ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Do, 27.09.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Großes Schwerpunkt-Thema der ZIB ist die Entwicklung der Staatsschulden. Und schon wieder ein neuer Anlass für manipulative Fake-News-Berichterstattung. Im ökonomisch ahnungslosen Zuseher wird dabei breit der Eindruck erweckt, die Schulden seien "wegen der Banken" entstanden (und jetzt leicht im Rückgang). Das ist  eine absurde Geschichtsklitterung, da diese Rettung immer nur einen ganz kleinen Bruchteil der Verschuldung ausgelöst hat.

Gezielt manipulativ auf der ideologischen ORF-Linie liegt auch die Betonung, dass die Asylkosten zurückgegangen seien, Das stimmt aber nur dann, wenn man die direkten Asylkosten mit dem Jahr davor vergleicht. Und das ist schon gar nicht der Fall, wenn man die Gesamtkosten der Massenimmigration einberechnen würde: für Schulen, für Sicherheit, für Gesundheitssystem. für Wohnbau usw.

Wirtschaftsredakteur Varga verweist dann zwar immerhin wahrheitsgemäß darauf, dass andere europäische Staaten schon seit etlichen Jahren schwarze Zahlen produzieren, was Österreich bis jetzt nicht geschafft hat. Aber auch er verschweigt so wie der gesamte Bericht die allerschlimmste Seite des Themas. Das sind nämlich die "impliziten" Schulden, also all das, was eine korrekte Bilanz bei jedem Unternehmen offen aufzeigen muss (will der Geschäftsführer sich nicht des Bilanzbetruges schuldig machen). Das sind die eigentlich notwendigen Rückstellungen für die auf die Zukunft eingegangenen Verpflichtungen, wie es insbesondere die rechtlich einklagbaren Pensionsversprechungen an all jene Menschen sind, deren Beiträge schon längst als Einnahmen verbucht worden waren.

Würde man also korrekterweise wirklich die ganze Verschuldung Österreichs aufweisen, käme man auf eine Schuldenquote, die nicht bei 78 Prozent, sondern über 300 Prozent des BIP liegt. Diese Zahl wäre also alles andere als eine Entwarnung, die manche aus der Zahl 78 herauszulesen versuchen, obwohl auch diese Zahl weit über den Maastricht-Kriterien liegt. Die Höhe der impliziten Schulden aber wollen Schulden- und Sozialstaatsfanatiker schon gar nicht gern hören.

Zum Thema Staatsschulden holt man den Chef der "Statistik Austria" vors Mikrophon. Da er eine parteitreue SPÖ-Hinterlassenschaft ist, wird ihm "natürlich" nicht die Frage gestellt, warum er am Tag davor ziemlich peinlich zugeben hat müssen, dass sein Institut das BIP bisher falsch berechnet hat ...

Im weiteren Verlauf der Sendung ist dann die SPÖ direkt Thema. Da ist man ganz erstaunt, wenn man vom Moderator ein paar erstaunlich mutige und klare Worte zu den Zuständen in der Rendi-Wagner-SPÖ hört. Diese Worte unterscheiden sich total von den peinlichen Jubelberichten der vergangenen Tage. Der Moderator sagt nun offen, in der SPÖ "rumort es hörbar". Und er berichtet über "wenig freundliche Worte" einer steirischen Abgeordneten über den neuen SPÖ-Geschäftsführer.

Doch dann folgt sofort ein Filmbeitrag, in dem wieder total beschwichtigt wird, in dem absolut nichts von einem Rumoren zu hören ist. Statt dass man den genauen Wortlaut der wenig freundlichen Worte der steirischen Abgeordneten erfährt, die diese auf Facebook gefunden hat, kommen drei - anonyme! - steirische Genossen zu Wort, die kein einziges unfreundliches Wort sagen.

Interessant, auch in der ORF-Redaktion scheint es zu rumoren. Da gibt es immerhin erste Lebenszeichen jener, die doch irgendwie Journalisten sind, und die sich bisher gegen die linke Gleichschaltung nie zu rühren gewagt haben. Freilich, das letzte und längste Wort im ORF haben immer noch die Jubelgenossen.

Sa, 29.09.2018, 19:40 | kamamur

Geschätzter Boris-youtube Selbstverteidigungsmittel führt in die Materie ein. Merke: Lieber den Staatsanwalt als Sargträger
Sa, 29.09.2018, 19:49 | boris

Werter kamamur,Sie haben verdammt Recht.
Lieber Staatsanwalt als Sargträger,merk ich mir.
Aber was macht einzelner gegen 5-6 bereicherer.?
Die tretten meistens rudelweise,und ich bin kein
Brucee Lee.
Sa, 29.09.2018, 20:07 | kamamur

@Boris-Krav Maga verschafft ungeahnte Vorteile-und wenn's so weitergeht ist "Hilf dir selbst"besser als die Polizei am Telefon
Sa, 29.09.2018, 16:48 | kamamur

@FreiMensch/Unser linker Führungsstab wird rund um die Uhr abgeschirmt.Doch irgendwann ist auch das zu Ende,der PersSchutz muß seine Familie in Sicherheit bringen-und nun beginnt bei der Elite d.Elend
Sa, 29.09.2018, 15:53 | kamamur

@Freier Mensch/Ich darf aber auf "Waffen"des tägl. Gebrauches hinweisen.Richtig angewendet sind zB. Zeitung,Holzstock,Eßbesteck sowie die in den Ländern erlaubten Gegenstände hilfreich. Üben,Üben,Üben
Sa, 29.09.2018, 19:03 | boris

kamamur,Besteck gegen was?,9mm,oder vielleicht
Lkw,ist nicht ihr ernst,aber mit Stg77 würde ich mich
schon sehr sicher fühlen,nur leider gelange i nicht
zu solche Bleispritze.
Sa, 29.09.2018, 19:09 | boris

kamamur,wobei,die Linke könnte draufgekommen
Eßbesteck zu verbieten,weil als Waffe zu mißbrauchen.
-:)))
Fr, 28.09.2018, 14:59 | otti

WIE I M M E R Herr- Dr. Unterberger:

DANKE für Ihre Beiträge !
Grossartig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sa, 29.09.2018, 00:51 | jagoda

ich schließe mich an.Unterberger und seine Mitstreiter verdienen sich höchstes Lob.Allen danke nochmals.
Fr, 28.09.2018, 13:23 | Walter

Wer sich vom "Kürzel" was erwartet, ist selber schuld
Fr, 28.09.2018, 22:19 | Anti-AniFant

Ist das nicht der "Bürzel"?
Fr, 28.09.2018, 13:19 | Freier Mensch

Und schon kriecht d.nächste staatsalimentierte"Kulturschaffende"E.Steinhauer aus seiner bisher geschützten Werkstätte u.schimpft halt ein bissl.Trügt aber nicht darüb.hinweg,daß er ein Sozi-Nehmer ist
Fr, 28.09.2018, 13:21 | Freier Mensch

Was für ein dreckiges,korruptes Linkes Volk müssen wir anderen eigentlich ertragen,und v.a.wie lange noch.Irgendwann kommt d.große Crash,fürchte ich.Die Antifa bereitet sich auch schon auf d.Kampf vor
Fr, 28.09.2018, 14:39 | Crusader

@F.M.: ich zitiere hier, was ich vor kurzem im Inet von einem anderen Kommentator las: "... die antifa schreibt auf ihrer Seite "Bewaffnet euch"....WOHLAN, wir tun es auch!..." man erntet was man sät
Fr, 28.09.2018, 15:13 | Freier Mensch

@Crusader : ..verstehe ich nicht ganz :-( Die Antifa in DEU hat das auf ihrer Seite "Indymedia.." dezitiert veröffentlicht.Einige Zeitungen haben darüber berichtet. Wer hat was gesät ???
Fr, 28.09.2018, 15:29 | Crusader

....die antifanten säen den Sturm, den sie selbst 100-fach ernten werden.....im übertragenem Sinn
Fr, 28.09.2018, 15:30 | kamamur

Vitasek-Vranitzky war letzter charismatischer SPÖ-Chef! Ein ebenso begnadeter Verdränger und Leugner wie viele andere Staatskünstler. Vranitzky im Zwielicht klärt über diesen NadelstreifSozi auf.
Fr, 28.09.2018, 15:46 | Freier Mensch

@Crusader:okay,verstanden.Leider hat d.Entwaffnung der Bevölkerung bereits vor ca.3 Jahren begonnen.In AUT wie DEU,bei uns sind Schreckschüssler noch erlaubt,die DEU sind wehrlos!!Das ist Genozid!!
Fr, 28.09.2018, 16:07 | boris

FM,So hilflos sind die Ösis nicht.Trotzdem,optimistisch
bleiben,auch wenn's schwer fällt.
Fr, 28.09.2018, 16:12 | boris

FM,Aus erfahrung weiß ich,daß sich ereignisse
anders entwickeln als von Menschen geplant.
Bitte Kopf nicht ins Sand stecken-:)))))))
Fr, 28.09.2018, 16:59 | Freier Mensch

Tu ich nicht @boris . Bin nur realistisch.Wer von unserer linksindoktrinierten,verzärtelten Jugend sollte den Massen junger starker Nafris denn ernsthaft etwas entgegenhalten.Das sozialist.Hauptziel..
Fr, 28.09.2018, 17:02 | Freier Mensch

..geht leider auf. Man braucht nur 1 + 1 addieren u.schon weiß man,daß ohne Kinder kein demograf.Generationenvertrag möglich ist. Aber Hauptsache Frauenquote + Genderkacke. Alles im Argen.Es ist aus..
Fr, 28.09.2018, 10:24 | boris

Etwas zum nachdenken,als ein Politiker (SK) vor
Richter befragt wurde,woher er ein Vermögen
von 500Millionen€ hatt,war die antwort,,KEINE AHNUNG",d. Politike war v.d.p,Smer,in AT
wäre es SPÖ.
Fr, 28.09.2018, 09:19 | jagoda

wenn eine Person den Weg zum Journalismus einschlägt,muß sie doch einen gewissen Drang zur Wahrheit........in sich tragen.Linke Wege aber sind problematisch.Nicht jeder kann immer in der Lüge leben.
Fr, 28.09.2018, 10:17 | Schau dir mal die "Subventionen" des Falters an ;-)

Wer zahlt wieviel ... ?

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

#LeftsAreTrash
Fr, 28.09.2018, 10:19 | astuga

Das Ideal gab es vielleicht früher (war aber schon damals mehr Anspruch als Wirklichkeit). Heute werden sie gleich direkt zu Auftragsschreibern und polit. Aktivisten herangezogen.
Fr, 28.09.2018, 10:21 | astuga

Bereits Karl Kraus wurde von Journalisten auf der Straße verprügelt die er zuvor kritisiert hatte.
Sa, 29.09.2018, 09:06 | Subvention von linkslinken Medien.

Eine Frechheit, daß wir STANDARD oder FALTER mit unseren Steuern subventionieren und uns dann beschimpfen lassen müssen. Solche Blätter wären längst weg, wenn sie kein Steuergeld bekämen. Bobos kauft.
Fr, 28.09.2018, 08:55 | Aufdecker

Offene Manipulation im orf: w w w.unzensuriert.at/content/0027828-Wieder-ein-ORF-Eklat-Manipulatives-Video-praesentiert-FPOe-Ministerin-als
Fr, 28.09.2018, 09:35 | Unglaubliches Video.

FPÖ muß sofort klagen, Video belegt falschen Zusammenschnitt durch ORF und Lüge der Moderatorin. ORF hetzt und lügt weiter auf frechste Art. Raschest Klage einbringen, sonst verliert FPÖ ihr Gesicht.
Fr, 28.09.2018, 09:59 | fr

Das allerdings ist Manipulation in d.reinsten Form - es ist LÜGE !! Das ist neuerlicjh ein skandalöser Akt d.ORF .Jetzt sollte auch bei Hrn.Kurz die Klingel läuten. Das ist glatter Rechtsbruch. ENDE!!
Fr, 28.09.2018, 10:00 | Und die Linksversiffften werden sich auf einen "Fehler" rausrede

Wie immer, wenn sie beim Lügen erwischt wurden!
#LeftsAreTrash
Fr, 28.09.2018, 07:13 | Linksversiffte können nur lügen!

Tun sie es nicht, bricht ihr Weltbild zusammen!
#LeftsAreTrash
Fr, 28.09.2018, 06:04 | Freier Mensch

Sehr guter Kommentar,Hr.Dr.Unterberger.Was allerdings im ORF abgeht,könnte man d.Kampf zw."mies"u."dreckig"bezeichnen,denn d.Lager ist klar:TIEFLINKS,fast Grün.Es zeigt sich auch,welcher Neid herrscht
Fr, 28.09.2018, 06:01 | Privatisieren, GIS weg dann Lück(g)enpresse weniger

Wo sind da Kurz und Strache bei dieser Lückenpresse? Medienminister Blümel hat keinen
Fernseher (selbst gesagt).Empfehle Ihm den ORF wärmstens damit er schnellstens diesem System die GIS entzieht!
Fr, 28.09.2018, 06:07 | Freier Mensch

So ist es .Eine Zerschlagung u.ein Neuaufbau wäre das Beste.Herr Dr.Unterberger wäre besser f.d.neue Führung als alles,was sich bereits wieder andient...!!Er hat bei div.Medien gezeigt,daß er es kann.
Fr, 28.09.2018, 08:24 | sokrates9

Speziell Strache ist einzige Enttäuschung! Wurde anscheinend von Wolf, den er plötzlich für einen hervorragenden Journalisten hält, umgedreht!
Fr, 28.09.2018, 12:08 | jagoda

völlig richtig und der einzig gangbare Weg.Über ORF - JA und NEIN -soll der Bürger abstimmen dürfen,müssen,sollen... Wer JA wählt darf schauen und zahlen.
Die Medienreform entscheidet ûber Zukunft.
Fr, 28.09.2018, 05:44 | axel01

"Österreich ist eines der reichsten Länder der Welt", eines der Lieblings-Mantras der Linken. Tats. Staatsschulden lt. "Presse": 1.090 Mrd! Wahrscheinlich sogar noch exkl. "Kulturbereicherung".
Fr, 28.09.2018, 06:22 | boris

axel01,Laut gestrigen schmierblatt Heute,besitzt
jeder Österreicher cca,53000€
Fr, 28.09.2018, 06:31 | fr

Hmmm,schade @boris , denn dann bin ich ab sofort kein Österreicher mehr :-(( Naja,ich kann ja in d.Slowakei od.Ungarn anheuern,vielleicht nehmen die auch Ärmere :-))
Fr, 28.09.2018, 10:04 | Und jetzt rechnen wir mal 1,09 Bill diviedert durch 8,2 Mio

Ziehen die 53.000 ab und ....

WOW! Da bleibt dem Österreicher ja soooo vieeel im Börserl!

#LeftsAreTrash
Fr, 28.09.2018, 10:27 | boris

10:04,Schwuptiwupp,ich hab meine 53000
Dankeschön,war mein fehler.-:)))))))))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden