ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Fr, 11.05.2018, 18:52)
Ausländerdelikte: Möglichst verstecken
Link: http://ooe.orf.at/news/stories/2912274/

Die Oberösterreich-Redaktion hat es auf ihrer Seite unterbringen dürfen: Vergewaltigungsversuch in Linz, der nur im letzten Moment durch einen beherzten 16-Jährigen gestoppt werden konnte. Die Polizei bezeichnet den Täter in ihrem Suchaufruf als "eventuell Afghane oder Syrer".

Dieser Hinweis hat aber offenbar genügt, dass die Wiener Zentralredaktion von orf.at es wieder wie fast immer bei Meldungen, die ein schlechtes Licht auf die "Flüchtlinge" werfen, nicht auf irgendeine der gesamtösterreichischen Übersichtsseiten stellt, weder auf die der Chronik, geschweige denn die Startseite. Viele österreichweite Medien haben es hingegen gemeldet, etwa krone.at unter "Junger Held rettet Linzerin vor brutalem Sextäter".

Der ORF findet hingegen folgende Nachrichten wichtiger:

  • "Seefestspiele Mörbisch stimmen sich ein",
  • "Kampf um Montessori-Klasse in Spittal",
  • "Fenster fiel auf Seniorenheim-Bewohnerin",
  • "Neue Gemeindeämter für Raiding und Neustift",
  • "Feuerwehr rettet Entenkücken aus Dachrinne",

und unzählige ähnliche weitere Gähn-Meldungen ...

So, 13.05.2018, 15:35 | Die Empörung

Messerstecherei in Imst mit einem Toten. Schaumamal, was der linke Ponyhof-Dudel- und Dodelfunk dazu zu sagen hat.
Sa, 12.05.2018, 10:25 | astuga

Der orf hat schon vor jahren etwa morde in wien ound gruppenvergewaltigungen in innsbruck mit ausländischen tätern im online regionalteil versteckt oder gänzlich ignoriert.
Sa, 12.05.2018, 16:47 | Gabriele Gratsch

.......und wir haben das erste tot KIND in wien !!!!!!!!
Sa, 12.05.2018, 09:05 | Franz7788

Was nicht im Rotfunk kommt, passiert nicht.
Sa, 12.05.2018, 10:24 | Freier Mensch

:-))) Der war gut ! Danke...
Sa, 12.05.2018, 19:10 | "Was nicht im Rotfunk kommt, passiert nicht" -

- zumindest nicht in der Löwelstrasse und auf dem Küniglhasenberg. Überall anders, wo man noch höchstselbst denkt, da weiß man Bescheid. Nur die Sozis sind immer ahnungslos . . . wie ihr Chef halt!
Sa, 12.05.2018, 19:14 | Die Empörung

Ja Franz, und jeder, der etwas anderes behauptet ist ein bekanntlich Nazi und FPÖ Wähler.
Sa, 12.05.2018, 21:52 | Sandwalk

Nö. Was im Oppositionsfunk kommt, interessiert längst keine Sau mehr. ORF= 28% Reichweite. Eyy! Geht's noch kaputter?
So, 13.05.2018, 14:36 | golan boris

Sandwalk, ,,Geht's noch kaputter" ich sage ja,momentan 28% zukünftig 2,8% eingepeilte Ziel,0,0%
Sa, 12.05.2018, 08:30 | Die Empörung

Ponyhofnachrichten für demente Senioren, die noch immer "FS1" und "FS2" schauen.
Sa, 12.05.2018, 09:07 | Franz7788

FS 1 ist eher für minderbemittelte Jugendliche. Diese Amischeisse schaut bestimmt keiner der noch halbwegs alle Tassen im Schrank hat.
Sa, 12.05.2018, 06:31 | antony

Und unser Mr. Bean bewegt sich permanent am Rande des Strafrechts...!
Wie lange dauert es noch, bis man diesen unerträglichen ...el einkassiert...?
Fr, 11.05.2018, 23:23 | Abraham

Warum überrascht mich diese Lücke des Rotfunks nicht? Etwa wegen dem Wort Lückenpresse?
Fr, 11.05.2018, 23:10 | Es gibt eine eindeutige, präzise Bezeichnung ...

... für das Weglassen wichtiger Details einer Information (sodass der Leser dann die falschen Schlüsse ziehen muss) - die Bezeichnung lautet schlicht und einfach LÜGE.
Fr, 11.05.2018, 20:43 | golan boris

Und wichtigste Meldung heuer war??? Richtig,Conchita Wurst ist HIV,wauuuuu,bin sprachlos.
Sa, 12.05.2018, 09:08 | Franz7788

Ich glaube diesem Hanswurscht kein Wort. Will sich wahrscheinlich wichtig machen.
Fr, 11.05.2018, 20:28 | Nimbsch v. Strehlenau

Diesen Spot ermöglicht der ORF. Was heißt
ERMÖGLICHT? Er muss laut Gesetz. Für alle
sozialen Anliegen. Nicht laut ERMÖGLICHUNG.
Sa, 12.05.2018, 06:19 | volxhilfe

Das "KOSTENLOS" ist es, das "KOSTENLOS"!!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden