ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Aron Sperber (oe1 Mi, 13.06.2018, 18:25)
Journal-Panorama

Die Gäste überbieten sich gegenseitig mit ihrer Kritik an Trumps Friedensschluss mit Nordkorea. Am schlimmsten wettert dabei Eric Frey vom Standard. Auf einmal ist es ganz schlimm, sich mit kommunistischen Diktatoren zu versöhnen. Als der frühere US-Präsident Obama, ohne etwas dafür zu verlangen, das Castro-Regime rehabilitiert hat, war man beim ORF noch schwer begeistert.

Wenn jedoch Donald Trump so etwas macht und Nordkorea sogar einen Atomwaffenverzicht abringt, hat man auf einmal Skrupel. Auch bezüglich der Verlässlichkeit von Kim Jong-un sei man sehr skeptisch, da Kim ja die Atomwaffen als Abschreckung brauche. Dabei handelt es sich um die gleichen Leute, die den vom Trump (völlig zu Recht) gekündigten Deal mit den Mullahs als unverzichtbar ansehen.

Dass nicht nur Trump, sondern gerade auch das am stärksten von den Mullahs bedrohte Land nie ein Fan des Deals gewesen ist, gibt den ORF-Experten natürlich nicht zu denken. Es reicht zu wissen, dass Trump der Idiot ist.

Mi, 27.06.2018, 02:07 | Josef Redlich

Frey, der Mann der im puls4 Talk meinte, die USA hätten kein Interesse in der Ukraine, was mit Gelächter quittiert wurde.
Seine Analysen im DerStandard immer erste Sahne. Eines Paralleluniversums.
Do, 14.06.2018, 17:12 | Die Empörung

was eben der Beweis dafür ist, dass es bei den linken Stinkesocken immer darauf ankommt WER etwas macht und nicht was dieser macht.
Do, 14.06.2018, 17:15 | Die Empörung

siehe Macron. Gegen den designierten linken Messias geht die Arbeiterschaft regelmäßig auf die Straße aber kein schiefes Wort in unseren Mainstreammedien, die bei uns deren Untergang vorhersehen.
Do, 14.06.2018, 19:09 | Freier Mensch

Richtig.Zuletzt hat diese unhelige Allianz Staat/Medien von 1933-45 bestens funktioniert.Pegida hiess damals "Staatszersetzung".Auch damals waren Linke am Werk !!Wollten auch ein 1000jähriges Reich!!
Do, 14.06.2018, 16:56 | Anti-Antifant

Offensichtlich wollen Linke keinen Frieden!!!
Do, 14.06.2018, 16:01 | Kremser

Wie sagte Herr Broder schon richtig: Wenn Trump dem Treffen mit Kim zusagt, dann lässt er sich vom Diktator vorführen. Wenn er absagt, verweigert er den Dialog. Den Kummernln ist nix recht...
Do, 14.06.2018, 16:24 | Aron Soerber

Wenn Trump für Frieden Ist, dann ist Frieden eben doof.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden