hirne.Der Drogenkonsum macht's,und bei den Linken
beginnt er schon im Mutterleib.Lauter Drogen
abhängige u.Kinderf....r.Bagage halt.
Mi, 07.03.2018, 07:00 | Nimbsch v. Strehlenau

Am selben Tag auch keine Meldung in Bundeland heute über Stauprofessor Knoflacher und eine starke GrünInnenmeldung über Österreich du A....!
Beim ORF kommt nützliches zuerst.
Mi, 07.03.2018, 07:32 | Freier Mensch

Aber die üblichen kriegerischen Breitseiten geg.Regierung/Trump/Putin überziehen d.gesamte Internetangebot d.ORF!!Was sind das doch elende,kriegsgeile Hetzer u.Österreichhasser,dieses Kommunistenpack.
Mi, 07.03.2018, 07:33 | golan boris

Der Knoflacher wurde im gestrigen Österreich aber
erwähnt,die Schmierblätter merken es langsam
aber doch,verheimlichen ist sinnlos,die Leute kommen so oder so drauf.
Mi, 07.03.2018, 12:58 | golan boris

Knoflacher Kommentar gibt's auch im Heutigen Österreich,bitte vorher Literweise Wodka trinken,
was der Typ redet ist abartig.
Mi, 07.03.2018, 05:34 | Gandalf

Da hat wohl jemand das eigene Nahmenskürzel als"Aktion kiffender Schüler" mißverstanden.
Mi, 07.03.2018, 06:50 | ..Namenskürzel..

:-))
Mi, 07.03.2018, 00:12 | Aufdecker

Wenn in der SP-Zentrale in Wels Kinder zum Rauschgiftkonsum verführt werden kann doch keiner erwarten, dass man das in der ZiB bringt. Das würde ja der Partei noch mehr schaden.
Mi, 07.03.2018, 00:14 | Gluthammer

Den Roten wird in diesem Land bald gar nichts mehr schaden. Es wird der SPÖ gehen wie den Sozis in Italien, Frankreich oder Deutschland. Die Grünen haben es exzellent vorexerziert.
Mi, 07.03.2018, 05:58 | WABU

GLUTHAMMER,S Wort in Gottes Ohr.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden