ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Niklas G. Salm (oe1 So, 26.08.2018, 18:00)
Ö1 Abendjournal

Weiter geht die wilde Fahrt durch die linksgrüne Welt von Ö1. Diesmal ist die Spitzenmeldung, dass sich die böse Regierung erdreistet hat, die lähmende Diskussion um die böse Abschiebung von Asylwerbern in Lehre endlich beenden zu wollen. Einfacher Lösungsansatz von Vizekanzler Strache, der sich dafür offenbar auch schon die Zustimmung des Koalitionspartners eingeholt hat: Künftig sollen Asylwerber keine Lehre welcher Art auch immer machen dürfen, bis das Asylverfahren abgeschlossen ist. Die Verordnung aus dem Jahr 2012, die das möglich gemacht hat, sei ein Fehler gewesen und soll zurückgenommen werden.

So einfach, so logisch und so richtig ist diese Antwort auf linke Versuche, über die Lehre eine Art Asyl durch die Hintertür zu erreichen. Nur so darf eine konservative Regierung auf derart durchsichtige Manöver reagieren. Würde eine Lehre zu Asyl berechtigen, hätten wir vermutlich bald zehntausende Pseudo-Lehrlinge aus Afghanistan, Somalia oder sonst irgendwo aus dem Raum Hamudistan im Land. Diakonie, Stadt Wien, Caritas, Volkshilfe und unzählige andere einschlägige Stellen und Organisationen würden binnen kürzester Zeit "Lehrwerkstätten für Geflüchtete" und dergleichen einrichten, in denen Scheinlehren durchgeführt worden wären. Erst kürzlich sickerte ja durch, dass eine linke Einrichtung pro forma einen afghanischen "Kellner-Lehrling" beschäftigt hat, bei dessen geplanter Abschiebung dann laut aufgeheult wurde.

Ö1 ist als Außenstelle von Rot und GrünInnen erwartungsgemäß "not amused". Da wird behauptet, eine breite Front aus Wirtschaft, Verfassungsgerichtshofspräsidentin und zuletzt auch Vertretern der ÖVP fordere das Gegenteil, nämlich Asyl für abgelehnte Asylwerber, die eine Lehre absolvieren. Was natürlich nicht dazu gesagt wird ist, dass es sich bei diesen ÖVP-Vertretern um die alte, großkoalitionäre Garde vom linken Rand der Partei handelt. Der abservierte und deshalb grollende Django Mitterlehner ist dabei, der glücklose Willi Molterer, mit Franz Fischler ein ehemaliger EU-Vorturner aus dem Jahre Schnee und natürlich der unvermeidliche Erhard Busek mit der Internationalen auf den Lippen. Nicht zu vergessen Ex-Flüchtlingskoordinator Konrad und der immer wieder etwas verhaltensoriginelle Herr Karas. Außer dem Letztgenannten bekleidet allerdings kein einziger dieser Dino-Truppe noch ein politisches Amt. Aber wozu sollte Ö1 das erwähnen? Nein, die ÖVP ist auch für mehr Asyl - basta!

Zu Wort kommt in dem Beitrag nur ein Mann und das ist zweifelsohne der wichtigste Protagonist bei dem Thema. Nein, nicht der böse Kanzler und nein, auch nicht der noch bösere Vizekanzler, der das Thema angeschoben hat. Auch kein Minister oder der Regierungssprecher. Zu Wort kommt Herr Rudi Anschober, grüner Integrationslandesrat aus Oberösterreich und einer der letzten Vertreter der GrünInnen in einem halbwegs herzeigbaren Amt im Staat. Der darf den Kanzler auffordern, die FPÖ zurückzupfeifen und im Sinne der Wirtschaft mehr Fachkräfte vom Hindukusch im Lande zu behalten. Hurra! Ein grüner Provinzhäuptling, der fleißig Unterschriften gegen Abschiebungen sammelt, ist natürlich der einzig adäquate Ansprechpartner in der Sache. Lang lebe der objektive Staatsfunk!

Danach wurde dann aber triumphierend über die rund 140 im Hafen von Catania auf der "Diciotti" verbliebenen Mittelmeer-Kreuzfahrttouristen aus Eritrea und Somalia berichtet. Die durften "endlich" von Bord und das Verhalten des bösen italienischen Innenministers Salvini, der eine Landnahme lange zu verhindern versuchte, habe nicht nur in der EU für "Ärger" gesorgt, sondern bringt selbigen jetzt auch Salvini selbst ein. Denn es hat sich ein zweifellos linker Staatsanwalt gefunden, der jetzt gegen den Innenminister ermittelt. Wegen Verdachts auf Freiheitsberaubung und Geiselnahme. Weil Salvini als zuständiger Minister versucht hat, illegale Einwanderung zu verhindern. Weit sind wir gekommen. Die Genossen von Ö1 sind aber natürlich entzückt. Nicht-Linke gehören ja auch am besten hinter Gitter, seit man sie nicht mehr so praktisch nach Sibirien schicken kann.

Doch auch die Genossen vom Prawda-Funk haben ein Herz! Über den eben verstorbenen US-Senator John McCain berichtet man taktvoll und mit Respekt. Diese Ehre wird nur selten einem Republikaner, also einem US-Konservativen zuteil. Aber McCain war immerhin ein scharfer Kritiker von Präsident Trump - da kann man beim ORF schon mal ein Auge zudrücken. Während man sonst immer nur auf die Tränendrüse drücken kann, wenn dann doch wieder einmal eine der berühmten "händeringend gesuchten" Fachkräfte abgeschoben wird...

Di, 28.08.2018, 21:51 | jaguar

Asyl/Lehre: Jeder Unternehmer, der einen Asylwerber in Lehre genommen hat ist selbst das Risiko eingegangen. Punkt.
Er hätte auch einen Bleibeberechtigten nehmen können. Ohne Risiko.
Aber nun jammern
Di, 28.08.2018, 09:50 | nowhere man

Marshall McLuhan: "Moralische Empörung ist die Standard(!)strategie der Idioten, um sich Würde zu verleihen."
Gilt für alle von den Linken aufgeblasenen Themen.
Mo, 27.08.2018, 16:21 | Freier Mensch

Der Kollege @Hypolit sondert aus ich der DiePresse seinen Sondermüll mit Bibel ,Lukas u.Samaritervergleich ab. Mit demsntsprechen "Kommentaren" .Welch kranke Gehirne Linke doch haben....:-((
Mo, 27.08.2018, 16:27 | Die Empörung

Und wie immer hat das linke Söckchen nur die Überschrift gelesen und von da weg nichts mehr verstanden. Damit macht auch der linke Boulevard derzeit sein Geld. Die Kundschaft schaffts nicht weiter.
Mo, 27.08.2018, 16:50 | Freier Mensch

Richtig.Aber der sog.linke Boulevard, oder auch die "Freie Presse" ,wird dereinst am unausweichlichen Bürgerkrieg mitschuldig sein.Zusammen mit den Polit.Eliten,den NGOs,den Gewerkschaften etc...!:-(
Mo, 27.08.2018, 18:12 | boris

FM:Linke Atheisten zitieren die Bibel,
sagt schon alles.Hungrigen sättigen,Nackten bekleiden.
Von Mindessicherung hat der da oben nicht
gesprochen.
Mo, 27.08.2018, 15:45 | jagoda

im text : so praktisch nach Sibirien.... Sehr viele wären sehr erstaunt,wüßten sie ,wer hinter dem Gulagbau und hinter der Tscheka stand,der SS der Linken.(10-15 Millionen Ermordete warens sicher)
Mo, 27.08.2018, 15:11 | Erich von Schwediken

Tipp: Wer sich fragt, warum Banken (Konrad) de facto für Massenmigration sind: Sie haben große Teile ihres Vermögens in Immobilien - und mehr Menschen, brauchen mehr Wohnraum. D.h. die Preise steigen.
Mo, 27.08.2018, 13:35 | Ein wahrer Mitmensch, der Herr Salm

und alle die ihm begeistert applaudieren. Empfehle dringend Lukas Kapitel 10, Vers 25-37. (Das ist ein Teil des NT der Bibe; für alle, die's nicht wissen)
Mo, 27.08.2018, 13:45 | Freier Mensch

Also jetzt schlägt`s 13!!Den Samaritervergleich1.aus dem Mund eines linkslinkenORFlers, und3.2.als billiger Apell an Menschlichkeit und 3.wieder mal 1 versuchte Manipulation d.Schwachstellen d.Geistes
Mo, 27.08.2018, 13:48 | Freier Mensch

Forts.:..nochmals - linkslinke Kreaturen sollen ALLES,was mit dem christl.Glauben zusammenhängt ,nicht wagen in den Mund zu nehmen.Sie sind Christenschlächter - IMMER gewesen,bis heute.Also Schnauze!!
Mo, 27.08.2018, 14:01 | antr

Lustig, wo doch unsere Linksdrehenden gar so religiös sind. Zumindest nicht christlich, sondern islamisch geprägt. Da passt Lukas gar nicht!
Mo, 27.08.2018, 14:51 | boris

Na dann nema das AT also vorlage:
AUGE UM AUGE,ZAHN UM ZAHN OHR UM
OHR,so was nun? Du obergscheiter.
Mo, 27.08.2018, 14:56 | boris

Und ja,d.Hr.Salm spricht Klartext.Und ja
Ich applaudiere Hr.Salm.Und falls ein
Problem damit hast,auch gut,meins ist es
nähmlich nicht.
Mo, 27.08.2018, 15:01 | boris

Die cca,100 Millionen verfolgte Christen machen
Ihnen keinen sorgen,wenn schon Lukas erwähnst.
Mo, 27.08.2018, 15:07 | @linksversiffter asozialer Abschaum

Wer sich auf Lukas bezieht und nicht vor Ort hilft ist menschlicher Abfall!
#LeftsAreTrash
Mo, 27.08.2018, 15:20 | Die Empörung

Da kommt eine linke Socke mit der Bibel und hat dann am Ende trotzdem nicht den Inhalt verstanden. Die übliche PISA-Leseschwäche.
Mo, 27.08.2018, 19:21 | Guter, religiöser Mitmensch?

Die guten Mitmenschen mit erhobenem Zeigefinger und der Bibel wissen immer nur, was die anderen tun sollen. Wo sind Ihre Taten? Die Migrantenfrage zu lösen, überlassen Sie liebend gerne den anderen!
Mo, 27.08.2018, 19:35 | boris

19:21- bei mir hängen überall Kreuze,letzte
Abendmahl,da würde sich kein Musel
WOHLFÜHLEN,und Koran hab ich nicht,
und stelle auch ganz sicher nicht zu verfügung.
Mo, 27.08.2018, 19:42 | boris

19:21- Außerdem esse ich auch Schweinefleisch,
und das ist unzumutbar für,also kann ich
auch nicht helfen,sollte mal in Saudi-Arabien
nachfragen.
Mo, 27.08.2018, 11:47 | Redneck72

"Lehrwerkstätten für Geflüchtete"
Die Pläne dafür liegen sicher schon in den Rot/Grünen/Ngo Schubladen und nun macht die Regierung einen Stich durch diese Rechnung, Bösartig meint man auf Orf online
Mo, 27.08.2018, 09:51 | Freier Mensch

Es beginnt!! In DEU beginnt es bald.Nach den Chemnitz-Morden wird jetzt das deutsche Volk wach.Ähnlich wie 89 beginnt es im Kleinen,aber der Topf brodelt u.kocht bald über.Es wird ein blutiges Gericht
Mo, 27.08.2018, 12:38 | boris

FM:für d.Linken ist trotzdem alles in ordnung.
Am Samstag hab ich beobachtet wie ne Weiße
Frau v.Schwarzen angetanzt wurde,(eigentlich Belästigung) so gtan als ob ich nix sehe,ehrlich gsagt
mir wurst
Mo, 27.08.2018, 12:40 | boris

fort:ich hab kein bock abgeschlachtet zu werden.
Mo, 27.08.2018, 12:43 | boris

fort,d.Chemnitzer ist Tod,was hat er nun davon?
Die Merkel juckts nicht.
Mo, 27.08.2018, 13:32 | Freier Mensch

@boris : Der Merkel ist es "vsecko jedno", sozusagen. Mir auch, was die Deutschen angeht.Aber die machen immer blutigen Ernst,die Germanen. Im Urlaub wie im richtigen Leben :-)))
Mo, 27.08.2018, 07:35 | Redneck72

Nur dumm für die Kritiker das solche Maßnahmen im Volk 70-80% Zustimmung erreichen und nur das Zählt, und nicht die Meinung vom Anschober rudi.
Umfrage/Heute 940 Teiln. "Lehre" für Asy
JA31% NEIN69%
Mo, 27.08.2018, 09:20 | Die Empörung

Hatte bei Straches Auftritt bei Fellner, nicht wirklich den Eindruck als herrsche die Große Empörung im Volk ob der geschlossenen Asylhintertüre. Nur der Fellner war ein bisserl bös darüber.
Mo, 27.08.2018, 11:26 | Redneck72

Heute/ Umfrage: solange nicht entschieden ist, ob sie bleiben dürfen, sollen sie auch nicht in die Lehre gehen. 69% sagen das (1250Teinehmer)
Und geben den Regierungs Maßnahmen recht
Vernunft siegt
Mo, 27.08.2018, 19:25 | Das Volk ist gescheiter!

Der ORF kann noch so sehr hetzen, die Leute sehen doch die Tatsachen und hören nicht mehr auf die Journaille-Lügen. Sehr ärgerlich für Rot-Grün-Pink etc. Da werden sie sich noch mehr ins Zeug legen!
Mo, 27.08.2018, 05:38 | Freier Mensch

Danke,Herr Salm.Ein Beitrag wie aus meinem Herzen.Zu bemerken wär in d. unseligen"Flüchtlings" Diskussion,daß:
die meisten(98%)keine Flüchtis,
bei vielen d.Herkunft unklar ist
d. meisten über 20 sind!
Mo, 27.08.2018, 05:40 | Freier Mensch

..und bei der ÖVP wird täglich klarer, daß ein Machtkampf Alt-ÖVP gegen Kurz-ÖVP stattfindet. Wenn dieser nicht mehr verdeckt,wie jetzt,sondern offen ausbricht(EU-Wahl),dann wirds griffig im Lande !!
Mo, 27.08.2018, 07:47 | boris

FM,,Herkunft unklar"das war nicht immer so.
Uns wurden Fingerabdrücke abgenommen,Polizeiliche
Fotos wurden erstellt,Strafregister auszug(d.i.Weiß)-:)
Und wir empfanden das als Selbstverständlich.
Mo, 27.08.2018, 07:51 | boris

fort: was haben d.Linken bloß dagegen
Leute zu registrieren,u.Personalien auf echtheit
zu überprüfen.Ganz einfach d.meisten sind Schwerbewaffnet nach Österreich gekommen.
Mo, 27.08.2018, 07:53 | boris

fort:ich möchte gar nicht wissen was die über
1 Million invasoren so alles in ihren Taschen
versteckt hatten,sicher nicht alle nur Bekleidung
Mo, 27.08.2018, 07:55 | boris

fort:u.selbstverständlich hatten wir damals
gültige Papiere Reisepässe usw.
Mo, 27.08.2018, 08:05 | Freier Mensch

Ja@boris,Sie sind halt ein christl.Weißer,das ist gaanz schlecht(ich auch!).Die Deutschen z.B.machen von ihrem"Selbsteintrittsrecht"Gebrauch,d.h.sie nehmen Invasoren über d.Asylbestimmungen hinaus auf
Mo, 27.08.2018, 08:07 | Freier Mensch

und@boris , warum glauben Sie wohl,warum??Weil ein internationaler Plan(Global Compact of Migration)es so will,daß d.weiße Mensch in Europa ausgetauscht wird.Sooo einfach ist das. Googeln Sie mal :-((
So, 26.08.2018, 23:45 | István Pannon

Hört euch den einseitigen links-grünen Siff in Ö1 nicht mehr an, es geht auch ohne Ärger.
So, 26.08.2018, 20:28 | jagoda

in einem Horvath Stück kommt folgendes vor:Marie,ich werde dich verfolgen mit meiner Liebe.Das war eine Drohung,damals wie heute.
Aber linke Gutlinge wenden dies bei Schutzsuchenden auch heute noch an
So, 26.08.2018, 20:26 | Max

Oberösterreich 2018
Asylant aus Afghanistan bekommt eine Lehrstelle um Abschiebung zu verhindern, erhält daraufhin positiven Bescheid und kündigt dann seine Lehrstelle am nächsten Tag wieder !!
So, 26.08.2018, 20:31 | Max

Dazu sollte man Rudi Anschober fragen, hat bei der erfolgreichen " Integrierung " mitgeholfen " Ist der Asylstatus schon wieder aberkannt worden ?? Er müsste den Fall kennen.
Mo, 27.08.2018, 08:28 | Freier Mensch

Hoffentlich kommt bald einer(der Wähler:-)),der auch d.letzten Grünlöcher aus ihren Ämtern rauskickt.Die größten Lyssenkos,die die Weltgeschichte je gesehen hat.Alles Lüge u.Populismus:Ozon,Wald,CO²..
Mo, 27.08.2018, 09:24 | Die Empörung

Interessant dabei ist ja, dass jene, die bereits Asyl haben, für die Lehrestellen-aus-dem-Hut-Zauberer völlig uninteressant geworden sind.
Mo, 27.08.2018, 09:31 | Lehrstellen-Asyl

Das war doch längst klar, überalterte Asyl-Lehrlinge erzwingen so pos. Bescheid. Hintertüre für Asyl-Erlangung! Miese Idee der Grünen! Und die Alt-ÖVPler machen mit. Endlich wird das abgestellt, bravo
So, 26.08.2018, 20:12 | Und kein Wort über Ambros Sager betreffend der SPÖ

Wie kann man so eine bedeutende Bewegung so herunterwirtschaften, sie spalten und aus ihr einen verwahrlosten Haufen machen?
So, 26.08.2018, 22:55 | @20:12

Der Sozialismus hat fertig. Aus, Schluss und Basta! Niemand braucht eine Vereinigung die eigenständiges Denken und Handeln bis aufs Blut bekämpft! Der Sozialismus hat ausgeschxxxxn!
Mo, 27.08.2018, 09:35 | Kritik an SPÖ - Journaille auf Tauchstation

Da sieht man, wie die Journaille arbeitet: FPÖ-Kritik wird tagelang aufgeblasen, SPÖ-Kritik, wie bitte? Hat niemand gehört, gelesen. Wo bleiben die ORF-Geiferer? Wird nicht einmal erwähnt. Mieser ORF!
Mo, 27.08.2018, 12:49 | Dass die SPÖ und alle anderen Sozi-Parteien in Europa -

- am absteigenden Ast sind, ist nur gerecht. Ihre ursprüngliche Linie mag humanistisch geprägt gewesen sein, heute sind sie nur noch ein degenerierter Haufen von raffgierigen Wohlstandsgewinnlern.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden