ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (oe1 Mi, 11.07.2018, 07:00)
Ö1 Morgenjournal

Im Parlament wird es wieder einmal einen U-Ausschuss zum ewigen Thema Eurofighter geben. Man fasst es nicht, wie die Moderatorin des Frühjournals dessen Inhalt ankündigt: Der Ausschuss befasse sich "mit betrügerischen Machenschaften". Sie sagt das ganz ohne Relativierung. Also ohne die Formulierungen "angeblichen" oder: "von Peter Pilz immer wieder behaupteten, aber nie nachgewiesenen".

Ganz abgesehen davon, dass sich der Ausschuss - an dem die SPÖ ihr Interesse bezeichnenderweise total verloren hat! - in Wahrheit vor allem auch mit der Vertragsänderung durch Norbert Darabos befassen wird. In dieser sehen viele Nichtsozialisten einen massiven Schaden für die Republik und ihre Verteidigungsfähigkeit. Aber auch dabei dürfte es nicht um "betrügerische Machenschaften" gegangen sein, sondern um Dummheit, um die Umsetzung eines Auftrags von Alfred Gusenbauer, der die einstige wilde Anti-Eurofighter-Kampagne der SPÖ damals irgendwie rechtfertigen wollte.

Diese Formulierung der Radio-Moderatorin bedeutet also wieder einmal die glatte Verbreitung von Fake News, und die Verwandlung von beweisfreien rot-grünen Propagandabehauptungen als angebliches Faktum.

Wozu brauchen Rot, Grün und speziell die Pilze überhaupt noch eine Parteienfinanzierung, wenn der ORF ohnedies die gesamte Propaganda-Arbeit für sie macht?

Fr, 13.07.2018, 11:51 | wernmannfayer

Seine eigene Baddä hat bewiesen dass der Grapscher der selbe geldgeile Egomane wie die Glarawischnix ist. Danke dafür! Die sind allesamt politisch tot, da können auch die ORFler nix mehr daran ändern
Do, 12.07.2018, 09:05 | boris

Russen haben 24stk Mig29 angeboten(mit 10 Jährigen Service) als Gegenleistung wurde komplette Schuldenerlass gefordert.
Mi, 11.07.2018, 16:41 | Beobachter

Ich bin mir sicher, dass das Gedächtnis der Bürger nicht so klein und die Dummheit nicht so groß sind, wie die Alt- und Neosozis glauben.
Mi, 11.07.2018, 16:30 | jagoda

Dummheit wurde im Artikel richtigerweise mehrmals genannt,genau wie es dumm ist zu glauben ,daß am sozialist.Wesen die Welt wird genesen.
Mi, 11.07.2018, 14:05 | Die ORF-jung-Journaille ist wie ein verhaltensoriginelles Kind,

. . . das mit einer entsicherten Pistole herumfuchtelt. Der Nachwuchs ist sich sicher: ich kann sagen was ich will, mir kann nix passieren, die Baddee schützt mich, solange ich "antifa" rede/agiere.
Do, 12.07.2018, 16:36 | Anti-AntiFant

Linksextreme sind immer verhaltensgestört ...
So, 15.07.2018, 09:59 | Hypolit

@Anti-AntiFant
Ihr Posting zeigt, daß Rechtsextreme ebenfals schwer verhaltensgestört sind
So, 15.07.2018, 15:47 | @Hypolit

Es ist typisch f.linke Menschenverächter wie Sie,Andersdenkende als"verhaltensgestört"zu bezeichnen.War ja f.Zeitgenossen Ihrer Linken Faschistenseite immer einen"Gulag"od."Tianànmen-Platz"wert,gell??
Mi, 11.07.2018, 12:28 | Fliegenpilz, Fußpilz ...

Wieso lassen sich alle von diesem Giftzwerg vorführen und keiner zeigt ihn an? Selbst die schwersten Vorwürfe gegen ihn (Diss, sex. Belästigung etc.) wischt er mit Drohungen vom Tisch. Dieser Wicht!
Mi, 11.07.2018, 12:11 | Alexandra Bader

Die EF werden von Pilz, Gusenbauer. Fussi bekämpft, weil Lockheed und damit die USA das Nachsehen hatten - deshalb wird auch Darabos unter Druck gesetzt.
Mi, 11.07.2018, 12:03 | Die Empörung

Interessant bei der Sache ist auch, dass wir zwar uneingeschränkt, bedingungslos und kostenegal pro-EU sein müssen, aber wenns um ein EU-Produkt zur Verteidigung geht, ist EU wiederum ganz böse.
Mi, 11.07.2018, 12:12 | Alexandra Bader

Für Lockheed reichten die USA ein und hatten das Nachsehen - seit 2002 deshalb Kampf gegen den EF u.a,. via Pilz; Darabos wollte das nicht und wurde unter Druck gesetzt.
Mi, 11.07.2018, 19:13 | Die Empörung

Man stelle sich vor, wir hätten die Ami-Flieger gekauft und jetzt ist Trump dort Präsident. Ähnliches gilt für die Russenflieger: "Wie konnte man dem Putin nur was abkaufen".
Mi, 11.07.2018, 19:14 | Die Empörung

Abgesehen davon, war für die Linken damals Bush das Hassobjekt Nr. 1.
Mi, 11.07.2018, 11:41 | Andreas Lindner

Der allereinzigste Inhalt eines Peter Pilz im Parlament überhaupt, ist es ja, sich in diversen U-Ausschüssen als Oberstaatsanwalt aufzuführen. Und die Symbiose mit dem ORF funktioniert wunderbar.
Mi, 11.07.2018, 11:43 | Andreas Lindner

Der rüde Umgang von Pilz mit Zeugen, war ja auch schon Grund für die UA-Regeländerungen! In den ganzen Jahren ist NICHTS dabei herausgekommen, außer Millionenkosten für den Steuerzahler und vergeudete
Mi, 11.07.2018, 11:52 | Hercules Rockefeller

Aber Sie glauben doch andererseits sicher nicht, dass beim Eurofighter-Deal alles "super sauber" war - oder?
Alleine die vergleichsweise harmlosen "Gegengeschäfte" waren eine Verarschung des Bürgers.
Mi, 11.07.2018, 12:13 | Alexandra Bader

Sehen Sie sich Protokoll 1. UA 2007 an vom 14.6.07: Pilz weist Fekter zurecht, weil sie die verbotene Zeugenbeinflussung von Darabos durch Kab.Chef Kammerhofer kritisiert. Hätte PP anzeigen müssen.
Fr, 13.07.2018, 15:21 | Freier Mensch

Alte Fotos zeigen Pilz mit Mao-Fahne.Er ist wohl Maoist.Also Anhänger d.größten Menschenschlächters der Geschichte.Ein rechtfertigender Hinweis auf"Jugensünde"ist dann aber unwirksam,wie bei Strache!?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden