ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (oe1 Mo, 06.08.2018, 13:00)
Punkt eins

Für die Sendereihe "Punkt eins" müssten Rot und Grün eigentlich täglich den vollen Werbetarif zahlen, so einseitig wird da ständig ideologisch Stimmung gemacht. Auch diesmal wieder: Lauter linke Frauen im Studio und eine Moderatorin, die nicht einmal den Anschein zu erwecken versuchte, unabhängig und objektiv zu agieren, die sich vielmehr mit jeder Silbe total solidarisierte.

Diesmal ging es um das neue Sommerthema der Linken, nämlich darum, dass einigen links-feministischen Frauengruppen die Subventionen gekürzt worden sind. Gekürzt heißt nach den Angaben der geladenen Genossinnen Reduktionen um 4 bis 14 Prozent (wobei sich die allermeisten Wähler der Regierungsparteien - beiderlei Geschlechts - wohl eher fragen, weshalb diese Agitationsplattformen überhaupt noch irgendein Steuergeld bekommen). Sie mussten zwar selber zugeben, dass von der Regierung dafür Gewaltschutzeinrichtungen forciert werden, beklagten aber, dass dafür Vereine mit "gesellschaftlicher" Dimension gekürzt werden. Hinter diesem Wort verstecken sich durchwegs linke Ideologie-Verbreitungszentren.

Als Begleitmusik wurden sämtliche Propagandalügen der SPÖ aus der letzten Zeit neu aufgetischt, wie

  • dass die Frauen mehr arbeiten "müssen";
  • dass die Kindergärten die Öffnungszeiten reduzieren würden.

Bekanntlich ist nichts davon wahr. Auch bei den Kindergärten nicht, sind die doch Bundesländer-Kompetenz, und fließt doch dort auch heuer wieder ein Bundeszuschuß für die weitere Errichtung von Kindergärten (das Einzige, was stimmt: Dieser ist geringer als im Jahr davor).

Selbstverständlich wurde auch wieder davon geschwafelt, dass Österreich so reich sei (wie bei jeder der unzähligen linken Forderungen, die immer noch mehr Geld auf Kosten der Steuerzahler oder der nächsten Generation verlangen).

Selbstverständlich wird die besonders exponierte Lage moslemischer Frauen in einer Religion, deren Koran das Schlagen von Frauen empfiehlt, nicht angesprochen.

Und ebenso selbstverständlich wurde ständig nur von Benachteiligungen der Frauen geredet, nie von denen der Männer (wie späteres Pensionsantrittsalter, Wehrdienst, weit höhere Wochenarbeitszeit, geringere Lebenserwartung).

In keinem Punkt hat die Moderatorin auch nur ansatzweise versucht, die Fakten richtig zu stellen. Ganz im Gegenteil: Sie verdrehte die Dinge noch viel mehr. So stellte sie eine der geladenen Frauen als Vertreterin eines "Frauenringes" vor, der 40 Organisationen vertrete. Aber kein Wort davon, dass das durch die Bank nur linke Organisationen sind, dass keine einzige ÖVP- oder FPÖ-nahe Organisation dabei ist (obowhl diese beiden Parteien die Mehrheit der Österreicher vertreten, eindeutig auch der Frauen), dass die Frauenring-Chefin mit ihrem breiten Vorstadtslang eine gestandene SPÖ-Gewerkschafterin ist.

Das Ganze hat System: Während die journalistischen Hörfunkredaktionen (also vor allem die der Journale) ihre Linkslastigkeit meist wenigstens zu tarnen versuchen, wenngleich diese schon an der Themenwahl eindeutig nachweisbar ist (wobei im Mittagsjournal davor wieder einmal der venezolanische Herrscher Maduro ohne Hinweis auf seinen Sozialismus, oder der Jurist Öhlinger ohne Verweis auf seine SPÖ-Nähe vorkamen ...), so sind die Word-Formate der sonstigen Ö1-Beiträge, so wie auch die von FM4, geschlossen, ungehemmt und ungetarnt linksradikal.

Aber der Medienminister findet ja alles toll, was das ORF macht. Also auch dann, wenn Ö1 wieder einmal einer geschlossenen linken Garde die Plattform bietet, seine eigene Parteifreundin, die Frauenministerin, eine Stunde lang herunterzumachen, ohne dass sie irgendjemand verteidigt hat.

Di, 07.08.2018, 11:03 | @ Andreas Unterberger

LOL. Nun pudelt man sich darüber auf, dass in einer Diskussionssendung d Betroffenen - in diesem Fall sind das nun einmal Frauen - eingeladen werden?! Will der Herr demnächst einen Talk zu PMS leiten?
Di, 07.08.2018, 11:19 | boris

NUR Linke Frauen,FPÖ,ÖVP haben aber auch Frauen
warum wurden auch die nicht eingeladen,als ausgleich.
Di, 07.08.2018, 13:11 | antr

Na da gibt's ja wieder ordentlich was zu LOLen… Es ist durchaus möglich, die Einladungspolitik bei diesen Sendungen neutral zu gestalten. Nur will man das seitens des Rotfunks nicht!
Di, 07.08.2018, 13:11 | Typisch Geschlechtsrassisten! Nur Frauen können

die Interessen von Frauen vertreten, denn nur Frauen verfügen über die benötogte Kompetenz. Nach der Logik können Frauen Männer, Homosexuelle, Transsexuelle gar nicht kompetent vertreten. Rassismus!
Di, 07.08.2018, 13:28 | Anti-AntiFant @LügenLinda

Deine Lüge ist aufgeflogen. Da hilft keine neue Lüge, du hirnlose linksversiffte ORF-Mitarbeiterin HAHAHAHA
Di, 07.08.2018, 15:30 | @13:28

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag.
Di, 07.08.2018, 18:42 | Yeah! Volltreffer!

Wenn du erregt bist, dann sage immer "Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag", du bist ruhig, ganz ruhig.
Di, 07.08.2018, 18:48 | Dat sacht se immer...

...unsere Linda,wenn sie auf Entzuch is,dat gute Kind.Sagt mein Ex,Dschäremie.Der muß et wissen,der Arsch.Kennt die ja ausm Eros-Zänter,dat Luder.Naja,jetzt tut sie was wissenschaftlichet - lügen..:-)
Di, 07.08.2018, 18:49 | Stöhnt der Psychiater: Also, LügenLinda, ich kann Ihnen nicht he

wenn Sie immer nur mit "Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag" antworten ...
Mi, 08.08.2018, 13:47 | @18:42

Na den Intelligenztest bestehst du aber nicht, wenn du zu so einer Schlussfolgerung kommst :-)
Mi, 08.08.2018, 19:03 | Er ist ja kein Psychiater,Linda...

..er schlußfolgert vielleicht nicht richtig,aber er ist NORMAL.Was für ein herausragender USP,du dagegen:Ärzte,Pfleger,Pulverln,Ausgang,Zwangsjacke,Spritzerln,Beisskörberl...echt hart dein Leben,gell?
Fr, 10.08.2018, 13:49 | @19:03

Frage an dich: Woher kommt eigentlich deine Fixierung auf "Ärzte, Pfleger, Pulverln, Ausgang, Zwangsjacke, Spritzerln, Beisskörberl"? Eigene Erfahrungen? Oder Sehnsüchte?
Di, 07.08.2018, 06:23 | lino

Verstehe die Aufregung nicht ganz. Den Dreck hört doch eh niemand, vielleicht mit Ausnahme derer, die ohnehin derselben Meinung sind.
Di, 07.08.2018, 06:30 | Der "Dreck"..

..ist zwangsfinanziert durch Bürger. Die"Drecksmaden" profitieren vom Dreck durch üppige "Drecksgelder", und die bisherigen Regierungen haben diese "Dreckssituation" nicht zum Bürgerwohle verändert.
Mo, 06.08.2018, 22:46 | astuga

Blümels Performance ist leider schwach, ganz schwach.
Mo, 06.08.2018, 22:12 | Für diesen ORF zahlen wir!

Wie lange wird Blümel noch nicht reagieren? Wann wird man endlich wieder von Steger hören, nachdem er nun gewählt wurde? Diese Herren schaden ihrer Partei enorm, merkt das niemand? Handeln ist nötig!
Di, 07.08.2018, 04:57 | axel01

bin auch sehr enttäuscht! Steger (von B. kann man sowieso nichts erwarten), tritt nun sogar extra konziliant, statt extra streng auf. In dieser Legislaturperiode wird das wohl nix mehr...
Mo, 06.08.2018, 21:22 | susi

Ich musste nach ca 20 Minuten abschalten. Selten soich geballten Unsinn, vorgetragen mit viel Empörung und Beleidigtsein gehört. Wahnsinn.
Di, 07.08.2018, 08:17 | Cotopaxi

Da haben wir wohl zum selben Zeitpunkt das Radio ausgeschaltet. Es war einfach unerträglich.
Mo, 06.08.2018, 20:26 | jagoda

das hat System stimmt.Seit Jahrzehnten findet eine Dauerberieselung bei allen erdenklichen Möglichkeiten statt.Das zeigt Wirkung.
Das mangelhafte Vorgehen der Regierung
wird sich rächen.Ist Blüml SPÖ
Di, 07.08.2018, 14:42 | Nein, nur unfähig!

Aber solche gibt es in jeder Partei, nur in linken Parteien treten sie gehäuft auf!
Mo, 06.08.2018, 19:35 | Was wir gerade erleben, ist die Dämmerung der Sozialdemokratie

Am Beispiel der SPÖ: ein in jeder Hinsicht leichtgewichtiger bis lächerlicher Vorsitzender, Dumpfes Aufstrampfen bei den Gewerkschaften, Verzweiflung bei den wenigen verbliebenen Intellektuellen . . .
Mo, 06.08.2018, 19:40 | Die Empörung

Lt. Addendum fehlt Kern bei 70% der Abstimmungen. Erklärung: wegen eines Todes- bzw. Pflegefalls. Beileid. Wir bekommen 1 Woche für Pflege. Waren diese Abstimmungen alle in einer Woche? Frechheit.
Mo, 06.08.2018, 19:54 | Freier Mensch

In meiner aktiven Zeit gab es für Todesfälle im Familienkreis 1 Tag,bei Frau,Eltern,Kinder 2 Tage. Bezahlt.Full Stop.Aber dieses nun aufgepeppelte Problem ist f.d.Sozialisten ein Affront,warum????
Mo, 06.08.2018, 17:21 | Die Empörung

Bogner-Strauß hat bei Fellner aufgezählt, wo gekürzt wird: z.b. Lesekränzchen für Frauen und Kurse für Frauen über die richtige Tanztechnik in der Öffentlichkeit. Das tut natürlich weh.
Mo, 06.08.2018, 17:36 | Freier Mensch

Div.Subventionen für tanzende u.begreifende Erlebnisgrppierung findet man zuhauf in den Subventionsberichten bzw.parlamentarischen FPÖ-Anfragen. Der Wiener Korrupten-Zirkel tanzt , wie einst 1815....
Mo, 06.08.2018, 22:22 | Die Empörung

Die zugekifften Katzen- und HundetreterInnen nicht vergessen. Besonders wertvolle Mitglieder der Gesellschaft, denen man den einen oder anderen Urlaubsfick (hier wirds ja nix) mit Steuergeld bezahlt.
Mo, 06.08.2018, 16:18 | Erich von Schwediken

Diese unverblümt mega-einseitigen Formate hören/schauen ohnehin primär Gleichgesinnte (Stichwort "Filter-Bubble").

Wesentlich problematischer ist die pseudo-objektive ZiB mit großer Breitenwirkung.
Mo, 06.08.2018, 15:50 | Marand Josef

Im Subventionsbericht 2017 der Stadt Wien (bitte googeln) kann man sich ansehen, wie das Steuergeld der arbeitenden Bevölkerung verbrannt wird. Ja, spinnt denn der Peppi! Wien ist steinreich!
Mo, 06.08.2018, 16:04 | Freier Mensch

In Wien verbrennen d.Sozialisten durch ihre Subventionspolitik einen Riesen-Haufen d.Steuergelder.Klar,daß "Künstler"wie Ambros,Fendrich,Goisern u.a.die Goldader künftig vermissen.Ich boykottiere sie.
Mo, 06.08.2018, 17:32 | Die Empörung

Es wäre interessant was in Wien, erforderlich ist, um als "Künstler" zu gelten. Wie wir wissen, ist das Treten von Hunden und Katzen aber auch Kiffen schon mal ein guter Anfang.
Mo, 06.08.2018, 18:44 | Marand Josef

@Empörung: Auch das Schlachten eines Stieres mit anschließendem lustigen Blutverspritzen zählt zu den großen Künsten (Stichwort H.Nitsch)
Mo, 06.08.2018, 19:00 | boris

Marand Josef:Richtig,nicht zu vergessen das Schächten.
Wo bleibt eigentlich Linke Greenpeace und WWF.
Na alles kein Problem,die Linken fordern ja die GRENZENLOSE Toleranz
Mo, 06.08.2018, 19:04 | boris

Wo bleibt die Linke Toleranz für:Genitalverstümmelung,Kinderehen,Säureangriffe,Frauen züchtigen,(Alles real in Muslimischen Ländern)
Ja wo bleibt die Toleranz? LOL,ROLF ist keine Antwort
Linda.
Mo, 06.08.2018, 19:11 | Freier Mensch

Lassen Sie @boris, das von Ihnen genannte Subjekt ist nicht in der Lage zu denken.Vergeuden Sie Ihre Zeit nicht dafür,trinken Sie lieber ein kühles.....(Gösser ist auch nicht übel), also Prost...:-))
Mo, 06.08.2018, 19:14 | Die Empörung

Naja, Boris, die Linken sagen sich, wenn die EU schon fördert, dass die Tiere zig Mal quer durch Europa gekarrt werden bis sie tot vom Laster fallen, warum solls dann irgendeinem Vieh besser gehen.
Mo, 06.08.2018, 19:17 | boris

Zeit im Bild:Mo, 06.08.2018, 17:29 | .
 

@17:43 & @17:47 Dafür habt ihr sicher eine Quelle, oder?

@10:37 Im arabischen Raum: Ja. Und?
Ja und:Ist Lindas Antwort auf,Juden u.Moslems sind Todfeinde.
Mo, 06.08.2018, 19:18 | boris

Freier Mensch:Gute Idee,kühles blondes,PROSSTT.
Danke,Ihnen auch.-:)))))))
Mi, 08.08.2018, 13:49 | @19:17

Genau: Ja und? Was folgerst du daraus?
Mi, 08.08.2018, 20:13 | Er folgert daraus,Linda...

...daß du an Ahnungslosigkeit u.gleichzeitig maßloser Selbstüberschätzung nicht zu übertreffen bist. Du entwickelst dich tatsächlich zu einem überragenden Wähler-Trendometer zug.FPÖ!!Seh ich jetzt ein
Mo, 06.08.2018, 15:39 | H.Rieser - Hauptsache es diskutieren Linke untereinander!

Und wie sich aktuell herausstellte, bezieht Tiffany Carr, Leiterin eines "Non-Profit-Projekts" gegen häusliche Gewalt, ein Jahresgehalt von 761.560 Dollar (!!!) . Wird bei uns nicht anders sein.
Mo, 06.08.2018, 15:38 | Redneck72

"Für die Sendereihe "Punkt eins" müssten Rot und Grün eigentlich täglich den vollen Werbetarif zahlen, "
Wer weiß, womöglich tun sie das ja auf die eine oder andere Weise.
Mo, 06.08.2018, 15:37 | Freier Mensch

Guter Beitrag,danke.Wenn die FPÖ von der ÖVP nicht bald verlangt,den Med.Min.Blümel aktiv zu machen,so wird sie bei den nächsten Wahlen ein Auge aufmachen.Den ORF zusperren,ist die geringste Forderung
Mo, 06.08.2018, 15:10 | H.Rieser

Eine Grundbedingung für eine demokratische Gesellschaft ist objektive Berichterstattung u. Meinungsvielfalt. Wenn Linke ausschließlich untereinander “diskutieren“ ist das Propaganda u. Einseitigkeit!
Mo, 06.08.2018, 15:16 | boris

Werte H.Rieser,,diskutieren" ja ist in Ordnung.
Allerdings darüber zu diskutieren ob Schwulen,
Lesben zu subventionieren sind steht sicher nicht
zu diskussion.
Mo, 06.08.2018, 19:46 | Die Empörung

Der weiße Hetero ist das Feindbild. Seit Jahrzehnten wird er verschwult, verweiblicht, kastriert, kurz: metrosexualisiert. Der soll Hackeln und sein Maul halten. Vor Gericht grundsätzlich schuldig.
Mo, 06.08.2018, 14:48 | boris

,,Gewaltschutzeinrichtungen" in Zukunft wird der
bedarf sehr stark steigen,ist aber klar warum.Genau
wie es ein Moslem (sitznachbar im schnellzug Bratislava-Trentchin)sagte,Frauen gehören
Mo, 06.08.2018, 14:49 | boris

fort:ordentlich geschlagen,also noch fragen.?
Mo, 06.08.2018, 14:53 | boris

fort:der betreffende Moslem besuchte seine Ex samt
Kind in der SK,die machen ja kein hehl daraus
das Weiber verprügelt gehören.Lindas Freunde.
Mo, 06.08.2018, 15:40 | Freier Mensch

Das Gute daran ist,lieber @boris,dass die Musels in naher Zukunft das Problem mit allen"Lindas"ratzeputz lösen werden.Ohne unser Zutun.Ich persönlich werde wegschauen.Habe keine"Zivilcourage" :-)))
Mo, 06.08.2018, 16:00 | Linke “lieben“ Muslime kritiklos! Vergleicht beide Artikel

linkswende.org/hatice-das-muslimische-frauenhaus/ und diepresse.com/home/panorama/wien/4706231/Ein-Frauenhaus-fuer-Muslimas
Mo, 06.08.2018, 16:11 | boris

So viele Frauenhäuser können die gar nicht Bauen.
Die Stellung der Frau in der Muslimische Gesellschaft
zu hinterfragen,auf die idee kommt kein Linke,
nein,lieber werden Frauenhäuser f.Musl.Frauen
Mo, 06.08.2018, 16:13 | boris

fort:gebaut.
Mo, 06.08.2018, 17:08 | Linke üben Religionkritik nur bei Christen!

Bei Muslimen kuschen sie! Diese Doppelmoral zeigt die intellektuelle Degeneration der Linken.
LG, Anti-AntiFant
Mo, 06.08.2018, 17:27 | Die Empörung

Eine von Beginn ihres Lebens an indoktrinierte Moslemfrau sollte eigentlich wissen, wo sie steht. Besteht sie ja auch aufs Kopftuch - zumindest hier in Österreich.
Mi, 08.08.2018, 13:51 | @16:00

LOL. Nicht einmal das behirnt er, warum es ein spezifisch muslimisches Frauenhaus gibt... Nichts entlarvt rechte Recken besser, als wenn sie den Mund aufmachen und was von sich geben :-)
Mi, 08.08.2018, 20:17 | Muslim.Frauenhaus,Linda...

..gibts bei uns in Köln auch.Da sprechen se arabisch,sonst nischt.Die deutschen Frauenhäuser ham se schon alle geschlossen,weil et keine Fälle gibt.Kloppen nur die Musels ihre Ollen...naja,ejal....
Mo, 06.08.2018, 14:43 | sokrates9

Zum Großteil sind das alles SPÖ - Vorfeldorganisationen! Ersatzlos streichen! Wo steht geschrieben dass der Steuerzahler Frauentanzgruppen und ähnliches fördern muss?
Mo, 06.08.2018, 15:10 | boris

sokrates9:Rosahaus in der Pilgramgasse wird auch
gefördert,Wahnsinn eigentlich.Echt krank.
Mo, 06.08.2018, 15:42 | Freier Mensch

Nur durch die Neue Regierung,gottseidank,zeigt sich nun,welche korrupte,krakenhafte Organisation eigentlich die SPÖ zu sein scheint.Das alles ist unfassbar !!Alles Steuergeld verschlingende Monster:-(
Mo, 06.08.2018, 19:32 | Die Empörung

Als Schwuler muss man schon einen ordentlichen Spagat veranstalten. Wird man gerade von jenen großzügig bevorzugt, die jene herein winken, die einen liebend gerne am nächsten Kran hängen sehen wollen.
Mo, 06.08.2018, 19:42 | Freier Mensch

SchwuleLesbenSonstigeGeschlechterbesonderheiten werden radikal"ausgemistet",sagt mein türk.Bekannter.Das sind Kranke,die selber schuld sind,sagt er.Meine Versuche,dies zurechtzurücken,scheitern immer.
Mo, 06.08.2018, 19:57 | Die Empörung

@FM, aber wer das sagt, ist Rassist, Homophob, Antisemit und überhaupt ein rechter Recke. Alle Beweise sind gefälscht, Videos und Bücher darüber (btw. viele von Moslems) eine einzige Lüge.
Mo, 06.08.2018, 20:02 | Freier Mensch

Weiß ich,aber das schert meinen Türken gaar nicht.Der lacht uns aus u.fragt mich allen Ernstes,ob wir"dämlichen Hunde nicht merken,was sich da anbahnt?".Wenn ich sage:ich schon,sagt er:"du nix wichtig
Mo, 06.08.2018, 20:09 | boris

Die Empörung,,Als Schwuler muss man schon einen ordentlichen Spagat veranstalten" hilft nix,
die schlinge wird schließlich um hals angelegt,
und festgezogen,juhuhuhuhuhu,da hilft kein
spagat-:))))
Mo, 06.08.2018, 20:44 | Die Empörung

@FM, ich vertraue auf Houellebecq. Nachdem ich doch Geld hab, krieg ich vielleicht ne knackige 15 Jährige ab, vielleicht zwei. Und nach Carlquist, braucht man im Kalifat ja auch Leute, die Geld machen



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden