ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Markus Mair (ORF2 Fr, 20.07.2018, 19:00)
Bundesland heute

Stellen Sie sich den zugegeben unwahrscheinlichen Fall vor, dass zum Beispiel slowakische Panzer am Vormittag um 11 Uhr in Wien hereindonnern, oder Journalisten vom Mars in Wien landen. Die Zeitungen in ihren Online-Ausgaben würden am gleichen Tag darüber berichten und Journalisten ausschicken, um weitere Fakten und Hintergründe zum Einmarsch bzw. zur Landung zu recherchieren versuchen, während der ORF weiter gemütlich auf seinem Künglberg dahindöst und erst einmal abwartet. Erst am nächsten(!) Tag und dann erst um 19 Uhr im Wiener Regional-TV „Wien heute“ wird begonnen, darüber im TV zu berichten. Um 19.30 Uhr in der österreichweit relevantesten Nachrichtensendung wird kein Wort zu dem Vorfall verloren und erst in der ZiB2 um 22.00 Uhr am darauffolgenden Tag wird über diesen ungewöhnlichen Fall österreichweit berichtet.

Sie denken sich vermutlich gerade, nein, so kann das niemals stattfinden. Der ORF ist nicht sooooo langsam. Er sieht und definiert sich ja selber nicht als History-Channel in dem Sinn, nur die Nachrichten zu Vorfällen vom Vortag wiederzukauen. Er wird immerhin mit rund 620 Millionen Euro an Gebühren sattsam finanziert und verfügt über eine Heerschar an Mitarbeitern und Journalisten und es kann nicht sein, dass dieses Ereignis erst rund 32(!) Stunden nach seinem Stattfinden Eingang in die vermeintlich aktuelle ORF-TV-Berichterstattung findet.

Ich muss Sie enttäuschen. Der ORF schafft es tatsächlich, über ein wichtiges Ereignis in seinen TV-Kanälen rund 32 Stunden lang nicht zu informieren.

Zugegeben, keine fremde Armee ist in Wien einmarschiert und auch die Außerirdischen sind noch nicht in Wien gelandet. Ein Österreicher mit türkischem Migrationshintergrund hat am 19. Juli um ca. 11.00 Uhr einige Menschen im Wiener Bezirk Leopoldstadt tätlich angegriffen und unter den Angegriffenen befanden sich zumindest ein oder mehrere jüdische Kippaträger und der ORF berichtet erst am nächsten(!) Tag um 19.00 Uhr in "Wien heute" darüber. In der landesweiten ZiB1 wird darüber gar nicht und in der ZiB2 am nächsten Tag auch nur ganz kurz verpackt als Eingangssatz in einem Beitrag über einen Besuch von Juden und Muslimen im KZ Mauthausen berichtet. Für einen eigenen, ausführlicheren Bericht in der ZiB2 hat es auch am 20. Juli noch nicht gereicht. Der Hinweis auf den türkischen Migrationshintergrund des Angreifers fehlte sowohl in "Wien heute" als auch in der ZiB2, genauso wie die Stellungnahme des Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, in der ZiB2, der von einem antisemitischen Motiv ausgeht.

In "Wien heute" wird immerhin erwähnt, dass die Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) von einem antisemitischen Motiv ausgeht. IKG-Präsident Deutsch kommt zu Wort und sagt: „… da brauchen wir nicht diskutieren. Das ist ein antisemitischer Angriff…. hat er sich mit Anlauf einen Juden ausgesucht. Was ich nicht will, Gott behüte, dass es erst einen toten Juden braucht, um alle hier zu sensibilisieren.“ Und neben dem vorhandenen sei in Wien zunehmend auch ein islamischer Judenhass spürbar, so Deutsch.

Hallo, wie klar muss oder kann man denn noch ein (aktuell und zukünftig) relevantes, aber noch immer überwiegend mediales Tabuthema thematisieren? Dieses Interview von Herrn Deutsch sollte auch den ORF-Gebührenzahlern in den anderen acht Bundesländern nicht vorenthalten werden.

Mit dem Beenden der selbstgewählten Schweigeperiode von 32 Stunden (von 11 Uhr am 19. Juli bis zur Wien heute Sendung um 19.00 Uhr am 20. Juli) beantwortet der ORF zumindest die von mir im gestrigen Beitrag aufgeworfenen Frage, ob der ORF an mutmaßlich antisemitische Vorfälle unterschiedliche Maßstäbe in der Berichterstattung anlegt. Es bleibt als Vorwurf an den ORF „nur“ mehr das Schneckentempo von 32 Stunden übrig für die Erstellung eines Berichtes zu einem grundsätzlich einfach zu recherchierenden und zu berichtenden relevanten Sachverhalt in Wien.

Da der ORF und andere Medien ansonsten auch nur beim geringsten Verdacht, dass irgendwo in Österreich mutmaßlicher Antisemitismus vorkommt, oder ein Österreicher involviert sein könnte (beispielhaft ist die ausufernde Berichterstattung über die „Liederbücher“ noch in Erinnerung), ein mediales Trommelfeuer inszenieren, ist es unerklärlich, warum sich der ORF in diesem Fall endlos scheinende 32 Stunden lang zurückhält, bevor er im TV darüber berichtet.

Für den Privatsender Servus-TV mit Sitz in Salzburg mit einer kleinen Mannschaft und einem Minibudget im Vergleich zum ORF stellte es keine unüberwindbare Schwierigkeit dar, in seinen 19.20 Uhr Nachrichten am 19. Juli über den Vorfall kurz und sachlich zu berichten. Man sieht daran, es war also grundsätzlich für eine österreichische TV-Anstalt nicht unmöglich.

Der Grund für diese Verzögerungstaktik im ORF erinnert an die Langsamkeit der Berichterstattung über die Silvestervorfälle in Köln. Die Verzögerung wird wohl nicht etwa daran liegen, dass der mutmaßliche Angreifer einen türkischen Migrationshintergrund besitzt? Es kann nicht sein, was nicht sein darf?

Angenommen es stellt sich noch heraus, dass der Angreifer Moslem sein sollte. Dann wäre es ein Fall von mutmaßlichem Antisemitismus durch einen Moslem. Zweifellos ein heißes Thema. Da verbrennt man sich mal lieber nicht zu schnell die Finger, mögen sich die Vordenker in den ORF-Nachrichtenredaktionen vielleicht gedacht haben. Dazu recherchieren wir lieber nicht allzu schnell, allzu viel und allzu tief.

Printmedien haben auch am Folgetag ihre Recherchen weitergeführt.

Der Zeuge Gilkarov betont laut „Die Presse“, dass der Angreifer nur Personen attackiert habe, die als Juden erkennbar gewesen seien.

https://diepresse.com/home/panorama/wien/5466907/24Jaehriger-attackiert-Frau-und-Mann-der-Kippa-traegt

Auch der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, stuft den Vorfall als antisemitisch ein. „Nach den Schilderungen besteht kein Zweifel über das antisemitische Motiv des Angreifers“, sagt der IKG-Präsident. https://kurier.at/chronik/wien/uebergriff-auf-juedische-passanten-in-wien-verdaechtiger-in-verwahrungshaft/400069355

https://de-de.facebook.com/OskarDeutschIKG/

Auch das Opfer Daniel S. sagt im ÖSTERREICH-Gespräch: „Ich glaube, dass dieser Angriff antisemitisch war, weil er nur Juden attackiert hat. Wir waren alle als Juden erkennbar.“

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/IKG-Praesident-ist-sicher-Das-war-gezielter-Angriff-auf-Juden/341883463

Wenn sowohl Zeugen, Betroffene als auch der IKG-Präsident von einem antisemitischen Motiv des Angreifers ausgehen, zu welchem Schluss wird die Staatsanwaltschaft nach Polizeirecherchen wohl kommen können?

Dass der ORF manchmal fähig ist, schneller über Vorfälle zu berichten, stellt er Freitag sowohl in der ZiB1 als auch in der ZiB2 unter Beweis, wo er über die Messerattacke in einem Bus in Lübeck vom Nachmittag berichtet und dabei nicht einmal unterschlägt, dass es sich bei dem mutmaßlichen Messerangreifer um einen im Iran geborenen deutschen Staatsbürger handelt.

Man sieht, es ginge ja doch. Nur bei heiklen Berichten in Österreich scheinen noch Scheren in den Köpfen der ORF-Strategen zu schnipseln.

So, 22.07.2018, 21:14 | Abraham

Ob Terror von "geistig verwirrten" Menschen oder von "normalen" Menschen verbreitet wird ist per Definition egal. Terror - Verbreitung von Angst und Schrecken durch Gewaltaktionen. Terror ist Terror!
Mo, 23.07.2018, 17:06 | Die Empörung

Allerdings ist auffällig, dass es bei islamistischen Terroristen fast schon automatisch eine geistige Verwirrung hat, während das bei durchgeknallten "Westlern" recht selten diagnostiziert wird.
Mo, 23.07.2018, 17:51 | Abraham

Das ist mit der Panik der Christophoben vor der Islamophobiekeule erklärbar, und mit ihrem ausgeprägtem Hang zur Gewaltkriminalität. Linke haben Mörder immer schon bewundert (Mao, Stalin,Pol Pot usw.)
Mo, 23.07.2018, 22:42 | @21:14

Zweifellos, mal abgesehen davon, dass es kein Terror war. Aber wenn du deine Worte ernst nimmst: Warum wart ihr dann so erpicht, dass die Herkunft eine Bedeutung haben sollte?
Mo, 23.07.2018, 22:43 | @17:51

Ah, da kommen wir der Sache schon näher: unverhohlener Rassismus als Grund.
Di, 24.07.2018, 03:57 | Dumme dumme Linda....

...seit wann sind Linke eine Rasse?Ja,hast eigentlich recht,wenn man alle linken Grundeigenschaften zusammenmixt,dann könnte man im Zuchtwesen sagen:dämliche,halbfette,futtervertilgende Rindsviecher.
Di, 24.07.2018, 21:20 | @03:57

LOL! Da glaubt doch echt noch einer, dass Rassismus unbedingt mit Rasse zu tun haben muss! ROFL! Da fehlen aber einige Lektionen!
So, 22.07.2018, 20:27 | @Markus Mair

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass kein antisemitischer Hintergrund vorliegt, sondern dies die Tat eines geistig Verwirrten ist. Was also hat die künstliche Aufregung der User hier gebracht?
So, 22.07.2018, 20:56 | Anti-Antifant

Aktuell keine Bestätigung der LügenLinda-Gerüchte auf diepresse.at, derstandard.at, kurier.at, sn.at, wienerzeitung.at und polizei.gv.at auffindbar!
So, 22.07.2018, 21:01 | Anti-Antifant

Wenn es stimmen sollte: Ob ein "geistig verwirrter" Muslim, der 4 Juden verprügelte, die jüdische Community beruhigen wird, wage ich sehr zu bezweifeln. Es wurde bereits eine Familie niedergestochen!
So, 22.07.2018, 21:32 | Rosa Kafko

Schon seltsam die Berichterstattung des linksversifften Rotfunks? Beim Vorfall melden sind sie die Letzten, aber die Ersten, die über einen “geistig Verwirrten“ berichten! Kein seriöser Journalismus!
Mo, 23.07.2018, 10:05 | @Rosa Kafko

Berichtet haben sie gleichzeitig mit allen anderen. Nur an den Vorverurteilungen haben sie nicht teilgenommen, sondern sich an Bekanntes gehalten. Guter Journalismus eben.
Mo, 23.07.2018, 12:14 | carlos

das wird mich beruhigen, wenn mich kein antisemitischer täter schlägt oder niedersticht sondern nur ein geistig verwirrter. muss ich dem geistig verwirrten danke sagen oder darf ich mich wehren?
Mo, 23.07.2018, 17:07 | Anti-AntiFant

Nein! Einen "geistig Verwirrten" doch nicht! Du hast dich gefälligst schlagen zu lassen >:->
Mo, 23.07.2018, 18:29 | antr

Der erste Kommentar von Lügenlinda passt gut zur "Amokfahrt" in Graz. Da konnte man auch sofort ausschließen, dass es Terror war. Den Typen haben die Medien zum Christen "geschrieben", damit es passt
So, 22.07.2018, 13:29 | astuga

Da der Täter bereits die öst. Staatsbürgerschaft besitzt weiß man, wie ZARA das bewerten wird. Als heimischen Antisemitismus böser Österreicher.
Sa, 21.07.2018, 23:08 | Aron Sperber

Antisemitismus ist ka Gschicht, wenn nicht einheimische Rechte, sondern Muslime verantwortlich dafür sind
So, 22.07.2018, 10:19 | Abraham

Falsch! Antisemitismus ist ka G'schicht für den RotFunk und die APA, wenn linke und religionsfanatische Menschen dafür verantwortlich sind. Siehe Liedbuchaffaire vs. "Tötet alle Juden" Rufe in Wien!
Sa, 21.07.2018, 17:01 | carlos

lt.orf kein antisemitischer hintergrund und psychisch beeinträchtigt. ist ja klar, ist niemand von der fpö und auch noch mit migrationshintergrund, der braucht unterstützung und keine strafe .
Sa, 21.07.2018, 21:18 | @carlos

Lt. ORF werden die Hintergründe durch die Polizei geprüft. Der ORF ist gut beraten, keine Gerüchte oder Mutmaßungen zu verbreiten, sondern harte Fakten.
Sa, 21.07.2018, 22:47 | Anti-AntiFant @LügenLinda

Du verbreitest Halbwahrheiten! Es ermittelt nicht nur die Polizei, auch der Verfassungsschutz. Mit Lücken lügen ist nicht redlich ;o) Lies nicht soviel ORF ...
So, 22.07.2018, 07:08 | Linda kann nur...

...ORF,ZDZ,ARD,MDR,NDR,Kurier,Standard,Faz,Spiegel,Bild,Zeit...,aber nur die Bilder schauen. Lesen u.verstehen ist nicht.Zu links, zu dumm,zu krank vor Selbstüberschätzung,zu verächtlichmachend..:-)))
So, 22.07.2018, 09:05 | :-)

@22:47 Und wenn da was rauskommt, dann wird der ORF berichten. Vorher sind es Gerüchte und Mutmaßungen.
@07:08 Stimmt. Ich mag halt eher Qualitätsmedien und weniger den sensationsgierigen Boulevard.
So, 22.07.2018, 09:16 | Linda...prrruuuuuussst....

....Kwalitets-Mädien ......doppelprrrruuuussstt......habe oben noch die SZ vergessen, den 68er-Lügel, auch "Prantl Anzeiger" genannt. Prop vom Edelsten....ich kann nicht mehr.....prrrruuuusssstt......
So, 22.07.2018, 10:23 | Anti-Antifant @Lügenlinda

LügenLinda schreibt "Lt. ORF werden die Hintergründe durch die Polizei geprüft." - Das ist eine Lückenlüge" Auch der Verfassungsschutz ermittelt! Lindas RotFunk-Lügen haben kurze Beine ;o)
So, 22.07.2018, 14:39 | @Anti-Antifant

LOL! Deine ganze schöne Welt besteht aus lauter Lügen, welche andere verbreiten.
Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm keiner mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr zu glauben vermag
So, 22.07.2018, 14:52 | Das ist die Spam-Linda,...

...wie wir sie alle kennen. Lügen,spammen,verächtlichmachen....Trollala eben....
So, 22.07.2018, 15:58 | Anti-AntiFant @LügenLinda

Ich verbreite also eine Lüge, wenn ich wie Die Presse , berichte “Der Verfassungsschutz ermittelt ... “ HAHAHAHA LügenLindas Lügen haben besonders kurze Beine HAHAHA Die Presse ist ein rechtes Medium
So, 22.07.2018, 19:40 | @Anti-AntiFant

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm keiner mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr zu glauben vermag.
So, 22.07.2018, 19:52 | Linda verwendet Fake-Nicks...

..die nächste Stufe linker Kampftechniken.Gott, was werdet ihr Linken machen,wenn Steve Bannon mit der großen Sozikeule schwingt,u.die EU-Wahl 2019 zum glorreichen Erfolg der"Bewegung" wird??Mimimimi
So, 22.07.2018, 20:29 | @19:52

Ach Gottchen. Wenn ich Fake Nicks verwenden würde, dann doch nicht so offensichtlich. Du solltest nicht immer von dir ausgehen. Die Technik hier im Forum ist halt nicht gerade User-freundlich.
So, 22.07.2018, 20:31 | @19:52

Du stellst die rechten Recken Europas auf eine Stufe mit Trump!? LOL! Na die werden sich bedanken! ROFL. Und armselig dazu - bringen es dann nicht mal selbst auf die Reihe und brauchen Hilfe von Außen
So, 22.07.2018, 21:04 | Anti-Antifant @LügenLinda

Schon wieder eine Lüge! LügenLinda gibt sich als Ant-AntiFant aus! Daran kann man erkennen wie verlogen LügenLinda ist.
Mo, 23.07.2018, 10:06 | @21:04

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr zu glauben vermag.
Mo, 23.07.2018, 17:07 | >

>
Sa, 21.07.2018, 14:03 | jagoda

Deutsch verweist auf islam.Judenhass hin.Das ist ein wenig zu einfach.Es gibt auch einen islam.Christen und Hinduhass.
Solange die SPÒ mehr zu reden hatte,war das islam.Hassen kein Thema.
Sa, 21.07.2018, 14:39 | Freier Mensch

Ja,weil man dank d.moralischen Holocaustsache Geldforderungen ohne Ende stellen konnte.Was die SPÖ gerne erfüllte.Die jetzige KampfgegenRächts-Kampagne bringt dzt.keine Kohle.Daher ALLES gegen FPÖ!!
Sa, 21.07.2018, 14:44 | boris

Freier Mensch:Geeeeeeelllddddd,um was anderes geht es nicht.Zaaaaahlen bis ans ende der Welt.Das gibt die Rotgrüne BRUTSTÄTTE nieee zu.
Sa, 21.07.2018, 14:46 | boris

Haider,sagte es wörtlich,,Die Zahlungen müssen ein Ende haben" Und dann Autounfall,hihi,feinsäuberlich entsorgt.
Sa, 21.07.2018, 14:49 | Abraham

Weltweit betrachtet sind die Christen die am meisten verfolgte Religion. Verfolgt von Muslimen und von Atheisten! Quelle: opendoors.de Das mit dem "Kopftuch" hat sich vdB "aus den Fingern gesogen" :-(
Sa, 21.07.2018, 21:29 | @Abraham

Ich empfehle mal goo.gl/6zkyKF Ähnliche Resultate, aber viel differenziertere Diskussion von Ursachen und Zusammenhängen.
Sa, 21.07.2018, 22:58 | Abraham

Da will wohl jemand einen IQ-Test durchführen?
So, 22.07.2018, 09:06 | @Abraham

Na wenn für dich schon das kopieren einen Links ein IQ-Test darstellt, dann ja. LOL
So, 22.07.2018, 10:37 | Abraham

Die "Evangelische Kirche in Deutschland" ist objektiv? Das ist wie der Diskriminierungsbericht von der IGGÖ oder ZARA. Verarsch' jemand anderen!
So, 22.07.2018, 14:42 | @Abraham

In der Diskussion der Ergebnisse in diesem Dokument: ja.
"Herausgegeben vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz"
Was nicht ins Weltbild passt, wird ausgeblendet.
"Verarsch' jemand anderen.":-)
So, 22.07.2018, 16:44 | Anti-AntiFant @LügenLinda

Wenn der Herausgeber die Freiheitliche Parteiakademie ist, bist du nicht so leichtgläubig ;-) Dein Grad an Doppelmoral ist erschreckend!!!
So, 22.07.2018, 16:59 | Abraham

Was "objektiv" ist legt Linda fest! Wenn das "Opfer" den/die "Täter" definiert ist dies also "objektiv"? Und Religionen vertreten seit neuersten keine Eigeninteressen? Verarsch' jemand anderen!
So, 22.07.2018, 19:43 | @Abraham

Interessant, dass du plötzlich mit "Objektivität" kommst. Von mir kam das jedenfalls nicht :-)
"Verarsch' jemand anderen!" Solltest du dich da nicht an der eigenen Nase nehmen?
So, 22.07.2018, 19:56 | Linda,gib es auf...

...immer die gleiche Leier:"tu quoque"nennt man das,eine d.einstudierten linkslinken Argumentationsrituale.Peinlich,einfach nur peinlich.Hör doch auf,laß die ehrenwerten User hier im Kraut....Go home
Mo, 23.07.2018, 10:08 | @19:56

Ach weißt du. Ich genieße es eigentlich, wie hier einige der rechten Recken argumentativ so hilflos mit den Beinen in der Luft strampeln. Ich bleibe also wohl noch ein wenig.
Mo, 23.07.2018, 10:52 | Ich sags ja....

...Linda,genau so verhalten sich Trolle.Im richtigen Leben sind solche Menschen oft Psychopathen,ohne zu merken,was sie sind.Auch deren Umwelt erfährt es oft zu spät.Du bist nur aufmerksamsgeil,krank
Di, 24.07.2018, 21:21 | @10:52

Bussi, mein Kleiner. Dein Schrei nach Aufmerksamkeit sollte nicht überhört werden :-)
Sa, 21.07.2018, 13:36 | W.Mandl

Tabuthema übrigens auch in der einst bürgerlichen PRESSE: Thematisierung des türkisch-islamischen Hintergrundes des Angreifers führt zur Zensur im Online-Forum.
Sa, 21.07.2018, 13:48 | Anti-Antifant

Etwas anderes erwartet?
Sa, 21.07.2018, 14:15 | Redneck72

Sei froh das du " nur" zensiert wirst, mancher soll für solche Hetze schon eine Anzeige kassiert haben.
Sa, 21.07.2018, 15:39 | Anti-Antifant

Nur eine Anzeige? 25, keine Verurteilung, kein Vergleich, aber 18 erfolgreiche Gegenklagen ;o) Ich habe immer linke Hetze dekonstruiert!!!
Sa, 21.07.2018, 21:31 | @W.Mandl

Vielleicht weil es so lange auch wirklich kein Thema ist, wie kein Zusammenhang zur Tat hergestellt werden kann? Schon mal daran gedacht?!
So, 22.07.2018, 10:40 | Anti-Antifant @Lügenlinda

na dann erkläre uns mal, warum der Verfassungsschutz ermittelt! Etwa, weil es KEINEN möglichen Zusammenhang gibt? Lindas Lügen haben kurze Beine!!
So, 22.07.2018, 14:44 | @Anti-Antifant

de.wiktionary.org/wiki/Vorverurteilung
So, 22.07.2018, 14:57 | Ach Linda.....

...schon wieder bzw. immer wieder Wiki statt Hirn.Wie tief muß dein Niveau,wie trostlos dein Horizont,und wie eng muß deine Gummizelle sein, um solches von dir zu geben.Fast dauerst du mich - nööö:-))
So, 22.07.2018, 17:15 | Anti-Antifant @Lügenlinda

Die Frage für deinen Intellekt zu kompliziert? Ich formuliere sie für dich neu: Warum verschweigen du und der ORF, dass der Verfassungsschutz ermittelt? Glaubst, schaffst mal eine fragenbezogene AW?
So, 22.07.2018, 19:48 | @Anti-Antifant

Ich kann nix dafür, dass du des Lesens nicht mächtig bist:
wien.orf.at/news/stories/2925476/
So, 22.07.2018, 19:50 | @Anti-Antifant

Übrigens hat die Untersuchung ergeben, dass kein antisemitischer Hintergrund gegeben ist, sondern der Mann psychisch beeinträchtigt ist. Und wieder einmal gingen die Vorverurteilungen ins Leere.
So, 22.07.2018, 21:07 | Anti-Antifant @LügenLinda

Und warum steht nichts auf diepresse.at, derstandard.at, kurier.at, sn.at, wienerzeitung.at und polizei.gv.at. Hast einen Link zum Rotfunk-Propagandaartikel der dein (noch) Gerücht zum Fakt macht?
So, 22.07.2018, 21:51 | Anti-AntiFant @LügenLinda

“ Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) wurde über den Fall in Kenntnis gesetzt“ - Wo steht da “ermittelt“, so Lügnerin?
Mo, 23.07.2018, 10:09 | @21:07

Übrigens hat die Untersuchung ergeben, dass kein antisemitischer Hintergrund gegeben ist, sondern der Mann psychisch beeinträchtigt ist. Und wieder einmal gingen die Vorverurteilungen ins Leere.
Mo, 23.07.2018, 10:11 | Und nicht nur das...

Dasselbe gilt auch für Lübeck. Es zeigt sich mal wieder, dass das von einigen Usern hier im Forum gepostete "was soll es sonst gewesen sein" für die Fisch war.
Mo, 23.07.2018, 10:56 | Für die Fisch...

..bist du Linda .Linkslinkes Trollerl.Deine Pfleger ham es sicher nicht einfach mit dir.Was bist du nur für ein putziges Parade-Psycherl.Ham sie dich damals weggelegt.Oder gar weggeworfen??Na geh...
Mo, 23.07.2018, 17:07 | @10:56

Ich würde mal sagen: Eine typische Reaktion, wenn eine Person in einer Blase mal mit der Realität konfrontiert wird :-)
Mo, 23.07.2018, 17:22 | >

>
Sa, 21.07.2018, 13:30 | jagoda

ich kann mir nicht vorstellen,daß die IKG keinen direkten Draht zum ORF hat.Warum man so zògerlich war hat sicher einen
taktischen Grund,(dieser ist leicht abzustreiten.)
Sa, 21.07.2018, 13:35 | boris

jagoda:es ist aber sichtbar,anscheinend ist die Museln community viel zu stark,als das sich die Juden mit denen anlegen,dann lieber doch der harmlose Landauer.
Sa, 21.07.2018, 13:39 | boris

jagoda:Nicht die Österreicher sind das problem,wie die die Linken es gerne behaupten(unterstellen)sonder der echte Muslimische Judenhass ist es,was die Medien sooo gerne verschweigen.ist Glas klar.
Sa, 21.07.2018, 14:41 | Freier Mensch

So isses @boris !!!Die Musel-Community ist jedenfalls nicht so verachtenswert wie die Christen-Community.Auch glasklar.:-))
Sa, 21.07.2018, 13:07 | Wenn der ORF so weitermacht (und er wird so weitermachen) --

-- dann wird diesem Lückensender kein Mensch mehr glauben. Alle werden wissen, dass sie regelmäßig Unwahres vorgesetzt bekommen.
Und dann wird das Ende des ORF kommen. Hoffentlich ist das bald!
Sa, 21.07.2018, 13:01 | astuga

Leider gehören einige proponenten der jüd. Gemeinde auch zu diesem schweigekartell. Und machen rot-grün die räuberleiter.
Sa, 21.07.2018, 13:15 | Freier Mensch

Richtig.Und als Österreich-Vernaderer haben sie auch schon Erfahrung.Ich befürchte,der Haaretz-Artikel ist auf deren Mist gewachsen.AUT schlecht machen,wo es nur geht.Egal,NICHT anstreifen,IGNORIEREN!
Sa, 21.07.2018, 13:25 | boris

Freier Mensch: Bei nächsten NR-Wahlen werden die Rotgrüne ein Inferno anzünden,da wird die post so richtig abgehen.Schließlich will Pizzaboy zurück
Sa, 21.07.2018, 21:33 | @boris

Das wird wohl gar nicht nötig sein. Es genügt, auf die "Arbeit" der Regierung zu verweisen...
So, 22.07.2018, 07:20 | Wer überall, ja...

...wirklich überall u.zu allem seinen Senf dazugibt, der ist ein Würstchen .Gell, Linda..? Und jetzt nicht mit deinem unsäglichen".....mimimi, ja büddebüdde, aber du auch...." Gequatsche.Unerträglich.
So, 22.07.2018, 09:09 | @07:20

Na wenn es deinem Ego hilft, dann nenn mich halt Würstchen. Wird an d. Fakten in der Welt nichts ändern, außer dass du dich "stark" und "mächtig" fühlst :-) Leider für dich nur im Netz, nicht im Leben
So, 22.07.2018, 09:20 | ..Fakten in der Welt...

...globaler Fakten-Check,oder so ??Ich hau mich weg...von Guiterrez bis zu den Clintons ist"Fakten in der Welt",ja ??Und der bunte Ex-Präsi u.Kriegsherr Obama ist deren Sprecher??Ich lach mich dead...
So, 22.07.2018, 12:11 | Anti-AntiFant

Obama, der Friedensnobelpreisträger der als solcher die meisten “Tötungen“ aller Friedensnobelpreisträger befahl :-(((
Sa, 21.07.2018, 12:58 | Ich glaube, mann kann mittlerweile ....

... den ORF bzw. seine Sendungsmacher auch ÖFFENTLICH als das bezeichnen, was man bisher nur im privaten Umfeld wagen konnte, denn die Sachbeweise häufen sich, um ev. Klagen erfolgreich zu begegnen.
Sa, 21.07.2018, 11:59 | Origami

Man hat halt nachdenken müssen, ob man nicht doch irgendwie eine Schuld der Blauen hineinreklamieren kann. Das dauert. Soviel Zeit muss ein.
Und Deutsch? No comment.
Sa, 21.07.2018, 12:57 | Die Empörung

Vielleicht zaubert der Falter ja wieder ein Liederbüchlein aus dem Hut über das man dann empört berichten kann und anschließend verschweigt, dass es eine Fälschung war.
Sa, 21.07.2018, 13:03 | astuga

Man stelle sich vor, der falter würde aus dem koran und den ahadith zitieren. Allah bewahre...
Sa, 21.07.2018, 13:30 | boris

Die Empörung: Etwas finden die,wetten?
Sa, 21.07.2018, 16:00 | Anti-AntiFant

Hatten Linke jemals ein Problem mit dem erfinden von Fakten? Siehe “Wir erleben die qualifizierteste ...“ oder “Gender Pay Gap“? Nein ;-)
Sa, 21.07.2018, 11:50 | boris

Würden private mit Kundschaft so umgehen wie ORF wären morgen alle Arbeitslos.
Sa, 21.07.2018, 11:44 | Freier Mensch

Gut recherchiert,Respekt !Sie stecken mit einem einzigen Beitrag den gesamten ORF in d.Tasche.Bezügl.Judenangriffe in Wien:laut wäre d.ORF(lauterLinksGrüne)bei einem Räächten Täter gewesen,aber so.:-)
Sa, 21.07.2018, 11:38 | Outdoor Man

Die SPÖ-nahe Kultusgemeinde hat den importierten Antisemitismus mitzuverantworten: Echauffiert sich über obsolete Liederbücher, weils politisch passt, ignoriert aber lange Zeit die islamische Gefahr.
Sa, 21.07.2018, 11:46 | Freier Mensch

Die IKG würde ich als FPÖ nicht einmal ignorieren.Dem Hrn.Deutsch kann man nix rechttun,weder Lob noch Kritik.Einfach links liegen lassen,weder solidarisieren,noch polemisieren,gar nix.Einfach gar nix
Sa, 21.07.2018, 16:20 | Anti-AntiFant

Aber Arik Brauer ignorieren :-(
Sa, 21.07.2018, 11:28 | Abraham

Der RotFunk ist Lückenpresse! Er berichtet ideologisch und nicht objektiv. Was nicht ins Weltbild passt, wird ausgelassen und “zensuriert“. Was aber passt, wird aufgeblasen. Propaganda eben!
Sa, 21.07.2018, 11:21 | wernmannfayer

Wegen der rapide schwindenden Reichweite und dem extremen Schwund an Zusehern wird dieser Apparatschiksender ORF bald Geschichte sein. Bin mir sicher dass er auch niemanden abgehen wird
Sa, 21.07.2018, 11:01 | Kurt B.

So ein Dreckssender.. Propaganda auf DDR Niveau.. Objektivität lt. ORF-Gesetz? Darauf geschissen! Ich komme mir von dieser linkslinken Multikulti-Bagage so richtig verarscht vor..
Sa, 21.07.2018, 11:05 | Kurt B.

Als einmal die Türken lautstark protestierend im ORF-Foyer gestanden sind gab es dazu ja auch keine Berichte.. zumindest hab ich damals beim ORF keine gefunden..
Sa, 21.07.2018, 13:04 | Es wird die Zeit hoffentlich bald kommen, ....

... daß jeder Zwangsverärgerte vom ORF Schadenersatz zugesprochen bekommt! Dann ist sein Ende endlich vorprogrammiert!
Sa, 21.07.2018, 14:02 | Kurt B.

Das mit dem Schadenersatz glaube ich nicht. Aber Österreich wird sich nachhaltig verändern und dann wird wieder niemand dabei gewesen sein..
Sa, 21.07.2018, 14:03 | Kurt B.

..und wieder sind es die Sozialisten die Europa ins Chaos stürzen..
Sa, 21.07.2018, 21:35 | @Kurt B.

Von denen, die dann nicht dabei gewesen sein wollen findest du einige Exemplare hier im Forum :-)
Sa, 21.07.2018, 23:04 | Anti-AntiFant

Ja traurig! Diese leugnen echt 100 Millionen Morde ihrer Ideologie. Die sind auch die Nummer 2 bei den weltweiten Terroranschlägen. Ekelerregende Typen! Das du die nicht leiden kannst, verstehe ich!
So, 22.07.2018, 09:11 | @Kurt B.

Einer davon hat dir um 23:04Uhr geantwortet.
So, 22.07.2018, 10:47 | Anti-Antifant @Lügenlinda

Schon wieder gelogen, liebe Linda! Diese asoziale Kreatur hat Kurti 2 mal geantwortet! Einmal Sa, 21.07.2018, 21:35 und dann So, 22.07.2018, 09:11 ... Ich kann es gar nicht sein! Sinnerfassend lesen!
So, 22.07.2018, 14:49 | @Kurt B.

Und um 10:47Uhr outet er sich - nicht zuletzt durch seine Wortwahl - ein weiteres Mal :-)
So, 22.07.2018, 17:01 | Anti-Antifant @Lügenlinda

Schon wieder gelogen, liebe Linda! Diese asoziale Kreatur hat Kurti 3 mal geantwortet!
Mo, 23.07.2018, 17:11 | @17:01

LOL! Das größte Problem eines Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr zu glauben vermag.
Mo, 23.07.2018, 17:23 | >

>
Mo, 23.07.2018, 17:41 | Linda spammt schon wieder...

..wie lustig .Ist es spannend,Psycherl, auf jedes u.alles mit 1-2 Stehsätzen bzw.Floskeln zu antworten ?? DAS nennt man trollen, genau das ist es. Du armes Etwas....
Mo, 23.07.2018, 22:46 | @17:41

Jaaa, weiter so! Geh nur weiter auf die dunkle Seite der Macht :-)
Di, 24.07.2018, 04:03 | Linda,erzähl doch...

...etwas über dein Krankheitsbild,deine Therapeuten,deren Erfolge mit dir,über d.Pflegemannschaft etc..Ist spannender als dein Lügengeschwurbel u.deine unseligen Satzkonstrukte.Sag ,bist Lebenslängl.?
Di, 24.07.2018, 21:23 | @04:03

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm keiner mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr zu glauben vermag
Sa, 21.07.2018, 11:01 | Die Empörung

Bloß ein einzelnes Psychoproblem, wie man es bei den einzelnen muslimischen Einzeltätern bereits vom Mond aus mit geschlossenen Augen diagnostizieren kann. Ein armes Opfer NÖ Fremdenfeindlichkeit.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden