ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 24.09.2018, 22:00)
ZIB 2

Da stellt sich Christian Kern zum ersten Mal nach der fehlerreichsten Woche seiner Karriere einem Interview - und wird so schmeichelfaserweich gefragt, dass er es wohl selbst nicht fassen kann.

  • So wird Kern nicht weniger als drei Mal hintereinander gefragt, ob er jetzt "erleichtert" sei. Solche Befindlichkeitsfragen sind bekanntlich aufgelegte Elfmeter für jeden politischen Halbprofi, nett und substanzlos herumzuschwätzen.
  • So gibt er auf die Frage, ob er das EU-Mandat nach der Wahl auch annehmen werde, die mehr als erstaunliche, weil total ausweichende Antwort: "Das wird am Ende eines Prozesses stehen." Das riecht für jeden, der ein bisschen Erfahrung hat mit Politikerinterviews, ganz nach der nächsten Sensation. Nämlich dass Kern jetzt offenbar knapp davor steht, auch den EU-Job hinzuschmeißen. Für den ORF-Moderator riecht das jedoch nach gar nichts und er fragt daher nicht nach, was das heißen soll.
  • So ist geradezu abenteuerlich, was Kern auch sonst nicht gefragt worden ist, sodass er ungehindert und minutenlang gegen die politischen Gegner hetzen konnte. Er wurde nicht gefragt

- warum er die Partei durch die Verkündigung als Faktum(!) provoziert hat, er werde EU-Spitzenkandidat der SPÖ, obwohl noch kein einziges Parteigremium dazu getagt hatte, welches das beschließen hätte können;

- warum er zuerst ankündigt, dass er erst nach der EU-Wahl zurücktreten werde, und dann wenige Stunden später nach der ersten Parteisitzung, dass er gleich abgehen werde; 

- ob ihn da die brüskierten Parteigranden nicht ganz offensichtlich gezwungen haben, sich jetzt rasch  zu verabschieden;

- warum bisher keine einzige Schwesterpartei ihn als gesamteuropäischen Spitzenkandidat unterstützt hat, der er erklärtermaßen gerne geworden wäre;

- und ob das nicht kausal mit seiner katastrophalen Leistung während der letzten Tage zusammenhängen könnte ...

Aber im ORF ist der Reflex halt schon ein genetischer, dass nur Blau und Schwarz hart gefragt und auch unterbrochen werden, dass das mit Rot und Grün jedoch nie passieren darf.

Das merkte man dann am Ende der Sendung, wo die ÖVP-Neoabgeordnete und Rollstuhlfahrerin Kira Grünberg von zwei anderen - SPÖ-nahen - Rollstuhlfahrern massiv attackiert worden ist, ohne dass sie sich gegen alle Untergriffe in den getrennt geführten Interviews verteidigen konnte.

Mi, 26.09.2018, 03:04 | randy andy

Mein Lieblings-Karlauer zu Kern in den letzten Wochen: "der erfolgsverwöhnte Manager" ^^
Jeder der Geschäftsberichte Sinn erfasst lesen kann, ist bei der Wuchtel sicher vor Lachen vom Hocker gefallen
Di, 25.09.2018, 18:01 | Freier Mensch

Juhuu!Der Linksdrall in Europa neigt sich dem Ende zu.Kauder(CDU)weg,Merkel angeschlagen. Schieder(SPÖ)weg,die Wiener Roten angeschlagen.Leider ist zu befürchten,daß sich der grüne Dreck erholt.-:-(((
Di, 25.09.2018, 18:07 | boris

Pamela will die SPÖ umbauen,warum glauben
immer noch viele das sich bei d.SPÖ was zum positiven
ändert,Sozialismus bleibt Sozialismus,kranke ideologie
bleibt kranke ideologie,ändern wird sich nix.
Di, 25.09.2018, 18:17 | Freier Mensch

Macht nix @boris,jetzt noch Gusenbauer,Wehsely,Brauner, Frauenberger hinter Gitter bringen,dann den Rest d.Österr.Sozialisten gerichtlich verfolgen - bis zum"Endsieg", so wie die es auch wollten.:-))
Di, 25.09.2018, 14:38 | Beobachter

Selbst Armin Wolf twittert: "Sagen wir mal so: Nach dem heutigen #ZiB2-Interview wäre ich ziemlich überrascht, sollte @KernChri tatsächlich für 5 Jahre als Abgeordneter ins EU-Parlament gehen."
Di, 25.09.2018, 17:10 | Und was glaubt dieser Twitter-Boy...

..wen seine linksextremen Kommentare interessieren.Solche gehören gesperrt,wegzensiert,so wie es Maas in DEUmit Fr.Kahane bei den Facebookern macht.DAS ist schon die Stasi/Gestapo in Personalunion !!!
Di, 25.09.2018, 14:10 | Andreas Lindner

Der Aussage: "Die Globalisierung hat einen hohen Preis gehabt, viele sind auf der Strecke geblieben." stehe folg. Fakten entgegen: Noch nie konnten sich so viele Menschen so viel leisten wie heute...
Di, 25.09.2018, 14:16 | Was soll man sich bitte bei diesen Preisen noch leisten...

können? Ich glaube, hier leidet jemand offenbar massivst an Realitätsverweigerung. Oder er lebt auf Kosten der Steuerzahler. Na ja. Sicher wieder mal eine Linke.
Di, 25.09.2018, 14:26 | Andreas Lindner

noch nie war die weltweite Lebenserwartung so hoch wie heute (in 100 Jahren von 30 auf 70). 1990 litten 19% unter Hunger, 2018: 13%. Totale Armut: 1980 von 32% auf ca. 22%, b. steig. Weltbevölkerung.
Di, 25.09.2018, 14:30 | Andreas Lindner

Sehr witzig, Ihr Schluß. Ich arbeite rund 70 Stunden in der Woche, freiwillig und mit Leidenschaft. Und ich habe Fakten aus dem Gini-Koeffizient zitiert, der die weltweite Entwickung misst.
Di, 25.09.2018, 15:02 | boris

14:16,na geh,jetzt haben Sie die Linke illusion
zerstört,es wird alles billiger,es wird alles billiger
jajaja,anno dazumal 1994-:))))))) viele schwachmatten
hab's gfressen.Selber schuld.
Di, 25.09.2018, 16:50 | Die Empörung

Das ist das Schöne an Statistiken. In Deutschland durchwühlen Pensionisten die Mülleimer nach Pfanddosen und in Indien können sich alle eine Schraube mehr leisten. Und schon ist die ganze Armut weg.
Do, 27.09.2018, 17:43 | Deutsche sind den Linksversifften völlig egal!

#LeftsAreTheRealNazis
Di, 25.09.2018, 13:29 | kamamur

Gedanken zu LOL:Immer wieder wunderbar geformte Zeilen lassen erahnen, mit welch begnadeter Geistesfülle diese Schöpfung der Natur ausgestattet sein muß.Ich bin sicher, der IQ ist auf der Stirn lesbar
Di, 25.09.2018, 13:41 | Nö,ist er nicht...

..Linda mag studiert haben,irgendwas mit Medien,Mathe vielleicht...aber sie ist ein typisch deutsches Linksextremerl.Symbolisch f.d.gewachsene Verblödung in DEU.Und das beste:die Piefkes merkens nicht
Di, 25.09.2018, 14:28 | Ein Studium ist nicht immer eine Grundlage für...

Intellegenz. Linda und die linken Politiker sind das beste Negativbeispiel dafür. Jedenfalls hat jeder halbwegs intellegente Mensch einen größeren Wortschatz wie "lol", "rofl" und "rechte Recken". :-)
Di, 25.09.2018, 16:53 | Die Empörung

Heute, wo nachweisbar die größten Torfköpfe durch die Matura geschoben werden und damit unsere Unis international in der Versenkung verschwinden,bedeutet ein Studium nichts mehr. Ausser i.d. MA.
Di, 25.09.2018, 17:22 | fr

So isses!!Schaue man sich d.Unmenge d.Studienabbrecher im DEU Bundestag an,die ParteisoldatInnen bei GrünRot in AT,die Kreißsaal-Hörsaal-Plenarsaal-Karrieren bei d.GrüInnen,dann ist d.Verblödung klar!
Di, 25.09.2018, 17:50 | @13:41 Sicher nicht Mathe...

Linke Subjekte wie dieser Forumstroll sind,sofern sie die Aufnahme schaffen ausnahmslos i. d. Geschwätz(Geistes)"wissenschaft" zu hause. Also unproduktive Labberfächer ohneMehrwert f. d. Gesellschaft.
Di, 25.09.2018, 18:03 | fr

...hmmm, glaube ich nicht.Zuviele Hinweise auf Statistik,Mathe etc...!!Aber egal,irre psychopathische Persönlichkeit, teitsch,AUT-alimentiert,Antifa-affin - Grund genug,zur Verfolgung zu schreiten :-)
Di, 25.09.2018, 18:52 | Marand Josef

Na ja, zum Klo gehen reichts, zu mehr aber nicht! Rolf! Loll! Lall!
Di, 25.09.2018, 09:54 | jagoda

im Sozialismus ist es wie--eh schon wissen--,das Glück kommt sicher,wenn die Feinde des Sozialismus erst einmal eliminiert sind.Früher sprach man sogar vom "Paradies auf Erden."
naja,heute nicht mehr.
Di, 25.09.2018, 09:15 | Es hilf nur mehr in...

in alter Sozen-Manier den Gesetzesbrecher ORF zu hupen! Lasst uns ORF hupen und GIS hupen in allen Bundesländern. Vielleicht gehen den Herrn Blümel dann die Augen auf!
Di, 25.09.2018, 09:14 | Kern-Kritiker

Das Interview bestätigt meine These: Kern hatte nie vor, nach Brüssel zu gehen. Das wurde 15 Minuten vor der PK beschlossen. In Wahrheit bekam er ein Angebot bei Gazprom. Die SPÖ verhinderte das.
Di, 25.09.2018, 09:26 | Kern kann nix...

...oder zumindest nix so richtig.Das ist meine These.Alles was er bisher hervorgebracht hat,bestätigt meine These (inkl. 22-Semester.Studium !!!). Is er ein Owizahra ?? Man weiß es net .Oida Schwede..
Di, 25.09.2018, 16:59 | Gazprom wird sich hüten, jemanden wie den Pizzaboten...

..anzustellen. Was genau kann er? - Na also. Eben.
Di, 25.09.2018, 17:24 | Naja, aber...

..die Pizzas waren doch einmal ein Anfang,oder!?Und sein Nikosohn,der mit d. € 33.00 -Uhr schaut ihm dabei zu u.mißt die Zeit.Was soll der denn sonst auch können.Vielleicht hilft ihnen d.Faymann aus!?
Di, 25.09.2018, 18:26 | boris

Bundestaxler fährt,Schlepper liefert aus,
u.Vasi mit Lunacek machen Pizzateig,,,,
Genial,oder? Ein flottes Quartett.-:)))))))
Di, 25.09.2018, 18:27 | boris

fort,mööchtee jemand Pizza bestellen?
Di, 25.09.2018, 18:34 | Freier Mensch

Jaaa,ich@boris:bitte 2 x Vasi-Pizza,4 x Lunacovsky-Pizza,immer viel rotgrüne Sooße drauf.Aber auf ALLE Pizzen zum Schluß noch Hühnerkacke!!Faymann fährt,Kerni leifert u.Häupl muß vorkosten,der Ars...
Di, 25.09.2018, 08:57 | Nativ

Frau Rendi als neue S-Spitze und Herr Rendi wird mit seinen bisherigen Spezies wie Haselsteiner, Silberstein, Steinmetz, Frau Kern, Gusenbauer undundund noch bessere Finanzgeschäfte machen....
Di, 25.09.2018, 09:13 | Freier Mensch

Bin neugierig,wie sich die"Pam"gegen den Andi(Schieder),d.Doris(Bures)u.die anderen politischen SPÖ-Abkassierer durchsetzt.Wird schwierig,denn der Futtertrog(aus Steuermitteln)ist quasi Mama u.Papa !!
Di, 25.09.2018, 09:19 | Eine Hand wäscht die andere.

Klar, man sieht ja genau, wohin der Zug geht. Überall tauchen die gleichen Namen auf. So glatt, wie Rendi bestellt wurde, direkt ein Wunder. Drozda wartet bereits. Jedenfalls ein SPÖ-Bärendienst danke
Di, 25.09.2018, 09:29 | Freier Mensch

Das lateinische"Manus manum lavat" ist den Sozis wohl auch ein Begriff,nämlich i.Bez.auf Freunderlwirtschaft etc..!Mehr u.mehr wird es zu"Manus anum lavat",um dann mit Halskrause in diesen zu kriechen
Di, 25.09.2018, 10:17 | Nativ

korr.: „Spezis“
Di, 25.09.2018, 12:54 | Freier Mensch

@Nativ : :-))) eine Korrektur wäre m.E. hier gar nicht nötig gewesen. Sie haben es eigentlich ordentlich beschrieben, das IST eine eigene Spezies :die der "Freunderl", drum auch ihr entlarvender Gruß!
Di, 25.09.2018, 07:26 | fr

Elend u.ekelig,diese Form von"Journalismus".Es hängt wohl wirklich mit Bildung u.Herkunft d.ORFler zusammen.Was für ein menschlicher Dreck,welche Gosse muß hinter diesen Mitarbeitern stecken!?Abschaum
Di, 25.09.2018, 07:46 | boris

fr,finde es lustig wenn solch Leut die Bibel zitieren,
wo allerdings steht ,,du sollst nicht töten,du sollst
nicht lügen" und genau das machen die Linken ununterbrochen.
Di, 25.09.2018, 09:34 | ORFler sind einfach nur mies.

Es fehlt ihnen Bildung und jegliches Mitgefühl. Sie sind bösartig und schadenfroh, mies. Für ihr viel zu hohes Gehalt trampeln sie alles und jeden nieder. Sogar vor Behinderten machen sie nicht halt.
Di, 25.09.2018, 06:34 | volxhilfe

Wegen "Zwangsberieselung" mit umstrittenen ORF-Radio als 'Ohrenzeuge' - den ganzen tag im Viertelstundentakt dieses Gejammere. Werde eine Messe beim Herrn Pfarrer bestellen.
Di, 25.09.2018, 00:51 | Dr.Hans Christ

Der ORF hat doch schon längst nichts mehr mit Journalismus zu tun. Ein Propagandamedium wie die "Prawda" und in der Linie gegen Andersdenkende fast schon wie "Der Völkische Beobachter".
Di, 25.09.2018, 07:12 | Freier Mensch

Danke@Dr.Christ.Genau so empfinde ich das u.wahrscheinlich hunderttausende Andere.Man fühlt sich in Diktaturen versetzt,in AUT noch nicht so sehr wie in DEU.Aber die Systeme d.Vernaderung sind ähnlich
Di, 25.09.2018, 07:58 | boris

FM, ,,nicht so sehr" womit hängt das wohl zusammen,
Hab da so meine vermutung.
Di, 25.09.2018, 09:24 | Propagandasender ORF

Völlig richtig beobachtet. Ärger kann es in einer Diktatur nicht sein. Derart einseitige Indoktrinierung der Zwangszahler ist unglaublich. Aber Blümel sorgt sich um die Fußball-Sendungen. Irrsinn!
Di, 25.09.2018, 00:28 | sokrates9

Mir ist völlig unverständlich warum Strache / Kurz jetzt nicht den Linksdrall des SPÖ Senders beenden. Im Zentrum - Belangsendung der SPÖ, alle Nachrichten manipuliert!Ergänzung:
Di, 25.09.2018, 00:29 | sokrates9

So eine schwache Opposition wie derzeit wird es nie wieder geben!
Di, 25.09.2018, 02:05 | axel01

Ob Kurz&Strache hoffen, die ORF-Orgel eines Tages selbst spielen zu können? Da hätten sie sich grob verschätzt, wenn sie nicht jeden - vom Portier bis zum Generaldirektor rausschmeißen würden...
Di, 25.09.2018, 02:08 | @sokrates9 Glauben Sie wirklich ernsthaft, dass die Opposition

unter Joy Pamela stärker wird? Rot=tot und das ist gut so. Hauptsache wäre eine strake Regierung, die unter keinen Umständen dem Marrakesch-Migrationspakt beitritt - doch Kurz wird es letztlich tun!
Di, 25.09.2018, 07:15 | Freier Mensch

@axel o1 : GENAUSO isses !!! Danke f.d.Beitrag und WEITERSAGEN !! Vielleicht werden die Regierenden einmal wach,bevor es zu spät ist. Jetzt ist die Zeit d.Vernichtung des sozialist.Systems gekommen.
Di, 25.09.2018, 18:16 | Anti-Antifant

Das einzig Nachhaltige an linker Politik ist der erstaunliche Mangel an nachhaltigen Lösungen ...
Di, 25.09.2018, 00:14 | Was man in der letzten Woche erleben durfte, an unglaublicher -

- Präpotenz, an pausenlosen, geradezu systematischen Unwahrheiten, die alle sofort als solche zu erkennen waren - das hätte noch vor ein paar Jahren für ein ganzes Jahr gereicht. Danke, Prinzessin.
Mo, 24.09.2018, 23:47 | Sandwalk

Der Bericht über Frau Grünberg war von vorne bis hinten eine Sauerei. Der ORF hat hier mit der Brechstange versucht, der Abgeordneten gleich zwei Verbrechen anzuängen. WIDERLICH!
Di, 25.09.2018, 09:30 | ORF ist BEHINDERTENFEINDLICH!

Von Anfang an wurde gegen Frau Grünberg nur gehetzt. ORF und Regierungsgegner sind GEGEN BEHINDERTE MENSCHEN eingestellt. Das ist skandalös. Man will sie schikanieren, bis sie aufgibt. Eine Schande.
Di, 25.09.2018, 09:45 | Freier Mensch

Jaja,der Dreck d.aus der Gosse kommt.Unfassbar,wie tief diese Parteien charakterlich angesiedelt sind.Aber gut,wer das Geld anderer(arbeitender)Menschen verprasst,sie betrügt,vernadert,der muß..Links
Mo, 24.09.2018, 23:45 | wernmannfayer

Wieder nur rotes Schmierentheater und der Name Rotfunk wurde einmal mehr eindrucksvoll bestätigt. Weder die Partei noch ihr Sender haben irgend etwas interessantes anzubieten. Gis abmelden u. fertig



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden