ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Di, 04.09.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Die Zuseher-Quoten des ORF sind im gerade abgelaufenen Monat so tief gefallen wie überhaupt noch nie, seit es einen ORF gibt. Die Ausrede, dass es heuer keine Fußball-WM gegeben hat, ist nur noch lächerlich. Als ob es die sonst ständig geben würde. Viel eindeutiger ist, dass fast jede ZIB zu einem weiteren Absinken beiträgt. Denn die Sendungen sind sowohl stinklangweilig wie linkslastig. Was beides naturgemäß immer noch mehr Zuschauer vertreibt.

Fast jeden Abend merkt man, wenn man Zeit zum Vergleich hat, dass in anderen Sendern Journalisten aktiv sind, im ORF hingegen mit Ausnahme einiger Korrespondenten und Wirtschaftsredakteure nur politisch-linkskorrekte Flachköpfe. 

Auch in dieser Sendung war das deutlich zu sehen. Da beglückt der ORF die Zuseher gleich mit zwei Berichten über zwei ganz offensichtlich ziemlich gleichlaufende Filmproduktionen: linksaußen und publikumsvertreibend. Der eine Film ist ein Propagandastreifen zur Bewerbung der illegalen Migration über die Brennergrenze nach Österreich. Der andere ist ein Agitationsfilm zur Causa Waldheim, bei dem der ORF sogar die Frechheit hat zu sagen, mit diesem Film "bewirbt sich Österreich um den Auslands-Oscar". Natürlich bewirbt sich nicht "Österreich", sondern lediglich ein Verein der Produzenten solcher Filme tut das.

Erwartungsgemäß besonders viel Zeit widmet der ORF dem Untersuchungsausschuss zum Verfassungsschutz BVT und zur dortigen Hausdurchsuchung. Das ist zwar am Beginn des Ausschusses journalistisch diskutabel, das wird aber mit Sicherheit jetzt eineinhalb Jahre lang ein todsicheres Konzept zur weiteren Seher-Vertreibung. Das merkte man schon beim Start: Denn das Aufregendste der sechsminütigen BVT-Berichterstattung (für eine Nachrichtensendung eine unglaublich lange Zeit!) war die Information, dass die Hausdurchsucher dem BVT-Torwächter nicht erlaubt haben, zum Telefon zu greifen und seine Vorgesetzten über die Durchsuchung zu informieren. Als ob es jemals irgendwo auch nur eine Hausdurchung gegeben hätte, wo das anders gewesen wäre. Gähn. 

Wie katastrophal schwach die ZIB-Menschen ihre Sendung konzipieren, merkt man aber erst dann wirklich, wenn man die Sendung mit anderen Abendnachrichten vergleicht. Da hat etwa Servus-TV (trotz kürzerer Gesamtsendezeit) Platz für gleich zwei Berichte, die weit interessanter sind als alles, was der Gebührenfunk an diesem Abend zeigt:

  • Das eine ist die Information, dass zu dem Messerstecher-Mord jetzt noch ein dritter, wahrscheinlich bewaffneter Mittäter gesucht wird. Aber das kann der ORF natürlich nicht bringen, weil ja für ihn der Mord nur ein "Gerücht" ist.
  • Das andere ist die erstaunliche Information, dass das Tempolimit 80 in Salzburg deutlich mehr Unfälle zur Folge hat als das Limit 100 (das dort ja abwechselnd gilt). Aber freilich: Das interessiert zwar jeden Autofahrer, das wäre aber ein Argument gegen die Grünreligion und ist daher totzuschweigen. Außerdem hätte man dann nicht Zeit, zwei linke Filme bewerben, damit sie vielleicht doch irgendjemand anschaut ...
Mi, 05.09.2018, 21:25 | Franz Josef

Ohr-Schloch Rundfunk: kurz "ORF"
Mi, 05.09.2018, 21:32 | @Franz Josef

Oder: Orwellscher-Rot-Funk
Mi, 05.09.2018, 15:33 | antr

Apropos ORF und bevorzugte Partei. Hab gerade die potentiellen Nachfolger der Vasilinkuh gesehen. Eine Freakshow sondergleichen.
Mi, 05.09.2018, 17:50 | Sprenggläubiger Nafri

Was wieder beweist das selten was besseres (wobei die Vasikuh schon unterstes Niveau darstellt) nachkommt. Das Phänomen dürfte bei Linken und Linkslinken Parteien besonders ausgeprägt sein.
Mi, 05.09.2018, 18:12 | Freier Mensch

Sie haben recht.Ich habe auch zuerst geglaubt,das seien die Teilnehmer d.neuen Horrorshow aus dem Dschungel d.Heustadelwassers in Leopoldstadt.Ich haben einen Favoriten,aber darüber REDL ich nicht :-)
Mi, 05.09.2018, 18:21 | boris

antr,Die Linken schauen ziemlich verbraucht aus.
Alter spielt keine rolle.
Mi, 05.09.2018, 18:50 | István Pannon

Spannend Geschichte, die Wiener Grünen werden für die Dschungel-Camp-Produzenten eine ernsthafte Konkurrenz darstellen. Ich freue mich auf die grüne Schlammschlacht.
Mi, 05.09.2018, 10:19 | xxx

ORF ? was ist das aso die Lügenpresse aus dem Paralelluniversum.
Mi, 05.09.2018, 09:28 | Erich

Ob sich wer die 2 erwähnten Filme anschaut ist doch völlig egal; sie wurden ja bereits durch unsere Gebühren und Steuern bezahlt und verhelfen vielen "Promis" zu Auftritten in den Seitenblicken.
Mi, 05.09.2018, 09:11 | Maria

Jede Firma, ob 5 oder 5000 Mitarbeiter, hat einen Chef, der die Richtung vorgibt. Der ORF torkelt führungslos dahin. Kontrolliert da niemand den Blödsinn, den die Moderatoren Tag für Tag verzapfen ???
Mi, 05.09.2018, 09:18 | Die Empörung

Natürlich ist die Propaganda des ORF Blödsinn. Aber das heißt ja nicht, dass der ORF keinen Führer hat. Zumindest einen Ideologischen hat man dort.
Mi, 05.09.2018, 09:41 | boris

Maria,Wrabetz führt ein Zwangssubvenionierte
Firma,somit muß er auch nicht Führungskraft
beweisen.
Mi, 05.09.2018, 07:30 | kamamur

Im übrigen ist das-Nicht telef.lassen-eine kriminaltakt. Vorgangsweise.So können nicht Beweismittel vernichtet werden. Aber wer von den SchreibtischhengstenInnen(korrekt muss sein!) hat den Durchblick
Mi, 05.09.2018, 04:01 | fr

Man sollte nicht in d.Fehler verfallen,hier im Forum zur Nichtbezahlung d.GIS zu raten.Das könnte sich rechtlich umdrehen!!Nein,man sollte diesen Lügensender nochmals versuchen,abzudrehen.Via Internet
Di, 04.09.2018, 23:54 | El Capitan

Es stimmt leider. ZiB sollte man in Hopfen umbenennen, das seit Jahrhunderten bekannte Schlafmittel und Hausmittel für Beruhigung.
Gäääähn!
Mi, 05.09.2018, 08:53 | Hopfen

Auf mich wirken die Kommentare des Herrn Unterberger mehr einschläfernd als irgend etwas anderes
Mi, 05.09.2018, 09:19 | @08:53

Das liegt an der Kombination: Leseschwäche und ADS, die stärken der Schneeflocken.
Mi, 05.09.2018, 15:13 | fr

@Hopfen : an Ihnen ist auch Malz verloren ! Schade eigentlich um diese edele Pflanze....:-))
Do, 06.09.2018, 13:11 | @09:19

Können Sie Ihr unqualifiziertes Gestammel in einfache deutsche Sätze kleiden, damit man weiß, was Sie eigentlich meinen?
Di, 04.09.2018, 22:06 | Mankovsky

Wenn ich mir die ZIB´s ansehe, dann nur mit der Einstellung: Na, was drehen sie uns heute wieder an?
Auch eine Art Unterhaltung von Wolf&Co.........
Di, 04.09.2018, 22:13 | boris

Mankovsky: Die sind es nicht wert.
Nicht einmal eine sekunde.
Di, 04.09.2018, 22:04 | boris

ORF Abmelden,ignorieren,alles andere
erledigt sich von alleine.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden