ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mi, 05.09.2018, 22:00)
ZIB 2

Es gibt mit absoluter Sicherheit keinen ORF-Interviewer, der so viel selbst redet, der Gesprächspartner so oft unterbricht und so wenig zu Wort kommen lässt, wie Tarek Leitner. Das hat Leitner schon im Vorjahr bei den sogenannten "Sommergesprächen" gezeigt, das zeigte er jetzt wieder beim Interview mit dem christdemokratischen Spitzenkandidaten für die EU. Leitner muß zumindest jede Frage mit einem kleinen Leitartikel beginnen. Das sind die seltenen Momente, wo man sogar Nostalgie nach einem Armin Wolf haben muss. Der ist zwar genauso links, kann aber wenigstens Fragen formulieren.

Dass Leitner vielleicht sogar noch linker ist, zeigte er dann etwa mit der Anmoderation des Berichts über den amerikanischen Kandidaten für einen Höchstgerichtsposten, den er ohne jede Relativierung als "extrem konservativ" bezeichnet. "Extrem" ist eindeutig die Bezeichnung für jene, die zu Gewalt greifen, die Gewalt unterstützen, die für einen Putsch eintreten. Und was ist dem Richterkandidaten vorzuwerfen? Dass er für Familie ist und die Abtreibung von ungeborenen Kindern etwas anders sieht, als es im linken Glaubensbekenntnis vorgeschrieben ist. 

Herr Leitner wird also folgerichtig auch bald alle Bischöfe als "extrem" bezeichnen (sind doch das die einzig beiden politischen Punkte, wo sich sogar die Bischöfe alle einig zu sein scheinen ...)

Fr, 07.09.2018, 12:40 | Pilz

den umstrittenen tarek leitner,der im ersten moment vielleicht etwas langsam,durchaus harmlos u gar nicht so üblich"küniglberg-unsympathisch"wirkt halte ich für 1en klassischen"wolf im schafspelz".
Fr, 07.09.2018, 21:52 | @12:40

Ach, bei den rechten Recken ist eh jeder "umstritten", der nicht stramm nach eurer Pfeife tanzt. Das ist somit kein Kriterium für oder gegen Qualität...
Fr, 07.09.2018, 12:12 | Alex Simon

Geniale Wortschöpfung des Gendervoreiters Orf, heute auf Ö3. Feuerwehren und Feuerwehrinnen. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Fr, 07.09.2018, 16:03 | fr

Dann darf man die ORFlerInnen dann ja getrost auch TrottelInnen u. IdiotInnen nennen. Das käme der Wahrheit übrigens viiieeel näher :-))
Fr, 07.09.2018, 16:26 | boris

fr,jaa,das müssen Sie sogar,Gendern ist
schließlich pflicht.Sie wollen doch niemanden
beleidigen,,-:))))))))
Fr, 07.09.2018, 09:11 | Josef Redlich

Jede Frage Leitners ist „ein kleiner Leitartikel“. Genau richtig! Seit Jahrzehnten schwafelt der Volkserzieher mit dem dürftigen Wissen die Leute in den Schlaf.
Fr, 07.09.2018, 07:33 | kamamur

Seid nicht so streng zu Handerlaufhalter und Domestiken. Sie würden es gerne den wirklich LINKEN nachmachen, schaffen es aber aufgrund der geistigen Verfassung nur bis zum Lehrling und Krakeler
Fr, 07.09.2018, 00:24 | "Freier" Journalist

Klar, dass "freien" Journalisten sich über jene, die den Beruf ernsthaft ausüben, aufpudeln müssen, führen doch diese den "freien" Journalisten vor Augen, woran es bei ihnen selbst mangelt.
Fr, 07.09.2018, 05:12 | Sie Trottel sie...

..die"freien"Journalisten sind frei von d.Zwängen d.Staatsfernsehens,u.das ist gut so.Sonst vergäßen sie ja ALLES(ob der Zwänge) ,was sie im Beruf gelernt haben.Dort residieren jetzt Wolf u.Leitner...
Fr, 07.09.2018, 06:37 | boris

Freie Journalisten die durch
ZWANGSBETRÄGE (GIS) durchgefüttert
werden,Das nennen Sie FREI.
Fr, 07.09.2018, 06:43 | boris

Wo waren d.ZWANGSJOURNALISTEN
in der Nacht von 31.12.15 auf 01.01.16
Köln,warum erst cca 4 Tage später.
Sonst wird über (Fahrrad in China gestohlen)
sofort berichtet.
Fr, 07.09.2018, 07:36 | cioran

Wenn Sie diese hypermoralischen, moralinsaueren und politisch korrekten Blockwarte der Gesinnungspresse als "Journalisten" bezeichnen wollen, bitte. Sagt auch viel über Sie aus.
Fr, 07.09.2018, 07:44 | @05:12

Hier glauben offenbar wirklich einige User, dass "freier" Journalismus zwangsweise besserer u unabhängiger Journalismus sei. Dem ist bei weitem nicht so u hier im Forum findet man viele Belege dafür.
Fr, 07.09.2018, 10:58 | antr

Wer glaubt, dass der ORF freien und unabhängigen Journalismus bietet, der glaubt tatsächlich noch an den Zitronen faltenden Zitronenfalter...
Fr, 07.09.2018, 12:44 | Die Empörung

Der beste Journalismus war noch immer der freie Journalismus in kommunistischen Ländern und Internationalsozialismus ist nunmal die linke Zielideologie.
Fr, 07.09.2018, 16:10 | ad 7:44

Darum geht es gar nicht.Die"Freien"müssen nicht lügen,können sie auch nicht,sonst sind sie weg v.Konsum-Fenster.Die ZWANGler wollen lügen,müssen es ihrer Meinung auch,was falsch ist.Die ham ausge....
Fr, 07.09.2018, 21:54 | :-)

10:58 Wow, ein Wortspiel. Für s "kreativ" hätte ich euch hier gar nicht gehalten :-)

@12:44 Nur leben wir in keiner Diktatur, womit dein "Argument" einfach verpufft...
Fr, 07.09.2018, 21:56 | @16:10

Nun, wenn sie nicht "lügen müssen", warum verbreiten sie dann ständig Fake News? Wer es nicht muss, der macht es offenbar freiwillig, was das ganze noch verwerflicher erscheinen lässt.
Do, 06.09.2018, 23:25 | István Pannon

Wenn ich überhaupt noch bei ZIB vorbei komm, dieser Leitner wirkt auf mich sehr patschert und doof.
Liebe Leute tut euch das nicht mehr an, greift zur Fernbedienung & wichtiger, meldet GIS morgen ab!
Do, 06.09.2018, 20:52 | sokrates9

Leitner ist mit Kern schon mehrmals auf Urlaub gewesen! Im ORF sind sie per "Sie" und tun so als ob sie sich nicht kennen ! Alles Inszenierung wie Kern sagte...
Do, 06.09.2018, 23:27 | István Pannon

Ein Freund, ein guter Freund,
das ist das Beste, was es gibt auf der Welt.
Ein Freund bleibt immer Freund,
auch wenn auch die ganze Welt zusammen fällt.
*freundschaft*
Do, 06.09.2018, 19:06 | boris

Seit bekannt wurde,(Sachsen Ministerpräsident u.
Merkel Sprecherin) ,,Es gab kein Hetzjagd"
,,Nehme zu kenntnis,es gab kein Hetzjagd"
Ist es mit Linken hier ziemlich ruhig geworden.
Do, 06.09.2018, 20:09 | Die Empörung

Richtig Boris. Und so kann man sagen, der Falsche wurde angezeigt, zur Kenntnis genommen, und trotzdem sind sie alle Terroristen und gehören abgeschoben.
Do, 06.09.2018, 17:14 | Florian

"Nostalgie" nach einem Herrn Wolf wird so schnell nicht aufkommen. Dann lieber ein gutes Buch (Sarrazin ...). Dass die Bischöfe in Sachen Abtreibung noch umfallen, halte ich für möglich.
Do, 06.09.2018, 16:57 | Zuuuspeeerrrreeennn....

..und Leitner und Wolf als erste FRISTLOS entlassen. Frechheit ,die Interviewtechnik der zwei Renegaten. Apostatisch - keine Ahnung. Aber hetzerisch : JA, weil geg.den Auftrag unausgewogen,unsachlich.
Do, 06.09.2018, 16:38 | Leitner ist kein Journalist, sondern ein Kern-Günstling.

Er hat wohl den STANDARD gelesen, Sa. 1.9., Seite 5, wie man jedes Gespräch zerstört: Unterbrechen, sinnlose Fragen stellen, Widersprechen, etc. Das kann er, sonst nichts. Ein Kotzbrocken!
Do, 06.09.2018, 17:02 | fr

Wer den"Standard"liest,kommt in d.Vorhölle.Weiter allerdings nimmer.Dort findet er hordenweise Linke,die v.Glauben abgefallen sind.Und z.Gesprächsführung:"Eristische Dialektik"v.Schopenhauer.Das hilft
Do, 06.09.2018, 15:41 | kamamur

Nur Interessenhalber:Steht Hypolit für Hippolyt von Rom,für kirchliche Einrichtungen(Hippolyt), für Pferdefutter(Hippolyt) oder einen Schreibfehler, denn sie nicht erkannt haben?Oder ev.-Linke Zecke-?
Do, 06.09.2018, 16:47 | antr

Darf ich wetten: Ein Schreibfehler eines pseudointellektuellen Silberkernlings.
Do, 06.09.2018, 16:58 | fr

Ich tippe wie @antr !! Hyperl ist ein Dooferl mit Rechtschreibprogramm,das er allerdings manchmal vergißt, einzuschalten..:-)))
Do, 06.09.2018, 17:12 | Anti-AntiFant - Hypolit ist auch so ein linksversiffter Lügner w

LügenLinda, Wolf, die Kerns, Leitner, usw. . Diese faschistoiden Rassisten leiden an einer dissozialen links-genderistisch-feministischen Persönlichkeitsstörung.
#LügenistLinks #GewaltistLinks
Do, 06.09.2018, 13:26 | susi

Ähnlich - sprachlich und intellektuell - limitiert sind viele Ö1- Moderatorinnen und Moderatoren (Gendern hier wichtig!), von ihrer ideolog. Schlagseite ganz zu schweigen.
Do, 06.09.2018, 14:07 | Moderation a la DDR 2.0

#LeftsAreTrash
Do, 06.09.2018, 16:47 | Freier Mensch

@leftsaretrash : mit nur EINEM Riesen-Untwerschied - bei aller ideologischer Ausrichtung des DDR-Bildungssystems, die Allgemeinbildung war um Klassen höher als im "Westen" .Siehe alte Lehrpläne DDR...
Do, 06.09.2018, 12:59 | Anti-AntiFant

Dieser linksversiffte Leitner verursacht bei mir Brechreiz!
#LügenistLinks
Do, 06.09.2018, 13:06 | Hypolit

Und Ihre Kommentare bei mir.
Do, 06.09.2018, 14:56 | boris

Hypolit ab in die Zelle,Linda wartet schon.
Do, 06.09.2018, 15:15 | antr

Genosse Hypolit, heute schon ordentlich gelogen?
Do, 06.09.2018, 16:53 | fr

Hyperl ist d.einzige,der T.Leitner heiß verteidigt.Ist er gar Leitner?Oder Kern?Oder liebt er Leitner,so richtig..:-))?Oder ist er ein bezahlter Lohnschreiber des L.?? Sprache,Satzbau,Grammatik...naja
Do, 06.09.2018, 17:04 | Anti-AntiFant - Hypolit ist auch so ein linksversiffter Lügner u

leidet, wie LügenLinda , an einer dissozialen links-genderistisch-feministischen Persönlichkeitsstörung.
#LügenistLinks #GewaltistLinks
Fr, 07.09.2018, 17:08 | @ "Hypolit"

Nicht dass es wichtig wäre, aber: können sie mir bitte das Wort "Hypolit" erklären?
Soll das griechisch sein? Ottagringarisch? Latenesch?
Ein solches Wort gibt es nicht. Bitte um Erklärung, Hypolit!
Do, 06.09.2018, 12:56 | jagoda

Fast alle ORF Jouralisten haben ihren Beruf verfehlt,der ist nämlich die objektive und um Wahrheit bemühte Berichterstattung.Als Redner bei linken Parteiveranstaltungen wären sie besser geeignet.
Do, 06.09.2018, 12:22 | Urbin

Leitner ("Ich bitte Sie sich kürzer zu fassen!") hat gestern im Gespräch mit Manfred Weber (CSU) seine Fragen so umständlich formuliert, dass diese beinahe länger wie Webers Antworten waren.
Do, 06.09.2018, 11:54 | cioran

Die Urlaube mit der Prinzessin tun T. Leitner sichtlich nicht gut. Er sollte vielleicht einmal das Nobel-Ghetto verlassen und seine Kinder NICHT in eine Privatschule schicken oder mit der U6 fahren.
Do, 06.09.2018, 16:49 | Das tut Leitner sicher nicht!

Er wird sich hüten. Unter sich bleiben ist Überlebensstrategie. Wie schön, Urlaub mit Genossen Kern & Co genießen! Mit der U6 fährt das dumme Volk. Dafür darf Leitner dann noch kräftig im ORF stänkern
Do, 06.09.2018, 18:43 | Und Leitner darf kräftig beim Linksversiffungs-

Propagandasender abkassieren. Ekelerregend, diese linksversifften geldgeilen Farmbewohner. Wie der linksversiffte Wolf und seine Prinzessin *KOTZ*
#LeftsAreTrash
Do, 06.09.2018, 19:45 | boris

Nicht U6,das ist der Orientexpress.-:)))
Fr, 07.09.2018, 16:20 | Freier Mensch

@boris ...der war guuuut !!! :-)))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden