ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 13.08.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Manches Mal geschehen noch Zeichen und Wunder: Herr Gelegs war imstande, gleich zweimal die rumänische Regierung als sozialdemokratisch zu bezeichnen. Es bringt ganz eindeutig einen Fortschritt und eine Annäherung an den Journalismus, wenn man Ratschläge von orf-watch befolgt.

Auch sonst eine fehlerlose ZIB. Gratulation - wenngleich es unverständlich bleibt, dass die überraschendste Nachricht des Tages nur in Servus-TV zu sehen war: nämlich die neuen Abwehrmechanismen gegen Drohnen, die in österreichische Gefängnishöfe fliegen könnten.

Und den größten Fehler des Tages leistete sich dann Armin Wolf in der ZIB 2: Er bezeichnete den von Machthaber Erdogan festgesetzten US-Pastor als "mutmaßlichen Terroristen". Mit dieser ungeheuerlichen Bezeichnung outet sich Wolf ganz als Erdogan-Propagandist. Ganz nach der primitiv-linken Logik: Wer von Trump unterstützt wird, muss ein ganz ein Böser sein.

Wie man es sonst sagen hätte können? Wie wäre es mit dem Wort "angeblich"? Oder länger: "Der Pastor, der von Erdogan als Terrorist bezeichnet wird, weil er angeblich Kontakt mit dem Prediger Gülen hatte"?

Di, 14.08.2018, 15:02 | Forster Elmar

Was waren die Gründe für Gelegs trotzigen Meinungsumschwung? Rüffel von ganz oben? Kritik aus diesem Forum? Oder lernt auch ein Gutmensch-Relativierer am besten durch Schwarze Knüppel-Pädagogik?
Di, 14.08.2018, 17:19 | Die Empörung

Möglicherweise hat beim ORF ja auch jemand die politische Definition von "Postkommunisten" nachgeblättert und ist drauf gekommen, dass es weniger schlimm ist, den Sozis simple Korruption umzuhängen.
Di, 14.08.2018, 13:29 | István Pannon

Rumänien ist eben nicht das vom ORF so gehasste Ungarn, obwohl nun in Rumänien das ORF-Kamera-Team verprügelt wurde. Das dürfte etwas ernüchternd geholfen haben. Was sagt uns das?
Di, 14.08.2018, 10:00 | Auch Ö1 bessert sich!

Ö1 hat heute um 8 Uhr erstmals berichtet, daß die Mio für den neuen Fuhrpark für Polizeiautos etc. verwendet werden und nicht für Luxuskarossen der türkis-blauen Minister. Es geschehen noch Wunder!
Di, 14.08.2018, 08:21 | Die Empörung

Da wird sogar der seit Jahren doch ganz ordentlich kritisierte Erdogan zum linken Publikumsliebling, wenn er einen Streit mit Trump anfängt. Und jetzt mit Muddi gemeinsam wird alles wieder gut.
Di, 14.08.2018, 08:29 | Die Empörung

Ist ja schon abartig, wie sich die Linken gegenüber Christen verhalten (siehe Anzeige gg. d. SPÖ Langenzersdorf) und sich gleichzeitig einer rassistischen terroraffinen Ideologie anbiedern.
Di, 14.08.2018, 12:45 | Die Empörung

Und natürlich kein Rülpser vom unabhängigen Grünaugust.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden