ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Fr, 21.09.2018, 07:00)
Ö1 Morgenjournal

„Beim EU-Gipfel in Salzburg ist es gestern Abend zu Tumulten in der Salzburger Innenstadt gekommen“, moderiert der Ö1-Nachrichtensprecher den nächsten Beitrag an. „Ist es gekommen…“ Solche passiven Formulierungen sind im Journalismus verpönt, weil sprachlich unelegant und holprig. Das weiß man auch beim ORF. In diesem Fall hat der oder die ORF-Redakteurin eine Passivkonstruktion verwendet, um den Urheber dieser Tumulte nicht benennen zu müssen.

In Salzburg haben nämlich sogenannte Aktivisten randaliert. Aktivist steht im politisch korrekten Sprachgebrauch für gewaltbereiter Linksextremist. Dementsprechend ist auch in diesem Ö1-Bericht von Aktivisten die Rede. Weil alles, was Linke im Namen ihrer Ideologie tun, vom Attackieren von Polizisten mit Eisenstangen bis zum Massenmord (Lenin, Mao, Che, etc.), einem höheren Ziel und einem guten Zweck dient, werden solche Taten von linken Journalisten entsprechend eingeordnet und sprachlich aufbereitet.

So erfährt man in dem Ö1-Beitrag: „Laut Polizei ist die Demonstration eskaliert, weil zwei Männer, ein Österreicher und ein Deutscher, einen Polizisten mit einer Eisenstange attackiert haben sollen.“ Sollen, wohlgemerkt. Ö1 will es nicht so recht glauben, schließlich hat das ja nur die Polizei behauptet. Und der traut man in linken Kreisen bekanntlich, nicht erst seit Herbert Kickl Innenminister ist, nicht über den Weg. Weshalb auch die Demo-Organisatorin auf Ö1 ausführlich zu Wort kommt, um die Aussage der Polizei als Lüge darstellen zu können.

Das ist die übliche Berichterstattung, wenn linke „Aktivisten“ gewalttätig werden, egal ob bei Demos gegen FPÖ-Ballveranstaltungen oder beim G20-Gipfel in Hamburg („Proteste überschatten G20-Gipfel in Hamburg“ © FM4). Dann ist nach Darstellung linker Medien immer die Polizei der Täter und linke Aktivisten sind ihre Opfer.

Rückblende. Es ist nicht lange her, da hat der ORF tagelang über rechte Zusammenrottungen, über rechtsextreme Mobs und Menschenjagden in Chemnitz berichtet. Beleg für diese journalistische Hetzkampagne war ein wackliges Video ohne jede Aussagekraft. Für die von der unheiligen Allianz aus Linksextremisten, Merkel und Mainstreammedien erfundenen Menschenjagden gibt es bis heute keine Beweise. Wenn hingegen Linke ganze Stadtteile in Schutt und Asche legen und 600 Polizisten(!) zum Teil schwer verletzen, so geschehen in Hamburg, dann war der Großteil der Demonstranten eh friedlich und für die Ausschreitungen am Rande ist selbstredend die Polizei verantwortlich. So wird praktisch über jede gewalttätige linke Demo berichtet.

Wenn aber besorgte Bürger gegen linke Politik und ihre Folgen protestieren, selbst wenn sie sich dabei Gänseblümchen ins Haar binden und zu Harfenklängen einen Ringelpiez veranstalten, schreibt der ORF von Zusammenrottungen eines menschenverachtenden rechten Mobs, der Jagd auf unschuldige Menschen macht. Das ist gebührenfinanzierter, objektiver Qualitätsjournalismus.

Sa, 22.09.2018, 07:28 | Wie verlogen der Rotfunk doch ist!

Hier die Szene wie die linksversifften Gewaltkriminellen vorgegangen sind!

youtube.com/watch?v=csuBiclS8Jw

#LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 20:48 | Es kann doch nicht sein und

ich will es auch nicht glauben dass Herr Reichel der e. steile journalistische Karrier anstrebt & Ehrgeiz bewies sich zum Leithammel einer Geschichtsfälschung in Bezug auf Chemnitz/Sommer 2018 macht!
Fr, 21.09.2018, 21:02 | Anti-AntiFant

Woher hast du die Information, dass Herr Reichel Karriere machen will?
Fr, 21.09.2018, 21:47 | astuga

Stimmt es kann nicht sein, und es außerhalb linker Fieberträume und Hirngspinste ist es auch nicht der Fall. Und jetzt geh husch ins Körbchen und weine um den Pizzaboten... #LeftsAreTrash
Sa, 22.09.2018, 07:05 | Tut mir leid,Linda...

..oder wer du auch bist :aber dieses Geschreibsel führt dich schnurstracks ins Narrenhaus, so strotzt es von Unwahrheiten,Unterstellungen,untergriffigen Wortkreationen, also LÜGEN.Unfassbar,ihr Linken
Sa, 22.09.2018, 07:33 | Die strukturelle Analphabetin meldet sich zu Wort!

Wieder nur Diffamierung, Denunziation und Lügen ...

#LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 20:33 | Herr Reichel weiß selber ganz genau

dass es in Chemnitz in den letzten August- & ersten Sept-Tagen wüste Ausschreitungen von Rechtsextremen gegeben hat. Die Polizei war zu schwach u. es stand an der Kippe.
Fr, 21.09.2018, 20:35 | Es gab in Chemnitz auch mindestens

1 Menschenjagd wo 2 Personen gejagt wurden. Da gibt es 2 Videos. Die Ausschreitungen v. Rechtsextremen in Chemnitz sind durch Polizeiberichte & durch viele Foto- & Audiovisuelle Dokumente bewiesen!
Fr, 21.09.2018, 20:38 | Dieses Märchen dass in Chemnitz nur

die "besorgten Bürger" also die Anna-Tante mit ihren zwei Enkerln gemeinsam mit ihrem Ehemann dem Onkel Dieter demonstriert haben ist & bleibt ein lächerliches Märchen! Das vielfach widerlegt ist!
Fr, 21.09.2018, 20:39 | astuga

Genau - etwa als ein Antifa-Mob beim linken Konzert, wo zu Gewalt aufgerufen wurde (auch gegen Journalisten), versucht hat die Gedenkstätte für das deutsche Mordopfer zu zerstören... Voll die Kippe.
Fr, 21.09.2018, 20:40 | astuga

Im übrigen...
#LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 20:41 | Der Herr Maaßen, ehem. Chef des Verfassungschutzes

konnte in seiner schriftlichen Erklärung die er dem Deutschen Bundestag vorlegte keinen Beweis für seine persönlichen Einschätzungen anführen. Er verkündete in der "Bild" nur persönliche Meinungen!
Fr, 21.09.2018, 20:47 | astuga

Na zum Glück war er aber mit der Einschätzung (die bis heute nicht widerlegt wurde) nicht alleine. Im Ggs. zur Merkel-Propaganda, die in sich zusammenstürzte. Und immer noch: #LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 20:54 | Es gibt nur drei Videos einer Szene wo die Langfassung

zeigt: Der "Migrant" beschimpft eine Gruppe, die ihn anschließend verjagt!

Dank eurer Lügen ist die AfD nun zweitstärkste Partei in Deutschland.

#LeftsAreTrash

PS:Macht so weiter u. die werden Nr1
Fr, 21.09.2018, 21:00 | G20: rund 800 Verletzte, Chemnitz: 1 Mord, 18 Verletzte

Bei den 18 Verletzten ist kein "Migrant" oder "Linker" darunter ...

Was sagt dies über die Gewalttäter aus?

Ein Ex-SPÖler
Fr, 21.09.2018, 21:12 | Herbertl

Wo wurden in Chemnitz Geschäfte geplündert und Autos angezündet?
Fr, 21.09.2018, 21:13 | boris

Um es klar zu sagen,HUREMEDIEN ist nicht
zu trauen,wem ich traue,entscheide ich alleine.
Damit es klar ist,Silvester 2015,alles klar.
Sa, 22.09.2018, 07:08 | Siehste Linda...

..da hast du es wieder.Wer einmal lügt,dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit kotzt !! Du linkes Marxistenschlamperl, bald bist du eine von 30-35 Menschen,die diese Lüge noch verzapfen...
Fr, 21.09.2018, 17:57 | Linksversiffte Gewaltexzesse leugnen! Typisch Rotfunk!

#LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 17:36 | wolfgang

Der ORF wird wie die ganze SPÖ verschwinden
Fr, 21.09.2018, 18:09 | Freier Mensch

DAS wäre mir dann allerdings ein innerer Reichsparteitag. Ach wie schön...:-)))
Fr, 21.09.2018, 16:29 | boris

Was soll's,ORF will halt 0,0%,ein wenig noch,
dann ist das Ziel erreicht,wird nicht schwierig.
Und dann bitte Experten befragen,warum
die Talfahrt.Vorher bitte analysieren-:))
Fr, 21.09.2018, 18:19 | Der Seher war zu dumm ;-)

Das kommt doch immer dabei heraus ...
Fr, 21.09.2018, 15:34 | Tumulte in Salzburg?

Wen interessieren denn linke Tumulte von ein paar Ewiggestrigen? ORF aufwachen, diese Schiene zieht nicht mehr. GIS-Zahler wollen Information, nicht Manipulation. Sonst droht PRIVATISIERUNG! RASCH!
Fr, 21.09.2018, 15:29 | LINKER PROPAGANDAFUNK macht munter weiter!

Täglich versucht der linkslinke ORF zu manipulieren, aber die Leute glauben ihm nicht mehr. Ständig wird einseitig links berichtet. Warum merkt das Blümel nicht, ist er so dumm? Dann absetzen bitte!
Fr, 21.09.2018, 15:28 | Man lese die "Kommentare" der hier trollenden Linksversiffte

Dieselbe Vorgehensweise, dieselben Lügen ...

#LeftsAreTrash
Fr, 21.09.2018, 20:43 | Linke Lebenslüge

Jemand der einer Ideologie anhängt die sich auf ein Lügengebäude gründet kann zwangsläufig diese Lüge nur fortsetzen und sich so immer mehr darin verstricken... Sonst müsste er ja die Linke verlassen.
Fr, 21.09.2018, 15:07 | Die Empörung

Jo, so isses und nicht anders, außer man ist in dieser Blase auf die Welt gekommen, dann sieht man das natürlich nicht. Achja, und man hält sich selbst für superschlau.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden