ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Mo, 09.04.2018, 07:00)
Ö1 Morgenjournal

Ungarn-Korrespondent Ernst Gelegs ist ebenso ratlos wie die Ö1-Sprecherin im Studio. Warum nur hat Viktor Orbán so überlegen die Wahl gewonnen? Man könnte meinen, die beiden Herrschaften vom Linksfunk haben ernsthaft gedacht oder zumindest gehofft, dass die seit Wochen laufende ORF-Propaganda gegen Orbán das Wahlergebnis in Ungarn tatsächlich hätte beeinflussen können. 

Wann immer ein „Rechtspopulist“ eine Wahl gewinnt, ist die ebenso hilflose wie einzige Erklärung, die linken Schlauköpfe auf Lager haben, dass die Menschen einfach blöd sind. Weil man das aber nicht so direkt im Radio sagen darf, umschreibt man es mehr oder weniger blumig und glaubt, weil die Menschen ja angeblich dumm sind, sie kriegen es eh nicht mit.

So sei einer der Hauptgründe für den Wahlsieg, ist sich Gelegs sicher, dass Orbán praktisch alle Medien unter Kontrolle habe. Soll heißen, die blöden Ungarn sind auf die dumme Propaganda und auf die an den Haaren herbei gezogenen Wahlkampfthemen von Orbán hereingefallen. Sie hätten doch tatsächlich geglaubt, ach wie dumm die Ungarn doch sind, dass Migration aus islamischen Ländern ein Problem sei. Wo doch jeder im ORF ganz genau weiß, dass die Masseneinwanderung aus dem Islamgürtel, sprich die Islamisierung Europas, unsere Gesellschaft bunter, fröhlicher und vielfältiger macht.  Die Ungarn hätten Orbán den  „Ausländer“-Schmäh abgenommen, der keinen realen Hintergrund habe, sondern nur ein Köder gewesen sei, wundern sich die beiden ORF-Mitarbeiter auf Sendung. Dass unsere östlichen Nachbarn nicht erkennen können, wie toll sich Länder wie Deutschland, Schweden oder Österreich dank der Zuwanderung aus islamischen Ländern entwickeln, einfach unverständlich. Dass der Islam in allen europäische Staaten, in denen mittlerweile viele Muslime leben, das beherrschende Thema in Politik, Medien und unter den Bürgern ist, scheint Herrn Gelegs irgendwie entgangen zu sein.

Aber Ungarn hat doch viel größere Probleme, wirft die Moderatorin ein, etwa das marode Gesundheits- oder das Bildungssystem. Zugegeben, ich habe keine Ahnung vom ungarischen Schulsystem, aber eines steht wohl fest, dass die Kinder in Ungern mehr lernen, als in multikulturalisierten Wiener Schulen, von denen Lehrergewerkschaftertinnen berichten, dass dort ein Unterricht gar nicht mehr möglich ist.

Sie werden es wohl nie begreifen. Es ist schon absurd, dass jene Menschen, die viel Gebührengelder dafür einsacken, dass sie uns die Welt erklären, diejenigen sind, die sie aufgrund ihrer ideologischen Scheuklappen am wenigsten verstehen. Jeder, der etwas Hausverstand hat, weiß, warum die Ungarn Orbán gewählt haben.

Do, 19.04.2018, 07:41 | Linda FrivoI

Nichts kann besser die Verlogenheit und Scheinheiligkeit in diesem Forum demonstrieren, als das Handeln der Blasen-"Admins" hier. Kein Wunder, dass ein User hier mein "Ende" vorhersagte! LOL!
Do, 12.04.2018, 20:02 | Urbin

ORF-Auslandskorrespondenten haben keine Kompetenz aber eine Agenda
Putin, Trump, Orban usw. sind böse. Der Nahostexperte berichtet aus Kairo über Syrien. Der Ukraineexperte schwurbelt aus Belgrad...
Do, 12.04.2018, 20:26 | Freier Mensch

..und der sunnit.Syrer Rami AbdelRachman in London ist die"Syrische Beobacht.stelle f.Menschenrechte"und verkauft seine gefakten Tel.Infos aus Syrien an die DPA,APA,AFP usw..!!Er ist Kioskhändler..!!!
Do, 12.04.2018, 20:29 | Freier Mensch

Forts.: ..und solchen Kreaturen vertrauen die Staatsfrauen der EU u.sonst.westl.Welt. Danach zetteln sie ihre Kriege an u.bringen den Planeten an den Rand d.Unterganges !!Tod diesen Diktatoren !!!!!!!
Do, 12.04.2018, 04:37 | Renate

Ich täte alles dafür, hätten wir einen Politiker wie Orban , dann hätte ich keine Angst mehr um meine Heimat , würde wieder angstfrei vor Terror, Messern, Macheten und Tötungen durch LKw's leben
Mo, 09.04.2018, 23:45 | sokrates9

Zeit im Bild -Die Betroffenheit der Journalisten über Orban ist unübersehbar!°Es fehlt nur ein Trauerflor! Lendvai schlägt einen Doppelsalto da er Orban`s
Wahlausgang falsch prognostizierte!
Di, 10.04.2018, 09:54 | Mario Gut

UND zunächst tief betroffen, mit gesengtem Blick, kryptisch Manipulationen für möglich hält, dann die Kurve zum letzten Endes doch überwältigenden, demokratischen Entscheid gerade noch schafft....
Di, 10.04.2018, 11:02 | ServusWauWau

Der geisteswissenschaftliche Sumpf, aus dem sich die Journalisten überwiegend rekrutieren, hat es halt nicht so mit Fakten. Daher die ständigen falschen Prognosen. Siehe auch Trump.
Di, 10.04.2018, 18:07 | Marand Josef

Paul Lendvai wäre im Film "Der Schuh des Manitou" als Indianerhäuptling "Falscher Hase" besser aufgehoben. Aber der ORF weiß, daß auf Lendvai mit seinem langen lahmarschigen Orban-Bashing Verlaß ist.
Mo, 09.04.2018, 22:13 | 1956

Gelegs beruft sich vorige Woche auf "die meisten ungarischen Medien", die von Korruption bei der FIDESZ erzählen. Und heute sind sie laut demselben Gelegs gleichgeschaltet und unkritisch. Geh lecks!
Mo, 09.04.2018, 22:16 | 1956

Wie der ISlam und der Sozialismus ist der GIS-ORF antidemokratisch. Das ung. Volk hat die FIDESZ wiedergewählt, weil es das wegen ihrer Ziele und Vorhaben einfach so WOLLTE. Das nennt man Demokratie!
Mo, 09.04.2018, 22:54 | golan boris

Ist halt so bei Linken,die biegen sich ihr eigene Realität zu Recht,was nicht passt,wird passend gemacht.In Ungarn fliegen halt keine Messer,damit hat die Linke kranke,perverse schickeria ein Problem.
Mo, 09.04.2018, 20:51 | Realist

Die links-grünen Journalisten-Kasperl beschweren sich über gesteuerte Medien in Ungarn. Was machen sie in Österreich? Meinungsmache gegen die Regierung und gegen den Hausverstand - eben Kasperl.
Di, 10.04.2018, 06:35 | Kurt B.

Diese Argumentation vom Linken Propagandasender ist eine Frechheit sondergleichen..
Mo, 09.04.2018, 20:19 | Eduard

Wunderbar wie der ORF in der ZIB berichtet:
Die jungen gebildeten aus der Stadt haben Orban nicht gewählt.
Mo, 09.04.2018, 20:25 | Brexit

Das haben sie beim Brexit auch so gemacht. Da waren es lt. "Alte und Ungbildete", worauf die Edellinken sofort meinten, die Alten versauen den Jungen die Zukunft usw. - sehr fein.
Mo, 09.04.2018, 20:27 | Brexit

Sie sind totale Menschenverachter, aber sie schnallen es nicht. Sie bezeichnen sich selbst als "liberal", aber demokratische Wahlen respektieren sie nicht. Sie meinen nun, man müsse Ungarn aushungern
Mo, 09.04.2018, 20:38 | Linke sind primitive Rassisten!

Die sind schlimmer als Nazis!
Mo, 09.04.2018, 20:45 | Brexit

Ja! Dann meinten sie sogar, man sollte die Alten in Zukunft nicht mehr wählen lassen. Sie meinen wahrscheinlich, dass nur noch Linke wählen dürfen...
Mo, 09.04.2018, 20:50 | Die Nazis

waren faschistische Linke. Partei- /VolksGENOSSE, rote Parteifahne, die Schriften von Goebbels waren erzsozialistisch! Stalin/Hitler = Internationalsozialist/Nationalsozialist
Mo, 09.04.2018, 20:18 | Eduard

Wunderbar wie der ORF in der ZIB berichtet:
Die jungen gebildeten aus der Stadt haben Orban nicht gewählt????
Mo, 09.04.2018, 20:57 | ServusWauWau

Die links-globalistische Indoktrinierung im Universitätsbetrieb hat dazu geführt, das sogenannte "Bildung" überwiegend nicht mehr ein Zeichen von Intelligenz, sondern von Blödheit ist.
Mo, 09.04.2018, 20:12 | Patscherkofel

Herr Wegscheider hat es am Samstag im "Servus TV" auf den Punkt gebracht: Der ORF-Oppositionsfunk! Hat die Regierung in Österreich (ein Herr Blümel) das immer noch nicht kapiert?
Mo, 09.04.2018, 22:19 | 1956

Sehr, sehr schade, daß Blümel ein Weichling ist.
Di, 10.04.2018, 13:04 | Blümmel ist mutmaßlich ein Dümmling ;-)

Er hat zuviele linkstypische Eigenschaften, wie Inkompetenz und Bildungsmängel :-D
Mo, 09.04.2018, 19:17 | Fulk von Anjou

Gelegs ist ein Brechmittel.Der sprichwörtliche nasse Fetzen wäre noch zu schade für diese Journalisten-Attrappe. Den Ungarn kann man nur gratulieren, mit Orban sind sie besser dran als wir mit Kurz.
Mo, 09.04.2018, 19:43 | golan boris

Ganz genau,Orban ist ein Politiker mit Hirn,und vor allem er macht Politik für die Ungarer,u.nicht für Brüssel,Berlin,und schon gar nicht für Wien.Genossen in Wien,nehmts euch an Orban ein beispiel.
Mo, 09.04.2018, 20:54 | ServusWauWau

Tausche Kurz und Strache jederzeit gegen Viktor Orbán. Der redet nämlich nicht nur und veräppelt die eigenen Wähler auch nicht mit Alibimaßnahmen wie unsere Regierer.
Mo, 09.04.2018, 18:42 | Edellinke Elite

bilder-upload.eu/upload/fb659e-1523292058.png
Mo, 09.04.2018, 18:43 | Linke Elite

beim ORF.............
Mo, 09.04.2018, 18:52 | Ferdinand der Gütige

Kopieren und einfügen. Danke. Also das ist ja ein Herzchen, dieser Poster.
Mo, 09.04.2018, 19:00 | Gütinand der Fertige

Was für eine grausliche Ausdrucksweise dieser Typ hat. Ein Vollblutdemokrat!
Mo, 09.04.2018, 21:01 | Wenn

Sie ein einer "edellinken Elite" angehören dürften Sie wahrscheinlich eine "Neue Mittelschule" abgeschlossen haben. Irgendwann reicht es bei Ihnen dann zur Spatzenpost. Vorwärts, Glück auf!! :)))
Mo, 09.04.2018, 21:14 | golan boris

Um Palatschinken zu machen brauchen Sie die Uni.Hilft
aber nix,zwei linke Hände bringen nix zustande.
Di, 10.04.2018, 17:42 | carlos

und wenn es für den schreiber eng wird, droht er mit seinem anwalt. und wenn du seinen namen verkürzt, bist du mobber oder troll und er beschwert sich beim orf über dich.
Di, 10.04.2018, 18:06 | Neutraler Beobachter

und wenn man ihm besonders gut kontert - auch ganz ohne Beleidigungen, sondern nur mit Fakten - so löscht es die Zensur. Auch sehr unter ihrem Schutz, das Unschuldsscharf aus der Steiermark...
Mo, 09.04.2018, 18:11 | "Jeder, der etwas Hausverstand hat, weiß, warum . . .

. . . die Ungarn Orbán gewählt haben"!

Nur der ORF weiß das nicht. Mangels jeglichen Hausverstandes. Und seine Journalisten trompeten dieses sichtliche Unwissen stündlich in die Welt hinaus. Toll!
Mo, 09.04.2018, 17:08 | carlos

was sind denn nun die österreicher?orf, falter usw. schreiben eifrig für kern und er verliert trotzdem.und die grünen haben nicht einmal ins parlament.sind österreichische wähler nun dumm oder klug?
Mo, 09.04.2018, 16:11 | Freier Mensch

Lieber eine "Orbanisierung Europas" , wie es die WELT im Artikel nennt, als eine "Osmanisierung" . DAS genau bewegt die Menschen,das weiß Orban auch. Was Juncker (Schauklod) ,Merkel alis "IM Erika"und
Mo, 09.04.2018, 16:14 | Freier Mensch

Forts.:..und seine "Asselborniertheit"aus Luxemburg an Nazi-Sprüchen und-Taten von sich geben,DAS wollen die Menschen eben nicht.Es geht nicht um Links oder Rechts.Es geht bald nur mehr ums Überleben.
Mo, 09.04.2018, 22:24 | 1956

Ich vergesse nie, was Asselborn sagte: "Wenn Orbán ein Christ ist, dann ist Kim Jong Un auch ein Christ!" Jetzt will er uns "wie einen Tumor neutralisieren." Nazi- und Sowjet-Methoden 2018. EU eben.
Mo, 09.04.2018, 14:58 | Oppositionsrundfunk ORF

Leider kann ich's nicht verlinken. Den Wegscheider sollte man gesehen haben: "7.April - der satirische Wochenrückblick von Ferdinand Wegscheider".
Köstlich :)
Mo, 09.04.2018, 15:02 | Sabeth

Versuch:

servus.com/at/p/7-April---der-satirische-Wochenr%C3%BCckblick-von-Ferdinand-Wegscheider/AA-1UKWBPDY12112/
Mo, 09.04.2018, 15:03 | Sabeth

Geht... :)
Mo, 09.04.2018, 11:26 | wolfgang

Was ich so gesehen habe, gefällt es Gelegs trotz allem sehr gut in Ungarn...
Mo, 09.04.2018, 12:29 | golan boris

Na klar findet Gelegs Ungarn toll,zugeben darf er das halt nicht,und fliegende Messer gibt's dort auch keine.
Mo, 09.04.2018, 10:53 | Freier Mensch

UNFASSBAR allerdings die Äußerung d.Luxemburgers Asselborn, der diesen"WerteTUMOR neutralisieren" möchte. DAS ist nichts anderes als "..die Ausrottung der jüdischen Rasse in Europa" ,allseits bekannt.
Mo, 09.04.2018, 20:32 | Sabeth

Diese Äußerung von Asselborn ist ungeheuerlich, zutiefst menschenverachtend und völlig daneben. Man sollte ihn zumind. entlassen.
Mo, 09.04.2018, 10:52 | W. Mandl

Das Narrativ über die Ungarnwahl ist in allen Linksmedien gleich: Orbans Propaganda, Islam kein Problem, verblendete Wähler etc.
Mo, 09.04.2018, 10:48 | cioran

Die Demokratie ist ja für die meisten Linken ein Problem, sobald die andere Seite an die Macht kommt. Das lässt tief blicken. Zum Glück haben die Ungarn wieder einmal "falsch" gewählt!
Mo, 09.04.2018, 10:12 | sokrates9

Gestern wurde uns im ORF noch erklärt dass die unglaublich hohe Wahlbeteiligung schlissen lässt dass die Opposition massiv dazugewinnt! Was haben solche ORF - Dilettanten in Sendungen verloren??
Mo, 09.04.2018, 10:09 | Gescheite Ungarn, dummer ORF

Den Ungarn kann man nur gratulieren, sie lassen sich ihr Land nicht kaputtmachen. Der ORF steht nun blöd da, aber er hetzt weiter (Rechtspopulist Orban etc.). Und wie wird die EU reagieren? Spannend!
Mo, 09.04.2018, 09:58 | Boldizsár Gábor

Sehr geehrter Herr Reichel,
Sie sprechen mir aus der Seele. Die Vorwahlkampagne (oder Schmutzkübelagitation) des Herren Gelegs in Form einer Berichterstattung vom ORF finanziert war mehr als beschäme
Mo, 09.04.2018, 09:34 | Rainer Freunf

Orban regiert seit 2010 in Ungarn praktisch absolut oder mit 2/3 Mehrheit. Nach der Lehrmeinng der Linken sollte es also nun komplett verelendet und devastiert sein...
Mo, 09.04.2018, 09:37 | Rainer Freund

...daher hat man Orban nochmal für 4 Jahre gewält...mich würde interessieren ob sich so eine Faktenresistenz in den Gehirnen der ORF-ler auch physische feststellen läßt, ob da nicht ein Teil fehlt...
Mo, 09.04.2018, 09:29 | sokrates9

Die dummen Ungarn sind auf den Wahlschlager Budapest darf nicht Wien werden hereingefallen! Tägliche Messerattacken, bewaffnete Polizisten, Poller gehört doch einfach in ein Multikultiland!
Mo, 09.04.2018, 08:47 | Sabetta

Sehr gut, danke! Ja, dass die ORFler nicht verstehen, was da wirklich passiert ist, ist das untrügliche Indiz dafür, wie blickdicht ihre Aufenthaltsblase ist.

Der ORF sollte privatisiert werden.
Mo, 09.04.2018, 09:44 | golan boris

Mein Vater diente in Tschechoslowakischen Militär
1964-1966 bei Gmünd (Ceske Velenice) hat mir einiges erzählt wie das damals war.Die heutigen Linken haben
keine ahnung.
Mo, 09.04.2018, 09:45 | golan boris

Pardon,die antwort galt Werten Ostwind.
Mo, 09.04.2018, 10:11 | Freier Mensch

@boris : meine Großmutter ist aus Litschau,nördlich von Gmünd. Interessant..:-))
Mo, 09.04.2018, 08:46 | Ostwind

Wo lebten die ORF-Linkspopulisten bis 1990 wo man beim Verlassen der gelobten sozialistischen Länder über Minenfelder und Stacheldraht musste?..Menschen von hinten erschossen wurden..
Mo, 09.04.2018, 08:54 | Das ham die..

..doch glatt vergessen !! ODER sie lügen. Ich glaub ja,sie lügen .Und das täglich,gaaaanz fett,vorsätzlich,gegen jede Menschlichkeit . Frivol, so etwas...
Mo, 09.04.2018, 08:35 | Die glauben..

..die können die Wahl noch umdrehen,indem sie Orban schlechtreden.Das ham sie ebenso gemacht bei Trump,Brexit,Putin,AfD,... ! Nur bei Venezuela usw.reden sie alles GUT.Die sind dämlich..
Mo, 09.04.2018, 08:21 | Andreas Lindner

Mein Highlight von Ernst Gelegs im Ö1-Journal um 8: "Der Wahlsieg Viktor Orbans hat ein REGELRECHTES KÖPFEROLLEN bei den Oppositionsparteien ausgelöst." Das nennt man wohl dem Anlaß entspr. Wortwahl.
Mo, 09.04.2018, 08:24 | Freier Mensch

:-)) lustig !!
Mo, 09.04.2018, 09:04 | Haha,

bei den sichtlich betroffenen ORFlern lediglich das bereits etablierte Augenrollen. Und Schnappatmung.
Mo, 09.04.2018, 09:13 | Freier Mensch

In der WELT schreiben sie schon von der "Orbanisierung Europas" . Muaahahaha, die müssen Angst vor dem Geld-Aus haben,die Linken. Jetzt kommt das letzte Gefecht,die Reihen dicht geschlossen..!! :-))
Mo, 09.04.2018, 09:56 | jaguar

Wenn Gelegs auftritt schalte ich immer den Ton weg. Seine Indoktrinierungsversuche kennt man ja schon.
Mo, 09.04.2018, 08:19 | wolfgang

Es interessiert doch niemanden mehr, was die ORF-ler verbreiten.....
Mo, 09.04.2018, 08:19 | Freier Mensch

Guter Artikel,Herr Reichel.Hab ich auch so empfunden.Genau so bellen u.beißen auch Kommentatoren in ARDZDZPhoenixN24 etc..!Das muß ein unterirdisches Sprachgestaltungs-Bergwerk sein.Naja,Linke halt...
Mo, 09.04.2018, 09:51 | golan boris

Hihi,Orban hat gewonnen,Linke haben Krisensitzung.
Linda wird sich nicht freuen,hat jemand Taschentuch für
sie.hihi
Di, 10.04.2018, 12:05 | Freier Mensch

@boris : das ist eine gaaaanz kranke Person.Wie eine Irre.Manisch rechthaberisch,andere für gänzlich dumm erklären.Naja,vielleicht ist der zuständige Pfleger im Urlaub...
Mo, 09.04.2018, 08:12 | Gestern verbreitete der Rotfunk und seine APA

Die Niederlage Orbans! So geht Gesinnungsjournalismus ...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden