ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Di, 07.08.2018, 08:00)
Ö1 Journal um acht

Die neuen US-Sanktionen gegen den Iran sind heute in Kraft getreten. Unter anderem geht es darum, dass der Iran keine US-Dollar mehr erwerben und nicht mehr mit Gold und Edelmetallen handeln kann. Der ORF berichtet im Morgenjournal und auch in seiner TV-Frühnachrichtensendung um 8.30 Uhr. Sowohl inhaltlich, aber viel mehr noch über Tonalität und Präsentation wird dem Rezipienten vermittelt, wo die Sympathien in diesem Konflikt zu liegen haben. Natürlich nicht bei Donald Trump. Nun kann man über die Sanktionen geteilter Meinung sein, aber darum geht es nicht. Es geht um viel Grundsätzlicheres.

Wenn es gegen den dummen und bösen Kapitalisten und US-Imperialisten Trump geht, ist der Linken jeder Politiker, jedes Regime, jeder Massenmörder recht. Soviel Blut kann gar nicht an seinen Händen kleben. Nur damit man weiß, wie es im iranischen Gottesstaat zugeht. Die Informationsplattform humanrights.ch beschreibt die Zustände so:

„In Iran finden jährlich hunderte Hinrichtungen statt, darunter viele wegen Drogendelikten. Auch zur Tatzeit minderjährige Straftäter werden hingerichtet. Grausame Körperstrafen wie Amputationen, Blendungen und Auspeitschungen werden gerichtlich angeordnet und vollstreckt. Die Strafen werden teilweise öffentlich vollzogen. Fälle von Verschwindenlassen sind dokumentiert. Journalisten/-innen, Regierungskritiker/innen und Menschenrechtsverteidiger/innen und Aktivisten/-innen werden oftmals willkürlich festgenommen und ohne faire Gerichtsverfahren verurteilt, wobei diese politischen Häftlinge im Gefängnis besonders häufig unter Folter, Misshandlungen und fehlender medizinischer Behandlung leiden. Die Gefängnisse sind stark überfüllt und verschiedene Kategorien von Inhaftierten werden nicht voneinander getrennt. Einige politische Gefangene sind deshalb in den Hungerstreik getreten. Meinungsäußerung-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit werden von den Behörden stark eingeschränkt. Internetseiten von sozialen Medien werden zeitweise blockiert und kritische Medienbetriebe geschlossen. Friedliche Proteste werden unterdrückt. Sämtliche Initianten für mehr Frauenrechte werden im Keim erstickt. Vor allem im Hinblick auf reproduktive und sexuelle Rechte drohen weitere Verschlechterungen. Kinder, Angehörige ethnischer und religiöser Minderheiten sehen sich ebenfalls sowohl durch die Gesetzgebung als auch in der Gesellschaft Diskriminierungen ausgesetzt. LGBTI-Personen werden Elektroschocks ausgesetzt, um sie zu ‚heilen‘.“

Aber was ist das alles im Vergleich zum bösen Donald und seiner "menschenverachtenden" Politik? Der in Europa weit verbreitete Antiamerikanismus hat sich durch Trump zur regelrechten Massenhysterie gesteigert, permanent befeuert durch Medien wie den ORF. Dass es der US-Wirtschaft blendend geht, die Arbeitslosenzahlen so niedrig wie seit Jahren nicht mehr (auch unter den Afroamerikanern) sind und sich die USA beim Kriegführen zurückhält - unter seinem Vorgänger Obama war das noch ganz anders -, all das zählt nichts. Hingegen wird heute stolz im ORF erwähnt, dass der Iran, trotz der (bösen) Sanktionen, an dem windigen Atomdeal mit Europa festhält. Was für eine Ehre.

Dieses Verhalten hat Michel Houellebecq in „Unterwerfung“ sehr gut beschrieben. In dem Roman unterstützt die französische Linke die Islamisten, nur um eine rechtspopulistische Regierung zu verhindern.

Irgendwann hat die Linke begonnen, den rechten Popanz, an dessen Erschaffung sie vor allem nach dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus gearbeitet hat, tatsächlich für eine reale, für die größte Gefahr überhaupt zu halten, während sie den Islamismus systematisch verharmlost und lediglich als Reaktion auf Kapitalismus und US-Imperialismus begreift.

Andererseits ist eine solche Geisteshaltung, eine solche journalistische Ausrichtung durchaus zukunftsorientiert. Schließlich befinden wir uns auf dem Weg vom transatlantischen zum pazifischen Zeitalter. Die Machtzentren der Welt verschieben sich. Europa liegt nicht mehr im Zentrum, sondern an der Peripherie. Und wir werden – unter anderem durch die unkontrollierte Massenzuwanderung und durch die Politik in Brüssel, Paris und Berlin – immer mehr zu „Eurabien“. Diese Transformation ist für Menschen ohne ideologische Scheuklappen unübersehbar. Der kluge Linke baut eben instinktiv vor, vor allem, wenn er Journalist bei einem öffentlich-rechtlichen Sender ist.

Mi, 08.08.2018, 17:56 | boris

Alle die glauben Saudi-Arabien ist was besseres:
Diplomatische Krise: Saudische Fluglinie stoppt Flüge nach Kanada.Sehr gut,freut mich solche entwicklung.
Mi, 08.08.2018, 13:34 | Die Empörung

Islam und Sozialismus sind die großen Modernisierungsverlierer. Der Sozialismus züchtet sich faule Taugenichtse, von denen sich ein Staat jahrzehntelang nicht erholen (siehe DDR, Kuba, usw) kann ...
Mi, 08.08.2018, 13:41 | Die Empörung

.. und der Islam ist sowieso Garant für die Fahrt in die Steinzeit. Mit dem Liberalismus und dem Kapitalismus hat man hier einen gemeinsamen Feind.
Mi, 08.08.2018, 08:00 | Freier Mensch

In diesen Tagen zeigt sich sehr deutlich,wie gefährlich d.EU(besonders Merkel,Juncker,Mogherini)für d.restl.Länder d.Union sind:am Beispiel Iran.Da wird ein Terror u.Mullahregime verteidigt geg.Trump!
Mi, 08.08.2018, 08:04 | Freier Mensch

Es geht dLinken nicht um pragmatische Ansätze,sondern um d.Durchsetzg.von Ideologie,Klassenkampf,Orient-Romantik und dies mit aller Kraft d.Vernichtung.Menschen,Völker, Kontinente sollen draufgehen!!!
Mi, 08.08.2018, 08:40 | Die Empörung

Vielleicht weil man wegen des Sozialismus in Europa gegen China und die USA voll absackt. Jetzt sucht man sich Verbündete auf bald wirtschaftlicher Augenhöhe. Partner die über einen lachen.
Fr, 10.08.2018, 13:22 | @08:00

Da hat offenbar einer nicht so recht begriffen, worum es geht :-) Immer wieder lustig, wenn rechte recken hier ihr Herz ausschütten. Nichts kann sie besser entlarven, als wenn sie den Mund aufmachen.
Di, 07.08.2018, 19:37 | Die Empörung

"Der Feind meines Feindes ist mein Freund", das haben die Sozis und die Indianer gemein. Fehlt nur mehr die Anpassung des Sozischicksals an das der Indianer.
Di, 07.08.2018, 17:54 | boris

In Saudi-Arabien geht's aber ähnlich zu wie in
Iran,das stört Hr.Trump aber weniger.Warum wohl?
Di, 07.08.2018, 18:12 | Hetzt Saudi Arabien aktuell gegen Juden und Christen?

Falls du diese Frage mit JA beantwortest, haben wie noch Diskusionsbedarf ;o)
Di, 07.08.2018, 18:28 | Häää???Keine Christenhetze??

Lt.Open doors sind unter d.10 Ländern weltweit 9 islamische(an vorderster Front SaudiArab.), die Christen verfolgen.Alles sogar auf d.Schei§§Infoplatz WIKI nachzulesen.Weltverfolgungsindex,LügenLinda.
Di, 07.08.2018, 19:27 | boris

Ja,tut Saudi-Arabien,gibt's Katholische Kirchen
in Saudi-Arabien??? Moscheen gibt's aber in Österreich
sehr wohl.
Di, 07.08.2018, 19:53 | Freier Mensch

@boris :vergebene Liebesmüh!Linke lesen WIKI selektiv,Christenpogrome interessieren sie gar nicht,bei Juden verdrehen sie d.aktuell.Ereignisse.Siehe Gaza,Palis attackieren,Israel schägt zurück-pöööhse
Di, 07.08.2018, 20:33 | Die Empörung

Interessant, wenns um Christenverfolgung geht, ist Wikipedia plötzlich keine Informationsquelle für linke Socken mehr: "Missionare.. manchmal auch hingerichtet werden".
Di, 07.08.2018, 16:48 | Nativ

Lieber Herr Reichel,
ich möchte noch ein wichtigeres ORF Thema einbringen. Endlich ist Pius wieder im ORF angestellt. Zwar nur mit läppischen 20Tausend im Monat, aber es wird schon noch. Gerne GIS.
Di, 07.08.2018, 17:08 | Meinen Sie den Pius S....

..der szt.weg.Wehrdienstverweigerung zu 3 Mon.Häfn verurteilt wurde?Den Grünen-Mitbegründer?Der mit der Moderatorin im Morgen-TV?Der ist doch seit 2015 wieder dabei,oder ? Ahhh der ist das?....:-)))
Di, 07.08.2018, 17:41 | WR

Besten Dank für den Tipp. Schau ich mir an...
Di, 07.08.2018, 16:29 | "Der brave Friedensnobelpreisträger Obama"

Der linke Barack Obama hat vom Komitee im vorauseilenden Gehorsam den Friedensnobelpreis bekommen!!Dafür hat er unter den Präsidenten nach dem 2-ten Weltkrieg die meisten Bomben geworfen;26.000 Stück!
Di, 07.08.2018, 17:04 | boris

Das waren DEMOKRATISCHE BOMBEN,haben
frieden gebracht,bitte um verständnis-:)))
Di, 07.08.2018, 17:42 | Er war auch

verantwortlich für den Totalausbau der Überwachung durch die NSA. Guantanamo wurde auch nicht geschlossen, pro Jahr gab es 1000e Todesopfer durch illegale Drohenmorde, in Libyien wurde geputscht,.....
Di, 07.08.2018, 19:40 | Die Empörung

Wobei die Amis schon wissen, warum sie Guantanamo nicht schließen. Die mittlerweile längst linkslastigen US-Richter würden die radiaklen Killermoslems dort in Nullkommanix auf freien Fuß setzen.
Di, 07.08.2018, 15:51 | Trumps Entscheidung

den mühsam ausgehandelten Vertrag einfach so zu kündigen, ist es, um das es in dem Beitrag geht. Und Trump zeigt damit wieder mal, dass er Partnerschaften mit Füßen tritt. Daher die Kritik an ihm.
Di, 07.08.2018, 15:59 | Partnerschaften ??

Doch wohl eher korrupte,geldflußintensive Mauscheleien unter dem "Bunten Tänzer" Barrack Bin Kiffen !?? Linke korrupte Weltgemeinschaft wohl ......
Di, 07.08.2018, 17:29 | Partnerschaft mit einem mordenden Regime?!

Warum nicht gleich eine Partnerschaft mit Nazis?
Linkes Denken geht seltsame Wege sobals es “muslimische Terrorregime“ betrifft!
#Doppelmoral #DasistLinks
Di, 07.08.2018, 17:34 | H.Rieser - Jeder Vertrag kann, darf gekündigt werden

In der Diplomatie der Staaten ist dies nicht der ernste und letzte Vertrag der aufgekündigt wurde. Wobei der Iran selbst die UN-MR nicht anerkennt. Und dein Einwand betreffend der Nazis passt genau.
Mi, 08.08.2018, 06:39 | Dieser lächerliche Vertrag

wurde vom US Kongress nie bestätigt. Einer der gefährlichsten Staaten der Welt hat die dummen Europäer über den Tisch gezogen. Obama ist ein Komplize. Dieses Regime muss weg. Das schafft Trump
Mi, 08.08.2018, 09:02 | boris

,,Dieses Regime muss weg. Das schafft Trump"
Ist Ihnen klar wo das endet?
Iran will für sein Öl Gold statt wertloser FED Dollars.
Darum wurde ja Iran zum feind erklärt,genauso wie Gaddafi,Hussein.
Mi, 08.08.2018, 09:06 | boris

Und früher oder später werden die Saudis auch
drann glauben müssen.Öl ist zu wertvoll um es den
Arabern zu überlassen.Diese aussage tätigte
ein US Präsident.
Mi, 08.08.2018, 13:27 | Die Empörung

Einen Tag, nachdem der letzte Tropfen Öl geflossen ist, sind die Saudis wieder das, was sie vor der Kolonialisierung waren: kameltreibende, Frauen und Kinder raubende Warlords.
Fr, 10.08.2018, 13:27 | .-.

@9:06 LOL. Wann bitte schön war denn Henry Kissinger, von dem das Zitat stammt, US Präsident?

13:27 Da lebt aber mal wieder einer seinen Rassismus aus ...
Di, 07.08.2018, 14:53 | Antr

Muss immer lachen, wenn man den Trump als Trottel hinstellt. Aber der Chef der EU geht mit "Ischiasschmerzen" zu einem Treffen und blamiert sich weltweit!
Di, 07.08.2018, 12:18 | Rainer Freund

Es ist nur eine Frage der Zeit bis Asiatische oder Amerkianische Großkonzerne von den EU Regeln die Schnauze voll haben und Europa den Rücken kehren. Dann ist der Abstieg Europas unumkehrbar.
Di, 07.08.2018, 12:23 | boris

Ganz im gegenteil.
Di, 07.08.2018, 14:33 | Man hat 1492 fas Problem schon einmal gelöst und

man wird es wieder lösen >¦->
Di, 07.08.2018, 12:15 | Freier Mensch

Ihr Beitrag spricht mir aus dem Herzen.Genau das Gleiche habe ich heute auch gedacht.Es geht diesen linken Menschenverachtern nur vordergründig um Moral u.Empathie,das große Ziel ist aber Vernichtung!
Di, 07.08.2018, 15:53 | @12:15

Es geht den Moderatoren um Vertragstreue, Handschlagqualitäten und den Werteverfall, der mit Trump im Westen Einzug hielt.
Di, 07.08.2018, 16:03 | Freier Mensch

Der "Werteverfall"betrifft sog.Werte einer zunehmend linksorientierten,somit leicht käuflichen Verschweigens-und Vernichtungsgesellschaft konservativer Werte.Erschütternd,wenn Linke von "Werten" reden
Di, 07.08.2018, 17:44 | Den “Moderatoren“ geht es um Hetze

Sie verteidigen ein Regime, dass Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung ermordet, dass die Menschenrechte nicht anerkennt und nahe zu täglich gegen Christen und Juden hated. Macht das etwa Trump?
Di, 07.08.2018, 19:37 | @17:44

Und das ist dann das Ergebnis solcher Beiträge. Dumme Unterstellungen, fernab jeder Realität und schlicht nicht begreifend, dass sich die Kritik gegen das anti-diplomatische Verhalten Trumps richtet.
Di, 07.08.2018, 19:44 | Die Empörung

@19:37, was soll daran eine Unterstellung sein? Wer den Islam verteidigt, macht genau das, ein mörderisches Regime verteidigen. Aufgehängte Schwule und ermordete Chr. und Juden. Was ist daran falsch?
Di, 07.08.2018, 19:49 | Pfeiff auf das ...

.."antidiplomat."Verhalten.Die Wirtschaft boomt,die Welt kapiert schön langsam,was die "demokratisch-diplomatischen"linxlinken Superärsche i.d.letzten 10 Jahren verbrochen haben.Trump bricht das auf!!
Di, 07.08.2018, 20:30 | LügenLinda verteidigt ein Terrorregime!

Kein Wunder, dass Linke immer mehr Wähler verlieren. Bei der Wählervertreibungsexpertin! Kein einziger EFFE hat jemals einen Muslim,Schwulen geschlagen, wird aber ausgegrenzt. Mörder werden verteidigt
Di, 07.08.2018, 21:15 | Die Empörung

@20:30, da muss man Verständnis haben. Das ist die linke Affinität zu Terrorregimen.
Mi, 08.08.2018, 19:12 | H.Rieser - Einst war das “linke Milieu“ stolz religionskritisch!

Ihre degenerierten Nachfahren verteidigen eine Religion die Frauenrechte verabscheut, Homosexuelle hinrichtet, Gotteslästerer, also Religionskritiker, hinrichtet, Pädophile erlaubt. Wie hochmoralisch!
Mi, 08.08.2018, 19:19 | Freier Mensch

@Rieser:gut analysiert!Wenn Sie das Gesagte jetzt noch in arabischer Schrift darstellen können, haben sie d.Parteiprogramm der SPÖ für d.Jahr 2025 abgebildet.Sie haben eine große Karriere vor sich :-)
Fr, 10.08.2018, 13:30 | :-)

@19:44 Genau das ist deine rassistische Unterstellung: "Wer den Islam verteidigt..."

@19:49 Stimmt. Reiche werden immer reicher und den Armen fehlt es zunehmend am Nötigsten. Trump forever!
Di, 07.08.2018, 11:57 | Linke “lieben“ den Islam

Der Hang zur Gewalt eint. Gleich und Gleich gesellt sich gerne!
Di, 07.08.2018, 12:21 | boris

Da bin ich aber froh Rechte recke zu sein.-:)
Fr, 10.08.2018, 13:31 | @11:57

*gähn* Ach wie einfach ist das Weltbild doch, wenn man es einfach in links und rechts einteilen kann... Dann hat man doch schnell ein klares Feindbild.
Di, 07.08.2018, 11:40 | Mankovsky

Degenerierten, linksverblödeten TV-Glotzern kann der ORF eh jeden Dreck als ,,objektive Berichterstattung" andrehen.
Mi, 08.08.2018, 19:16 | Hypolit

Und wie ist das mit den denkbefreiten rechtsextremorientierten Orf- Watchern???
Mi, 08.08.2018, 19:24 | @Hypolit...

...die zahlen d.ORF-Gebühren,damit d.degenerierten,linksverblödeten TV-Glotzer weiter jeden ORF-Dreck anschauen können.Natürlich weiterhin als"objektive Berichterstattung",und nicht als Goebbels-Prop.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden